ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. Wertstabilität AMG GT Roadster

Wertstabilität AMG GT Roadster

Mercedes
Themenstarteram 29. März 2019 um 12:04

Hallo miteinander,

das Thema sagt ja eigentlich bereits alles. Kann man davon ausgehen, dass neben der allgemeinen Abnutzung, so ein Fahrzeug trotzdem einigermaßen werstabil bleibt?

Danke & Grüße

Christian

Beste Antwort im Thema

Wertverlust, Wertsteigerung.., was macht man denn dann mit einem evtl. Gewinn? In etwas investieren was wieder evtl. Wertsteigerung hat, oder jemand erzählen was man für einen Wert jetzt hat...

Ich pflichte tho bei, vor allem was das FL angeht ,unfassbar.

Der GT ist eines der ganz wenigen aktuellen Autos mit stetiger Wertsteigerung.., bei jeder Fahrt nimmt der Wert( emotional) zu und darum geht es doch bei dieser Art Auto .

Beste Grüße

Conchecco

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Nein, die Preise des AMG GT, da wird der Roadster keine Ausnahme sein, fallen stetig. Ein gutes Investment ist der GT Roadster damit nicht. Der SLS Roadster ist in den letzten Jahren das bessere Investment, wenn auch auf höherem Level.

Kurzfristig ist er sicherlich nicht als wertstabil anzusehen, aber in z.B. 10 Jahren kann das ganz anders aussehen.

Ein Beispiel:

Ich habe mir vor 7 Jahren ein gebrauchtes BMW Z4 Coupe gekauft. Er hat seit dem nur einen relativ geringen Wertverlust. Hätte ich damals den gleichen Wagen als Z4M (für ca. €5-10.000 mehr) gekauft, könnte ich ihn heute schon mit ordentlichem Wertzuwachs verkaufen. Konkurrenten wie Audi TT oder SLK (ausser vielleicht die AMGs) sind seit dem mehr im Preis gefallen. Liegt wahrscheinlich auch an den relativ geringen Produktionszahlen des Z4 Coupes.

Das wird das Hauptproblem der GT-Reihe sein, die relativ hohen Stückzahlen.

Ich habe mir letztes Jahr einen gebrauchten AMG GTS gekauft, nicht als Wertanlage, aber schon als Wagen mit relativ geringen Wertverlust, der größten Verlust hat er ja schon hinter sich. Ein vergleichbares AMG-Fahrzeug als Kombi oder Limousine hat garantiert einen sehr viel höheren Wertverlust. Da ist die einzigartige Karosserieform schon als wertstabil anzusehen. Cabrios werden auf lange Sicht wahrscheinlich nochmal wertstabiler sein. R-Modelle sind noch eine Stufe höher.

Aber das ganze wird man eben erst in 10-15 Jahren sehen. Sowas hängt aber auch mit dem Zinsniveau, (umwelt-)politischen Entscheidungen und anderen Faktoren zusammen.

Niemals, ein Auto ist ein Nutzgegenstand und kein Investment!

Kaufen, nutzen, Spaß haben (je nach Fahrzeug) und fertig.

Üblicherweise werden auch bei den Rechenspielchen Kauf - Verkauf = Gewinn die Kosten währen der Nutzungszeit unter den Tisch gekehrt.

Ein Auto wird IMHO zum Investment, wenn es das Zeug zum Klassiker hat - und bis er es ist, liegt ein zeitlich langer Weg davor, der auch bezahlt werden will - und erforderlich ist, wenn es ein Investment sein soll. Denn ohne H-Zulassung verbrennt man nur Geld.

Ich habe meinen AMG GTC kürzlich taxieren lassen und der liegt nach 11 Monaten und knapp 12TKM schon ~50000€ unter Listenpreis :D

Beim meinem F430 Scuderia dachte ich auch mal, dass der ggf. im Wert steigt. War leider in knapp 10 Jahren auch nicht der Fall^^

So einen Karren wird man so einfach auch leider nicht mehr los...

