ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Byebye Handwäsche im Winter

Byebye Handwäsche im Winter

Themenstarteram 29. November 2013 um 21:31

Hallo zusammen,

heute hatten wir hier in der Region Stuttgart ca. 6°C. Da habe ich noch mal die Möglichkeit genutzt den Wagen von aussen an einer SB-Waschanlage mit dem Hochdruckreiniger abzudampfen und den gröbsten Dreck zu entfernen. Habe eine Garage, somit muss ich mir keine Gedanken machen, das mir irgendetwas festfriert. In der kalten Jahreszeit habe ich es mir abgewöhnt intensiv zu waschen, da das Ergebnis nur von sehr kurzer Dauer und in keinem Verhältnis zum Aufwand steht und weil ich mich auch bereits einmal übelst erkältet habe. :)

Innen sieht das natürlich anders. Da sauge ich mind. 1 mal am Wochenende kurz durch und befreie das Armaturenbrett vom Staub. Scheiben reinigen von Innen und Aussen gehört mit dazu, sowie die Gummidichtungen mit einem Pflegestift behandeln. Das entspricht zwar nicht im mindesten meinem Verständnis von einem sauberen und gepflegten Wagen, aber im Winter muss man Kompromisse eingehen.

Wie geht ihr vor? Lasst ihr im Winter die Aussenwäsche ganz bleiben, oder haltet ihr es ähnlich wie ich?

Grüße

Zlatan

Beste Antwort im Thema

Die einen waschen im Winter ihr Fahrzeug, die anderen nörgeln aus Langeweile im Internet rum... so hat jeder sein Hobby und alle sind zufrieden :cool:

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Das Auto zu waschen ist im Winter natürlich besonders wichtig. Vor allem wenn demnächst Salz gestreut wird. Wenn's richtig kalt ist, wasche ich auch nicht von Hand. Festgefrorene Finger und eine einwöchige Erkältung sind mir das nicht wert. Allerdings fahre ich grundsätzlich nicht mehr in Portalanlagen, sondern suche nur eine bestimmte Waschstraße auf, von der ich weiß, dass dort schonend und ohne allzu aggressiver Chemie gewaschen wird. Bisher haben meine Autos die Winterpflege auf diese Art immer ganz gut überstanden. Durchgängige Handwäschen im Winter sind nur was für ganz hartgesottene Pflegefreaks. ;)

Auch im Winter gibt es meist einige/genügend Tage mit Plusgraden.

Wenn es zeitlich passt, wird von Hand gewaschen.

So lange der Hochdruckreiniger in der SB-Box nicht eingefroren ist wird Handwäsche gemacht. Bei Temperaturen nahe der 0 Grad ziehe ich entsprechend warme Thermo-Klamotten an, habe mir dabei noch nie eine Erkältung aufgesackt.

Nichts geht über eine extra Winterkiste...

Themenstarteram 29. November 2013 um 23:50

Danke für den Link. :)

Tja, so ist das halt, wenn man müde im Forum abhängt. Die Suche zu benutzen ist mir irgendwie nicht eingefallen.

Respekt an alle, die sich im Winter die Mühe machen, mit der Hand zu waschen.

 

Grüße

Zlatan

Ich hab das mit der schweren Erkältung noch nicht verstanden. :confused:

Geht ihr im Winter nie raus? Oder wascht ihr aus Prinzip nur im T- Shirt und mit Badelatschen?

Ab 2° Celsius wird der Wagen sorgfältig von Hand gewaschen. Als Oberbekleidung reichen mir persönlich zwei Sweatshirts aus. So kabe ich ausreichend Bewegungsfreiheit und nicht die Gefahr, daß ich mit Reißverschluss oder Knöpfen den Lack beschädige.

Gegen zu kalte Hände nehme ich von zu Haus warmes Wasser in den Grit Guard Eimern mit zu Waschbox.

Jemand, der schnell kalte Hände kriegt, kann auch Latexhandschuhe beim Waschen und Microfaser Handschuhe beim Tocknen und Detailen anziehen.

Das Ergebnis hält, je nach Witterung, meistens zwar nicht so lange an, aber ich hatte Bewegung an der frischen Luft und habe das positive Gefühl meinem Wagen etwas Gutes getan zu haben.

