ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Winter- und Sommerreifen gesucht ---- Empfehlungen

Winter- und Sommerreifen gesucht ---- Empfehlungen

BMW 3er F31
Themenstarteram 7. Juni 2018 um 13:59

Einen schönen guten Tag hier im Forum,

 

ich hätte mal 1-2 Fragen an euch.

 

Die Thematik ist ja schon öfters diskutiert worden, trotzdem ist dies ein sehr spannendes Thema das sich immer wieder verändert.

 

Ich brauche für den anstehenden Winter neue Winterreifen sowie für den nächsten Sommer neue Sommerreifen.

 

Mein Auto:

F31 318d Touring

Winterreifen aktuell: Dunlop Winter Sport 4D 225/50 R17 94H Runflat

Sommerreifen aktuell: Goodyear EfficientGrip 255/40 R18 95Y Runflat

 

Fahrstil ist normal. Auf was ich so Wert legen würde? Ich denke mal Spritverbrauch und Haltbarkeit.

 

Was wären denn eure Empfehlungen für mich einmal für Runflat und nonRunflat.

Diese Vorschläge könnte ich dann für eine Angebotserstellung heranziehen.

Wann wäre ein Kauf sinnvoll? Oder sollte man noch die Tests abwarten?

Wäre es sinnvoll noch einmal auf die Tests zu warten.

Viell. sind auch die aktuellen Reifen von mir das non plus Ultra und ich sollte gar nicht das Fabrikat wechseln?

 

Vielen Dank für eure Unterstützung und Eure Empfehlungen.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@comforter schrieb am 7. Juni 2018 um 21:20:35 Uhr:

Zitat:

@SATURNN schrieb am 7. Juni 2018 um 15:07:13 Uhr:

Comforter... Rotierende Masse ist nicht zu vernachlässigen

Das ist bei einem Supersportler ein Argument der auf Rennstreckenniveau bewegt wird aber nicht bei einem Mittelklassenauto

Ich glaube kaum das irgendjemand hier den Unterschied von einem Kilo pro Rad am Fahrverhalten erkennen wird.

Die gleiche sinnfreie Diskussion gibt es ja auch bei Alufelgen.

Die Diskussion ist halt nicht sinnfrei, wenn man sich mit Physik ein wenig auskennt.

Das Einsparen von 2 kg pro Reifen und pro Felge ist realistisch. Macht 4 kg.

Das ganz mal 4 und wir sind bei 16 kg. Das könnten nur Profis merken.

Räder zählen aber zu den ungefederten Massen und die gehen mit Faktor 6 bis 7 in die Gleichung ein.

Und schon fühlt sich das Auto zwischen 96 kg und 102 kg leichter an. Und das solltest selbst du merken.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Auch, wenn hier viele -vielleicht- entsetzt aufschreien:

Ich kauf mir als nächstes " Michelin Crossclimate" :)

Und spare mir die "ewigen"Reifenwechsel und dazu

oft den Tausch 4 teuerer Luftdrucküberwachungs-Semder ...

Ich werde als nächstes wieder Premium Reifen kaufen dabei aber auf das Gewicht der Reifen schauen. Je leichter desto agiler ist das fahren meistens...

Hallo johaenes, das ist immer eine Frage, wo Du soviel verschiede Antworten bekommst wie es Autoreifen gibt - weil jeder seine Eintscheidung für die Beste hält - auch wenn es subjektiv ist und objektiv nicht stimmt.

 

Ich schaue mir immer im web die Testergebnisse vom ADAC und AutoBild vorher an und wähle dann einen guten Premiumreifen, denn es hängt mein Leben davon ab und da spare ich nicht an 10-20 € pro Reifen.

Wenn Du "normal" fährst, wird man selbst kaum einen Unterschied merken - daher kann man m.E. auch keine eigenen Erfahrungen weitergeben - sondern man verlässt sich lieber auf prof. Tests im Grenzbereich.

Daher verlasse ich mich auf die Test. Viele Grüße!

Zitat:

@SATURNN schrieb am 7. Juni 2018 um 14:35:12 Uhr:

Ich werde als nächstes wieder Premium Reifen kaufen dabei aber auf das Gewicht der Reifen schauen. Je leichter desto agiler ist das fahren meistens...

Man kann deutlich merken das die Temperaturen über einen längeren Zeitraum recht hoch sind.

am 7. Juni 2018 um 15:03

Zitat:

@johaenes schrieb am 7. Juni 2018 um 13:59:39 Uhr:

 

Mein Auto:

F31 318d Touring

Winterreifen aktuell: Dunlop Winter Sport 4D 225/50 R17 94H Runflat

Sommerreifen aktuell: Goodyear EfficientGrip 255/40 R18 95Y Runflat

 

Was wären denn eure Empfehlungen für mich einmal für Runflat und nonRunflat.

Diese Vorschläge könnte ich dann für eine Angebotserstellung heranziehen.

Wann wäre ein Kauf sinnvoll? Oder sollte man noch die Tests abwarten?

Wäre es sinnvoll noch einmal auf die Tests zu warten.

Viell. sind auch die aktuellen Reifen von mir das non plus Ultra und ich sollte gar nicht das Fabrikat wechseln?

 

Vielen Dank für eure Unterstützung und Eure Empfehlungen.

Im Winter fahre ich den Nachfolger deines Reifens, also den Dunlop Winter Sport 5 in selber Dimension als Non-RFT und bin damit sehr zufrieden. Komfort, Grip, Spritverbrauch sind sehr angenehm. Kann ich durchaus empfehlen.

