ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Wirkungsart der elktr. Feststellbremse auf den hinteren Rädern ?

Wirkungsart der elktr. Feststellbremse auf den hinteren Rädern ?

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 6. März 2016 um 15:48

Hallo,

wirkt die elektr. Feststellbremse

-- auf die Bremsklötze der Bremsscheibe

oder

-- wie bei älteren / anderen MERCEDES Modellen

auf eine Bremstrommel innerhalb der Bremsscheibe ?

Vielen Dank für informative Antworten !

Gruß

summercap

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@dkolb schrieb am 6. März 2016 um 15:53:40 Uhr:

Über Aktuator direkt auf die Beläge.

---------

@dkolb vollkommen richtig.

Ich habe ein Bild des Aktuators (Beispielsystem) angehängt, das ich gerade rummfliegen hatte.

Da sieht man die Funktion genau.

Das Geräusch beim Zuspannen und Lösen der Parkbremse ist so vielleicht eher nachvollziehbar.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Zitat:

@dkolb schrieb am 6. März 2016 um 15:53:40 Uhr:

Über Aktuator direkt auf die Beläge.

---------

@dkolb vollkommen richtig.

Ich habe ein Bild des Aktuators (Beispielsystem) angehängt, das ich gerade rummfliegen hatte.

Da sieht man die Funktion genau.

Das Geräusch beim Zuspannen und Lösen der Parkbremse ist so vielleicht eher nachvollziehbar.

Über Aktuator direkt auf die Beläge.

Zitat:

@dkolb schrieb am 6. März 2016 um 15:53:40 Uhr:

Über Aktuator direkt auf die Beläge.

---------

@dkolb vollkommen richtig.

Ich habe ein Bild des Aktuators (Beispielsystem) angehängt, das ich gerade rummfliegen hatte.

Da sieht man die Funktion genau.

Das Geräusch beim Zuspannen und Lösen der Parkbremse ist so vielleicht eher nachvollziehbar.

Themenstarteram 6. März 2016 um 16:16

Hallo

dkolb und fanes !

Vielen Dank für die schnellen,

guten Anworten :):):):)

Gruß

summercap

Hi,

was passiert wenn, man die Feststellbremse während der Fahrt betätigt? Von VW weiß ich, dass sich die Modelle unterschiedlich verhalten. So bremsen einige und bei anderen muss man den Schalter festhalten.

LG

Uwe

Zitat:

@BerliFranser schrieb am 6. März 2016 um 20:16:54 Uhr:

was passiert wenn, man die Feststellbremse während der Fahrt betätigt? Von VW weiß ich, dass sich die Modelle unterschiedlich verhalten. So bremsen einige und bei anderen muss man den Schalter festhalten.

Mehrfach auf den Schalter drücken. Probier's aus, kann nix passieren. :)

Hallo,

Zitat:

Mehrfach auf den Schalter drücken. Probier's aus, kann nix passieren.

Da wär Ich mir nicht so sicher!

 

Laut Betriebsanleitung kann mit der Elektrischen Feststellbremse auch eine Notbremsung gemacht werden!

Ich zitiere mal die Anleitung:

Zitat:

Notbremsung

Sie können Ihr Fahrzeug im Notfall auch während der Fahrt mit der elektrischen Feststellbremse abbremsen.

Während der Fahrt auf den Griff der elektrischen Feststellbremse drücken.

Ihr Fahrzeug wird so lange gebremst, wie Sie den Griff für die elektrische Feststellbremse gedrückt halten. Das Fahrzeug wird umso stärker abgebremst, je länger Sie den Griff für die elektrische Feststellbremse gedrückt halten.

Während des Bremsvorgangs ertönt ein Warnton

erscheint die Display-Meldung Parkbremse lösen

blinkt die rote Kontrollleuchte im Kombiinstrument.

Wenn Sie das Fahrzeug bis zum Stillstand abgebremst haben, wird anschließend die elektrische Feststellbremse festgestellt.

am 6. März 2016 um 23:19

Du kannst das Fahrzeug komplett über den Schalter der Parkbremse verzögern, egal aus welcher Geschwindigkeit.

Mehrfach ausprobiert, klappt perfekt.

Bitte auf nachfolgenden Verkehr achten, das Fahrzeug verzögert zunehmend dynamisch.

Das hat dann mit den oben beschriebenen Aktuatoren an der Hinterachse nichts mehr gemein.

Das Fahrzeug verzögert aus dem Fahrbetrieb dann über alle 4 Räder, sprich wie wenn man über

das Bremspedal bremsen würde.

Allerdings wird nun mit einer vom System definierten Verzögerung zum Stand gebremst, so lange man die Taste drückt. Das Bremslicht ist an.

Lässt man die Taste los oder gibt Gas, hört die Verzögerung sofort auf.

In diesem Sinne ist es korrekt beschrieben wenn es heißt:

"es kann nichts passieren"

Solange die ESP Pumpe (Motordefekt) oder bei erkanntem doppeltem Bremskreisausfall funktioniert wird aktive Bremsdruck aufgebaut, solange man den Taster betätigt. Der Zieldruck soll so hoch sein, dass es eine Vollverzögerung gibt (bis ins ABS). Falls die Pumpe ausfallen soll, dann wird über die Aktuatoren verzögert, auch hier wird üblicherweise auf Schlupf geregelt. Allerdings ist die Zielverzögerung nur noch ungefähr 0.3g.

Themenstarteram 7. März 2016 um 11:44

SORRY leertext

Themenstarteram 10. März 2016 um 12:09

Hallo,

das Betätigen der elktr. Feststellbremse im Notfall

wäre schon ratsam.

Nur, was macht denn der Beifahrer, bei Ausfall des Fahrers,

als zu versuchen die Spur zu halten und den Motor abzustellen ?

An die elktr. Feststellbremse kommt er ja wohl nicht dran.

Gruß

summercap

der Beifahrer kann ja mal versuchen ob er/sie die Fahrertür öffnen kann. Bringt dann im Automatikgetriebe "Äktschen"

verlangt dann wohl aber vollen Körpereinsatz

Gruß

Silver

Silverstarlet

Was soll da passieren?

Außer dass der Fahrer rausfällt :-)

"P" wird erst bei <4 km/h selbsttätig eingelegt.

Zitat:

@summercap schrieb am 10. März 2016 um 12:09:38 Uhr:

An die elktr. Feststellbremse kommt er ja wohl nicht dran.

Leider, und ich habe es schon mehrfach öffentlich bedauert, dass MB an diesem alten Zopf fest hält. Früher saß bei den meisten PKW ein mechanischer Handbremshebel zwischen den Vordersitzen. Das war gut und praktisch. Viele andere Hersteller adaptieren das auf die heute übliche elektrische Feststellbremse und platzieren den elektrischen Schalter wohlweislich auf der Mittelkonsole. So bei BMW, VW und sogar KIA. Aber "das Beste oder Nichts!" kriegt's nicht gebacken!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Wirkungsart der elktr. Feststellbremse auf den hinteren Rädern ?