ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Wo sitzt beim E 420 CDI das Batteriesteuergerät? Im Kofferraum ist keines!

Wo sitzt beim E 420 CDI das Batteriesteuergerät? Im Kofferraum ist keines!

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 21. Februar 2019 um 21:20

Normalerweise sitzt das Batteriesteuergerät beim w211 ja im Kofferraum neben der Batterie. Bei meinem 420er ist im Kofferraum keins. Ist das im Beifahrerfußbereich verbaut ? Dort sitzen drei Steuergeräte, eins für die Airmatic, eins für die Signalerfassung des SAM und ein drittes mit der Nummer: 2119820402. Ist dies vielleicht das Steuergerät für die Batterie ?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 1. März 2019 um 10:25

Kurzes Update: Es war die Lichtmaschine selbst, fing gestern an zu rauchen....

Neue ist bestellt.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Wenn du einen Mopf hast (Baujahr???????) dann gibt’s kein BSG mehr. Dann hat dein Auto einen Sensor auf dem Pluspol des Akkus im Kofferraum.

Was dein BF Fußraum angeht, dort sind auf der Fußtrittplatte SAM BF, AIRmatic/ENR, und EGS verbaut sowie die Vorsicherungsdose auf dem Chassis.

Themenstarteram 21. Februar 2019 um 21:53

Ja, ist ein Mopf, Oktober 2006. Die Vorsicherungsdose wird bei ebay auch mal gerne als Batteriesteuergerät bezeichnet, das stimmt ja dann nicht.

Du kennst dich scheinbar aus, bei mir kommt immer mal wieder das rote Batteriesymbol im Display, aber ohne Text und es verschwindet auch schnell wieder. Wenn man sich die Spannung anzeigen lässt, liegt diese meistens bei 14,0 bis 14,1 Volt. Die Spannung fällt aber auch schon mal kurz auf 12,3-12,5. Drei Fehlerquellen habe ich ausgemacht:

- Batteriesteuergerät (gibt es nicht mehr, oder könnte es der Sensor auf dem Pluspol sein ?)

- Lichtmaschinenregler

- Lichtmaschine selbst

Batterie ist noch ziemlich neu und hält auch gut die Spannung.

Wenn ich die Spannung direkt an der Batterie messe und da keine Schwankungen auftreten, ist die Lichtmaschine incl. Regler doch in Ordnung, oder ?

Zitat:

@xfrank schrieb am 21. Februar 2019 um 21:53:38 Uhr:

Ja, ist ein Mopf, Oktober 2006. Die Vorsicherungsdose wird bei ebay auch mal gerne als Batteriesteuergerät bezeichnet, das stimmt ja dann nicht.

Du kennst dich scheinbar aus, bei mir kommt immer mal wieder das rote Batteriesymbol im Display, aber ohne Text und es verschwindet auch schnell wieder. Wenn man sich die Spannung anzeigen lässt, liegt diese meistens bei 14,0 bis 14,1 Volt. Die Spannung fällt aber auch schon mal kurz auf 12,3-12,5. Drei Fehlerquellen habe ich ausgemacht:

- Batteriesteuergerät (gibt es nicht mehr, oder könnte es der Sensor auf dem Pluspol sein ?)

- Lichtmaschinenregler

- Lichtmaschine selbst

Batterie ist noch ziemlich neu und hält auch gut die Spannung.

Wenn ich die Spannung direkt an der Batterie messe und da keine Schwankungen auftreten, ist die Lichtmaschine incl. Regler doch in Ordnung, oder ?

Bei eBay wird alles irgendwie falsch deklariert. Was man da zum Teil an Schnäppchen findet weil die Leute nickt im Ansatz wissen was sie eigentlich verkaufen. Egal.

Lass den Fehlerspeicher auslesen dann hast du einen Ansatz. Wann fällt die denn außer beim anlassen auf 12,x V?

