ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. wieviel ps maximal mehr???

wieviel ps maximal mehr???

Themenstarteram 28. Juli 2004 um 13:21

ahoi nation der heißen öfen!

also, cih habe nun genug infos zum tuning an sich... nun geht es nur noch um die haltbarkeit bzw. ie langlebigkeit...

ich hab den 1.8T 20V mit 180 PS...

was habt ihr für laufzeiten?! wieviel PS mehr würdet ihr mir MAXIMAL empfehlen (zw. wieviele NM maximal)???

ich will die kiste die nun ca. 25tsd km hatt noch bis mindestens 160 tsd oder mehr fahren...

wie is das mit der kupplung bei soviel ps mehr?! wie isses mit dem getriebe, etc. ???

Ähnliche Themen
17 Antworten

wenn du tatsächlich möchtest, dass der Motor auf jeden fall 160T hält würde ich von einem tunig eigentlich abraten - denn er kann dann halten muss aber nicht. ein ungetunter 1,8T kann die aber auch bei 150T verrecken. aber ansosnten wirst du unprobelmatisch auf 200-220PS und 300NM tunen können, eigentlich kann der Motor dass relativ gut ab. natürlich steigt dann der kupplungsverschleiß aber wenn du normal weiterfährst dürftest du es nicht merken. wenn du mehr geld investierst sollten auch 250PS kein so großes problem für den Motor sein, wenn du dir einen neuen lader verbauen läßt. aus meinen erfahrungsschatz kann ich sagen, dass ich einen 1,8T A4 mit 150 serienPS von digitec fahre und dieser jetzt mit 201PS und 310NM rumfährt. dieser hat jetzt ca 130T runter und noch kein problem gemacht. selbst die kupplung fährt noch mit dem ersten satz.

servus

mehr wie 200ps würd ich nicht in des auto stecken ,da du die kraft nicht mehr auf die straße bringst wegen FH .Wennst wirklich mehr power willst verkauf dein audi und kauf die dafür nen S3.der hat allrad und den kannst mit genügend geld auf 450-500Ps bringen.Haltbarkeit keinen Plan.Denk dran Turbo immer warm und Kalt fahren sonst hast keinen spass daran

naja ne richtigen quattro hat der S3 auch nich,is nur nen 4motion

dann doch lieber A4 1.8T quattro

Was war das jetzt für nen Beitrag?

Es geht doch um Leistungssteigerung und nicht um QUATTRO oder 4MOTION.

 

Also ich hab einen Chip von InMotionTuning drin.

210PS und 310Nm.

Ich merk den Durchzug extrem! Aber an Spitzenleistung und Endgeschwindigkeit hat sich meiner Meinung nach nix geändert.

Hab den Chip seit fast 50000km drin (hab jetzt 63000km auf der Uhr) und er läuft noch wie Sau!

Immer schön den Service bei Seat (bei dir Audi) machen lassen dann hast du jedesmal 1Jahr Mob-Garantie.

Wenn irgendwas den Geist aufgibt müssen die zahlen.

Den Chip bekommen die eh nicht mit.

Zitat:

Original geschrieben von 3A Abt

servus

mehr wie 200ps würd ich nicht in des auto stecken ,da du die kraft nicht mehr auf die straße bringst wegen FH .Wennst wirklich mehr power willst verkauf dein audi und kauf die dafür nen S3.der hat allrad und den kannst mit genügend geld auf 450-500Ps bringen.Haltbarkeit keinen Plan.Denk dran Turbo immer warm und Kalt fahren sonst hast keinen spass daran

Naja,einen Chip,der nur 20 PS bringt bietet ja fast niemand an,und Quattro ist auch nicht nötig,mein Bruder hat nen TT mit dem 180er auf 220 PS gechippt,der hat fast weniger Traktionsprobleme als ich mit meinem TDI und 170 PS.Hat halt nicht so viel Drehmoment und kommt nicht ganz so "gwealtig" am Anfang.

Zitat:

Original geschrieben von StefenScott

naja ne richtigen quattro hat der S3 auch nich,is nur nen 4motion

dann doch lieber A4 1.8T quattro

Auch wenns eigentlich OT ist:

alle Autos von VW/Audi mit quereingebautem Motor haben im Prinzip den 4Motion Antrieb, alle mit längseingebautem Quattro. Ein A3 Quattro ist also eigentlich ein 4Motion und ein passat 4Motion ein Passat Quattro:) Aber im Prinzip ist das in diesem Falle egal. Der Allradantrieb beseitigt zwar die Traktionsprobleme eines gechippten 1.8T, führt aber wiederum ein verlust von Radleistung mit sich. Solange es trocken ist und man einigermaßen Fahren kann ist das auch ohne Allrad kein großes Problem, Übel ist es nur bei Nässe.

