ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winterreifen auf Stahlfelge, hä?

Winterreifen auf Stahlfelge, hä?

Themenstarteram 2. Dezember 2014 um 0:04

Hallo,

ich muss mal wieder eine 0-Ahnung Frage loswerden. Wieso ließt man in den Anzeigen nur "Winterreifen auf Stahlfelgen"? Tatsächlich werden Winterreifen oft auf Stahlfelgen eingelagert. Warum das, was hat es damit auf sich? Wenn ich beim Fahrrad den Schlauch und den Reifen wechsle, dann brauche ich ja auch nicht gleich eine andere Felge, schon gar keine Stahlfelge, wieso wechselt man also beim PKW nicht nur die Reifen, sondern auch die Felgen? Stahlfelgen sehen ja zugegebenermaßen schei*e aus! Kann man nicht die Sommerreifen von den Alufelgen runtermachen und die Winterreifen raufziehen? Ist es teuerer und aufwendiger als die Räder zu wechseln, ist das der Grund? :confused:

Ach, und wer ist eigentlich der "Freundliche", von dem man hier immer ließt, egal um welches Autoanliegen es sich handelt, "ihr freundlicher Gebrauchtwagenhändler" etwa? Was heißt das eigentlich, welcher soll es denn sein? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass der GW-Händler gemeint ist, bei dem man den Wagen gekauft hat? Das kann ich ja gleich vergessen, ist zu weit weg :) Wenn am Wagen was zu machen ist, fährt man doch einfach in eine Autowerkstatt, dacht ich? Irgendwie verstehe ich nur Bahnhof...

Beste Antwort im Thema

Zitat:

.............

Viele haben auch aus Kostengründen ihre WR auf Stahlfelgen (und machen sich einen dieser hässlichen Plastikdeckel von ATU und Konsorten drauf, die man irgendwann von der Straße auflesen kann).

Dagegen ist nichts einzuwenden. Sieht zwar suboptimal aus, aber nicht jeder kann sich zwei Sätze schöne Alu-Felgen leisten.

...

oder will sich die leisten. ich persönlich sehe keinen grund, geld für alu-felgen auszugeben.

mir sind stahfelgen mit plastikdeckel sommers wie winters schön genug.

wenn ich drin sitze, dann sehe ich meine felgen sowieso nicht und was andere denken, das kratzt mich schon gleich gar nicht.

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Zitat:

@ArtOnWheels schrieb am 3. Dezember 2014 um 11:32:17 Uhr:

Zitat:

@flashrigo schrieb am 3. Dezember 2014 um 11:14:17 Uhr:

Es gibt gute, schon ab 45 Euro, die halten auf den Felgen. ...

Was mich persönlich immer belustigt, gut ausehende Alus aber durchscheinende Bremsscheiben ... reißen alles ins Lächerliche.

Hauptsache Allus.:rolleyes:

Ähm, wie, 45 Euro soll eine verdammte Kappe kosten, ich hoffe doch für alle 4???

Und die zweite Sache - warum sollen die Bremsscheiben nicht durchscheinen, was ist daran unschön? Bei geringer Anzahl an Speichen ist es doch vorprogrammiert, aber mir gefällt's sogar, ist Geschmacksache, oder?

Deshalb schrieb ich:

Natürlich kann jeder nach seinem gut düngen Handeln oder vorgeschriebens vom Hersteller beachten.

Ja, 45 Euro für einen kompletten Satz an Radkappen.

Ich habe nicht das Durchscheinen der Bremsscheiben bemängelt sondern finde es immer belustigend, da viele auf Optik setzen, aber diverses an Anbauteilen dann dahinter das gesamt erscheinende Bild ins lächerliche ziehen.

Aber auch du hast recht, wie auch von mir erwähnt, jeder soll das machen was er will.

mfg

mfg

 

Zitat:

@flashrigo schrieb am 3. Dezember 2014 um 11:14:17 Uhr:

Natürlich kann jeder nach seinem gut düngen Handeln oder vorgeschriebens vom Hersteller beachten.

Vorgeschriebenes vom Hersteller ist ja wohl kein KANN sondern ein MUSS.

 

Gruß

Uwe

Zitat:

@Uwe Mettmann schrieb am 3. Dezember 2014 um 11:43:52 Uhr:

Zitat:

@flashrigo schrieb am 3. Dezember 2014 um 11:14:17 Uhr:

Natürlich kann jeder nach seinem gut düngen Handeln oder vorgeschriebens vom Hersteller beachten.

