ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Wie kann ich Waschanlagenkratzer entfernen ?

Wie kann ich Waschanlagenkratzer entfernen ?

Themenstarteram 13. Mai 2009 um 22:21

Hallo

Ich habe mir nen E 240 t Bj. 01 in schwarz gekauft. Es handelt sich hierbei um ein ehemaliges Firmenfahrzeug und hat sein lebelang nur die Waschanlage gesehen. Dementsprechend habe ich jetzt diese typischen runden feinen Kratzer wenn man gegen das Licht guckt.

Wie kann ich diese Kratzer am besten entfernen ? Ich will dem Wagen mal was gutes tun und mal richtig polieren. Ich habe leider keine Ahnung wie ich da anfangen soll. Habe schon überlegt so ein Starter Set von Swizöl zu kaufen aber ich weiß nicht ob es das richtige für mein Problem ist.Vielleicht könnt Ihr mir ja mal sagen was ich am besten kaufen sollte um diese Kratzer zu entfernen und anschliessend den Lack zu schützen. Sollten aber schon vernünftige Produkte sein. Danke

Ähnliche Themen
38 Antworten

Mein Rat: Geh zum professionellen Aufbereiter und lass den Lack auf Vordermann bringen. Du hast weder die richtigen Mittel, noch die richtigen Maschinen und vor allem nicht die nötige Erfahrung um das wirklich gut zu machen.

Nachdem der Lack dann wieder tiptop ist kannst mit deinem Swizöl oder LG oder sonstwas selbst Hand anlegen.

Aber die Grundaufbereitung ist jetzt erstmal was für den Profi.

Themenstarteram 14. Mai 2009 um 22:59

na klar, könnte man machen. Aber wo bleibt denn da der Spaß ? Irgendwann muß man ja mal anfangen. Würde natürlich erstmal an meinem 17 Jahre alten Golf 2 üben. Aber auch da muß ich ja wissen mit welchen Produkten.

Hatte das gleiche problem, allerdings an einem neuen GV in BMP.

Hab die kleinen feines kreisförmigen haarlinien / Kratzer mit Magic Wonder raus bekommen.

Schau mal bei ebay und kaufs dir, dann bekommst die dinger raus zu 90 % ;)

Also wenn du das Magic Wonder von Caramba meinst, kann ich mir kaum vorstellen, daß man damit Waschstraßenkratzer entfernen kann. Das Zeug ist eher als Pflegemittel oder Reiniger zu sehen. Mag sein, daß dieses"Wunderzeug" die Kratzer einfach überdeckt und man sie einfach nicht mehr sieht (bis das Mittel wieder runter vom Lack ist), aber zu mehr dürfte es nicht taugen.

 

Was ich dir für den Anfang empfehlen würde, ist die Deep Crystal Serie von Meguiars. Der Paint Cleaner (Step1) dürfte mit leichten Kratzern zurechtkommen. Die Produkte sind sehr ergiebig und leicht anzuwenden. Ein weiter Vorteil ist der Preis. In der Bucht gibts das Set (Step1-3) ab ca. 43 €. Vorher solltest du den Lack mit Reinigungsknete von Verschmutzungen befreien.

Anstatt des Paint Cleaner kannst du auch das Scratch-X von Meg verwenden mit dem kannste den Kratzern evtl. effektiver zuleibe rücken (Nur kleine Flächen behandeln und sofort auspolieren).

 

Tip: Ein anderes, auch sehr gutes "Lackenthusiastenforum" ist nikella.de.

 

Gruß

rki

 

 

Themenstarteram 17. Mai 2009 um 14:10

Hallo

Vielen Dank für deinen Beitrag. Ich war bei Maguiars auf der Seite. Da habe ich mich gleich für den Maguiars Lehrgang beworben. Sind zwar 350 KM fahrt aber ich denke mal das wird sich lohnen. Da werde ich dann erstmal schön einkaufen :):)

Die werden wohl am besten wissen wofür Ihre Produkte gut sind.Und im gegensatz zu Swizöl sind die auch erschwinglich.Und ich denke mal vom Resultat her werden die schon in einer Liga spielen. Kann sein das Swizöl nen bischen besser ist aber man wird den Unterschied nur als Kenner sehen oder ?

Ich will mal so sagen. Swizöl-Produkte sind absolute Top Pflegemittel. Ob sie ihren Preis wert sind will ich mal dahingestellt lassen.

Zumindest bei den Wachsen spielen beide Hersteller nicht in einer Liga. Da macht Swizöl so leicht keiner etwas vor (Ausser Zymöl). Das bedeutet aber nicht, daß Meguiars' Wachse nichts taugen. Es gibt sehr gute Wachse in der "30€Klasse" die ein Top-Ergebnis liefern wie z.B. Collinite 476s, Meguiars Mirror Glaze #16, R222 Concours, usw..

