ForumPassat B5 & B5 GP
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B5 & B5 GP
  7. Wischwasserpumpe defekt?

Wischwasserpumpe defekt?

VW Passat B5/3B
Themenstarteram 1. Oktober 2016 um 14:08

Hallo,

Ich habe kürzlich Wischwasser nachgefüllt. Dabei ist schon auch was danebengeschwappt. Vorhin wollte ich hier die Pumpe betätigen und es tut sich nichts. Weder hinten noch vorne. Ist es möglich, dass die den Geist aufgegeben hat? Es gibt ja keine extra Sicherung dafür. Wäre ein Austausch schwer bzw. Kann man das als Laie selber machen? Die Dinger gibt's im Internet als Neuzeit für 10 Euro.

Vielen Dank. VG

HANSI

Ähnliche Themen
17 Antworten

Die Pumpe ist nur in den Gummi am Wischwasserbehälter hineingesteckt und kann von Hand gewechselt werden. Allerdings läuft dir dann das Wischwasser davon, da die Pumpe unten sitzt und du brauchst Finger die einen Meter lang sind und 8 Gelenke haben, damit du vernünftig hin kommst.

Sany0304
Themenstarteram 1. Oktober 2016 um 21:20

Gibt es denn evt. eine Sicherung für die Wischwasseranlage im Motorraum?

 

Danke und Gruss

Themenstarteram 2. Oktober 2016 um 22:55

Da ich gut was danebengeschüttet habe (habe es ohne Trichter eingesfüllt), ist unter Umständen, der Stecker zur Pumpe nass geworden??? Kann es evt, einen Kurzschluss gegeben haben? Was für mich halt schon dafür spricht ist der zeitliche Zusammenhang zwischen Auffüllen des Behälters und dem Defekt. Was meint Ihr kann das sein. Falls ja, was wäre die Konsequenz? Dann müsste doch die Sicherung rausgegangen sein. Was aber schon seltsam ist, ist dass die Scheibenwischer (front- und Heck) ganz normal funktionieren.

Vielen Dank und viele Grüße,

Hansi

Themenstarteram 3. Oktober 2016 um 16:57

Ich hab jetzt mal im Motorraum gelauscht. Wenn ich den Hebel für die Pumpe betätige, dann hör ich ein kurzes Knacken im Bereich des Wischwasserbehälters ansonsten nicht. Ich denke das bedeutet, dass irgendein Signal ankommt aber eben die Pumpe wohl defekt ist.

 

VG Hansi

am 3. Oktober 2016 um 19:46

Moin,

schon möglich das die Pumpe gestorben ist. Oder aber die Pumpe wird durch Dreck blockiert, daher das "knack" Geräusch. Da bleibt Dir wohl nur diese zu tauschen. ;)

LG, Frank

Themenstarteram 3. Oktober 2016 um 21:04

Hi Frank. Danke für die Antwort. Das Teil ist ja recht kostengünstig. Aber wie ist es denn mit dem Einbau. Muss man da das Rad abbauen und dann von unten rein oder gibt's auch ne andere Möglichkeit?

 

Vg. Hansi.

am 3. Oktober 2016 um 23:56

Moin,

Nein, nix Rad ab und Radhausschale abbauen. Kann man machen wenn man Langeweile hat, hilft aber nicht wirklich da die Pumpe nur von vorne erreichbar ist so lange der Wischwasserbehälter eingebaut ist. ;)

Abdeckung Servoölbehälter links anfangend nach oben abziehen, Blinker aushängen und vorsichtig nach vorne rausziehen, die 3 Schrauben vom Scheinwerfer rausdrehen und diesen vorsichtig nach rechts rausheben/-ziehen, dann ist Platz zum hantieren.

Da die Pumpe schon ewig in dem Dichtungsgummi hängt, wird die wie eingebacken sein und sich nur widerspenstig ergeben. Die will da nicht raus. :o Also einen Schuß WD 40 oder ähnliches, paar Minuten ziehen lassen das ganze und anschließend zB. mit einer langen Spitzzange die Pumpe lösen und ziehen. Stecker abziehen, an neuer Pumpe aufstecken, neue Pumpe unten mit Flutschi (WD 40 o.ä.) einsprühen, Pumpe in Gummi einsetzen bis diese richtig sitzt, fertig. Probieren vorm Zusammenbau wird nicht Schaden. ;)

Anschließend Scheinwerfer, Blinker und Abdeckung wieder einbauen.