Vorgeschriebenes vom Hersteller ist ja wohl kein KANN sondern ein MUSS.

 

Gruß

Uwe

Natürlich kann jeder nach seinem gut düngen Handeln oder muß vorgeschriebens vom Hersteller beachten.

Ich habe gedacht es wäre ursprünglich auch so verständlich gewesen. Habe es nun aber korrigiert, da es nun nicht mehr nach deiner Meinung, zu mißverständnissen kommt.

mfg

 

Das leidige Thema Alu vs. Stahl im Winter ;)

Ich nehme im Sommer das, was beim Autokauf serienmäßig drauf ist - zumeist Alu, das freut, wenn Stahl, dann ist das auch okay. Kommt halt aufs Auto drauf an, Aufpreis für schönere Felgen zahle auch ich nicht.

Im Winter gibts dann Stahl mit Originalradkappen (mit Markenlogo also, keine billigen ATU-Dinger), sofern kein Alu vorgeschrieben ist.

Ist günstiger und im Winter ist es mir recht egal, wie der Wagen aussieht. Das gesparte Geld investier ich lieber in gute Winterreifen.

Am liebsten würde ich sogar Stahl schwarz fahren, finde das sieht - je nach Auto - gar nicht so übel aus. Allerdings solls da ja teils Probleme mit festgammelnden Felgen geben. Den besten Kompromiss bieten Nabenabdeckungen, fahr ich so bei unserem VW (siehe Bild). Gibt es leider nur bei wenigen Herstellern, gefällt mir aber mit Stahl-Schwarz besser als jedes Billig-Alurad.

Letztendlich gilt aber in der Tat: Soll jeder machen wie er will. Auch heute noch dürfte der Großteil auf Stahl unterwegs sein, wer Alu will holt sich eben Alu. Geschmacksfrage.

Ich finde es immer lustig, wenn den Leuten 5-6 Monate im Jahr das Aussehen ihres Wagens egal ist. Das sind immerhin 50% der Nutzung. Aber das ist wirklich einfach Geschmacksache. Ich investiere trotzdem immer genügend Geld in Premium-Reifen.

Vor allem sind gebrauchte, gute Alufelgen ja sehr leicht zu bekommen. Habe für diesen Winter 17" BBS RX Felgen gebraucht gekauft in top Zustand, für sage und schreibe 200€. Das ist mir ein schickes Aussehen (auch) im Winter definitiv wert. Da ich im Winter eh 17" fahren muss und 225/45 fahren will, muss ich auch zwangsläufig Alu fahren, die BMW Stahlräder sind nur mit 205/50 zugelassen.

Themenstarteram 3. Dezember 2014 um 12:51

Zitat:

@FloOdw schrieb am 3. Dezember 2014 um 12:33:37 Uhr:

... das ist wirklich einfach Geschmacksache. Ich investiere trotzdem immer genügend Geld in Premium-Reifen.

Vor allem sind gebrauchte, gute Alufelgen ja sehr leicht zu bekommen. Habe für diesen Winter 17" BBS RX Felgen gebraucht gekauft in top Zustand, für sage und schreibe 200€. Das ist mir ein schickes Aussehen (auch) im Winter definitiv wert. Da ich im Winter eh 17" fahren muss

Wo hast du die ergattert, darf ich fragen - online? Ich brauche selber eben vernünftig aussehende 225/50 R17 Alu's + Winterreifen.

Bei ebay Kleinanzeigen natürlich, 40km entfernt. :D

Hab mal ein Bild angehängt, wie sie nach einer Stunde reinigen und polieren aussahen. Denen sieht man ihre 15 Jahre(!) nicht an, laufen auch sehr rund. Natürlich gehört auch immer etwas Glück dazu.

Img-2901

Zitat:

@FloOdw schrieb am 3. Dezember 2014 um 12:33:37 Uhr:

Ich finde es immer lustig, wenn den Leuten 5-6 Monate im Jahr das Aussehen ihres Wagens egal ist. Das sind immerhin 50% der Nutzung.

Die argumentation habe ich bis jetzt auch noch nicht verstanden. Ich frage mich auch jedes mal ob die Leute das ernst meinen oder ob sie sich nur rechtfertigen wollen weil sie wissen wie sch... das aussieht.