So fangen wir mal an.... ;-)

 

Beim SLS war der Wertverlust während der Bauzeit noch viel höher als beim GT jetzt. Außerdem hat der SLS 50.000 Euro mehr gekostet als der GT jetzt, wissen die meisten nur nicht... ;-)

Man kann doch nicht erwarten man kauft ein in der Produktion befindliches Fahrzeug und dann steigt der Wert umgehend.

Des Weiteren kenn ich kein weiteres Fahrzeug bei welchem sich der Restwert so sehr nach der Konfiguration des Fahrzeuges definiert.

Das zählt eigentlich bei allen GT Varianten, aber gehen wir doch einfach mal auf den GT C Roadster ein.

 

Farben mit erheblichen Abschlag beim Verkauf:

- magnetite schwarz

- iridiumsilber

- solarbeam gelb

- diamtweiß bright

bei diesen Farben ist der Abschlag am höchsten.

 

Innenausstattung mit den größten Abschlägen:

- alles mit Rot

- dunkelbraun / maron

- pearl / schwarz

- weiß / schwarz

- alles mit Dynamica (vermutlich da hier keine Sitzlüftung verbaubar ist)

diese Innenfarbkombinationen führen zu erheblichen Abschlägen.

 

Verdeckfarben mit Abschlägen:

- Verdeckfarbe ROT

- Verdeckfarbe Beige

 

Abschläge bei fehlender Ausstattung:

- Sitzlüftung

- Airscarf

- Burmester Soundsystem (klein)

- Dynamic Plus Paket

- AMG Performance Sitze

fehlt eine der o.g. Ausstattungen wirds generell schwer den Wagen zu verkaufen.

 

Ein Beispiel, der Restwert eines magnetite schwarzen GT C Roadster mit pepper (rot) Innenausstattung liegt sicher weit unter einem selenitgrau magno GT C mit schwarzer exklusiv Innenausstattung. Kommen dann noch Sachen wie ein rotes Verdeck hinzu dann wird es richtig hässlich was den Restwert angeht.

Des Weiteren liegt der Verlust auch bisschen am Einkaufsnachlass den man beim Händler ausgehandelt hat.

Und nun zum Facelift, das Facelift beim Roadster ist eine Katastrophe. Meiner Meinung nach werden die GT C Roadster Versionen der Baujahre 2017-2018 die gesuchtesten GTs der Serie werden. Da die analoge Mittelkonsole und das Cockpit in Verbindung mit der klassischen Form das stimmigste Konzept ist. Hier dürften in Deutschland maximal 1.000 Fahrzeuge verkauft worden sein. Zieht man die oben erwähnten unverkäuflichen Konfigurationen ab, kommen wir auf maximal 300-400 gesuchte Fahrzeuge.

Konkretes Beispiel, mein GT C Roadster

- selenitgrau magno

- Leder schwarz exklusive

- Karbon-Ceramic-Anlage

- Vollausstattung

- Listenpreis 199.300 Euro

Der Rückkauf würde aktuell ca. bei 155.000-160.000 Euro liegen. Und ich bin mir sicher der wird auch steigen, da wie oben angesprochen das Facelift nicht wirklich ansprechend ist.

Rechnet man einen guten Einkaufspreis (den hatte ich ;-)) und die Tatsache das der größte Wertverlust nun hinter dem Fahrzeug liegt, so kommt man zum Ergebnis, dass das Leasing eines C63 S Cabrios wesentlich teurer wäre als der GT C Roadster.

Das Problem bei der ganzen Sache ist immer das, die Leute konfigurieren sich das Auto sowas von vogelwild, dass man manchmal kopfschüttelnd dasteht und sich fragt "Euer Ernst"?

Habe neulich ein Beispiel live ansehen dürfen: GT C Roadster "Solarbeam" beiges Dach, Beige Innenausstattung, Chrom Paket Exterieur.... Und man wundert sich dann über den geringen Restwert.

