ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Erfahrung mit G 650 GS

Erfahrung mit G 650 GS

BMW
Themenstarteram 13. Mai 2012 um 9:55

Hallo zusammen,

kann jemand bitte mal seine Erfahrungen mit der BMW G 650 GS posten?

Besonders spannend wäre u.a.:

- Wie sitzt man auf dem Mopped (Abwinklung der Beine, wie bequem ist die Sitzbank, Fahrten zu zweit, etc.)?

- Fahrverhalten (Kurvenverhalten, Tourentauglichkeit, Handling allgem.)

- "Laufruhe" des Motors (starke Vibrationen ab U/min. oder evtl. Vergleich zu anderen Einzylindern)

- Zuverlässigkeit oder besondere Schwachstellen

- Wartungskosten

Gruß und Danke im Voraus,

Sammy05

P.S.: Ja ich weis, es handet sich um einen "Chinaböller". Bitte nur sachliche Antworten..... ;)

Beste Antwort im Thema
am 13. Mai 2012 um 22:53

Hallo,

zur G 650 GS,

Sitzpostion perfekt, auch zu zweit, ab 1,80 cm ist die erhöhte Sitzbank für 155€ eine klare und preislich faire Empfehlung.

Handling sehr gut!!!, Geradeauslauf auf der AB - ok, ist halt keine Ducati.

Der Motor dreht leichter als andere Einzylinder hoch, auch wirklich vibrationsarm. Sehr angenehm,

die Rumhackerei älterer Einzylinder unter 3000 hat er nicht, von der Charakteristik und Leistung her als Einzylinder absolut gut.

Verbrauch 4,xx l, je nach FAhrweise, eine 3,xx hat´s bei mir noch nichtgegeben.

Frontbremse bedarf etwas Handkraft, aber stoppt dann auch gut.. ABS ist auch fair eingepreist.

Was ich bisher noch nicht gelesen habe, ich finde die G etwas windempfindlich , wohl wegen der grossen Angriffsfläche. Das Windschild wird oft kritisiert wegen Turbulenzen, ab 1,83 ist man da aus dem Wirbel raus. Werde daher auch keine andere Scheibe montieren.

Leichtes Gelände / Schotterwege gehen gut, Ölverbrauch 0.

1000 km Inspektion ca 175 €

Der Hupen/ Blinkschalter ist doof gemacht ansonsten " Willkommen zu Hause", alles passt.

Die serienmäßige Auspuffanlage klingt noch akzeptabel.

Habe bisher oft Bikes mit deutlich mehr PS gefahren und bin immer wieder zum Eintopf zurückgekehrt.

Im Vergleich zu Ihrem Vorgänger, bei mir die 2004er R 1150 Rockster:

-Sitzposition: G ist bequmer, Sozia -Gleichstand

-Verbrauch : Die G braucht 30% weniger

-Ölverbrauch: R1150 0,35l/1000 km, G= 0

-Bremse R mit BKV+ ABS = Anker mit hoooohen Wartungskosten und Enterprise -Betriebsgeräuschen,

die G bremst gut und fertig.

- Für 48PS schiebt sie super, da fehlt´s an nichts,

mit Sozia brauchts halt etwas Geduld, wo Du bei der 1150 einfach vorbeifährst.

Das Image G650GS: das muss jeder für sich entscheiden, wenn Laien beeindruckt werden sollen , ist eine kleine HD Sportster sicher bei fast gleichem Preis überlegen. Wem´s um den Fahrspaß geht, ist bei der G in einer ganz anderen Liga. Das sollte jeder ganz privat für sich entscheiden.

Ich empfinde die G als das Understatementgerät überhaupt, das Gesamtpaket passt.

Also eine klare Empfehlung.

Viel Glück

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Sammy05

 

- Wie sitzt man auf dem Mopped (Abwinklung der Beine, wie bequem ist die Sitzbank, Fahrten zu zweit, etc.)?

Zum Händler fahren und draufhocken ist wohl zu abstrakt als Vorgehensweise?

