ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Winterkorn im neuen Hyundai i30 .......

Winterkorn im neuen Hyundai i30 .......

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 24. September 2011 um 19:37

-- ohne Worte --

http://www.autobild.de/artikel/winterkorn-im-hyundai-i30-1932655.html

Weiss nicht ob ihr das Thema hier schon irgendwo habt, ich habs nicht gefunden, daher hab ich es halt mal eingestellt.

Beste Antwort im Thema
am 10. Juni 2012 um 8:22

Sch*** sind weder Motor noch Fahrwerk bei Hyundai/Kia!

Es gibt graduelle Unterschiede, aber bitte tu nicht so, als wenn die Fahrzeuge quasi "nicht fahrbar" wären.

Auch ein Ford Focus hat nach wie vor ein besseres Fahrwerk als ein Golf VI, deshalb wäre ich aber dennoch weit entfernt davon, es als "Sch***" zu bezeichnen, im Vergleich mit einem Focus.

Das ist doch mal wieder schiere Polemik und "Nachplappern" von AutoBLÖD-Testergebnissen, die durch keinerlei eigene (!) praktische (Fahr-)Erfahrung belegt ist, sondern verzweifeltes Festhalten an seiner eigenen Kaufentscheidung!

Man sucht das Haar in der Suppe des anderen Herstellers, um für sich selbst zu begründen, dass die Entscheidung für den Golf VI eben doch die bessere war.

Ich will Dich davon weder abbringen noch in diesem Glauben verunsichern, denn es geht hier weder um Deine Person noch um Deine Kaufentscheidung.

Aber solche "Vergleiche" sind eben keine!

Oder meinst Du ernsthaft, Millionen von Hyundai&Kia-Kunden weltweit gäben sich mit Sch***-Fahrwerken zufrieden? Und nun komm mir bitte nicht mit der dt. Autobahn!

Ich hab´s ja schon mal erläutert: Über 90% aller Golf-Fahrer (oder sonstwelcher Fahrzeuge in dieser Klasse) werden und würden den Unterschied niemals "er-fahren", weil sie ihr Fahrzeug eben nie in diesen Grenzbereichen bewegen (wie es Autotester manchmal tun), die diesen feinen Unterschied dann noch spürbar werden lassen (wie oft fährst Du privat Slalom um Pylonen?). Der Golf Plus ist ja nun auch nicht gerade das Top-Sportwagenmodell von VW, oder?;)

Schau Dir doch mal die Motorenverteilung an: Die meisten fahren einen Brot-und-Butter-Golf VI (oder etwas anderes in dieser Klasse) und sicherlich nicht deshalb, um diesen dann jedes 2. Wochenende auf dem Nürburgring zu bewegen und das Fahrwerk voll auszureizen...

In USA wird der Jetta noch immer mit der ach so schlimmen Verbundlenkerachse gebaut, die bis zum Erscheinen des Golf V von VW als das non-plus-ultra an Fahrsicherheit, Dynamik und konstruktivem Optimum in Sachen Gewicht etc. verkauft wurde und ein Opel Astra (mit eben noch immer einer Verbundlenkerachse...) erreicht sehr gute oder gar beste Vergleichstests!

Und ein i30 hat noch nicht mal eine solche, sondern bereits eine Mehrlenker-Hinterachse, wie der Golf V+VI.

Vielleicht solltest Du Autos, dessen Fahrwerk Du mit "Sch***" bezeichnest, doch lieber erstmal selbst ausgiebig fahren.

Leider gibt´s naturgemäß ja keinen Blindtest beim Autofahrern, aber man sollte ihn mal einführen!

Die Verwunderung der Tester wäre sicher immens, wie in anderen Bereichen auch...

Der Glaube versetzt eben noch immer Berge!

Und das Lesen auch ausländischer Motorpresse führt manchmal tatsächlich zu ganz anderen Blickwinkeln!

