ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Werkstatt des Vertrauens - Erfahrungen

Werkstatt des Vertrauens - Erfahrungen

BMW R 1100
Themenstarteram 29. Oktober 2016 um 0:02

Hi Leute,

ich habe vermutlich über diesen Winter recht umfangreiche Arbeiten am meiner Maschine zu erledigen.

Nun bin ich leider alles andere als ein Techniker und kenne mich ehrlich gesagt Null mit Reparaturen aus.

Die Maschine, eine BMW R1100R, ist von 1999 und hat bereits 116.000 KM rum...

Seit ein paar Monaten merke ich, dass die Gute keinen Zug mehr auf die Straße bringt. Sie kommt zwar beim Beschleunigen auf die Umdrehungen, aber kriegt das ganze nicht aufs Rad.

Ich kann selbst nur Vermutungen aufstellen... Und würde sagen es liegt an der Kupplung? Ist so etwas normaler Verschleiß oder fahre ich vielleicht falsch?

Meine hauptsächliche Frage ist nun, wie kann ich die Gefahr verringern, dass eine Werkstatt mir hier Reparaturen andreht die vielleicht gar nicht nötig wären? Das Austauschen der Kupplung ist halt extrem teuer. Und ich kann nur darauf vertrauen, dass ich bei der Werkstatt ordentlich beraten werde.

Wenn die Maschine vielleicht noch einen Wert von 2-2.5k hat, dann muss man sich eine Reperatur, die alleine schon die Hälfte davon kostet, gut überlegen.

Im Besten Fall würde ich die BMW auch gerne noch ein paar Jahre fahren. Zwischen März und November fahre ich eigentlich jeden Tag bis zu 20-25 km Arbeitsweg, bei Wind und Wetter.

Ich nehme auch gerne Empfehlungen für gute freie Werkstätten in Hamburg und Umgebung entgegen.

Vielen Dank im voraus für eure Hilfe :)

Beste Antwort im Thema

Und weiß immer noch nicht wirklich ob die für 4 auch die Kohle wert ist und wie die Kupplung aussieht. er fährt 1000Km und dann ist die Kupplung fritte, na super oder??

Ich steck lieber in das was ich habe und weiß was damit los ist.

Es sei denn sie ist eh total im Arsch aber danach hört sich das ja hier nicht an.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Servus,

das hast Du schon mal sehr schön beschrieben, auch daß Du die Maschine noch ein paar Jahre weiter Fahren willst.

Also wenn Du selbst nicht in der Lage bist die Sache in die Hand zu nehmen und auch niemanden hast der mit Dir das angeht, wirst Du nich umher kommen Dich an eine Werkstatt zu wenden.

Du kannst auch zuerst mal ein, zwei Werkstätten abklappern um auch mal einen Kostenvoranschlag einzuholen, vom fachlichen bist Du hier am besten bei BMW-Vertragswerkstätten bedient, die haben das alles schon zigmal in der Hand gehabt und wissen was sie tun, allerdings ist hier der Tarif etwas höher, bei freien Werkstätten die zwar etwas günstiger sein können, würde ich mich auf jeden Fall vergewissern, ob diese schon einen Kupplungswechsel bei einem BMW-Motorrad vorgenommen haben!?

Ein Freund hat letzthin eine einfache Arbeit (Poly-V-Riemen wechseln), in einer freien Werkstatt machen lassen, die das anscheinend noch nie an einer BMW gemacht haben, das wurde vor Unwissenheit und dem unnötigen auseinander Bauen versch. Teile der Werkstatt so teuer, dass er sich anschl. grün und blau geärgert hat!!!

Wenn das i. M. der einzige größere Mangel an Deiner Maschine ist, rendiert sich die Reparatur m. M. nach auf jeden Fall, ich hab den gleichen Motor (etwas modifiziert RT 1100) mit fast 180´Km und der ersten Kupplung, die ich wahrscheinlich um bei großen Touren ein gutes Gefühl zu haben rauswerfen werde, aber deswegen das ganze Motorrad zu Schrotten oder Verkaufen, daran denke ich auf keinen Fall!

Der Werterhalt Deiner BMW ist bei guter Pflege absolut SUPER, die sinkt nicht mehr groß im Wert!

hier mal im englischen. ein Filmchen, Kupplungsreparatur an einer R 11..RT, ist ohne Verkleidung an Deiner Maschine etwas einfacher, ab die Grundarbeit ist die gleiche, damit Du mal erkennst um was es hier geht, hoffe der Zugriff funktioniert!

https://youtu.be/6gzR4WHD-94

Der kalkulatorische Restwert sagt ja erst mal nix darüber aus, was einem selbst das Fahrzeug wert ist.

Ansonsten gibts sehr hübsche Schritt-für-Schrit-Videos bei Youtube über den Tausch der Kupplung, da bleibt kaum eine Frage unbeantwortet.

Dann wärst du mit maximal 400 Taler für Teile dabei. (würde immer die GANZE Kupplung tauschen, nicht nur die Reibscheibe)

Klapper halt mal ein par Werkstätten ab, welche dir das günstigste Angebot macht.