Themenstarteram 21. Februar 2019 um 22:05

Das kommt ganz unregelmäßig während der Fahrt oder auch im Stand und bei unterschiedlichen Drehzahlen. Wenn viele Verbraucher an sind, scheint es öfter zu kommen. Aber immer nur ein paar Sekunden und dann geht Sie wieder auf 14 Volt.

https://www.ebay.de/.../262202570387

"Batteriesteuergerät Steuergerät Batterie"

Der Verkäufer scheint sich ja sehr sicher zu sein, aber danke für deinen Hinweis....

Scheint mir auch so zu sein mit dem Verkäufer. Also normal ist der Einbruch nicht meines Erachtens. Dein Akku hat mit Zündung aus 12,3V oder so, wenn der Generator läuft sollten da immer 13,8-14.1 V anliegen. Deine 12,x V wären ja wie wenn da nichts vom Generator mehr kommt.

Es könnte auch der Freilauf sein wenn der nicht Richtig Funktioniert und nicht immer die Richtige Drehzahl hat dan könnte schon so manchesmal die Kontrolle aufleuchten

Es könnte auch der Freilauf was haben dadurch bekommt er nicht die Richtige Drehzahl und dan kann es schon vorkommen das die Kontrolle kurz mal aufleuchtet

Themenstarteram 21. Februar 2019 um 23:13

Zitat:

@Mercedesw211Kombi schrieb am 21. Februar 2019 um 23:02:26 Uhr:

Es könnte auch der Freilauf was haben dadurch bekommt er nicht die Richtige Drehzahl und dan kann es schon vorkommen das die Kontrolle kurz mal aufleuchtet

Guter Hinweis, könnte sehr gut sein. Werde Morgen nochmal direkt an der Batterie messen, ob dort auch der Spannungsabfall auf 12,x kommt, dann kann es ja nur an der Lichtmaschine liegen. Nur den Freilauf zu wechseln, macht das Sinn ? Dann doch lieber gleich eine überholte Lichtmaschine (Arbeitsaufwand ist ja annähernd gleich.)

Für einmal Fehlerauslesen berechnet mein :) 150 Euronen incl. MwSt., das sind bereits locker die Einbaukosten der Lichtmaschine. Braucht keiner...

Zitat:

@xfrank schrieb am 21. Februar 2019 um 23:13:26 Uhr:

Zitat:

@Mercedesw211Kombi schrieb am 21. Februar 2019 um 23:02:26 Uhr:

Es könnte auch der Freilauf was haben dadurch bekommt er nicht die Richtige Drehzahl und dan kann es schon vorkommen das die Kontrolle kurz mal aufleuchtet

Guter Hinweis, könnte sehr gut sein. Werde Morgen nochmal direkt an der Batterie messen, ob dort auch der Spannungsabfall auf 12,x kommt, dann kann es ja nur an der Lichtmaschine liegen. Nur den Freilauf zu wechseln, macht das Sinn ? Dann doch lieber gleich eine überholte Lichtmaschine (Arbeitsaufwand ist ja annähernd gleich.)

Für einmal Fehlerauslesen berechnet mein :) 150 Euronen incl. MwSt., das sind bereits locker die Einbaukosten der Lichtmaschine. Braucht keiner...

Den Generator kannst du schön mit der SD testen, dann weißt du mehr.

Das mit 150 € kann nicht stimmen, auf keinen Fall. Für Kurztest sind in BRD immer 4 AWs fällig, ohne Rabatt sind es 60-65 €.

Bist Du sicher, daß es nicht auf 13,3-13,5V fällt (das wäre vermutlich normal), sondern wirklich auf 12,3-12,5V?

Sitzt der Batteriesensor nicht am Minuspol? (Die Batteriesteuergerät-Funktionen sind beim Mopf in's SAM Fond gewandert.)

