ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wieso Allianz so teuer ist?

Wieso Allianz so teuer ist?

Themenstarteram 13. Oktober 2007 um 20:18

Hallo an alle zusammen, kann mir jemand erklären wieso ist Autoversicherung bei Allianz teuer als bei anderen Versicherungsgesellschhaften ist!?

mfG

pepko

Beste Antwort im Thema

Meine Versicherung hat sich jedenfalls nicht an dem FC Bayern Fussballplatz beteiligt täte sie das wär es für mich ein Kündigungsgrund

www.allianz.com/de/allianz_gruppe/ueber_uns/sponsoring/index1.html

69 weitere Antworten
Ähnliche Themen
69 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Dellenzaehler

 

Zitat:

Original geschrieben von Dellenzaehler

Zitat:

Original geschrieben von Beukeod

 

 

 

Gratulation für diesen Brüller "Premium" Versicherer, welcher keine "Preisfeilscher" an sich binden möchte ..... :confused:

 

Richtig! Sie lassen binden, deshalb haben sie auch den ganzen Vertrieb ausgelagert nach dem Motto - so etwas lässt man erledigen :cool:

 :D:D:D

und nicht nur der Vertrieb wird ausgelagert. Auch wird immer mehr (z.B. Policierungen) auf den Vertrieb ausgelagert. Oder gewisse Bereiche der Schadensregulierung werden an Fremdfirmen abgegeben. Da Mitarbeiter nur noch als Kostenfaktoren gesen werden, muß man diese einsparen so weit es geht. Hauptsache die Börsennotierungen bleiben oben, dann gehts auch dem Vorstand gut.

Zitat:

Original geschrieben von chicko2706

 

und nicht nur der Vertrieb wird ausgelagert. Auch wird immer mehr (z.B. Policierungen) auf den Vertrieb ausgelagert. Oder gewisse Bereiche der Schadensregulierung werden an Fremdfirmen abgegeben. Da Mitarbeiter nur noch als Kostenfaktoren gesen werden, muß man diese einsparen so weit es geht. Hauptsache die Börsennotierungen bleiben oben, dann gehts auch dem Vorstand gut.

also ich arbeite zwar weder für die Arroganz noch bin ich Kunde von denen, aber ob ihr's glaubt oder nicht, das ist der Weg, den alle großen Versicherer, die im beinharten Wettbewerb bestehen wollen, gehen werden, bzw. sogar schon längst gegangen sind, denn die Arroganz hat's eigentlich sogar nur nachgemacht, was viele schon längst hinter sich haben (Stichwort Umstrukturierung/Verschlankung mit Ziel Kostensenkung),

nur bei denen fällt es aufgrund der Präsenz dieses riesigen Konzerns nur deutlicher auf.. für den Endverbraucher heißt das niedrigere Beiträge, denn auch die Arroganz wird ihr Beitragsniveau mittelfristig absenken um im Wettbewerb ihre Vormachtstellung nicht zu verlieren..

was das letztlich noch für Folgen für die Kunden hat (weniger Service/Leistung) steht auf einem ganz anderen Blatt..

stimmt, das ist der Weg, den viele bzw. fast alle zur Zeit gehen. Aber ist es der richtige Weg, daß das eigentliche Produkt Versicherung nur noch als Ballast gesehen wird und nur noch Börsennotierungen interessieren ? Ist es der richtige Weg, daß die Qualität den Bach runter geht, weil man nur noch dran ist, Kosten zu sparen ? Bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis die sich wieder zu ner Umkehrung entscheiden.

Zitat:

Original geschrieben von chicko2706

Bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis die sich wieder zu ner Umkehrung entscheiden.

Bröckelchenweise ist es schon so weit ;)

Zitat:

Original geschrieben von chicko2706

(...)

Bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis die sich wieder zu ner Umkehrung entscheiden.

Naja so einfach ist das nicht mit dem Zurückrudern, ok die Allianz ist jetzt ein schlechtes Beispiel da dieser Konzern einfach soviele Ressourcen hat dass es kaum mit den meisten anderen zu Vergleichen ist, aber viele Gesellschaften haben für x-Millionen (wofür das x zum Teil steht wollt ihr lieber nicht wissen :rolleyes: ) solche Umstrukturierungen in Gang gebracht,

das wird dann nach außen hin als Wachsstumsstrategie oder dergleichen verkauft (für die Allianz z.B. mag das noch zutreffen aber für viele Versicherer ist das eher eine Anti-Schrumpf- bzw. Anti-feindliche-Übernahme-Strategie),

Alles in diesen Konzernen ist auf diese Neustrukturierungen ausgelegt & aufgrund der enormen Kosten amortisiert sich das Ganze z.T. erst nach 10 Jahren & mehr, d.h. ein Zurückrudern ist somit unmöglich bzw. wurde solche Gesellschaften zu Übernahmekanditaten für andere Versicherer verwandeln..

Ich denke die Allianz hat dieses höhere Beitragsniveau, einfach weil sie sich das aufgrund ihrer Reputation leisten kann, ob sie das auch langfristig so gestalten kann in Anbetracht der immer stärkeren (auch ausländischen) Konkurrenz durch AXA, Generali etc. wird sich zeigen..

Zitat:

Original geschrieben von donjoe1980

 

Ich denke die Allianz hat dieses höhere Beitragsniveau, einfach weil sie sich das aufgrund ihrer Reputation leisten kann, ob sie das auch langfristig so gestalten kann in Anbetracht der immer stärkeren (auch ausländischen) Konkurrenz durch AXA, Generali etc. wird sich zeigen..

Sei mir bitte nicht böse, diese Aussage halte ich für einen Schmarrn. Sorry.

Seit Jahren kann die Allianz ihren Marktanteil nur durch Zukäufe halten. Die erwartenden Kosten senkenden Synergie-Effekte wollen sich einfach nicht einstellen. Aus der Dresdner-Bank ist immer noch nicht die erwartete Allfinanz-Produktionsmaschine geworden. Die Kostenquote liegt immer noch deutlich über Durchschnitt.

Deshalb wurde und wird massiv umgebaut und Personal freigesetzt.

Zitat:

Original geschrieben von Beukeod 

 

Aus der Dresdner-Bank ist immer noch nicht die erwartete Allfinanz-Produktionsmaschine geworden. Die Kostenquote liegt immer noch deutlich über Durchschnitt.

 

In Finanzkreisen ist es kein Geheimnis, dass die Allianz sich lieber Heute als Morgen von der Dresdner-Bank trennen möchte.

 

Greetings

twimc

Und unvergessen ist auch der blanke Hohn der der Allianz von Seiten der Universalbanken entgegen schlug, als diese die noch nicht neu aufgestellte Kosten verzehrende (marode) und flächendeckende Filialbank Dresdner Bank kaufte. (Großherzig fast wie Mutter Teresa :) )

Reiner Zufall, der Vorstandsvorsitzende der Allianz war plötzlich nur noch für das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden befähigt ...und das in einer Nacht- und Nebelaktion!

Irrtümer gibt es halt immer wieder siehe Automobilbranche MB und DC ....es war einmal.

Zitat:

Original geschrieben von Beukeod

Und unvergessen ist auch der blanke Hohn der der Allianz von Seiten der Universalbanken entgegen schlug, als diese die noch nicht neu aufgestellte Kosten verzehrende (marode) und flächendeckende Filialbank Dresdner Bank kaufte. (Großherzig fast wie Mutter Teresa :) )

 

Reiner Zufall, der Vorstandsvorsitzende der Allianz war plötzlich nur noch für das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden befähigt ...und das in einer Nacht- und Nebelaktion!

 

Irrtümer gibt es halt immer wieder siehe Automobilbranche MB und DC ....es war einmal.

Es ist aber immer wieder traurig, wenn für ein solches Fehlverhalten die Mitarbeiter den Kopf hinhalten müssen, die eigentlich gar nichts dafür können. :mad:

Keine Ahnung wie die AN-Vertreter der Allianz beim Kauf entschieden haben.

Beim Verkauf von D2 an Vodafon wissen wir, wie der AN-Vertreter im Aufsichtsrat, Gewerkschaftsurgestein und IG-Metallchef Klaus Zwickel, entschieden hat.

Leben um zu überleben - und schon ist man vollbeschäftigt.

Alles beiläufig.

Zitat:

Original geschrieben von Beukeod

Keine Ahnung wie die AN-Vertreter der Allianz beim Kauf entschieden haben.

 

Beim Verkauf von D2 an Vodafon wissen wir, wie der AN-Vertreter im Aufsichtsrat, Gewerkschaftsurgestein und IG-Metallchef Klaus Zwickel, entschieden hat.

 

Leben um zu überleben - und schon ist man vollbeschäftigt.

 

Alles beiläufig.

 Jo. 

 

In diesem Zusammenhang fallen mir gerade die Tattergreise Schell und Mehdorn ein. Das sind auch solche Global Player die meinen jeder hat den längsten und den Dicksten.... :mad:

 

Normalerweise müsset man hier zu folgenden  Maßnahmen greifen:

 

- Hose runter Arsche versohlen

 

-ohne Abendbrot ins Bett

 

-sofort Licht aus im Zimmer

 

-Gradinen zuziehen.

 

Und wenn die Morgen dann immer noch kaspern, dass selbe noch ein mal.

 

Irgenwann kommt jeder mal zur Vernunft, früher oder später.... :cool:

 

hat bei meinem (Zwillings) Bruder und mir auch gute Wirkung gezeigt. :D

 

Er ist zwar immer noch ein Eierkop, aber dafür bin ich  umso  Besser :p

 

 

Z. Zt. ist eben Negativwerbung populär, siehe auch Eva H. und D./.CZ in München. :o :confused:

und tschüß

Schlaf gut, ich mach jetzt auch Schluß.

 

Habe für heute genug Versicherungen um Ihr sauer verdientes Geld gebracht hähä ...... :D

 

Es grüßt ein Wegelagerer des Schadenrecht.

 

:p

 

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Beukeod

 

Sei mir bitte nicht böse, diese Aussage halte ich für einen Schmarrn. Sorry.

Seit Jahren kann die Allianz ihren Marktanteil nur durch Zukäufe halten. Die erwartenden Kosten senkenden Synergie-Effekte wollen sich einfach nicht einstellen. Aus der Dresdner-Bank ist immer noch nicht die erwartete Allfinanz-Produktionsmaschine geworden. Die Kostenquote liegt immer noch deutlich über Durchschnitt.

Deshalb wurde und wird massiv umgebaut und Personal freigesetzt.

bin dir nicht im geringsten böse, denn du kennst dich ja scheinbar gut mit der Allianz aus im Gegensatz zu mir, nur seh ich nicht wo dein Statement meins ausschließt, immerhin ging es ja hier um das hohe Beitragsniveau & nicht um Marktanteile, man muss das ganze ja über einen längeren Zeitraum betrachten, die Allianz ist ja immerhin nicht erst seit neuestem so "teuer" seitdem sie zukaufen muss um Marktanteile zu sichern...

Zitat:

Original geschrieben von Dellenzaehler

 

 

Zitat:

Normalerweise müsset man hier zu folgenden  Maßnahmen greifen:

 

- Hose runter Arsche versohlen

Ist dieses nicht ein Verstoß gegen das Grundgesetz?: Die Würde des Menschen ist unantastbar. :D :eek: :rolleyes:

Greetings

twimc

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wieso Allianz so teuer ist?