ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Wie bewältigt ihr euche kurven LEGEN/DRÜCKEN/HÄNGEN

Wie bewältigt ihr euche kurven LEGEN/DRÜCKEN/HÄNGEN

Themenstarteram 17. Juni 2008 um 10:53

Hallo erstmal , ich weis die meisten wissen es für die anderen hier noch

die Erklärung zu den 3 möglichkeiten.

1.LEGEN:

Ist wohl die meist gebrauchte Variante eine Kurve zu bewältigen. Dabei haben Fahrer und Maschine die gleiche Schräglage. das Innenknie ist am Tank entlang etwas nach vorne geschoben. Man sitzt locker in dem Motorrad und der Blick geht weit voraus.

2.DRÜCKEN:

Diese Technik erlaubt einem einen schnellen Richtungswechsel (Slalom, Ausweichen), somit läßt sich schnell das Gewicht der Maschine in Schräglage bringen ohne die Masse des eigenen Körpers mit zu ziehen. Beim Drücken bleibt der Fahrer aufrecht sitzen, die Maschine wird dabei mit dem kurvenäußeren Knie in Schräglage gedrückt. Mit diesem Stil lassen sich enge Radien verwirklichen.

3.HÄNGEN:

Beim Hängen (auch Hanging-off oder Hang-off gennant) hängt der Fahrer seitlich, fast neben dem Bike. Das kurveninnere Knie ist weit abgespreizt, wodurch auch ein Kontakt mit dem Boden zustande kommen kann. Dieser Race-Styl bringt aber auf normaler Strecke nichts, und sollte somit auch ausschließlich nur auf einer Rennstrecken praktiziert werden, wo man auch die richtigen Gegebenheiten hat, wie: die richtigen Reifen, keinen Gegenverkehr und die Routine für den immer gleichen Kurs.

Vorteil bei diesem Styl ist: Der Fahrer weiß genau, an welchen Punkt er in seiner Schräglage ist (aufsetzende Knie). Und da das Bike beim Hang-off eine geringere Schräglage hat als bei den beiden anderen Styl´s, kann man früher, stärker an Gas gehen.

Nachteil ist schlechteres Handling, Reaktionsvermögen und Überblick.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 17. Juni 2008 um 10:53

Hallo erstmal , ich weis die meisten wissen es für die anderen hier noch

die Erklärung zu den 3 möglichkeiten.

1.LEGEN:

Ist wohl die meist gebrauchte Variante eine Kurve zu bewältigen. Dabei haben Fahrer und Maschine die gleiche Schräglage. das Innenknie ist am Tank entlang etwas nach vorne geschoben. Man sitzt locker in dem Motorrad und der Blick geht weit voraus.

2.DRÜCKEN:

Diese Technik erlaubt einem einen schnellen Richtungswechsel (Slalom, Ausweichen), somit läßt sich schnell das Gewicht der Maschine in Schräglage bringen ohne die Masse des eigenen Körpers mit zu ziehen. Beim Drücken bleibt der Fahrer aufrecht sitzen, die Maschine wird dabei mit dem kurvenäußeren Knie in Schräglage gedrückt. Mit diesem Stil lassen sich enge Radien verwirklichen.

3.HÄNGEN:

Beim Hängen (auch Hanging-off oder Hang-off gennant) hängt der Fahrer seitlich, fast neben dem Bike. Das kurveninnere Knie ist weit abgespreizt, wodurch auch ein Kontakt mit dem Boden zustande kommen kann. Dieser Race-Styl bringt aber auf normaler Strecke nichts, und sollte somit auch ausschließlich nur auf einer Rennstrecken praktiziert werden, wo man auch die richtigen Gegebenheiten hat, wie: die richtigen Reifen, keinen Gegenverkehr und die Routine für den immer gleichen Kurs.

Vorteil bei diesem Styl ist: Der Fahrer weiß genau, an welchen Punkt er in seiner Schräglage ist (aufsetzende Knie). Und da das Bike beim Hang-off eine geringere Schräglage hat als bei den beiden anderen Styl´s, kann man früher, stärker an Gas gehen.

Nachteil ist schlechteres Handling, Reaktionsvermögen und Überblick.