Mal ehrlich: Stell Dir bitte mal kurz vor, Du bist ein junger, innovativer Verleger und bringst eine neue, innovative Auto-Testzeitschrift in D auf den Markt, die alles viel besser machen will als AutoBild oder ams oder gar als die Automobilwoche (für mich hat nur die letztere wirklich Relevanz...).

Dann machst Du objektive Test´s, die dazu führen, dass der eine oder andere dt. Hersteller in der Summe gar nicht mehr so gut aussieht (z.B. weil Du beim Test eines VW up! mal heftig kritisierst, dass der noch nicht mal einen Gurthöhenverstellung hat, eine Tatsache, die ich bisher in keinem Test in AutoBild oder ams irgendwo gelesen bzw. kritisiert gefunden habe...:D! Ein Schelm, der böses dabei denkt...).

Daraufhin erntest Du

a) massiv Kritik von dt. Lesern, die dieses Auto fahren und das ganz anders sehen oder eben Deine objektiven Kritikpunkte ganz anders werten würden, als "vernachlässigbar"...

b) massiv Kritik von den betroffenen Herstellern, die daraufhin zudem ihre Werbung in Deiner Zeitschrift zurückfahren, von der Du aber im wesentlichen lebst (eine Zeitung trägt sich nicht durch die Verkäufe/Leser, sondern durch die Werbung in ihr...)

Und schon kommst Du zu anderen Ergebnissen!:D

DAS ist nun keine Polemik von mir, sondern das ist die ganz normale Realität, ob sie einem nun gefällt oder nicht!

Das bedeutet nicht, dass in dt. Zeitungen alles hingelogen wird, wenn´s um dt. Fzg. geht, aber es gibt eben unvermeidbare Tendenzen, was eben auch nachvollziehbar ist!

In französischen sieht das ganz anders aus, in italienischen auch.

In englischen sieht´s etwas anders aus, da es kaum noch nativ englische Automarken gibt.

Und in USA zählt, zum Ärgernis der einheimischen Hersteller und trotz der Kampagne "buy american!" vielfach ein schnöder Kosten-Nutzen-Faktor (Vollausstattung zum geringsten Preis und 33 Becherhalter:D) und die Qualität, weshalb dort u.a. die Japaner, die japanischen Premiummarken und auch die Koreaner so stark sind.

Die dt. natürlich auch, im Gesamtvergleich der Zulassungszahlen aber dennoch -leider- ziemlich vernachlässigbar...

(p.s.: Dass die Garantieleistungen von VW in USA weit besser sind als in D, wirst Du bereits wissen. Aber weißt Du auch, dass VW in für Japan und USA bestimmte, in D produzierte Modelle abweichende Teile einbaut, die z.B. einer besseren Lackqualität entsprechen?)

Will sagen: Öfter mal über den Tellerrand der dt. Automagazine gucken, dann hat man nicht so einen einseitigen Blick.

Dass das aber dennoch nichts an der Tatsache ändert, dass der Golf VI ein ganz hervorragendes, ausgereiftes und in der Summe seiner Eigenschaften nahezu perfektes Fahrzeug ist, steht dem gar nicht entgegen, ganz im Gegenteil.

Nur bedeutet es eben auch nicht, dass alle anderen "Sch***" sind, das trifft nämlich nicht zu!

306 weitere Antworten
Ähnliche Themen
306 Antworten

Schon mal den Kia Rio als Polo-Konkurrent angesehen?

Die Beurteilung hier im Forum folgt, wie so oft (und z.B. auch in den dt. Autozeitschriften oder, ganz schlimm, im Gute-Fahrt-Forum) stets aus deutscher Sicht, zudem meist noch mit aufgesetzter rosa-roter VW-Fan-Brille.

...behaupte ich, der in WOB geboren und aufgewachsen ist, die VW-Begeisterung mit der Muttermilch aufgenommen und selbst im und für´s Werk gewarbeitet hat...