LG, Frank

Themenstarteram 4. Oktober 2016 um 20:04

Danke, Frank. Denkst du eigentlich dass es auch einen kurzen gegeben haben könnte als ich beim nachfüllen was danebengeschüttet hab? Danke und Gruss

Zitat:

@Mirof schrieb am 3. Oktober 2016 um 23:56:41 Uhr:

[...] neue Pumpe unten mit Flutschi (WD 40 o.ä.) einsprühen, Pumpe in Gummi einsetzen bis diese richtig sitzt, fertig. Probieren vorm Zusammenbau wird nicht Schaden. [...]

Ein Tropfen Spüli ist umweltfreundlicher und eine gründliche Spülung des Behälters und seines Drecklochs ist auch anzuraten, sonst gelangt gleich wieder Dreck in die neue Pumpe.

Übrigens kann man auch den Servoölbehälter lösen und zur Seite drücken, dann hat man noch mehr Platz.

Mischkolino

Vorher
Nachher
Themenstarteram 7. Oktober 2016 um 7:09

Hab jetzt ne Pumpe bestellt. Müsste es nicht reichen das Rad einzuschlagen, die 2 oder 3 Torxschrauben zu lösen, die Kunststoffabdeckung vom Radkasten? So hab ich das zumindest in nem Internetvideo gesehen. Das war aber halt kein 3B. Was meint ihr?

 

Vg Hansi

meien Methode für dich : bei unklarer Ursache (I-Net Info) + baue ich teile aus ud schaue. dann reparieren /testen oder Ersatzteil bestellen.

bei Bedarf autofahren: notwendigen teile wieder anschrauben (Zeitbedarf vertretbar)

Kurzscluss durch wasser: eigentlich sind alle Teile spritzwassergeschützt, (ich !) kanns mir nichrt vorstellen.

Hallo, wie ich schon weiter oben mit Foto geschrieben habe, kannst du die Pumpe vom Motorraum her herausziehen, da sie nur gesteckt ist. Besser ist es, wenn du dazu die Abdeckung vom Servoölbehälter abziehst und den Blinker ausbaust. Der ´Blinker ist nur mit der Feder eingehängt, die ziehst du nach hinten und kannst den Blinker dann herausziehen.

Viel Erfolg

Themenstarteram 8. Oktober 2016 um 17:47

Hallo,

ist erledigt! Hab Sie tatsächlich tauschen lassen, da ich den Wagen in der Werkstatt hatte und jetzt gehts wieder! Dafür hat der Wagen andere Probleme. Ist aber nen anderes Thema.

Vielen Dank nochmal und viele Grüße,

Hansi

Themenstarteram 8. Oktober 2016 um 20:08

Hey Leute,

 

Das ist so zum k.... Nachdem mir heute nachmittag die Wischwasserpumpe in der Werkstatt gewechselt wurde hat alles super funktioniert. Der Strahl war stärker als davor. Allerdings wurde im Laufe des Tages ( ich hab die Pumpe mehrfach heute betätigt der Strahl an der Frontseite immer schwächer. Dann kam aus der rechten Düse erst mal nix mehr, dann links auch nicht mehr vorn also komplett gar nix mehr. Die Pumpe macht Geräusche aber es tut sich nix mehr. Die Heckdüse geht jedoch tadellos. Ist wohl die Leitung verstopft?? Der Typ hat das Wischwasser beim Pumpenwechsel in irgendeinem Eimer der da rumstand aufgefangen und dann einfach wieder nach dem Pumpenwechsel zurückgeschüttet. Das ist doch echt Mist jetzt kann ich da nochmal hinfahren. Zahlen will ich das aber nicht nochmal.

 

Grüsse Hansi

Deine Antwort
Ähnliche Themen