Ca. 215-220 PS stellen kein Problem für deinen Wagen da, solange man nicht ständig auf dem Gas steht erhöht sich der Verschleiß auch nur minimal. Um den Motor ans sich brauchst du dir keine Sorgen machen, der kann noch einiges mehr ab. Das Teil, was am größten Verschleiß leidet, ist eher die Kupplung. Hält sich bei einer normalen Fahrweise aber auch in Grenzen. Ein Chip für 20PS rentiert absolut nicht, abgesehen davon wirst du auch kaum einen Anbieter dafür finden, es sei denn er schreibt dir extra einen neuen Datensatz dafür, was sich noch weniger rentieren würde.

Zitat:

Original geschrieben von Flieger-Baby

Immer schön den Service bei Seat (bei dir Audi) machen lassen dann hast du jedesmal 1Jahr Mob-Garantie.

Wenn irgendwas den Geist aufgibt müssen die zahlen.

Den Chip bekommen die eh nicht mit.

Na das stimmt (zumindest bei Audi / VW) so aber nicht ganz! Die Mob-Garantie übernimmt nur im Fall einer Panne:

-Abschleppkosten in die nächste Werkstatt

-GGf. einen Leihwagen bis 5 Tage

-Hotelkosten

Alles weitere im Zusammenhang mit der Reparatur muss man nach Ablauf der Werksgarantie / Gewährleistung dann selbst zahlen oder auf Kulanz hoffen. Die Garantie verlängert sich nicht immer um 1 Jahr nur weil man die Inspektionen macht.

Da würde bei Audi nur der Abschluss einer Zusatzgarantie (Car Life Plus) helfen. Ist zwar nicht ganz billig, schnell mal 400-500 EUR / Jahr, kann sich aber trotzdem schnell lohnen. Vom Tunning dürfen die dann natürlich nichts wissen.

Hast du freilich Recht.

Wenn du aber den Zahnriemen usw ersetzt bekommst dann hast du auf die verbauten Teile 1Jahr Garantie.

Wenn es nun wegen deinem Chip zum reissen des Riemens kommt muss die Werkstatt den kompletten Schaden bezahlen.(die wissen ja nix vom Chip)

Ich muss beim Zahnriemenwechsel auch immer die Wasserpumpe, die Spann. und Umlenkrollen und alle Stehbolzen dafür ersetzen.

Ist zwar nicht alles vorgeschrieben aber wenn die Wasserpumpe oder ne Umlenkrolle 2 Wochen später den A.... hoch macht muss unsere Werkstatt den Schaden bezahlen.

"Der Monteur ist ja Fachmann und hätte den Schaden feststellen müssen als er den Riemen gewechselt hat." So heisst es dann

So gesehen stimmt das dann auch wieder.

Den Fall habe ich bei meinem A6 4.2 sogar gerade selbst ;-)

ZR bei Kauf des Autos wechseln lassen --> Mechaniker hat die Schraube einer Spannrolle nicht richtig angezogen --> ZR abgerutscht --> 15 TEUR Schaden ....

Bekomme nun gegen eine geringe Beteilligung wg. der Aufwertung einen neuen Motor :-)

Ich würde keinen Pfennig selbst bezahlen!

Der Schaden wurde vom Autuhaus verursacht also haben die den wieder gut zu machen.

Und auf einen kostenlosen Leihwagen (gleichwertig dem A6 !!!) würde ich auch pochen!

Ja, sie haben ihn wieder gut zu machen. Aber nur "gleichwertig" wie er vorher war.

Da das aber nicht ohne weiteres geht und ein neuer Motor bei einem Auto mit 100.000 km eine deutliche Aufwertung ist, ist es rechtlich durchaus OK dafür einen Ausgleich zu bezahlen.

Alles ist sehr fair abgelaufen, Leihwagen habe ich auch und dann für im Verhältnis sehr wenig Geld einen neuen Motor. Also alles OK.

Generell raten die meisten seriösen Tuner von mehr als 30% ab. Wegen der "Hardware"(Kupplung etc.)

Ich lass meinen 8L 100Ps am 19.08 bei TCM optimieren!

Komm aus St. Pölten ....also breiter Weg...

Werd euch berichten wies war....

gehört zwar nicht hier her aber was soll der unterschied zwischen 4motion und Quattro sein ?

Zitat:

Original geschrieben von Lancia Delta HF

gehört zwar nicht hier her aber was soll der unterschied zwischen 4motion und Quattro sein ?

von der quattro technik kann man eigentlich nur bei längst verbauten motoren mit 4 rad-premanent-antrieb sprechen.

bei quer verbauten spricht man im vw-konzern von 4motion. funktionsweise ist nahezu die selbe

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. wieviel ps maximal mehr???