ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Wo ist das Motoröl hin?

Wo ist das Motoröl hin?

Ford Focus Mk2

Hallo in die Runde!

Habe gerade einen Turnier MK2 mit der 1,8 Liter Maschine und 125PS bekommen.

Baujahr September 2005 und ca. 136.000 km runter laut Tacho.

Mein Problem; gestern schon mal 1,5 Liter Öl nachgefüllt. Hatte leider beim Start (Abholung) nicht reingeschaut betreffs Ölstand - warum auch immer. Zu Hause angekommen waren dann 250 km abgespult und halt nachgefüllt.

Heute abend - nach 110 km - schon wieder ca. 0,7 Liter nachgefüllt. Das Fahrzeug stand beide mal auf der gleichen Fläche. Dazu muss ich noch schreiben - das Anfahren macht nicht 100%ig Spaß - muss da mit dem Gas ein wenig spielen. Habe bestimmt schon einige Fahrzeuge bewegt in meinem bisherigen Autofahrerleben.

Was bei dem Auto dazukommt - das Kühlwasser bleibt bei max 70° - wärmer wird es nicht und demzufolge liegt auch die Leerlaufdrehzahl meist nur knapp unter 1000 U/min.

Gibt es in Bezug auf Öl da irgendwelche typische Fehlerquellen? Abgase sehen aus dem Auto her normal aus und auf dem Boden ist auch nichts zu finden.

Danke für sachliche Hinweise - wenn denn aus der Entfernung möglich!

Gruß Gunder

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@raford schrieb am 13. November 2020 um 21:06:07 Uhr:

Schau mal ob sich im Luftfilter-Kasten Öl ansammelt. Dort wird die Kurbelgehäuse Entlüftung hin geführt

...

Nicht ganz richtig so.

Im Luftfilterkasten kommt die Entlüftung vom Ventildeckel an.

Die Kurbelgehäuse-Entlüftung geht in die Ansaug-Brücke.

Der Schlauch ist beim 1.8er / 2.0er nicht zu sehen, hinter der Ansaugbrücke.

Hatte ich schon bei 2 1.8ern, das das Ventil der Kurbelgehäuse - Entlüftung defekt war.

Kann man gut feststellen:

Luftschlauch an der Drosselklappe ab, DK öffnen (Zündung an und Helfer voll aufs Gas, nat. nicht bei laufendem Motor), mit Lampe in die Ansaugbrücke schauen. Wenn unten Öl drinn steht, ist das Ventil defekt.

Wer viel (sparsam) mit Schubabschaltung verstärkt das Problem noch.

Dieses Öl wird nat. auch mit angesaugt und "verfeuert"...

Wenn die Ansaugbrücke trocken ist, sind wohl die Kolbenringe hinne...

Das Teil zu wechseln (incl. Schlauch, der auch gern altert) hab ich beim 2. mal in 3 Stunden (gemütlich, und das beim MK2 C-Max, wo noch weniger Platz ist) gemacht. Beim ersten mal hab ich das Ventil nur gereinigt, hatte aber nicht lange Freude damit.

Anbei mal noch ein Bild, wo der Schlauch ist (abgeschraubte Ansaug-Brücke)

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Schau mal ob sich im Luftfilter-Kasten Öl ansammelt. Dort wird die Kurbelgehäuse Entlüftung hin geführt. Wenn er da Öl rausdrückt kommt es im Luftfilterkasten an. Hatte ich auch mal, nach einem halben Jahr war der Motor hin. Wenn du Gas gibst achte mal auf die Abgasfarbe, dunkelblau ist Öl.

Kolbenringe verkokt.

Danke euch - ich schaue morgen mal nach betreffs Kurbelgehäuse.

Gunder

Das Öl hat wahrscheinlich der Motor mit durchgebrannt. Typisches Problem bei dem Mazda-Aggregat.

Zitat:

@raford schrieb am 13. November 2020 um 21:06:07 Uhr:

Schau mal ob sich im Luftfilter-Kasten Öl ansammelt. Dort wird die Kurbelgehäuse Entlüftung hin geführt

...

Nicht ganz richtig so.

Im Luftfilterkasten kommt die Entlüftung vom Ventildeckel an.

Die Kurbelgehäuse-Entlüftung geht in die Ansaug-Brücke.

Der Schlauch ist beim 1.8er / 2.0er nicht zu sehen, hinter der Ansaugbrücke.

Hatte ich schon bei 2 1.8ern, das das Ventil der Kurbelgehäuse - Entlüftung defekt war.

Kann man gut feststellen:

Luftschlauch an der Drosselklappe ab, DK öffnen (Zündung an und Helfer voll aufs Gas, nat. nicht bei laufendem Motor), mit Lampe in die Ansaugbrücke schauen. Wenn unten Öl drinn steht, ist das Ventil defekt.

Wer viel (sparsam) mit Schubabschaltung verstärkt das Problem noch.

Dieses Öl wird nat. auch mit angesaugt und "verfeuert"...

Wenn die Ansaugbrücke trocken ist, sind wohl die Kolbenringe hinne...

Das Teil zu wechseln (incl. Schlauch, der auch gern altert) hab ich beim 2. mal in 3 Stunden (gemütlich, und das beim MK2 C-Max, wo noch weniger Platz ist) gemacht. Beim ersten mal hab ich das Ventil nur gereinigt, hatte aber nicht lange Freude damit.