Wie schon Steve Jobs in Sachen Design immer sagte " Keep it simple! ".

Img-0078

Zitat:

@tho710 schrieb am 31. März 2019 um 05:58:38 Uhr:

So fangen wir mal an.... ;-)

 

Beim SLS war der Wertverlust während der Bauzeit noch viel höher als beim GT jetzt. Außerdem hat der SLS 50.000 Euro mehr gekostet als der GT jetzt, wissen die meisten nur nicht... ;-)

Man kann doch nicht erwarten man kauft ein in der Produktion befindliches Fahrzeug und dann steigt der Wert umgehend.

Des Weiteren kenn ich kein weiteres Fahrzeug bei welchem sich der Restwert so sehr nach der Konfiguration des Fahrzeuges definiert.

Das zählt eigentlich bei allen GT Varianten, aber gehen wir doch einfach mal auf den GT C Roadster ein.

 

Farben mit erheblichen Abschlag beim Verkauf:

- magnetite schwarz

- iridiumsilber

- solarbeam gelb

- diamtweiß bright

bei diesen Farben ist der Abschlag am höchsten.

 

Innenausstattung mit den größten Abschlägen:

- alles mit Rot

- dunkelbraun / maron

- pearl / schwarz

- weiß / schwarz

- alles mit dynamica (vor allem da keine Sitzlüftung möglich(

diese Innenfarbkombinationen führen zu erheblichen Abschlägen.

 

Verdeckfarben mit Abschlägen:

- Verdeckfarbe ROT

- Verdeckfarbe Beige

 

Abschläge bei fehlender Ausstattung:

- Sitzlüftung

- Airscarf

- Burmester Soundsystem (klein)

- Dynamic Plus Paket

- AMG Performance Sitze

fehlt eine der o.g. Ausstattungen wirds generell schwer den Wagen zu verkaufen.

 

Ein Beispiel, der Restwert eines magnetite schwarzen GT C Roadster mit pepper (rot) Innenausstattung liegt sicher weit unter einem selenitgrau magno GT C mit schwarzer exklusiv Innenausstattung. Kommen dann noch Sachen wie ein rotes Verdeck hinzu dann wird es richtig hässlich was den Restwert angeht.

Des Weiteren liegt der Verlust auch bisschen am Einkaufsnachlass den man beim Händler ausgehandelt hat.

Und nun zum Facelift, das Facelift beim Roadster ist eine Katastrophe. Meiner Meinung nach werden die GT C Roadster Versionen der Baujahre 2017-2018 die gesuchtesten GTs der Serie werden. Da die analoge Mittelkonsole und das Cockpit in Verbindung mit der klassischen Form das stimmigste Konzept ist. Hier dürften in Deutschland maximal 1.000 Fahrzeuge verkauft worden sein. Zieht man die oben erwähnten unverkäuflichen Konfigurationen ab, kommen wir auf maximal 300-400 gesuchte Fahrzeuge.

Konkretes Beispiel, mein GT C Roadster

- selenitgrau magno

- Leder schwarz exklusive

- Karbon-Ceramic-Anlage

- Vollausstattung

- Listenpreis 199.300 Euro

Bei mobile keine 5 selenitgrau magno Farhzeuge mit schwarzen Verdeck im Angebot.

 

Der Rückkauf würde aktuell ca. bei 155.000-160.000 Euro liegen. Und ich bin mir sicher der wird auch steigen, da wie oben angesprochen das Facelift nicht wirklich ansprechend ist.

Rechnet man einen guten Einkaufspreis (den hatte ich ;-)) und die Tatsache das der größte Wertverlust nun hinter dem Fahrzeug liegt, so kommt man zum Ergebnis, dass das Leasing eines C63 S Cabrios wesentlich teurer wäre als der GT C Roadster.

Das Problem bei der ganzen Sache ist immer das, die Leute konfigurieren sich das Auto sowas von vogelwild, dass man manchmal kopfschüttelnd dasteht und sich fragt "Euer Ernst"?