Für einige dt. Hersteller sind für einige Modelle in D tatsächlich die Flottenkunden die Rettung, die die hohen Stückzahlen bringen, trotz bei weitem geringerer Margen...

Da zählt eben momentan noch der angenommene Restwert am Markt und solange dieser beim dt. Produkt noch so hoch liegt, solange greift der Flottenbetreiber in der Gesamtkalkulation noch zum dt. Fahrzeug.

Nur: Diese Rückläufer verstopfen bereits jetzt den Markt und drücken aufgrund des Überangebots naturgemäß den erzielbaren Wiederverkaufswert = Restwert.

Das muss nicht so bleiben, wenn sich die Langzeitqualität anderer Hersteller und deren Garantieleistungen erstmal herumgesprochen haben. Von daher ist der Ansatz der Garantie (bei einer gewerblichen Haltedauer von 2 oder 4 Jahren) auch gar nicht blöd...

Es sollte nicht vergessen werden, dass viele andere europäische und außereuropäische Märkte ganz andere Ansprüche an ein Auto haben, auch an das bis auf´s letzte durchgezogene, in sich stimmige Design oder ein Vmax-deutsche-Autobahn-fähiges Fahrwerk... und überdies diese "sklavische" Markenbindung nicht kennen, schon gar nicht an´s "Made in Germany", was in D naheliegend der Fall ist, in anderen Ländern im Premiumsegment (China, USA, Russland) aber vielmehr ein Imagefaktor darstellt als wirklich die reine Bevorzugung aufgrund technisch besserer und wirklich erfahrbarer und gewollter Mehr-Leistung (in allen Bereichen, nicht nur der Motor-Leistung!). Dort zeigt man mit der Wahl eines dt. Autos vielmehr, dass man sich "Made in Germany" (= teurer als viele oder eigentlich alle anderen) leisten kann!

 

Das kennt man ja vom Bekleidungsmarkt, der Unterhaltungselektronik, Küchen, Sanitärtechnik etc. auch.

Es gibt vieles sehr gutes im mittleren Preissegment, aber eben ohne dieses letzte Tüpfelchen des absoluten Premiumanspruchs mit der vermeintlichen Geltung, dass es darüber nichts noch besseres gäbe (vergl. Apple), was nüchtern betrachtet aber gar nicht zutrifft, vom gemachten Markenimage aber schon...:)

Der Durchschnittskunde sieht auf´s Geld und ggf. auf´s Image, also dass das Auto was hermacht (siehe China: Groß, respektabel, grundsätzlich nur als Chauffeurslimousine. Die Technik drunter kann, angefangen beim Fahrwerk und Motor, ruhig älteren Datums und eben nicht allerneuesten Stands sein).

Und wenn ich die Preise von VW z.B. so im europäischen Ausland ansehe und dann die Konkurrenz mit ihren Produkten, Preisen und Garantieleistungen dagegen stelle, dann muss man einfach konstatieren, dass die Koreaner hier einen hervorragenden Job machen.

Die Japaner haben Jahrzehnte gebraucht, um mit ihrem für europäische Augen "merkwürdigen" Design in D einen Fuß auf die Erde zu bekommen. Nur die Kenner wussten damals schon um die gute Langzeitqualität und Unkompliziertheit der meist nicht sehr hübschen Autos.

Die Koreaner haben all dies in ca. der Hälfte wenn nicht gar einem Drittel der Zeit vollbracht, nicht zuletzt natürlich auch deshalb, weil sie in D und in Europa designen und teilweise auch konstruieren lassen und im billigen osteuropäischen Ausland (billiger als in Korea) produzieren.