Zitat:

@sssternsssammler schrieb am 3. Dezember 2014 um 14:22:36 Uhr:

Zitat:

@FloOdw schrieb am 3. Dezember 2014 um 12:33:37 Uhr:

Ich finde es immer lustig, wenn den Leuten 5-6 Monate im Jahr das Aussehen ihres Wagens egal ist. Das sind immerhin 50% der Nutzung.

Die argumentation habe ich bis jetzt auch noch nicht verstanden. Ich frage mich auch jedes mal ob die Leute das ernst meinen oder ob sie sich nur rechtfertigen wollen weil sie wissen wie sch... das aussieht.

Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Wie schon oben erwähnt: Mir gefallen Stahlfelgen mit Originalkappen um Längen besser als irgendwelche billig-Alus, die optisch null zum Auto passen. Und das tuen - ausser Originale - in meinen Augen die wenigsten. Originalfelgen oder schicke aus dem Zubehörmarkt wiederum sind meist recht teuer.

Davon ab haben Stahlfelgen einfach gewisse Vorzüge: Sie sind kostengünstig, pflegeleicht, bei Beschädigungen schnell und billig zu ersetzen (was gerade im Winter, wo man unter dem Schnee schneller mal einen Bordstein übersehen kann, von Vorteil ist), dazu noch oftmals leichter als Alu, problemlos für Kettenbetrieb geeignet und eintragungsfrei.

Im Winter macht das Autofahren generell weniger Spaß, der Wagen ist öfter mal dreckig, insgesamt ist das Auto eher Fortbewegungsmittel als Hobby. Zumindest für mich.

Ob es dann wie bei Vielen die ich auf der Straße sichte auf vermackten und/oder versifften Alus steht oder auf Stahlfelgen, das ist mir dann auch egal.

Ich verstehe aber auch jeden, der das anders sieht und seinen PKW auch im Winter schön in Scene setzen will - insebsondere wenn es sich um hochpreisige Fahrzeuge handelt. Bei denen ist Alu ja mittlerweile meist eh vorgeschrieben.

Leben und leben lassen ;)

Als die Winterreifenpflicht kam, habe ich Winterreifen auf die Originalfelgen (205er Alu) aufziehen lassen.

Für den Sommer hatte ich mir leichte OZ 225er zugelegt

Themenstarteram 14. Dezember 2014 um 9:58

ich habe jetzt aufgeschnappt, dass bei weitem nicht alle Alufelgen mit dem Winter überhaupt klarkommen, wahrscheinlich ist es aber nur für mich was Neues, da liest man dann so etwas:

"Besonderheiten zur Felge: Glanzgedrehte, polierte oder galvanisch verchromte Felgen dürfen nicht bei winterlichen Straßenverhältnissen eingesetzt werden. Die Felgenoberfläche besitzt herstellungsbedingt keinen ausreichenden Korrosionsschutz und kann durch Streusalz oder Ähnliches dauerhaft beschädigt werden."

Zitat:

@ArtOnWheels schrieb am 14. Dezember 2014 um 09:58:24 Uhr:

ich habe jetzt aufgeschnappt, dass bei weitem nicht alle Alufelgen mit dem Winter überhaupt klarkommen, wahrscheinlich ist es aber nur für mich was Neues, da liest man dann so etwas:

"Besonderheiten zur Felge: Glanzgedrehte, polierte oder galvanisch verchromte Felgen dürfen nicht bei winterlichen Straßenverhältnissen eingesetzt werden. Die Felgenoberfläche besitzt herstellungsbedingt keinen ausreichenden Korrosionsschutz und kann durch Streusalz oder Ähnliches dauerhaft beschädigt werden."

Jo so isses!

Wintertaugliche Alufelgen werden meist mit dem expliziten Zusatz " Wintertauglich" beworben.

Angeblich sollen die ganzen ATU Alufelgen mit glanzgedrehten Speichen winterfest sein (laut Beschreibung). Ich werde es aber nicht ausprobieren :D

...Beschreibung des Herstellers oder Verkäufers?

Von dieser "Art" gibt es bei ATU einige.

http://www.atu.de/.../...p-28-80x18-LK5112-ET35-graphit-poliert-BAV392

Ich würde da nicht unbedingt drauf vertrauen^^

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winterreifen auf Stahlfelge, hä?