ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Wirtschaftlichen Kombi gesucht!!

Wirtschaftlichen Kombi gesucht!!

Themenstarteram 24. April 2017 um 23:17

Hallo!

Mein Bruder hat mich gebeten ihm bei der Suche eines Autos zu helfen.

Nachdem es für seinen Audi A4 Avant 1,8 aus dem Baujahr 2000 schwierig werden wird, die nächste HU (im August) zu überstehen sucht er schon mal ein wenig nach einem anderen Auto.

Für meinen Bruder steht die Wirtschaftlichkeit im Vordergrund. Den A4 hat er vor 6 Jahren für 2950,--€ gekauft. In dieser Zeit hat er einmal die Bremsen, die Ventildeckeldichtung und die Reifen erneuert. Das Auto hat jetzt 268tkm auf der Uhr. Er fährt ca. 12-15tsd km pro Jahr; überwiegend Landstrasse.

Das teuerste Auto das er jemals gefahren hat, hat 6500,-- € gekostet. (Seine bisherigen Fahrzeuge in den letzten 25 Jahren: Golf II; BMW 320 E30; BMW 320 E36, Nissan Primera, Audi A4). (Den Nissan hat er nur 2 Jahre gefahren; der ist im Alter von 13 Jahren bereits am TÜV gescheitert außerdem waren die Ersatzteilpreise unverschämt hoch, die anderen sind beim Verkauf immer mind. 15 Jahre alt gewesen)

Er sucht einen jetzt einen wirtschaftlichen Kombi:

Ausstattungswünsche:

Klimaanlage

mehr Platz im Fond als im Audi A4 B5

günstiger Unterhalt

mind. 120 PS

NoGo:

Ford Fahrzeuge (seine Ehefrau hat mit 2 Ford-Modellen und der nahe gelegenen Ford-Werkstätte nur schlechte, teilweise betrügerische Erfahrungen gemacht.)

Ähnliche Themen
23 Antworten

Toyota Avensis T25 Combi 1.8 Benziner mit Schaltgetriebe.

Hat 129 PS, kostet nicht viel und hält einfach. Hat sehr viel Platz im Fond. Klimaanlage serienmäßig. Den dann scheckheftgepflegt aus erster oder zweiter Hand.

Themenstarteram 26. April 2017 um 10:30

@Grasoman

Danke für Deine Antwort. Toyota Avensis wäre sicher eine gute Wahl. Aber im Umkreis von 200km ist der billigste bei 7800€. Suchkriterien ab BJ 2007 bis 170tkm.

Soviel wird mein Bruder nicht investieren

Der T25 ist älter. 2003-2008. Schau also mal ab 2003. Und die km kannst du dann niedriger ansetzen.

https://de.wikipedia.org/.../Toyota_Avensis?...

Peugeot 406 Break. Allerdings sind unverbrauchte Exemplare inzwischen selten.

Der 2.0 16V mit 132/135 PS gilt allerdings als kaum spürbar kräftiger als der 1.8 16V mit 110 PS.

Volvos werden Dir sicher auch noch empfohlen, welche genau weiß ich nicht, bin da kein Experte.

Also da halte ich ja sowas wie einen Chevrolet Nubira, gerade als Gas-Version für noch wirtschaftlicher als die Volvos. :-) Denn die alten Volvo 850, V70 haben ziemlich durstige Motoren, sind recht schwer und haben schlechte Luftwiderstandswerte.

Am Ende will der OP ja so grob in die 2000 bis 4000 EUR Klasse. Da ist dann auch schon viel vom Einzelexemplar abhhängig und der Modelleinfluss nimmt IMHO ab. Sprich: solange das Teil gut da steht, scheckheftgepflegt ist, Garagenfahrzeug, wenige Vorbesitzer, Historie+Rechnungen nachvollziehbar, HU-Berichte alle sauber, und auf der Bühne ne gute Figur macht, dann noch nicht so alt und überschaubare km => wäre es ein Tipp. Dann ist es schon viel weniger wichtig, ob das ein Nissan Primera, VW Passat, Opel Vectra C, Skoda Octavia, Peugeot 407, Citroen C5, Fiat Croma, C-Klasse, Mazda 6 oder Volvo V70 ist. Dieser Such-Weg schafft also mal einen anderen Weg in die Börsen.

Themenstarteram 3. Mai 2017 um 0:38

Danke für Eure Vorschläge!