Auch ich überlege schon länger in den letzten 1- 2 Jahren, die Marke zu wechseln, wenn mein Bora mal die 4 Räder von sich streckt (bis dahin wird allerdings nicht gewechselt, weil sehr problemlos! Das kann man beim Mitlesen hier in den Foren von Polo V, Golf V+VI ja nicht vorbehaltlos behaupten und quasi in der Modellfolge naiv fortschreiben, denn da lese ich u.a. von Rost bereits an Neuwagen, Motorschäden, TSI- und DSG-Problemen, umgeknickten Türblechen, Bremsdruckgeber-Defekten an Neuwagen mit Reparaturpreisen im Bereich mehrerer 1000 EUR etc., nein danke!).

Der Kia Venga, (oder das baugleiche Hyundai-Modell), der neue i30 und der Kia Rio als Polo-Alternative (denn eigentlich wäre mir ein Polo groß genug) kamen schon öfter in die engere Auswahl, selbst der i20.

Mal sehen, was die Koreaner bis zum wirklich notwendigen Wechsel noch so auflegen.

Überraschend dürfte das hier beschriebene Erlebnis für Hr. Winterkorn ja nicht gewesen sein, er selbst hat ja verkündet, dass Toyota nicht das Problem sei, sondern man sich vor den Koreanern hüten müsse.

Um so unverständlicher, zum Glück für Wolfsburg (meiner Heimatstadt!), dass die Chinesen trotz des ganzen know-how-Transfers gerader deutscher Hersteller aus den Zwangs-Joint-Venture-Fabriken (VW, Audi, BMW etc.) noch immer kein wirklich marktfähiges Produkt in D herausgebracht haben. Im Kopieren von Smart, Tiguan, BMW X5 etc. sind sie ja bereits Weltklasse.

Aber ich denke, die gehen mit diesen Klonen erstmal den eigenen Markt an und verdrängen die Originale (siehe Omnibusse von MB...), der chinesische Binnenmarkt ist ja groß genug, bis man an Marktgrenzen stößt, die die Ausweitung notwendig machen...

Wenn die bei Hyundai schlau sind, dann lassen die den Film in ihren Autohäusern von morgens bis abends laufen....

Was ich nicht verstehe ist, wieso Herr Winterkorn sich bei so was filmen lässt.

mal ehrlich, wenn ich Autohersteller( egal welcher ) wäre und meine Konkurenz bringt ein neues Modell auf den Markt, dann kaufe ich die Kiste und nehme die in der Entwicklungsabteilung auseinander und analysiere was gut und schlecht ist, oder ?

das Video ist natürlich lustig und Reklame zugleich. Ist da hr. winterkorn nicht etwas unbedarft das so offensichtlich zu tun im heutigen Zeitalter wo alles schon 5min später bei You Toube ist ?

wahrscheinlich wird sofort Entwicklung Golf VIII in gang gesetzt.............

Zitat:

Original geschrieben von RRRoadrunner15

mal ehrlich, wenn ich Autohersteller( egal welcher ) wäre und meine Konkurenz bringt ein neues Modell auf den Markt, dann kaufe ich die Kiste und nehme die in der Entwicklungsabteilung auseinander und analysiere was gut und schlecht ist, oder ?

Na, was meinst Du, was jeden Tag im VW-Werk gemacht wird?!

Zitat:

Original geschrieben von RRRoadrunner15

wahrscheinlich wird sofort Entwicklung Golf VIII in gang gesetzt.............

Vielmehr fließen ggf. noch Erkenntnisse in die längst abgeschlossene Entwicklung des Golf VII ein,

das wird dann viel teurer, als diese erst (ggf. zu spät) in die Entwicklung des VIII einfließen zu lassen...:D:cool:

Zitat:

Original geschrieben von Taubitz

Zitat:

Original geschrieben von RRRoadrunner15

mal ehrlich, wenn ich Autohersteller( egal welcher ) wäre und meine Konkurenz bringt ein neues Modell auf den Markt, dann kaufe ich die Kiste und nehme die in der Entwicklungsabteilung auseinander und analysiere was gut und schlecht ist, oder ?

Na, was meinst Du, was jeden Tag im VW-Werk gemacht wird?!

Umso unverständlicher sind mir solche Aktionen.

