ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Werkstatt findet den Fehler nicht / Gutachter einschalten ? Wie ?

Werkstatt findet den Fehler nicht / Gutachter einschalten ? Wie ?

Themenstarteram 19. April 2022 um 15:36

Gebrauchtkauf bei 35Tkm / Vertragshändler: Nach nunmehr fast 6 Monaten findet der Verkäufer bzw. dessen eigene Werkstatt den (1 Wo. nach dem Kauf schriftlich geltend gemachten) Mangel nicht bzw. kann das Problem nicht lösen.

Was tun ?

Gibt es für solche Fälle Gutachter ?

Ähnliche Themen
81 Antworten

Moin,….klar gibt es die.

Such dir nen RA, lass dich dort beraten und übergebe ggf. dem die weitere Kommunikation mit dem „störrischen“ Händler.

Ne Stufe sanfter/vor dem Gericht, wären die KFZ Schiedsstellen in den Bundesländern

Zitat:

Schiedsstellen helfen Kunden bei Konflikten. Differenzen mit ihrem Kfz-Betrieb können Verbraucher, unbürokratisch und schnell ohne gerichtliche Auseinandersetzung regeln, wenn sie sich an eine der rund 130 Schiedsstellen bundesweit wenden.

Voraussetzung für das Schiedsverfahren: Die Werkstatt ist Mitglied in der Innung des Kraftfahrzeughandwerks. Bei Werkstätten, die keiner Innung angehören, bleibt oft nur die Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle oder letztlich der Gang vor Gericht.

Wobei wir dann wieder bei RA und Gutachter wären.

 

Normaler Ablauf solcher Streitigkeiten wäre wohl…….

Der Gutachter klärt allein die technische Seite der Sache und ob ein Technischer Mangel vorliegt, wogegen sich der RA dann um Garantie, Fristen, Kosten, Wertminderung, Wandlung oder auch einen Vergleich der Parteien und andere derartige Dinge kümmert.

Wenn der Händler den Fehler „nur“ nicht finden kann, weil ihm Diagnosegeräte oder technische Kenntnisse fehlen, wäre er ja vielleicht bereit das in einem anderen Autohaus auf seine Kosten beheben zu lassen.

Blöd ist meist die Situation das der Käufer einen für ihn vorhandenen „Mangel“ anzeigt, der Händler mehrfach prüft und dann sagt, „Wir können keinen Mangel feststellen, das ist „Stand der Technik“. Dann bleibt wohl wirklich nur der Weg zum RA.

Der RA wird vermutlich "Wandeln" sagen.

Themenstarteram 19. April 2022 um 18:10

Wandeln...ja...dann stehe ich schon wieder ohne Auto da...aber mein Job (wohne 300 km weg) geht nicht ohne...

@daheim111

Was genau ist denn dein Problem mit dem Passat??

Sage nicht es ist ein VAG Händler der das nicht auf die Reihe bekommt??

Themenstarteram 19. April 2022 um 19:10

Vibration am Lenkrad von 10 - 200+

VAG

Themenstarteram 19. April 2022 um 19:12

Vibration am Lenkrad von 10 - 200+

VAG

Fast 6 Monate...mehrfach ganztägig "dort".......

Oh, die Suche nach solch einem Fehler kann einen in den Wahnsinn treiben. Das kann alles möglich sein und muss nihts zwangsläufig vom Fahrwerk kommen.

Noch die gleichen Reifen/Felgen drauf, wie bei Kauf? Ja, die Fehlerquelle ist viel zu naheliegend; manche Unwucht in der Felge oder Reifen sieht man nicht beim Auswuchten. Die Wuchtmaschine sagt: Alles tuti... trotzdem schlägt irgendwas.

Kenne sowas aber von meinem (ex-)Audi. Es war unmöglich die Räder so fein auszuwuchten, dass man gar nichts mehr an Unwucht spürt. Dazu die Multilenker-Achse vorn...

Die Motorlager kann man sich auch mal anschaun... denken manche nicht dran, dort zu suchen.

Nähere Beschreibungen des Problems stehen hier:

https://www.motor-talk.de/.../...n-fehler-endlich-finden-t7263301.html

Wurde der Fall bei den Autodoktoren nicht angenommen?

Daher vielleicht jetzt die Idee mit Anwalt und Gutachter.

Gelöscht

@kasemattenede

Die Bremssättel vorne und hinten damals kontrolliert worden ob die Freigängig waren??

Kenne das Problem von unserem Corsa D damals an der Hinterachse.

Bremssättel hinten klemmte auf beiden Seiten.

Dadurch liefen die Bremsen heiß und ich hatte Unwucht an der der Vorderachse übelster Art.

Nur durch Zufall darauf gekommen, weil der Corsa auf leichtem Gefälle nicht mehr rollte.

Obwohl der Vorbesitzer hinten die Bremsen neu gemacht hatte, waren diese durch die Hitze zerstört, Belag löste sich von der Trägerplatte.

Ursache war die Verwendung von falschem Fett am Gummi des Führungsbolzen.

Gummi am Bolzen entfernt, neue Beläge und Scheiben und alles gut danach.

Das war meine Lösung damals, einfach, simpel aber sehr effektiv.

Dsc01669
Dsc01704

Zu lange her…weiß ich nicht mehr genau, bringt den TE aber mit seinem Problem wohl auch nicht weiter, daher wieder gelöscht.

Zitat:

@daheim111 schrieb am 19. April 2022 um 19:12:17 Uhr:

Vibration am Lenkrad von 10 - 200+

VAG

Fast 6 Monate...mehrfach ganztägig "dort".......

@daheim111

Kann mich noch an deinem Fall erinnern.

Also Antriebswellen wurden noch nicht erneuert??

Da fällt mir nur noch Motoren Zimmer ein, solltest dir mal das Video unbedingt anschauen.

Man kann ganz genau lokalisieren mit PicoSope woher die Schwingungen und Unwucht herkommt.

Das wäre ein Ansatz für dein Anwalt oder die Werkstatt auf die Spur zu kommen.

Die Technik.

https://www.picoauto.com/.../active-diagnostics-ger?...

Die Funktion.

https://www.youtube.com/watch?v=cNipUr9v4f4

Es gibt noch ein Video von Phillip Rutt bei Motoren Zimmer, finde es im Moment nicht.

Wenns ab 10 Km/h vibriert ist es evtl. im Kopf, aber sicher nicht am Rad an Antriebsstrang oder an Abtrieb. :D

Es kann kann noch am Motor bis Getriebe sein.

Wenns ab 10 Km/h vibriert ist es evtl. im Kopf, aber sicher nicht am Rad an Antriebsstrang oder an Abtrieb. :D

Es kann noch am Motor bis Getriebe sein.

Doch: Die Felgen eiern so, dass ein D** es sehen sollte. Oder Gummis haben Hochschlag, aber das vibriert nicht bei 10km/h sondern wippt oder hebt/senkt sich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Werkstatt findet den Fehler nicht / Gutachter einschalten ? Wie ?