ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Wieso darf ein Bus voll mit Kindern 100 und ein Styropor LKW nur 80 fahren?

Wieso darf ein Bus voll mit Kindern 100 und ein Styropor LKW nur 80 fahren?

Themenstarteram 30. Oktober 2012 um 19:37

Hi,

warum darf eigentlich ein Bus der z.B. voll besetzt mit unangeschnallten (zumindest vor ein paar jahren ja üblich) Kindern 100km/h fahren meist noch schneller, und ein LKW der z.B. nur Styropor geladen hat 80km/h fahren und wird spätestens bei 88km/h strikt abgebremst?

 

Cya

Beste Antwort im Thema
am 1. November 2012 um 12:38

Zitat:

Original geschrieben von Toma06

Trotzdem sind wesentlich mehr Menschen in Gefahr, wenn ein Bus auf ein Stauende oder in den Graben fährt als bei nem LKW.

Normalerweise fährt ein Fahrzeug auf ein Stauende oder in einen Graben wenn der Fahrer abgelenkt ist.

Während ein LKW Fahrer während der Fahrt bei MT postet, sich die Fußnägel schneidet oder sich zum neusten Playboy einen keult, konzentriert ein Busfahrer sich auf den Verkehr weil 50 Augenpaare darauf achten, was der Typ am Steuer da gerade macht.

Das weniger Unfälle mit Bussen passieren liegt bestimmt nicht daran, dass diese schneller unterwegs sind.

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Weil der Gesetzgeber es irgendwann mal so wollte!

Dürfte Milch dann 75km/h und Gefahrgut nur 30km/h fahren oder was?

Und ist ein LKW etwa nur für Styropor ausgelegt und fällt in sich zusammen wenn er Blumen drauf hat? (in Anspielung darauf, dass man auch andere Dinge transportieren kann außer Styropor)

Als ich mal Klasse D gemacht habe fragte ich mal schlau in der Theorie.

Ein Bus hat ganz andere und bessere Fahreigenschaften als ein LKW.

Ab er die Frage ist schon berechtigt.

Das frag ich mich auch schon die ganze zeit. Warscheinlich weil ein LKW größeres gewicht bewegt und dadurch mehr schaden entstehen kann.

Bitte nicht falls verstehen aber ein menschenleben wird da wohl nicht so angerechnet.Seh es wenn die busse teilweise total "überladen" ist mit den leuten.

Busse fahren in unseren breiten zumindest als ob die allein auf der straße wären und sonderrechte haben.

Zitat:

Original geschrieben von christian1985

Weil der Gesetzgeber es irgendwann mal so wollte!

Dürfte Milch dann 75km/h und Gefahrgut nur 30km/h fahren oder was?

Milch wird ab 76 km/h sauer :D

Hallole zusammen

Das hängt mit den Zulassungsbestimmungen ab denn die Busse haben ein völlig anderes Fahrwerk ( einzelradaufhängung mit Luftfederung ) und eine andere Bremsanlage sind für einen kleineren Zuladungsbereich genauer abgestimmt also nicht bis zu 25 Tonnen Zuladung sondern eben nur zb 60 Personen mit 80 Kg Normgewicht und entsprechender Gepäckzuladekapazität und Unterliegen anderen Vorschriften seitend der Struktur und der Sicherheit..des Ladegutes Personentransport..

Ein LKW währe fast unbezahlbar und bitte vergesst nicht ... Nicht jeder Buss gerade wenn ich an die sehr alten denke hat eine 100 km/h Zulassung . ESP an allen Achsen ABS usw , sicherheitsglas n mit besonderem Bruchverhalten geschlossene Struktur usw.. Da gibts schon sehr große technische Unterschiede.. Für die Arroganz mancher Fahrer die glauben was besseres zu sein, dagegen kann ich nix ssagen den das kommt beim Verkehrsteilnehmer PKW Fahrer und beim Trucker so rüber.. Vielleicht weil die häuffig ne Krawatte tragen müßen.. Das schnürt bei manchen eben die Durchblutung des Gehirns ab.,.. Jol.

am 30. Oktober 2012 um 21:22

Milch wird ab 76km/h sauer und Sahne wird im westdeutschen innerstädtischen Strassenverkehr ab 25km/h zu Butter.

