ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Wo ist Handwäsche eigentlich noch erlaubt?

Wo ist Handwäsche eigentlich noch erlaubt?

Themenstarteram 10. März 2008 um 19:18

Selbst in einer SB-Waschbox ist Handwäsche verboten. Der Betreiber hatte mich ermahnt da ich mein Auto abgesprüht hatte und dann mit meinem Schwamm und Schampoo mein Auto per Hand gewaschen hatte.

Eine Suche im Internet bestätigt das auch an allen SB-Waschboxen die Handwäsche verboten ist. Also praktisch muß man da die Schaumkratzbürste verwenden und darf noch nicht mal seinen eigenen Schwamm benutzen.

Wie es so aussieht darf man sein Auto nirgends wo mehr mit dem eigenen Schwamm waschen und muß sich erzwungenerweise in einer Waschanlage oder in der SB-Waschbox mit der Kratzürste Kratzer in den Lack machen.

Ich frage mich mittlerweile was das hier für ein Land ist wo nur noch Verbote bestehen und man noch nicht mal mehr sein Auto per Hand waschen darf ? Dann sollte es auch verboten werden Schwämme und Autoschampoo in den Geschäften zu verkaufen wenn man das Zeugs sowieso nirgenswo benutzen darf.

Jetzt frage ich mich aller ernstes wo ihr eure Autos eigenlich legal waschen tut?

Ähnliche Themen
145 Antworten

In der Waschbox. Bei uns gibt es einige Waschboxen wo kein "Aufpasser" herum steht. Und wo kein Richter, da kein Henker. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Mensch_Maier

Ich frage mich mittlerweile was das hier für ein Land ist wo nur noch Verbote bestehen und man noch nicht mal mehr sein Auto per Hand waschen darf

:rolleyes:

am besten bringst du noch direkt deinen eigenen staubsauger und dein eigenes putzwasser mit in die sb-waschbox.....

was erwartest du eigentlich? dass die betreiber darüber nicht erfreut sind, wenn sich jeder sein eigenes zeug mitbringt, sollte ja wohl klar sein...ebenso, dass du in der zeit, wo du mit deinem schwamm das auto wäscht, einem anderen den platz am hochdruckreiniger wegnimmst, und der betreiber hier auch wieder verlust macht...

Zitat:

Original geschrieben von Mensch_Maier

Jetzt frage ich mich aller ernstes wo ihr eure Autos eigenlich legal waschen tut?

waschanlage an der tankstelle oder bei mir im hof...

 

es soll wohl auch einige SB-Waschplatz Betreiber geben die mit sich reden lassen....

Z.b. wenn man mal hingeht und fragt ob man außerhalb der "Stoßzeiten" mit seinem eigenen schwamm/waschhandschuh waschen kann, also dann wenn man keinem die box für lange zeit blockiert oder so.

Wenn man dem Besitzer/Pächter halbwegs vernünftig kommt sollte dies meistens auch kein problem sein.

Wenn man die boxen über längere zeit blockiert und er durch die handwäsche kein geld einnimmt, ist es klar das er dagegen ist.

Also das iss ja wohl unglaublich - warum fahre ich den in eine SB Waschbox? Richtig um das Auto schonen mit der Hand zu reinigen - mit den scheißdrecks Bürsten die einige sogar zur Unterbodenwäsch nutzen ist das wohl kaum möglich. Ich würde mir nicht sagen lassen, das ich nicht mit nem Schwam waschen darf - dann verliert er mich halt als Kunden!

Auf der anderen Seite sollte man natürlich aus Rücksicht auf andere nicht im Samastags morgens Waschrausch anfangen hier genüßlich mit dem Zahnbürstchen rumzuhantieren...

Themenstarteram 11. März 2008 um 14:26

Das ist nicht nur unglaublich, sondern wahr ;-) Wenn es wenigstens die Möglichkeit geben würde das Auto dann auf dem Platz außerhalb der Waschbox mit dem Schwamm zu waschen, aber das ist auch nicht möglich.

Dank unseren Grünen ist es verboten das Auto dort zu waschen wo kein Ablauf ohne Ölabscheider ist, das heißt auch nicht auf einem Privatgelände und wird mit sehr empfindlichen Strafen geahndet. Naja, am deutschen Wesen soll die Welt genesen.

Vielleicht kommt ja noch einer drauf zu erzählen das man selbst schuld ist und sich kein silbernes Auto gekauft hat wo man die Schlieren von den Waschbürsten oder einer Waschanlage nicht so schnell sieht ;-)

Übrigends dauert das Auto mit dem Schwamm zu Schamponieren genauso lange wie mit der Waschbürste und da müssen andere nicht länger Warten. Das einzige ist das der Pächter/Betreiber einen Euro weniger verdient am Handwäscher.

Handwäsche ist grundsätzlich verboten und wo mir das gesagt worden ist waren alle anderen Boxen leer und nicht während einer Stoßzeit. Beim nächsten neuen Auto muß man dann beim Händler halt noch verhandeln das man sein Auto welches man bei ihm erwirbt dann auch dort waschen darf.

