ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. wo kommt das Öl her??

wo kommt das Öl her??

Audi A3 8L
Themenstarteram 22. März 2016 um 19:48

Hallo Leute ihr seit meine letzte Hoffnung, ich habe auch schon kein Bock mehr!

Mein Kumpel hat sich ein a3 8l mit dem 1.6 AEH Motor bj1997 geholt, der Öl verbraucht, und derbe Raucht wenn er warm ist, im kaltem Zustand geht noch so, die freie Werkstatt meinte Schaftdichtungen. Ich haben dann Kompression geprüft, ca 10,5 Bar auf allen Zylindern, habe dann die Schaftdichtungen neu gemacht, ohne Verbesserung, dann ist mir aufgefallen das der Schlauch der Ventildeckel Entlüftung ein Riss hatte, Schlauch wurde erneuert, Fehler immer noch da, dann hatte ich den Zylinderkopf im Verdacht, weil der Wagen immer wenn der warm ist am Rauchen war und Öl gefressen hat, Kopf runter und an der Zylinderkopfdichtung könnte man nicht erkennen das die irgendwo durch war, Verdacht Riss im Kopf. So jetzt hat mein Kumpel ne anderen Motor besorgt aus dem Golf 4 der ca. 160000 gelaufen hatte, Motor verbaut, und ihr glaubst nicht das gleiche Symptom????

Das Öl kommt definitiv irgendwo vom Einlassventil oder Ansaugkrümmer, nur ich weis nicht von wo das sch**s Öl herkommt.

Ich hoffe es könnte mir jemand ne Tip geben in welche Richtung ich suchen muss.

Danke

Ähnliche Themen
16 Antworten

Ölverbrauch beim 1,6er liegt leider sehr oft an defekten Kolbenringen, auch wenn die Kompression in Ordnung ist. Ist ein Bekanntes Problem, wenn die Schaftdichtungen okay sind, würde ich mal die Kolbenringe wechseln.

Themenstarteram 23. März 2016 um 18:09

Es ist jetzt ne andere Motor verbaut, der genau die selben Probleme macht, ich kann's mir nicht vorstellen, das da auch die Kolbenringe defekt sein sollen, zumal das Öl ja über die Einlassventile rein kommt. Heute habe ich den Ansaugkrümmer wieder abgebaut und siehe da die Ventile die zu waren (3) stand Öl, und nicht gerade wenig. Kann es den sein das die Abgasanlage ne Stau Druck hat und dadurch hohe Druck im Ventiltrieb entsteht so das, das Öl durch die Schaftdichtungen gedrückt wird??

Ist der ganze Motor neu also auch der Zylinderkopf oder habt ihr da den alten verbaut? Also ich glaube wenn der Staudruck so hoch wäre das es dir durch die Ventilschaftdichtungen drückt, hättest du auch zu viel Druck in der Kurbelgehäuseentlüftung. Könntest du auch mal schauen was dir so an Druck aus dem Öl-Deckel entgegen kommt, außerdem würde ich dann mal drauf tippen das er dann nicht mehr so Rund läuft. Aufgrund der genannten Laufleistung von 160.000 tkm würde ich weiterhin drauf tippen das die Kolbenringe platt sind, könnte nämlich auch unverbranntes Öl sein was dir in die Auslassventile gedrückt wird. Oder aber an den Ventilschaftdichtungen ist doch etwas nicht in Ordnung.

Themenstarteram 24. März 2016 um 20:22

Es wurde kompletter Motor eingebaut, das einzige was ich von altem übernommen habe Ansaugkrümmer mit Drosselklappe, abgaskrümmer, und halt Lichtmaschine und so. Also wenn ich den Öldeckel bei laufendem Motor aufmache, bläst der etwas raus aber ich würde nicht sagen das es viel ist. Und der Motor selber der läuft rund, kein bocken oder sonst was. Werde morgen den Kat und so los machen und gucken ob da was faul ist. Den es kann doch nicht sein das der Motor auch platt ist und genau die gleichen Symptome aufweist.

Sein könnte das leider schon wenn es die Kolbenringe sind, musste nur mal nach 1,6er und Öl-Verbrauch suchen, das haben leider sehr viele gerade bei der Laufleistung. Mal in den Kat zu schauen ist eine gute Idee, aber wie gesagt hättest du da wirklich zu viel Gegendruck vermute ich mal würde der Wagen gar nicht laufen. Bevor du dir die Mühe machst und den Kat abbaust würde ich noch schauen ob der Öl-Abscheider von der Kurbelgehäuseentlüftung intakt ist. Normalerweise geht doch eine Leitung davon ab zum Ansaugtrakt, nicht das er dir das Öl darüber einsaugt! Eigentlich müsstest du dann aber auch Öl in der Ansaugbrücke haben.