663 weitere Antworten
Ähnliche Themen
663 Antworten

@KawaDirk

Das wird schon noch. Wenn du eine Sicherheit für das Motorrad entwickelst und die Abläufe ohne nachzudenken sitzen, wirst du erst den Spaß am Motorradfahren richtig erleben :)

 

Isle of man ist schon was ... respekt an die Jungs dort!

Ich finde Gymkhana immer sehr spannend. Hier mal unter feuchten Bedingungen:

https://www.youtube.com/watch?v=GvNqSXNrcYI

Und immer sehr schön zu sehen, wie die die Rübe rumreißen: Da wo man hinguckt, fährt man hin!

 

ebenfalls gut erkennbar ist der Superbikelenker an der CBR.

am 14. Mai 2013 um 0:12

Zitat:

Original geschrieben von NyahNorman

@KawaDirk

Das wird schon noch. Wenn du eine Sicherheit für das Motorrad entwickelst und die Abläufe ohne nachzudenken sitzen, wirst du erst den Spaß am Motorradfahren richtig erleben :)

 

Isle of man ist schon was ... respekt an die Jungs dort!

Ich finde Gymkhana immer sehr spannend. Hier mal unter feuchten Bedingungen:

https://www.youtube.com/watch?v=GvNqSXNrcYI

Und immer sehr schön zu sehen, wie die die Rübe rumreißen: Da wo man hinguckt, fährt man hin!

 

ebenfalls gut erkennbar ist der Superbikelenker an der CBR.

Das sind wirklich wahre Könner.

Das mit der "Blickführung" und das man da hin fährt, wo man hinschaut, habe ich nie gewußt ... und auch nie so bewußt gemacht. Sondern immer schön auf die Straße vor dem Motorrad und ab und zu mal etwas weiter nach vorne. :o

am 14. Mai 2013 um 0:15

Zitat:

Original geschrieben von NyahNorman

@KawaDirk

Das wird schon noch. Wenn du eine Sicherheit für das Motorrad entwickelst und die Abläufe ohne nachzudenken sitzen, wirst du erst den Spaß am Motorradfahren richtig erleben :)

 

Isle of man ist schon was ... respekt an die Jungs dort!

Ich finde Gymkhana immer sehr spannend. Hier mal unter feuchten Bedingungen:

https://www.youtube.com/watch?v=GvNqSXNrcYI

Und immer sehr schön zu sehen, wie die die Rübe rumreißen: Da wo man hinguckt, fährt man hin!

 

ebenfalls gut erkennbar ist der Superbikelenker an der CBR.

Das hoffe ich doch sehr !!! ;)

Das sind wirklich wahre Könner.

Das mit der "Blickführung" und das man da hin fährt, wo man hinschaut, habe ich nie gewußt ... und auch nie so bewußt gemacht. Sondern immer schön auf die Straße vor dem Motorrad und ab und zu mal etwas weiter nach vorne. :o

 

Was meinst du, wieso alle am Baum landen? Links und rechts sind doch meist zig Meter Platz...

Du fährst immer dahin, wo du hinsiehst. Alle schauen automatisch zum Baum. Deswegen landen sie auch dort.

Ich hatte in meinem Leben auch schon Kurven, wo ich zu schnell reingefahren bin und definitiv zu schnell war. Da hab ich dann bewusst geradeaus geguckt und dafür gesorgt, dass ich sorglos runterbremsen kann ohne mir wehzutun. Genauso hatte ich auch Situationen, wo ich sehr flott reingefahren bin und mir nur dachte, dass das sehr knapp wird. Sehr gerne mal, wenn sich eine Kurve sehr zuspitzt, was ich vorher nicht gesehen habe und ich die Karre weiterreindrücken muss. Dann zwinge ich mich dazu zum Kurvenausgang zu gucken und nicht zu dem Auto was mir entgegenkommt.

Nimm dir kein Beispiel an mir, ich mache es falsch. Irgendwann bekomme ich die Quittung dafür.

am 14. Mai 2013 um 0:39

Zitat:

Original geschrieben von CalleGSXF

[...]

Sehr gerne mal, wenn sich eine Kurve sehr zuspitzt, was ich vorher nicht gesehen habe und ich die Karre weiterreindrücken muss.

Weiter reindrücken ... also praktisch den Lenkimpuls bzw. dessen Stärke weiter erhöhen?