Naja, so ein Bus ist ja auch ein Einzelfahrzeug und keine Kombination aus Zugmaschine & Anhänger, des weiteren wiegt ein normaler 3-Achser maximal 26 Tonnen, also etwas mehr als die Hälfte als ein ausgeladener Sattelzug.

Von daher ist das 100 km/h fahren dürfen schon berechtigt, und es funktioniert ja auch seit Jahren hervorragend ;).

MFG Sven

am 30. Oktober 2012 um 23:07

Auch LKW ohne Anhänger oder Auflieger können nicht mit den Bussen mithalten. Das deutsche LkW im Ausland oft zu Hindernissen werden, weil man im Ausland schneller fahren darf, aber Dank Begrenzer oft nicht kann, ist eine andere Sache..

Hallo!

Nur mal so nebenbei, der Bus ist das sicherste Beförgerungsmittel in Bezug auf Personen überhaupt.

Selbst bei der Bahn gab`s mehr tödliche Unfälle( siehe www.Sicherheit-im Reisebus.de)....

Mfg...

Und wenn jetzt immer mehr neue Volvos mit Einzelradaufhängung und Luftfederung gekauft werden, dann dürfen die auch bald schneller fahren?? :confused: Bestimmt nicht!! :(

Solozugmaschinen oder Anhängerzugmaschinen, die nicht auf 40 Tonnen ausgeladen sind dürfen auch nicht schneller fahren. Trotzdem sind wesentlich mehr Menschen in Gefahr, wenn ein Bus auf ein Stauende oder in den Graben fährt als bei nem LKW.

Und ich denke, dass genau dies der Grund ist, weshalb es viele für ungerecht halten. Aber leider wird da sicher nichts daran geändert...

jeder der schon mal nen voll beladenen 40 to hänger oder speziell sattelzug gefahren hat und dann mit einem omnibus gefahren ist weiß warum ;-)

Real sind es ja nur 10km/h, LKWs haben Begrenzer bei 90, Busse bei 100.

Dazu haben Busse höhere Anforderungen - gesetzlich - was die Bremse betrifft. Zum einen muss ein Bus zwingend einen Retarder haben und zum anderen höhere Bremsleistungen bringen als ein LKW. Will er 100 fahren darf er auch keine nachgeschnittenen Reifen vorne fahren. Daher gesteht man ihm die paar km/h mehr zu. Dazu kommt dass die nicht als Gespann unterwegs sind, mit Anhänger darf ein Reisebus auch nur noch 80, die 100 gelten nur als Solofahrzeug.

Dazu kommt der deutlich niedrigere Schwerpunkt. Gepäck und alles schwere an Technik ist sehr weit unten, im Gegensatz zum LKW kann man keine tonnenschwere Ladung hoch reinladen. Lädt man einen 4m hohen LKW bis oben aus ist der Schwerpunkt sicher 1m höher als bei einem Reisebus.

am 1. November 2012 um 12:38

Zitat:

Original geschrieben von Toma06

Trotzdem sind wesentlich mehr Menschen in Gefahr, wenn ein Bus auf ein Stauende oder in den Graben fährt als bei nem LKW.

Normalerweise fährt ein Fahrzeug auf ein Stauende oder in einen Graben wenn der Fahrer abgelenkt ist.

Während ein LKW Fahrer während der Fahrt bei MT postet, sich die Fußnägel schneidet oder sich zum neusten Playboy einen keult, konzentriert ein Busfahrer sich auf den Verkehr weil 50 Augenpaare darauf achten, was der Typ am Steuer da gerade macht.

Das weniger Unfälle mit Bussen passieren liegt bestimmt nicht daran, dass diese schneller unterwegs sind.

Themenstarteram 1. November 2012 um 13:28

Dafür kann ein Busfahrer von schreienden Kindern abgelenkt werden

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Wieso darf ein Bus voll mit Kindern 100 und ein Styropor LKW nur 80 fahren?