Ist halt "Fleissarbeit" .......sind schon ein par Mannstunden nötig. Ich denke mal zwischen 800-1000 Taler darfst du rechnen für "nur" Kupplung.

Kupplung selbst koscht 300 Euronen komplett, + 7 Stunden Arbeit à 100 Euro inkl. MWSt. bei BMW.

Also ein Tausender.

Wenn Du es selbst machst, solltest Du eine gut eingerichtete Werkstatt haben,

mit 12er Inbus, Drehmo, gelegentlich ein zweites paar Hände, einen Zentrierdorn,

eine Heissluftpistole, und drei Tage Zeit.

Themenstarteram 29. Oktober 2016 um 13:18

Vielen Dank für die Tipps, ich habe jetzt heute mal zwei Werkstätten angefahren und lasse mir bis nächste Woche einen Kostenvoranschlag zukommen.

Beide Händler sprachen auch von sich auch schon an, dass ich wohl Reifen erneuen müsste, sowie die hintere Bremsscheibe. Also scheint das auch noch gemacht werden zu müssen. Und wenn es beiden auffällt, dann ist da sicherlich was dran :)

Ich warte mal die KVAs ab und entscheide dann. Da die Maschine für mich auf jeden Fall einen hohen persönlichen Wert hat werde ich vermutlich die Reparaturen machen lassen, hoffe aber, dass sich die Kosten im Rahmen halten.

Etwas OT... Der Typ im Video sagt, man müsste die Verzahnung auf der Getriebeeingangswelle unbedingt alle 50,000 KM reinigen und neu schmieren. Macht das jemand? Der Aufwand, da dran zu kommen, ist ja immens...

Nur wenn's die Kupplung neu gibt. Passt ja so ungefähr (je nach Einsatzbedingungen) mit den 50.000...:D:D

Zitat:

@DerkR schrieb am 29. Oktober 2016 um 13:18:26 Uhr:

Vielen Dank für die Tipps, ich habe jetzt heute mal zwei Werkstätten angefahren und lasse mir bis nächste Woche einen Kostenvoranschlag zukommen.

Beide Händler sprachen auch von sich auch schon an, dass ich wohl Reifen erneuen müsste, sowie die hintere Bremsscheibe. Also scheint das auch noch gemacht werden zu müssen. Und wenn es beiden auffällt, dann ist da sicherlich was dran :)

Ich warte mal die KVAs ab und entscheide dann. Da die Maschine für mich auf jeden Fall einen hohen persönlichen Wert hat werde ich vermutlich die Reparaturen machen lassen, hoffe aber, dass sich die Kosten im Rahmen halten.

Mal nur so am rande ..Bist du mit deiner Kiste nur gefahren und hast dich nie um Wartung gekümmert:confused:Man muß doch a`Bissel nach seinen Moped schauen..Wenn meine Reifen im A...sind brauch keine Werkstatt die mir das sagen muß..

Lg Mike

Der Gedanke ist mir auch schon gekommen... Bremsscheibe verschlissen - okay.

Aber einen "fertigen" Reifen sollte man als Motorradfahrer schon selbst erkennen können.

Man kann auch ganz kühl nachrechen: Eine R1100R in dem von dir genannten Zustand bringt auf dem freien Markt vermutlich etwa 2.000 Euro. Kupplung tauschen kostet einen Tausender, Bremse neu machen, große Inspektion, alle Flüssigkeiten wechseln, neue Reifen, noch einen Tausender.

Oder du vertickst das Ding, legst noch 2 K drauf und kaufst dir was anderes... Du könntest rein theoretisch auch 3,5 K drauflegen und eine Honda NC 700S kaufen. Neu, mit ABS und Werksgarantie...

Themenstarteram 2. November 2016 um 10:39

Hi sampleman

Du hast damit natürlich auch recht. Ich werde noch ein wenig grübeln, was sich da am besten lohnt.

Ich rechne anders. Ich vertick für 2 kauf mir für 2 ne Andere und steck dann rein. Tolle Rechnung.

Dann lieber in das was ich hab oder?

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 2. November 2016 um 12:06:37 Uhr:

Ich rechne anders. Ich vertick für 2 kauf mir für 2 ne Andere und steck dann rein. Tolle Rechnung.

Dann lieber in das was ich hab oder?

Du hast übersehen, dass ich in den Raum gestellt habe, dass er die 2K, die jetzt für sein Schätzchen fällig werden, auch gemeinsam mit dem zu erwartenenden Verkaufserlös in ein anderes Motorrad stecken kann.

Dan kauft er sich nicht für 2K eine andere, sondern für 4K.

Und weiß immer noch nicht wirklich ob die für 4 auch die Kohle wert ist und wie die Kupplung aussieht. er fährt 1000Km und dann ist die Kupplung fritte, na super oder??

Ich steck lieber in das was ich habe und weiß was damit los ist.

Es sei denn sie ist eh total im Arsch aber danach hört sich das ja hier nicht an.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Werkstatt des Vertrauens - Erfahrungen