Habe neulich ein Beispiel live ansehen dürfen: GT C Roadster "Solarbeam" beiges Dach, Beige Innenausstattung, Chrom Paket Exterieur.... Und man wundert sich dann über den geringen Restwert.

Wie schon Steve Jobs in Sachen Design immer sagte " Keep it simple! ".

Bei Mobile gibt es keine 5 Fahrzeuge in selenitgrau magno ohne rotes Verdeck.

Wertverlust, Wertsteigerung.., was macht man denn dann mit einem evtl. Gewinn? In etwas investieren was wieder evtl. Wertsteigerung hat, oder jemand erzählen was man für einen Wert jetzt hat...

Ich pflichte tho bei, vor allem was das FL angeht ,unfassbar.

Der GT ist eines der ganz wenigen aktuellen Autos mit stetiger Wertsteigerung.., bei jeder Fahrt nimmt der Wert( emotional) zu und darum geht es doch bei dieser Art Auto .

Beste Grüße

Conchecco

Themenstarteram 1. April 2019 um 8:36

Guten Morgen miteinander,

danke für uere zum Teil sehr ausführlichen Beiträge und Empfehlungen. Generell sehe ich das auch so, dass ein Auto (grade so eins) mehr Spaß als Nutzen und Rentabilität bringt.

Aber dann weiß ich jetzt immerhin schon, auf welche Merkmale zu achten ist, um das ganze positiv zu beeinflussen. Zum Beispiel ein rotes Verdeck zu bestellen...Nicht.

Viele Grüße

Christian

Zitat:

@Schwimmtier schrieb am 1. April 2019 um 08:36:30 Uhr:

Aber dann weiß ich jetzt immerhin schon, auf welche Merkmale zu achten ist, um das ganze positiv zu beeinflussen. Zum Beispiel ein rotes Verdeck zu bestellen...Nicht.

Ich würde das Auto in der Farbkombination und Ausstattung kaufen wie es dir gefällt. Immerhin soll/muss es in erster Linie dir gefallen. Dabei ist es wohl zweitrangig ob sich die gewählte Kombination theoretisch als etwas wertmindernd erweisen könnte.

Zumindest kaufe ich meine Autos so. Also nur in meiner Traum-Farbkombination, egal was andere sagen oder wie sich der Wiederverkauf dadurch erschweren könnte.

 

Wenn ich hier die Abschläge so lese hab ich bei der Bestellung wohl alles falsch gemacht,macht aber nichts,mir gefällt er halt so

Img-20190130-152823
Img-20190130-152838

Mainstream zu kaufen birgt auch die Gefahr mehr vergleichbar mit anderen Fahrzeugen zu sein. Wer fährt schon eine längere Strecke für ein Fahrzeug, das er auch in der Nähe bekommt. Bei einer exklusiven, individuellen Farbkombi sieht das schon anders aus. Der schwarz/rote Roadster oben sieht beispielsweise sehr stimmig aus, auch wenn ich selbst keinen schwarzen AMG GT kaufen würde.

Wenn er dir so perfekt gefällt, hast du alles richtig gemacht und solltest du ihn verkaufen wollen, findet sich auch jemand für diesen traum.

auf dem ersten bild sieht man ja sehr gut die heckscheibe, ist das die spiegelung, oder ist sie foliert, bzw eingefärbt?

weist du dazu näheres, man würde nicht glauben, wen und was ich schon alles angefragt habe. im eingebauten zustand, will das niemand von innen machen, alternativ müsste das kompl. verdeck ausgebaut werden.

schöne grüße

conchecco

Bei diesem Wagen ist alles so Orginal.Komisch das diese Farbkombi so unbeliebt ist.War beim BMW Z8 auch so,da wollte ich schon immer einen schwarzen mit roter Ausstattung jedoch kaum zu bekommen oder halt total überteuert,weil so selten,ich weiß es nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. Wertstabilität AMG GT Roadster