Zitat:

Original geschrieben von 8bex

Ich hab das mit der schweren Erkältung noch nicht verstanden. :confused:

Geht ihr im Winter nie raus? Oder wascht ihr aus Prinzip nur im T- Shirt und mit Badelatschen?

Ab 2° Celsius wird der Wagen sorgfältig von Hand gewaschen. Als Oberbekleidung reichen mir persönlich zwei Sweatshirts aus.

Ich habe früher im Winter auch immer draußen gewerkelt, Auto gewaschen oder was auch immer gemacht. Bei der jetzigen Arbeit muss ich den ganzen Tag in einer überheizten Halle arbeiten (Kollegin friert immer und dreht die Heizung auf Anschlag, 36 Grad :eek: ) und erstens habe ich abends keine Lust mehr was zu machen, zweitens verweichlicht man dadurch zusehens. Während ich früher auch im Winter mit T-Shirt draußen rum gelaufen bin, friere ich mir heute schon bei +5 Grad und Jacke einen ab :rolleyes:

Alleine aus dem Grund fahre ich im Winter nur an die SB Box und gehe mit der Lanze drüber (Handwäsche verboten).

Im Winter wird mit der Lanze häufig der Schmutz und das Salz abgespült, mehrmals die Woche, jedoch nur kurz für eine Münze.

Keine komplette Wäsche jedesmal. Ich wasche in der SB Box bis -10°C, dann macht das aber wirklich keinen Spaß mehr.

Jedoch bin ich kein Eimerwäscher. Das wäre mir mir schon bei +5°C viel zu kalt.

Das ganze Jahr über wird regelmäßig gewaschen, das ist eine Berufskrankheit :-)

Vielleicht bin ich auch berufsbedingt da etwas "abgehärtet". Ich arbeite seit über 12 Jahren bei bofrost, habe ständig die tiefgekühlten Produkte in den Händen und bin auch im Winter den ganzen Tag draußen unterwegs.

Ich hatte mal einen Nachbarn, der arbeitete den ganzen Tag bei konstant 5°C in der Produktion. Er kam am WE immer mit seinem Overall und schlüpfe in seine vor dem Haus stehenden Schuhe, auch im tiefsten Winter. Der war in dieser Beziehung wirklich schmerzfrei.:)

Die letzten 2 Wochen ist es sowieso jeden Tag nass und die Straßen sind extrem dreckig. Nach der Wäsche reichen 5 km Fahrt und schon ist das Auto genauso dreckig wie vorher. Von daher reichts eigentlich aus, wenn man alle paar Tage den groben Dreck absprüht und alle 2-3 Wochen mal richtig wäscht. Ein dreckiges Auto ist eben z.Zt. nicht zu vermeiden. Außer man holt den Wagen erst gar nicht aus der Garage. ;)

Da kommt ein "Winterauto" günstiger! ;) 

lol Handwäsche im Winter... HALLO?! Genießt die kalte Jahreszeit und entspannt euch mit der Familie im Warmen und lasst das Auto Auto sein. Was bringt da einem die Handwäsche wenn nach nicht mal 150m bereits der erste Dreck wieder auf dem Auto sitzt?

Der Wagen ist dadurch nicht viel besser geschützt und wer Angst vor dem Salz hat, sollte seine Karre zu Hause stehen lassen und mit dem Fahrrad fahren. Das Auto wird sicher nicht vor sich hin gammeln wenn ihr den regelmäßig nur grob abkärchert :)

Ich denke, dass es lackschonender ist, den Wagen im Winter so selten wie möglich zu waschen. Denn auch die sorgfältigste Handwäsche hinterlässt ihre Spuren. Kommen jetzt noch angebackene Salzkrusten dazu, wird es IMHO noch schlimer. Wie hier schon erwähnt wurde, reichen teilweise ein paar KM aus und der Karren sieht aus wie vorher.

Und ob das Salz nun drei Stunden oder zehn Tage alt ist, interessiert den intakten Lack auch nicht. Was soll das Salz da schon verursachen? Es sieht einzig und alleine sch..... aus.

Sicher wasche ich den Wagen auch alle paar Wochen, aber lange nicht so häufig wie im Sommer......

Deine Antwort
Ähnliche Themen