Zitat:

Original geschrieben von Sammy05

 

- Fahrverhalten (Kurvenverhalten, Tourentauglichkeit, Handling allgem.)

- "Laufruhe" des Motors (starke Vibrationen ab U/min. oder evtl. Vergleich zu anderen Einzylindern)

Andere Leute fahren für die Beantwortung dieser Frage.......oder zumindest einer besseren Beurteilung die Maschine einfach mal zur Probe.....;) (und eventuell ausgewählte Modelle der Konkurrenz)

 

Zitat:

Original geschrieben von Sammy05

- Zuverlässigkeit oder besondere Schwachstellen

- Wartungskosten

Dürfte im allgemeinen mit der sehr eng verwandten alten F650GS (einzylinder) deckungsgleich sein. Für diese Maschine dürfte google so mache Erfahrung ausspucken.

Zitat:

Original geschrieben von Sammy05

P.S.: Ja ich weis, es handet sich um einen "Chinaböller".

Die Erkenntnis ist wichtig für die Preisverhandlungen ;)

 

wàngwàng

Themenstarteram 13. Mai 2012 um 13:01

@ BMW-Onkel:

Ein bisschen mehr Sachlichkeit und weniger Sarkasmus würde gut tun.

Natürlich kommt man um eine Probefahrt nicht rum. Foren wie Dieses sind dafür da, Information zu streuen und von Erfahrungen anderer zu profitieren (sonst könnte man sich etliche Threats hier sparen). Dann kann man bei einer Probefahr z.B. auf gewisse Details achten, die in einer doch zeitlich begrenzen Testfahrt vielleicht gar nicht aufgefallen wären...Und jetzt reden wir noch nicht über "Langzeiterfahrung" eines Besitzers.

Der Hinweis auf "google" ist natürlich auch ein Brüller... :mad:

So viel ist hier und im "www" gar nicht über die kleine GS zu finden, und von daher freue ich mich auf sachliche vor allen Dingen konkrete, hilfreiche Auskünfte.

Sammy05

Zitat:

Original geschrieben von Sammy05

@ BMW-Onkel:

Ein bisschen mehr Sachlichkeit ....

Natürlich kommt man um eine Probefahrt nicht rum.

Dann würde ich, ganz im Sinne der Sachlichkeit und ohne jeglichen Sarkasmus ERST die Probefahrt machen und dann gaz sachlich hier nach speziellen Kriterien fragen.

Nehmen wir mal an du bist 2 meter groß (was ja keiner weiss) und stellst dann fest, das dir der Kniewinkel nicht passt oder du bist nur 1,50 Meter und kannst nicht draufkrabbeln..........heh, DAS wären doch dann mal konkrete Ansätze für ne Frage.

Einfach nach der Sitzposition zu fragen, ohne daß jemand weiss, welche Größe du hast, welche Sitzposition dir missfallen und welche gefallen ist nicht grad zielführend..oder? ;)

Wäre genauso wenn ich fragen würde "hey leute, ich hab nen Schrank, passt da meine Motorradausrüstung rein?" :D

(Ohne Angaben von Schrankgröße, Umfang der Ausrüstung usw...ist diese Frage genauso sinnbefreit wie deine im Ausgangspost)

Deshalb........erst fahren, spezielle Dinge dann konkret nachhaken.

Zitat:

Original geschrieben von Sammy05

Der Hinweis auf "google" ist natürlich auch ein Brüller... :mad:

Und ich dachte die Existenz dieser Seite wäre mittlerweile jedem bekannt.........immerhin hätte dir Google mit Begriffen wie "F650+Forum" das F650-Fachforum (welches sogar eine expliziete G650 Ecke hat) auspucken können, was hier leider aufgrund gewisser Linkparanoia nicht gepostet werden darf. Tausende von F650 Fahrern wären sicherlich ne gute Basis für deine Fragen gewesen........aber wennste halt nicht magst, dann nimm halt mit den hiesigen vorlieb........haben ja schon massenweise geantwortet. ;)

Themenstarteram 13. Mai 2012 um 22:10

Anstatt hier herum zu polemisieren, zeige Dich doch einfach so großmütig und lasse uns an Deinem Wissen teilhaben.