Im Sommer fahre ich Goodyear Eagle F1 in Mischbereifung 19 Zoll, vorne 225 hinten 255. Diese sind im Abrollgeräusch zwar etwas lauter, halten den Wagen aber sehr spurtreu auf der Straße. Bisher kann ich auch zum Verhalten auf nasser Fahrbahn nur gutes berichten.

Du bist also aus meiner Sicht mit den aktuellen Marken recht gut dran. Schau einfach mal nach den aktuellen Nachfolgern deiner Reifen.

Immer interessant sind natürlich auch Michelins... wenn auch ein paar Euro teurer.

Comforter... Rotierende Masse ist nicht zu vernachlässigen

Zitat:

@SATURNN schrieb am 7. Juni 2018 um 14:35:12 Uhr:

Ich werde als nächstes wieder Premium Reifen kaufen dabei aber auf das Gewicht der Reifen schauen. Je leichter desto agiler ist das fahren meistens...

Also keine Runflat.

Zitat:

@SATURNN schrieb am 7. Juni 2018 um 15:07:13 Uhr:

Comforter... Rotierende Masse ist nicht zu vernachlässigen

Das ist bei einem Supersportler ein Argument der auf Rennstreckenniveau bewegt wird aber nicht bei einem Mittelklassenauto

Ich glaube kaum das irgendjemand hier den Unterschied von einem Kilo pro Rad am Fahrverhalten erkennen wird.

Die gleiche sinnfreie Diskussion gibt es ja auch bei Alufelgen.

Zitat:

@comforter schrieb am 7. Juni 2018 um 21:20:35 Uhr:

Zitat:

@SATURNN schrieb am 7. Juni 2018 um 15:07:13 Uhr:

Comforter... Rotierende Masse ist nicht zu vernachlässigen

Das ist bei einem Supersportler ein Argument der auf Rennstreckenniveau bewegt wird aber nicht bei einem Mittelklassenauto

Ich glaube kaum das irgendjemand hier den Unterschied von einem Kilo pro Rad am Fahrverhalten erkennen wird.

Die gleiche sinnfreie Diskussion gibt es ja auch bei Alufelgen.

Die Diskussion ist halt nicht sinnfrei, wenn man sich mit Physik ein wenig auskennt.

Das Einsparen von 2 kg pro Reifen und pro Felge ist realistisch. Macht 4 kg.

Das ganz mal 4 und wir sind bei 16 kg. Das könnten nur Profis merken.

Räder zählen aber zu den ungefederten Massen und die gehen mit Faktor 6 bis 7 in die Gleichung ein.

Und schon fühlt sich das Auto zwischen 96 kg und 102 kg leichter an. Und das solltest selbst du merken.

! Michelin Crossclimate ! testen, es lohnt sich !

Habe meinen Sommersatz bereits verkauft, jetzt muss nur noch der Wintersatz verkauft werden.

Seit ich die Michelin auf dem Auto hab, verbraucht der Wagen 1 Liter weniger, lt. Bordcomputer.

Netter Nebeneffekt. Das Auto ist viel leichtfüssiger/komfortabler und das ist keine Einbildung.

Auf den ersten Metern waren die Michelin irgendwie schmierig/weich. Jetzt echt perfekt.

Wenn der Winter kommt, mal schauen. Da aber X-Drive und Schneeketten vorhanden, erwarte ich keine schlimmen Überraschungen in den Alpen. Zumal ich mich dann sowieso nur auf den Hauptwegen bewege und die Zuständen in den Alpen sind mir durchaus gut bekannt.

Fakt für mich ist aber, nie wieder Runflat Holzräder. Ob ich mir die Sommer/Winter Reifen nochmal antue, wird aber der Winter zeigen. Ich glaube aber eher nicht. Da in Österreich ein Winterreifen sowieso mindestens 4 mm haben muss, denke ich das die "neuen" Ganzjahresreifen da auch gute Dienste leisten werden. Ein 4 mm Winterreifen ist bei mir dann nämlich auch schon meistens paar Jahre alt, was auch nicht wirklich positiv ist.

Kaufe Dir Michelin Super Sport, die Reifen sind geil. Winterreifen habe ich Michelin Alpin

Themenstarteram 25. Juni 2018 um 14:24

Super und vielen Dank euch allen habt ihr noch weitere Empfehlung.... das wäre super

Zitat:

@Rambello schrieb am 7. Juni 2018 um 14:23:18 Uhr:

Auch, wenn hier viele -vielleicht- entsetzt aufschreien:

Ich kauf mir als nächstes " Michelin Crossclimate" :)

Und spare mir die "ewigen"Reifenwechsel und dazu

oft den Tausch 4 teuerer Luftdrucküberwachungs-Semder ...

Ich hatte Goodyear Ganzjahresreifen als Runflat in 225 18 Zoll auf einem 320i Heckantrieb im Winter und bin damit prima durch Matsch und Schnee gekommen!!

Zitat:

@Winkell schrieb am 7. Juni 2018 um 17:14:26 Uhr:

Zitat:

@SATURNN schrieb am 7. Juni 2018 um 14:35:12 Uhr:

Ich werde als nächstes wieder Premium Reifen kaufen dabei aber auf das Gewicht der Reifen schauen. Je leichter desto agiler ist das fahren meistens...

Also keine Runflat.

Der pauschalisierten Verteufelung von Runflat muss ich scharf widersprechen!!!

Jeder Reifenwechsel fühlt sich erstmal gut an! Vor allem wenn man die alten Reifen runter krutzt bis nix mehr geht. Egal ob RFT oder nicht!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Winter- und Sommerreifen gesucht ---- Empfehlungen