Zitat:

Original geschrieben von Mensch_Maier

Dank unseren Grünen ist es verboten das Auto dort zu waschen wo kein Ablauf ohne Ölabscheider ist, das heißt auch nicht auf einem Privatgelände und wird mit sehr empfindlichen Strafen geahndet.

:rolleyes:

diese regelung gabs schon vor den grünen....außerdem kann diese regelung jede ortsgemeinde für sich selbst bestimmen, was wiederrum bedeuted, das man in vielen gemeinden sehrwohl zuhause das auto waschen darf (wenn auch an an auflagen wie biologisch unbedenkliche waschzusätze usw. gebunden).

Zitat:

Original geschrieben von Heizölgaser

Also das iss ja wohl unglaublich - warum fahre ich den in eine SB Waschbox? Richtig um das Auto schonen mit der Hand zu reinigen - mit den scheißdrecks Bürsten die einige sogar zur Unterbodenwäsch nutzen ist das wohl kaum möglich. Ich würde mir nicht sagen lassen, das ich nicht mit nem Schwam waschen darf - dann verliert er mich halt als Kunden!

Seh ich auch so. Ich ignorier immer die Schilder von wegen keine Handwäsche. 1 Betreiber hat mich mal dumm angemacht. Das war dann mein letzter Besuch bei der Anlage. Seit dem geh ich zu ner anderen Anlage und dort hat mich der Betreiber noch net vollgequatscht. Ich mein, wenn ich keine Hand anlegen darf, wirds Auto eh nicht sauber und dann brauch ich auch nicht in so ne Box...

Ich putze mein Auto immer vor dem Haus :D

Die drohende Strafe (falls sie mir mal drohen sollte) habe ich bereits mehrfach eingespart :D

Gruß

Berni

- meins wasche ich auf meinem Grundstück mit ein Paar Spritzern biologisch abbaubarem Autoshampoo im Wasser.

Ölabscheider brauche ich keinen, da mein Lack seit 204400Km noch kein Öl verliert das ins Grundwasser gelangen könnte:D, ich mache ja keine Motorwäsche, schließlich will ich mir nicht meinen eigenen Grund und Boden verseuchen!

Wenn sich irgendwann mal irgendein Ordnungsamt oder ähnliches daran stören sollte, kloppe ich mir vier Pfähle in den Boden, hänge alles mit Planen ab und dann sollen Die mir mal nachweisen was ich dahinter gemacht habe....

Falls wirklich jemand echte Probleme mit dem Nachbarn hat, einfach mal das Auto bei Regen nur mit 'nem Schwamm aber ohne Shampoo abreiben, wenn der Lack schön gepflegt ist, (Wachs), dann erzielt man auch kein schlechtes Ergebnis, weil Regenwasser sehr "weiches" Wasser ist. Eine absolut kostengünstige Angelegenheit und der Nachbar kocht vor Wut.

Strafe gibt's da auch keine, man hat ja nur das Regenwasser vom Auto gewischt und das ist nicht verboten:p.

M.f.G. Sachse69

Ich putze unser auto immer an ner öffentlichen straße (spielstraße) mit regenwasser, weichem schwamm und KEIN shampoo. eine kripo beamtin hatte gesagt, das man die dürfte, und wer kümmert sich schon in ner großen stadt wie hamburg un so ne "kleinigkeit":D?

wenn irgendjemand von ner behörde was sagen würde, das ich dies nicht dürffe, würde ich fragen ob er nen schluck vom wasser haben möchte :D, da nichts drinn is, was soll ich befürchten ?

Ich dachte das man auf Privatgrundstück Autowaschen darf nur nicht auf Öffentlichen Straßen oder Grundstücken.

Wer hat schon einen Ölabscheider und wofür auch jahrzehntelang lang haben alle ihre Autos

Zuhause vorm Haus gewaschen.

ICh verstehe einfach nicht, weshalb ich einen Ölabscheider brauche, wenn ich meinen Lack reinige?!

Wie schon ein Vorredner sagte, macht man ja keine Motorwäsche im HEimischen Garten.

und ob ich nun mein Auto mit dem Schlauch im Garten abspühle, oder ob der REgen selbiges tut, macht doch vom Grundprinzip keinen Unterschied. Oder sind die Deutschen Straßen jetzt auch alle mit Ölabscheidern ausgestattet :)

Zitat:

Original geschrieben von magic_mp

macht doch vom Grundprinzip keinen Unterschied.

doch!

denn der regen ist ein unvermeidbares ereigniss....das waschen per schlauch und der damit verbundene schadstoffeintrag in die umwelt sind sehrwohl vermeidbar!

hallo, in dortmund z.b. ist wagen waschen vor der haustür erlaubt! allerdings ohne aggressive zusätze u. ohne hochdruckreiniger . frag doch einfach mal bei deiner stadtverwaltung nach. mfg u. viel glück

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Wo ist Handwäsche eigentlich noch erlaubt?