Freilaufriemenscheiben-Wechsel müßte doch deutlich einfacher sein, wenn diese frei von vorne zugänglich ist (falls überhaupt eine mit Freilauf drauf ist):

Keilrippenriemen entspannen und dort runternehmen. Mit Schraubenschlüssel und LiMa-Schlüssel (richtige Variante beachten: Torx oder Vielzahn).

Dieter

Hallo.

 

Den Freilauf kann man einfach testen, wenn der Riemen entspannt ist.

 

Warum tippt hier keiner auf den Laderegler?

 

Da würde ich ansetzen. Der ist nicht teuer und der Aufwand überschaubar.

 

Was hat der denn an Km runter?

 

Nach m. Einschätzung können beim Regler ab 240TKm die Kohlen runter sein.

 

Gruß AWXS

Themenstarteram 22. Februar 2019 um 7:17

Zitat:

@AWXS schrieb am 22. Februar 2019 um 06:36:55 Uhr:

Hallo.

Den Freilauf kann man einfach testen, wenn der Riemen entspannt ist.

Warum tippt hier keiner auf den Laderegler?

Da würde ich ansetzen. Der ist nicht teuer und der Aufwand überschaubar.

Was hat der denn an Km runter?

Nach m. Einschätzung können beim Regler ab 240TKm die Kohlen runter sein.

Gruß AWXS

Es könnte auch der Regler sein, nach den km könnten die Kohlen wirklich runter sein. Wenn der Riemen entspannt ist, macht der Freilauf dann Geräusche ?

Ich habe einen sehr guten Mechaniker, der aber 100 km entfernt wohnt und seine kleine Werkstatt hat. Bisher hat er noch jeden Defekt am Wagen reparieren können. Wenn ich zu Ihm fahre, möchte ich nach Möglichkeit schon alle Ersatzteile dabei haben. Also mit neuem Freilauf und neuem Regler für die Lichtmaschine sollte die Geschichte wieder laufen. Ich nehme lieber ein Teil für 40 Euro mehr mit, als zweimal Termin zu machen und dorthin zu fahren. Ich hoffe, das ist nachvollziehbar.

Danke für alle Hinweise !

Zitat:

@xfrank schrieb am 21. Februar 2019 um 22:05:33 Uhr:

Das kommt ganz unregelmäßig während der Fahrt oder auch im Stand und bei unterschiedlichen Drehzahlen. Wenn viele Verbraucher an sind, scheint es öfter zu kommen. Aber immer nur ein paar Sekunden und dann geht Sie wieder auf 14 Volt.

https://www.ebay.de/.../262202570387

"Batteriesteuergerät Steuergerät Batterie"

Der Verkäufer scheint sich ja sehr sicher zu sein, aber danke für deinen Hinweis....

Es könnte auch ein Masseproblem bestehen. Ja, bei der Laufleistung und der Fahrstrecke, würde ich auch Freilauf (wenn vorhanden) und den Regler wechseln. Je nach Modell der Lima, kann man den Regler im eingebauten Zustand wechseln.

Der Freilauf kann Geräusche verursachen. Prüfen kann man den bei angenommenen Riemen, indem man den Freilauf in eine Richtung dreht und sofort wieder in die andere Richtung. Wenn ein Widerstand zu spüren ist dann sollte er in Ordnung sein. Der dreht nur in einer Richtung und in der entgegengesetzten Richtung muss er blockieren.

 

Wenn der kaputt ist, dann sieht man das normaler Weise am Riementrieb. Der Riemen neigt dann zum Flattern.

 

Andere Dinge die du vielleicht überlegen solltest und mit deinem Mechaniker absprechen solltest:

- wann wurde der Riementrieb das letzte mal nachgesehen?

- Umkenkrollen kontrollieren

- Spannrolle des Riemens in ordnung?

- Riemen, wenn schon älter direkt mit ersetzen

 

Es gibt dazu ganze Wartungssätze, die alle Teile vom Riementrieb enthalten.

 

Gruß AWXS

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Wo sitzt beim E 420 CDI das Batteriesteuergerät? Im Kofferraum ist keines!