Hat der Motor noch durchgehend mehr als 10Bar Kompression, wenn die Kolbenringe verschlissen sind?

Wie ändert sich die Kompression von kaltem zu warmen Motor?

Wäre ein anderes Öl, bzw. eine andere Viskosität hilfreich?

Sind alle Schläuche im Motorraum ok? Porösität nach vielen Jahren ist da immer ein Problem.

Funktioniert die Kurbelgehäuseentlüftung noch (steht oben auch), oder ist die dicht? Das könnte ähnliche Probleme verursachen.

Viel Glück!

Themenstarteram 25. März 2016 um 11:38

Den Ansaugschlauch und den ÖlAbscheider habe ich auch schon neu gemacht, weil ich das auch schon im Verdacht hatte, Kompression ist im kalten und warmen Zustand 10,5 bar. Aber wenn's die Kolbenringe wären, würde ich es doch an der Kompression sehen und er würde doch das Öl auch nicht über die Schaftdichtungen drücken oder doch ??

Nein du hast ja mehrere Ringe drin, einer davon ist der Kompressionsring der muss aber nicht kaputt sein wenn der Ölabstreifring hin ist. Bei dem Test mit dem Öltropfen im Zylinder test man eher die Kompressions- als die die Ölabstreifringe. Hat angeblich was mit den Aluminium Laufbuchsen im 1.6er zu tun das die Öhringen teils schon bei 120tkm hin sind. Ich denke im Prinzip bleibt dir nichts anderes übrig als den Motor komplett zu zerlegen. Wenn die KGE in Ordnung ist stimmt entweder was mit den Ventilschäften, Ventilsitz oder eben den Kolbenringen nicht. Nach all dem was man so liest sind es beim 1.6 er eben fast immer die Kolbenringe. Außerdem glaub ich das über ne defekte KGE nicht solche Verbrauchsmengen möglich wären und da der Wagen nun mal keinen Turbo hat bleiben ja nicht so viele Möglichkeiten.

Themenstarteram 25. März 2016 um 19:58

Das es mehrere Ringe sind ist mir schon klar, bloß kann es mir einer erklären warum das Öl vom Einlassventilen steht, wenn die Kolbenringe Schrott sein sollen, dann würde er das Öl über die Kolbenringe ziehen oder nicht? Wie kommt das Öl dahin??

Du hast schon nicht Unrecht, mit dem Einlasventil ist schon etwas merkwürdig nur treten soweit man es ließt Schäden an den Kolbenringen am häufigsten auf somit wäre es auch die wahrscheinlichste Erklärung wenn zwei Motoren den selben Fehler aufweisen. Hast du dir die Ansaugbrücke mal von innen angeschaut? Steht die evtl voller Öl? Auch wenn ich mir nicht erklären könnte wo das herkommen soll.

Zitat:

@The-Brad schrieb am 27. März 2016 um 22:45:59 Uhr:

Hast du dir die Ansaugbrücke mal von innen angeschaut? Steht die evtl voller Öl? Auch wenn ich mir nicht erklären könnte wo das herkommen soll.

Z.B. wenn mehr Öl durch die Kurbelgehäuseentlüftung kommt, als der Motor verbrennen kann.

Zitat:

@Cabrioracer-Tr schrieb am 29. März 2016 um 10:18:06 Uhr:

 

Z.B. wenn mehr Öl durch die Kurbelgehäuseentlüftung kommt, als der Motor verbrennen kann.

Schon klar, bloß sollte das über den Ölabscheider eigentlich ja gar nicht gehen, zumal der ja neu sein soll. Möglich wäre es natürlich dennoch, daher auch meine Frage wie die Ansaugbrücke aussieht.

Themenstarteram 30. März 2016 um 11:20

Also der Ölabscheider ist neu, die Ansaugbrücke selber ist etwas ölig ja das Stück kurz vom Einlassventilen ist ziemlich verölt, aber das Öl kommt nicht durch den Ölabscheider.

Die KGE ist die einzige Stelle über die die Ansaugbrücke Öl ziehen kann, ein minimaler Ölfilm wäre nicht mal weiter bedenklich bzw. durchaus möglich. Wenn du aber vor einem Zylinder Öl in der Ansaugbrücke stehen hast, kommen wieder nur die Ventilschaftdichtungen oder die Ölabstreifringe in Frage. Außer natürlich du hast nen Riss im Ventilsitz. Defekte Ölabstreifringe können auch dazu führen das du Öl in der Ansaugbrücke stehen hast, zumindest ließt man das durchaus in Foren von anderen Autoherstellern.

Mal ne andere Frage wie hoch ist denn dein Öl-Verbrauch auf 1000 km?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. wo kommt das Öl her??