Anbei mal noch ein Bild, wo der Schlauch ist (abgeschraubte Ansaug-Brücke)

Ansaugbrücke 1.8er

Hallo und guten Tag,

bitte einmal folgendes durchführen:

Wagen warmfahren, so etwa 20 bis 30 km. Dann Fahrzeug auf dem Platz

abstellen, wo Ölstand gemessen wird.

Nach ca. 15 Minuten Ölpeilstab herausziehen und nachsehen.

Vermutlich wird der Ölstand auf Min. angezeigt. Peilstab wieder

einstecken und über Nacht Wagen so stehenlassen.

Morgens dann nochmals prüfen und den dann angezeigten Ölstand einmal

mitteilen.

Bei meinem 1,8er muß ich es immer so machen, da sonst kein korrekter Ölstand

angzeigt wird.

MfG

Der Heidjer

Zitat:

@Der Heidjer schrieb am 14. November 2020 um 14:30:12 Uhr:

...

Bei meinem 1,8er muß ich es immer so machen, da sonst kein korrekter Ölstand

angzeigt wird.

Das kenn ich von meinem auch. Ich vermute, das liegt an dem "verdrehten" Meßstab.

Ich helfe mir immer, das ich den eingesteckten Stab 1-2 Runden drehe am Griff, schon

sieht es ganz anders aus :confused:

Danke für eure Rückinformationen!

Gruß Gunder

Zitat:

@raford schrieb am 13. November 2020 um 21:06:07 Uhr:

Schau mal ob sich im Luftfilter-Kasten Öl ansammelt. Dort wird die Kurbelgehäuse Entlüftung hin geführt

...

 

.........Hatte ich schon bei 2 1.8ern, das das Ventil der Kurbelgehäuse - Entlüftung defekt war.

Kannst du mir evtl auch sagen wo genau dieses Kurbelgehäuse - Entlüftungs Ventil sitzt?

Ich habe dort sehr viel Öl drinnen und möchte das lieber erneuert haben!

Was mache ich mit dem Öl welches sich dort drinnen befindet bzw wie bekomme ich es raus?

Hoffe man kann es auf dem angehängten Bild erkennen.

Danke

BlickdurchdieDK

das Ventil sitzt hinter dem Ansaugkrüpmmer, der ausgebaut werden muss. Wenn du ihn ausgebaut hast kannst du auch versuchen ob du das Öl rausbekommst (zB. auslaufen lassen).

Das Ventil kann man sehen, wenn man zwischen dem ganz rechten und dem nächsten Zylinder durch die Ansaugbrücke schaut (von vorn gesehen auf den Motor). Ist so ein orangenes Plastik - Teil (im Bild besser zu sehen). Also kein einfaches rankommen.

Eine Schraube vom Ansaugtrackt ist von unten zu lösen. Da kann (muss) man auch gleich den Stecker mit abmachen, welcher unten dranne ist. Auch nicht zu vergessen: Der Stecker zum Klopfsensor ist links hinter der Brücke gesteckt und an selbiger eingeklipst, muss auch ab. Drosselklappe abschrauben und beseite "drücken", diese hängt am Kühlkreislauf. Einspritzdüsen müssen auch raus, sind aber nur 2 Schrauben, dann kann man die ganze Einspritz-Brücke nach oben legen. Beim C-Max bei mir zwingend erforderlich, beim Turnier auch empfehlendswert wegen "Baufreiheit".

Beim Turnier kann der "Stutzen", welcher vom AGR kommt drann bleiben.

Auch liegt da noch ein Kühlwasser-Schlauch zwischen der Brücke und dem Schlauch vom Ventil zur Brücke.

Ich würde empfehlen, vor der Arbeit neue Dichtungen für Ansaugkrümmer und Einspritzdüsen zu besorgen (Tip: Wütschner Autoteile ist sehr gut im Preis). Sind so alles "kann wieder dichtwerden" - Artikel, aber bevor man 2x schraubt...

Ich hab die Ansaug-Brücke im ausgebauten Zustand erstmal mit der DK-Öffnung nach unten auf nen Eimer gestellt, da läuft schon ordentlich was raus. Dann mit Bremsenreiniger gut ausgespült (und dann über Nacht liegen lassen wegens der Dämpfe, war eh Feierabend und Zeit war auch).

So mal zum testen, ob es das KW-Gehäuse-Ventil ist:

Ölmessstab ein Stück herausziehen um schon mal bissel Druck aus dem Kurbelgehäuse zu nehmen (und locker einen Lappen oder Schwamm drumm wickeln oder so) und das Auto ohne Schubabschaltung fahren (also anstatt "Fuß vom Gas" } Gang raus und Leerlauf und rollen lassen). Wenn du da schon einen Unterschied beim Anfahren oder nach bergab merkst, dann könnte eine Schrauberei lohnen....

Bekommst den Motor wohl eh kaum noch unter 1L / TKM, aber das ist ja bekannt (und selbst Autohersteller schreiben heute bei neuen Motoren schon ins Handbuch, das 1L noch normal ist, kenne ich vom Honda Accord 2.0, ist ja fast die gleiche Maschine, oder selbst Porsche gibt sowas an).

1.8er ohne Ansaugbrücke

Als Nachtrag:

Auto wurde zurückgegeben und ein anderes erworben - ein sehr fairer Händler!

Zitat:

@rednug schrieb am 30. November 2020 um 13:40:18 Uhr:

Als Nachtrag:

Auto wurde zurückgegeben und ein anderes erworben - ein sehr fairer Händler!

Na so viel Glück muss man haben ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen