ForumPflege anderer Bereiche
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflege anderer Bereiche
  6. Wie pflegt Ihr euren Motorraum?

Wie pflegt Ihr euren Motorraum?

Opel Vectra B
Themenstarteram 28. März 2018 um 8:08

Guten Morgen Ihr lieben,

ich weiß nicht ob es auf den Schlafmangel zurück zu führen ist aber ich würde gerne von euch wissen wie Ihr euren Motorraum pflegt und ob Ihr es überhaupt tut.... Bei dem einen oder anderen schaut es "urig" aus bei dem anderen ist alles blitze blank. Wenn Ihr den Motorraum säubert womit und baut Ihr speziell dafür Teile ab.?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hi

Hier biste besser aufgehoben.

Gruß Daniel

ab und an putz ich mit übrigebliebenem Putzwasser vom Autoputzen ein bissl rum, an den sichtbaren Blechteilen, den Flüssigkeitsbehältern und an der Motorabdeckung, mach irgendwelche Blätter oder so weg, wenn ich was finde. Aber grossartig Rumschrubben tu ich da nicht. Dauert keine 5 Minuten.

Bissel verdünnten All-purpose-Cleaner aufsprühen, die wirklich festsitzenden Drecknester mit einem Pinsel aufschäumen und mit einem alten Microfasertuch nachwischen.

Wenn es toll aussehen soll, kannst du ja noch eine Kunststoffpflege auftragen. Ich brauch das nicht, ich will nach dem Winter eher nur das eingedrungene Salz entfernen. Teile baue ich dafür keine weg.

Schau lieber, dass die Wasserabläufe laubfrei sind.

Ich benütze für den Motorraum den KochChemie Greenstar 1:10 mit Wasser verdünnt.

 

Damit reinige ich oberflächlich den Motorraum (Motorabdeckung und sonstige Kunststoffteile) sowie Kotflügelteile unter der Haube bzw. die Haubeninnenseite usw. Dafür sprühe ich einfach etwas von dem Greenstar auf die zu putzenden Flächen und wische mit einem billigen Mikrofasertuch drüber. An Engen Stellen wo ich mit dem Tuch nicht richtig wischen kann nehme ich einen kleinen Pinsel zur Hilfe.

Für solche Sachen verwende ich immer nur billige oder alte Mikrofasertücher und keine neuen teuren.

Wenn mal genug Zeit und Lust da ist behandle ich die Kunststoffteile ab und zu mal mit einem Kunststoffpfleger um ihnen wieder eine schöne tiefe schwarze Optik zu geben.

Ich fasse den Motorraum tatsächlich nicht an.

1.) mag ich das arbeiten dort nicht, 2) sieht (für mich) ein etwas "benutzt aussehender" Motorraum ehrlicher aus und 3. habe ich etwas Manschetten, dass Wasser an Stellen gelangt, wo es nicht hin soll, Steckverbindungen bspw.

Wer mal Langeweile hat und einen richtigen Motorraum sehen möchte, dem empfehle ich das hier -> https://www.youtube.com/watch?v=n4DtjuuatFw

:D

Natürlich darf man mit dem Putzmittel nicht blind und wahnsinnig im Motorraum herumsprühen sonst würde es natürlich an Stellen kommen wo es nicht hinsollte (dein Beispiel Steckverbindungen).

Hier geht es mehr um die Pflege der Kunststoffteile im Motorraum. Den Motorblock an sich reinige ich nie sowas verstehe ich unter ehrlich wenn man mal ein Auto verkauft, damit gesehen werden kann ob der Motor ölt oder ähnliches.

früher habe ich immer mit einem hochdruckreiniger an der tankstelle den gesamten motor gereinigt,

heute gibt es damit probleme wegen umweltschutz

Früher gabs auch max. Wasser in der Verteilerkappe. Heute bei dem ganzen Elektronikgeraffel sollte man sich das lieber verkneifen.

Umweltschutz ist kein Problem sofern ein korrekt funktionierender Ölabscheider die Brühe auffängt.

Wobei die Angst vor der Motorwäsche m.E. auch übertrieben wird. In einem modernen Motorraum sind die Stecker und Bauteile doch eh alle gegen Feuchtigkeit geschützt.

Dass man mit ein bisschen Verstand an die Sache ran gehen sollte und nicht z.B. aus kurzer Distanz direkt mit dem HDR auf die Steckverbindungen oder Steuergeräte zielen sollte versteht sich doch von selbst.

Meistens sieht man doch eh nicht viel vom Motor und es ist eher eine Kunststoff- und Gummireinigung und Pflege. Dafür gibt es tolle Dressings.

Vorher mit nem sanften Gartenschlauchstrahl und APC Reiniger und Pinsel nen bisserl saubermachen, abtrocknen so gut es geht und dann das Dressing drauf.

100% Reinheit oder auch wöchentliche Reinigung sind hier m.M.n. auch nicht erforderlich.

Trockeneisreinigung wäre sich auch was gutes im Motorraum?

Ich überlege eh mal den Inneraum und Unterboden damit auffrischen zu lassen und weil es ein recht schonendes Verfahren ist geht es sicher auch super für den Motorraum und welche Pflege nimmt man danach?

Soll nicht allzu speckig glänzen, eher dezenter mattglanz oder wie sich das nennt, wobei in meinem Motorraum eh nich viel Platikabdeckungen vorhanden sind.

PS: Ein Foto von meinem eigenen Motorraum zeige ich erst nach dem putzen, jetzt lieber noch nicht... ;-)

S8-motorraum

@Larsavant

Igitt, Wasserflecken vorne beim Haubenschloss... ;-)

wird bei mir nicht passieren, versprochen! :-)

Mit dem Hochdruckreiniger in den Motorraum würde ich auf garkeinen Fall!

 

Hat ein Bekannter von mir gemacht 2 Wochen später hat der Turboschlauch dran gedacht. Anscheinend hat der Hochdruck ihn angeschnitten und es dauerte nur mehr ein bisschen Zeit und Ladedruck bis ein schöner großer Riss im Schlauch war.

Deine Antwort
Ähnliche Themen