Hab mit ihm die letzten Tage viel diskutiert. Also er wäre bereit bis zu 8000,€ auszugeben wenn das Fahrzeug sich dann noch 6 Jahre fahren läßt.

Allerdings sollte es ein deutsches Fabrikat sein.

Ich konnte ihn absolut nicht überzeugen, doch alternative Fahrzeuge anzusehen. Das einzige was noch gehen würde wären Volvos, Skodas, Seats

Man ist das schwierig:

Audi A4 ist ihm zu klein

Audi A6: 4b mit 1,8t gibt es nur sehr wenige

4f mit 2,0 TFSI aus 2005? Haltbarkeit? Ölverbrauch?

Opel Vectra: 2,2 Steuerkettenprobleme

Opel Insignia: 1,8 wahrscheinlich der problemloseste Motor nur sehr selten müde, durstig

Opel Insignia: 1,6t durstig, selten

1,4t in dem Preisrahmen kaum was zu finden; mrt sind keine Probleme bekannt

Skoda Octavia: 1,6 träge, durstig

1,6 FSI nur mit Super plus fahrbar unwesentlich spritziger als 1,6

1,4 Tsi Steuerkettenproblem, sparsam spritzig

1,8 Tfsi Ölverbrauch, spritzig

Skoda Superb viel Platz aber in dem Preisrahmen kaum erhältlich und Motoren siehe Octavia

Seat großer Kombi fällt mir keiner ein?

VW Passat: Motoren siehe Octavia + zusätzlich Rostproblematik

Mercedes E-Klasse: nur VFL Modelle erhältlich mit problematischer SBC-Bremse

BMW 5 er: E61 schöne 6 Zylinder; allerdings häufig Elektrik- und Elektronikprobleme, Fahrwerkprobleme

Volvo V70: meist haltbare 5 Zylinder, allerdings sehr durstig, relativ teuer

Naja und ein Ford darf es nicht sein.

Habt ihr noch Ideen bzw. welches von den oben angegebenen Fahrzeugen würdet ihr empfehlen?

Oder sollte er sich dann doch nach einem Diesel umsehen, da das Angebot an Benzinern doch sehr dürftig ist. Benziner sind ja mittlerweile so selten, dass man bei mobile ja schon einen Suchradius von 500km (PLZ 84405) eingeben muss um eine gewisse Auswahl zu erhalten.

Audi A4: der B8-Kombi ab 2008 ist mit 4.70m zu klein? Sicher, im Budget nicht ganz einfach zu machen, aber ggüber dem B5 grössenmässig doch eine Verbesserung.

Von Opel könnte man auch noch den Astra J oder den Signum erwähnen. Letzterer betr. Motorisierung ähnlich Vectra C. Allerdings sind die M32 6-Gang Getriebe doch schadensauffällig, also 5-Gang oder Automatik suchen.

Anstelle eines Kombis wäre ein Van eine Variante, geräumiger im Fond, aber halt meist etwas durstiger. Vom Opel Zafira B gibt's wenigstens ein bisschen Auswahl in der weiteren Region. Die VW-Varianten Touran und Seat Altea haben dann meist wieder die Motorvorbehalte.

Diesel? Verboten ist's ja nicht, ob es sich lohnt müsst Ihr halt rechnen. Dazu gehören auch Reps und teurere Wartung, die bei nicht mehr ganz taufrischen Diesels gerne anstehen.

Ansonsten, für 8k€ sollten sich noch 6 Jahre Restlaufzeit finden lassen. Allenfalls würde ich ein Phlegma mit 1.6l / 1.8l Saug-Benziner in Kauf nehmen, um techn. Risiken zu minimieren.

Hi,

Mazda 6 Kombi, bei dem Budget müsst das ein GH Modell ab 2008 locker drin sein da gibt es fast keine Rostprobleme mehr.

Mechanisch sind Mazda eh sehr solide.

Versicherungseinstufung könnte evtl. noch ein Thema sein habe ich nicht auf dem Schirm gerade.

Gruß tobias

Sorry, aber wirtschaftlich und deutsches Fabrikat schließt sich quasi aus. :D

Es wäre trotzdem mal interessant zu wissen, wie der Wagen genutzt werden soll. Ich würde nämlich ein Auto mit Platz im Fond suchen und mögliche Transporte mit einem Anhänger durchführen, anstatt mit einem Riesenkombi jeden Tag leer zur Arbeit zu fahren. Aber jetzt kommt sicher der Aufschrei "Nicht Möglich" ... :rolleyes:

Na ja, das müsst ihr selbst wissen. Bei Baujahr 2007-> sowie weniger als 170 tkm Laufleistung wird bei großen Kombis das Angebot in den unteren Preisregionen schon sehr übersichtlich.