(Sorry wegen meiner Nachfrage)

Schräglage maximieren, damit ich um die Kurve rumkomme.

Naja, einfach genug Rude Tube gucken, dann ist man irgendwann abgehärtet. *rofl*

am 14. Mai 2013 um 0:51

Also, bis zum Scheitelpunkt gucken und von da aus dann zum Kurvenausgang? Richtig?

Oder gleich bis zum Kurvenausgang (wenn man ihn denn sieht) ... und keinesfalls auf Bäume oder entgegen kommende Autos.

(Sorry, ich weiß, ich bin blöd)

Du schaust so weit in die Kurve, wie du nur kannst. Wenn du den Kurvenausgang siehst, dann schaust du dort auch hin.

Vorausschauend fahren, lieber Dirk. :)

Wenn du dauerhaft zu einem Baum/Auto schaust, wette ich mit dir, dass du dort einschlägst.

am 14. Mai 2013 um 1:02

Zitat:

Original geschrieben von CalleGSXF

[...]

Wenn du dauerhaft zu einem Baum/Auto schaust, wette ich mit dir, dass du dort einschlägst.

Und das will ja wohl keiner !!!!!! :)

Und den Kopf dabei möglichst gerade halten, damit der Horizont nicht "kippt", oder?

Ich wünsche es dir nicht, bei mir persönlich ist es mir irgendwie egal.

Muss jeder selbst wissen, wie sehr er an seinem Leben hängt.

Hm, der Kopf neigt sich bei halbwegs normaler Fahrweise eh nicht allzu sehr. Da kippt kein Horizont. Habe ich zumindest noch nie bemerkt. Wichtig ist einfach, dass du die Matschbirne richtig in die Kurve reindrehst und bewusst zum Ausgang der Kurve glotzt! :)

am 14. Mai 2013 um 1:21

Zitat:

Original geschrieben von CalleGSXF

Ich wünsche es dir nicht, bei mir persönlich ist es mir irgendwie egal.

Muss jeder selbst wissen, wie sehr er an seinem Leben hängt.

Hm, der Kopf neigt sich bei halbwegs normaler Fahrweise eh nicht allzu sehr. Da kippt kein Horizont. Habe ich zumindest noch nie bemerkt. Wichtig ist einfach, dass du die Matschbirne richtig in die Kurve reindrehst und bewusst zum Ausgang der Kurve glotzt! :)

Glaube mir, jeder hängt an seinem Leben.

Man muss sich aber regelrecht krampfhaft dazu zwingen, in die Kurve weit hinein zu schauen. Ziemlich anstrengend und verwirrend.

Nope, nicht jeder.

Ich hab mich hier dazu schonmal geäußert und nur Ärger bekommen.

Gibt einige Dinge, welche ich gern erleben würde. Dazu zählt zum Beispiel, dass ich ne Frau finde, mit der ich mein Leben verbringen kann bzw. will und vielleicht auch mal heirate. Kinder, wenn ich mich irgendwann geändert haben sollte. Beides sind Wünsche, welche verdammt weit weg liegen...

Wenn das nicht klappt, dann klappt es eben halt nicht. Es gibt verdammt viele Menschen, die sich mit Chemos rumquälen müssen - da hab ich lieber nen Unfall. Klingt hart, ist aber so.

Naja, nun bin ich sowieso müde und werde mal schlafen gehen. Sonst schlafe ich morgen auf dem Motorrad noch ein. :D

am 14. Mai 2013 um 1:45

Zitat:

Original geschrieben von CalleGSXF

[...]

Naja, nun bin ich sowieso müde und werde mal schlafen gehen. Sonst schlafe ich morgen auf dem Motorrad noch ein. :D

Dann wünsche ich eine gute Nacht und Danke für die Tipps.

Danke für die PN und danke für die Gute-Nacht-Wünsche.

Hab dir geantwortet. :D

Die linke Hand zum Gruß... ;)

am 14. Mai 2013 um 2:14

Zitat:

Original geschrieben von CalleGSXF

Die linke Hand zum Gruß... ;)

Die linke Hand zum Gruß zurück ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Wie bewältigt ihr euche kurven LEGEN/DRÜCKEN/HÄNGEN