Jede große Firma hat sicherlich ne gut ausgestattete Reverse-Engineering Abteilung. Warum dann so eine Show abziehen auf der IAA und sich auch noch (von wem eigentlich) filmen lassen?

viele schreiben hier wieder vw ist scheiße und viele werden wahrscheinlich auf den neuen hyundai wechseln oder es ist quasi die letzte möglichkeit ein besseres auto zu haben...klar jeder soll machen was er für richtig hält...aber wer sagt das der neue hyundai keine macken hat? belest euch mal über die probleme der jeweils neuen generationsmodelle bei goggle! winterkorn wird übrigends nicht allein auf die idee gekommen sein, sich das auto anzuschauen sondern mit hilfe von marketingexperten darüber beraten haben...

das die hersteller jedes produkt der komkurenz zerlegen ist ja kein gehemnis.

aber das der Winterkorn sich da noch filmen lässt verwundert doch sehr.

Vieleicht will der den Markenwert von Hyundai steigern und den Laden einfach kaufen ? ;)

Die scheinen ja bisher entweder nicht so verbreitet zu sein in DE oder die haben echt

wenig Probleme, wenn man sich das Hyundai Forum mit seinen süssen 114 Seiten mal

anschaut :)

Verwunderlich auch das gerade dieses Thema da noch nicht einmal gepostet wurde ;)

Also irgendwie sagt mir mein Bauch, dass es sich um eine Inszenierung handelt...vielleicht um mal wieder Angst in der Öffentlichkeit vor der billigeren Konkurrenz zu verbreiten, damit die nächsten Arbeitgeber-Forderungen schneller durchgesetzt werden können.

Grüße

Kabel (noch zufriedener Golf 6-Fahrer)

Zitat:

Original geschrieben von garfield126

viele schreiben hier wieder vw ist scheiße

Wer schreibt das hier?

Ich jedenfalls nicht!

Ich konstatiere lediglich, dass andere Mütter auch hübsche Töchter haben -

und dass auch ich mein Geld nicht auf der Straße finde, sondern erstmal verdienen muss!

Immer schön sachlich bleiben, wenn´s beliebt!

Rosarote Brille bríngt niemanden weiter, schon gar nicht VW selbst!

p.s.: Wusstest Du schon, warum ca. 90% aller Leser eine Automobilzeitschrift kaufen?

a) Um sich für den nächsten Kauf zu informieren?

b) Um ihre eigene Kauf- und Markenentscheidung bestätigt zu finden.

Die Antwort ist, richtig: b !!!:eek:

Zitat:

Original geschrieben von vagtuning

Vieleicht will der den Markenwert von Hyundai steigern und den Laden einfach kaufen ? ;)

Die scheinen ja bisher entweder nicht so verbreitet zu sein in DE oder die haben echt

wenig Probleme, wenn man sich das Hyundai Forum mit seinen süssen 114 Seiten mal

anschaut :)

Verwunderlich auch das gerade dieses Thema da noch nicht einmal gepostet wurde ;)

na da schau mal bei goggle...

Enige wissen offenbar nicht, wer Hyundai überhaupt ist:D

U.a. wohl der größte Schiffsbauer der Welt, soweit ich jetzt aus dem Kopf weiß und ohne das irgendwo nachgeschlagen zu haben.

Will sagen: Hyundai (inkl. Kia) ist nicht irgendeine Klitsche, die VW mal eben schlucken könnte...

Zitat:

Original geschrieben von JeanLuc69

....wenn der i30 ein großer Wurf wird, können VW-Käufer davon letztlich nur profitieren.

Theoretisch schon. Wenn man aber bei VW das zu behebende Qualitätsproblem des Golfs einzig in einer klapprigen Lenkradverstellung sieht, profitiert der heutige Golf-Käufer nur, wenn er morgen einen i30 kauft.

MfG

roughneck

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Winterkorn im neuen Hyundai i30 .......