Hallo, Kia Ceed Sportswagon, ist zwar nicht deutsch aber hätte sogar noch 4 Monate Werksgarantie.

 

https://www.autoscout24.de/.../...524c-8887-7c68-e053-e250040a44d7?...

Zitat:

@hans.darnok schrieb am 3. Mai 2017 um 00:38:29 Uhr:

Danke für Eure Vorschläge!

Hab mit ihm die letzten Tage viel diskutiert. Also er wäre bereit bis zu 8000,€ auszugeben wenn das Fahrzeug sich dann noch 6 Jahre fahren läßt.

Allerdings sollte es ein deutsches Fabrikat sein.

Ich konnte ihn absolut nicht überzeugen, doch alternative Fahrzeuge anzusehen. Das einzige was noch gehen würde wären Volvos, Skodas, Seats

Man ist das schwierig:

...............

Volvo V70: meist haltbare 5 Zylinder, allerdings sehr durstig, relativ teuer

................

Na, es ist nur dann schwierig, wenn man auf Stammtischgelaber hört und seine Meinung zum Autokauf darauf stützt, was sich in den Köpfen einiger Leser von Autozeitschriften aufgrund tendenzieller Fahrberichte festgesetzt hat.

Ich zeige das mal am Beispiel Volvo V70: Ich hatte bereits ab 1995 den Vorgänger 850 20V Kombi, dann ab 1998 den V70-I 2.5 T und zum Schluss bis Herbst 2015 den V70-II T5. Ich bin alle diese Fahrzeuge mit im Schnitt 9,5 - 10,5 l/100 km Eurosuper 95 im Drittelmix gefahren. Dabei waren auch Langstreckenfahrten mit einem Durchschnitt auf 600 km von ca. 130 km/h, d.h. streckenweise stand dafür der Tacho weit über 200 km/h. Der sparsamte der drei Fahrzeuge war übrigens - man lese und staune - der T5 mit 260 PS, der sich trotz 5-Gangautomatik mit knapp 10 l/100 km begnügte.

Diese "alten" Volvo bieten noch echte Langzeitqualität. Der 5-Zylindermotor ist bei ordnungsgemäßer Wartung für mehr als 350 tsd km ohne größere Revison gut und Rost ist beim V70 kein Thema.

Vor dem Verkauf habe ich meinen damals 11 Jahre alten V70 T5 mit knapp 190 tsd km dem TÜV präsentiert und er ging mängelfrei durch HU und ASU, wie auch alle Jahre zuvor.

Den V70 gibt es auch ohne Turbo mit 140/144 PS. Den fährt man mit gut 9 l/100 km Super 95. Was will man verbrauchsmäßig mehr bei einem Auto was knapp 1700 kg wiegt und viel Platz bietet?

Allerdings halten gepflegte V70 mit sauberer Historie ein hohes Preisniveau. 6000,-- € sollte man schon bereit sein, dafür zu investieren. Ersatzteile sind günstig auf dem freien Markt zu bekommen und reparieren kann den V70 jede gute freie Werkstatt.

Themenstarteram 3. Mai 2017 um 19:46

Danke für Eure Ideen!

Mein Bruder benötigt sowohl Platz im Fond sowie im Kofferraum. Er hat zwei Kinder mit 3 und 7 Jahren und das Auto soll auch als Familienauto dienen.

In den Wintermonaten betreibt er einen Sport bei dem er 3 x wöchentlich beim Training ist. Zum Training fahren mit ihm noch 3 Erwachsene Männer mit. Jeder von den vieren hat dann noch eine Tasche mit 70 x 40x 30 und einem Gewicht von 15 kg dabei. Bisher hatte er immer eine Tasche auf der Rücksitzbank noch mitnehmen müssen.

Astra J, Seat EXeo hat er sich schon angeschaut. Der Platz auf der Rücksitzbank ist zu gering.

Für VANS kann er sich (noch) nicht begeistern.

Oh man, die Ansprüche werden immer größer, waren vor 30Jahren 3 Kinder und haben in einem Ford Escort Kombi Platz gehabt und sind damit nach Italien in Urlaub gefahren.

Themenstarteram 3. Mai 2017 um 21:17

@hurrikan999

Wie hilft mir jetzt Deine Information?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Wirtschaftlichen Kombi gesucht!!