 

Es kommt also immer auf deinen Anspruch an.

Hier mal n paar Anlaufstellen:

www.nikella.de

www.meguiars.de

www.devilgloss.de

www.autopflege24.net

www.petzoldts.de

www.shinearama.co.uk

www.cleanyourcar.co.uk

www.elitecarcare.co.uk

Wenn die Links hier unerwünscht sind, bitte ich um Editierung

wenn du schon beim pflegeseminar bist, schau mal das die dir das Ultimate Compound vorführen... das soll wohl ne art eierlegendewollmilchsau sein... kommt jetz irgendwann in germany raus.

Hier mal n Auszug aus dem Katalog fürs Ultimate Compound:

"Unsere neue abrasive Technologie entfernt schnell hartnäckige Oxidationen, Flecken, Vogelkot-Flecken und andere, unter die Oberfläche gehende Schäden, während sie die Oberfläche auf Spiegelglanz poliert. Anders als herkömmliche Schleif- und Polierpasten die die Oberfläche abschleifen,produzieren unsere Klarlack-sicheren Mikro Polierkörper ein erstaunlich klares Finish, das frei von Kratzern, Schlieren und Wirbelkratzern ist. Egal ob Sie mit Hand oder eine DA Poliermaschine arbeiten, Ultimate Compound ist die perfekte Wahl, um ihre Oberfläche für ihren favorisierten Meguiars Wachs vorzubereiten."

 

Werde es mir mal die Tage besorgen und kundtun obs was taucht.

 

Gruß

 

rki

Themenstarteram 18. Mai 2009 um 20:43

Ich werde mal fragen. Hab so viele Fragen das ich mir das wohl aufschreiben muß :)

Ich würd ja nichts sagen wenn du nur einen Kotflügel polieren willst, aber ein komplettes schwarzes Auto ??

Wenn ich dir den Rat geben darf, würde ich dir empfehlen das Auto zum Aufbereiter zu bringen.

Waschstraßenkratzer mußt du rauspolieren, nicht mit Politurwachs auffüllen. Wenn du nicht das passende Werkzeug dafür hast .............laß es lieber.

Es gibt Aufbreiter die sich damit schwer tun und die machen das jeden Tag. Investier lieber mal 150 Euro, dann kannste noch reklamieren wenn dein Auto nicht deinen Vorstellungen entspricht.

Themenstarteram 18. Mai 2009 um 21:32

Ist ja richtig. Aber ich mag doch mein Auto und will das ja selber machen. Erst wollte ich den Lack aufpolieren. Dann mache ich noch meine blinden Scheinwerfer. Und dann ist mein Auto wieder toll. Am 6.6, gehts zum Meguiars Pflegeseminar. Mal gucken was die so empfehlen und was die einem so beibringen.Ne aber mal ehrlich. Du bringst doch deine Freundin nicht zu deinem Kumpeln weil der vielleicht besser B...... kann oder ?

Zitat:

Original geschrieben von Blumi 78

Ist ja richtig. Aber ich mag doch mein Auto und will das ja selber machen. Erst wollte ich den Lack aufpolieren. Dann mache ich noch meine blinden Scheinwerfer. Und dann ist mein Auto wieder toll. Am 6.6, gehts zum Meguiars Pflegeseminar. Mal gucken was die so empfehlen und was die einem so beibringen.Ne aber mal ehrlich. Du bringst doch deine Freundin nicht zu deinem Kumpeln weil der vielleicht besser B...... kann oder ?

Also der letzte Satz ist wohl ein hammer argument :p:p:p denke ich genauso :-P

was für ein Argument, ich kann nicht mehr :D ich find sowas immer gut,

wenn man solche Arbeiten selbst erledigen kann. Irgendwann muss man(n)

ja anfangen sowas zu lernen ;)

lg

Hallo,

ich weiß auch, dass es einen förmlich brennt, sein Wagen mal selbst richtig zu polieren.

Also mein Tip ist ... Versuch es doch einmal selbst, wenn Du dann unzufrieden bist mit dem Ergebnis, kannst du ja immernoch mal zu einer professionellen Fahrzeugpflege fahren und die Politur durchführen lassen...

Wenn der Lack einmal in einem guten bis sehr guten Grundzustand ist und du ihm keine mechanischen Beschädigungen wie Bürstenwaschstraßen mehr antust, reicht in der Regel ja dann nur noch das Versiegeln, welches sich ja um Welten einfacher durchführen lässt als das Polieren...

Aber bedenke auch, dass ein Starterset (Poliermaschine, Excenter, die richtige Poltur usw...) für´s Polieren ein vielfaches mehr kostet, als eine Politur beim Aufbereiter...

in dem Sinne

MFG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Wie kann ich Waschanlagenkratzer entfernen ?