Immer noch nicht ist keine der Fragen sachlich und kurz beantwortet, einfach nur viel Blubb und Gerede von oben herab.

Auch einen Verweis auf externe Quellen, ist diesem Forum HIER nicht geholfen.

In anderen (Unter-)Foren, wird sehrwohl von vielen diversen Besitzern diversen Modellen in div. Größen die Vor - und Nachteile von Sitzpositionen erläutert (bin 1,xx groß... sehe hier und da Vorteile...), wie bei Auto-Threats genauso. Zudem geht es um "Erfahrung", und nicht um ein paar Minuten Probefahrt mit kurzfristigem Eindruck!

Weiterhin hat sich zwischen den F-Modellen und der jetzigen G "einiges getan"(?). Zumindest liegt schon einiges an Zeit zurück, der Motor wird von Chinesen gebaut, etc... Zumindest mir als "Laie" hinsichtlich BMW-Motorrädern sind die Zusammenhänge oder Unterschiedlich eben nicht so präsent und sehe von daher schon Unterschiede zwischen den Modellen.

Sollte ich hierbei falsch liegen, dann kann man das auch anders darstellen, mir jedenfalls hier als Neuling ist das nicht offensichtlich.

Auch nach langer Suche im "WWW", ist kaum was über Erfahrungswerte bezüglich G 650 GS zu finden.

Also was soll das getippe hier, zwei m.E. unnötige Beiträge, die kaum was zur Sache beitragen, lieber inhaltlich und faktisch weitermachen (Fragen stehen ganz oben).

Sammy05

Themenstarteram 13. Mai 2012 um 22:17

Zitat:

Original geschrieben von Sammy05

P.S.: Mit den so "massenhaften" Antworten hier liegt vielleicht auch daran, das man die "Chinaböller" nicht ganz so ernst nimmt? Leider habe ich hier schon zu viele dümmliche Kommentare darüber gelesen... Klar, dann lieber in ein eigenes Forum "abwandern" :(....

am 13. Mai 2012 um 22:53

Hallo,

zur G 650 GS,

Sitzpostion perfekt, auch zu zweit, ab 1,80 cm ist die erhöhte Sitzbank für 155€ eine klare und preislich faire Empfehlung.

Handling sehr gut!!!, Geradeauslauf auf der AB - ok, ist halt keine Ducati.

Der Motor dreht leichter als andere Einzylinder hoch, auch wirklich vibrationsarm. Sehr angenehm,

die Rumhackerei älterer Einzylinder unter 3000 hat er nicht, von der Charakteristik und Leistung her als Einzylinder absolut gut.

Verbrauch 4,xx l, je nach FAhrweise, eine 3,xx hat´s bei mir noch nichtgegeben.

Frontbremse bedarf etwas Handkraft, aber stoppt dann auch gut.. ABS ist auch fair eingepreist.

Was ich bisher noch nicht gelesen habe, ich finde die G etwas windempfindlich , wohl wegen der grossen Angriffsfläche. Das Windschild wird oft kritisiert wegen Turbulenzen, ab 1,83 ist man da aus dem Wirbel raus. Werde daher auch keine andere Scheibe montieren.

Leichtes Gelände / Schotterwege gehen gut, Ölverbrauch 0.

1000 km Inspektion ca 175 €

Der Hupen/ Blinkschalter ist doof gemacht ansonsten " Willkommen zu Hause", alles passt.

Die serienmäßige Auspuffanlage klingt noch akzeptabel.

Habe bisher oft Bikes mit deutlich mehr PS gefahren und bin immer wieder zum Eintopf zurückgekehrt.

Im Vergleich zu Ihrem Vorgänger, bei mir die 2004er R 1150 Rockster:

-Sitzposition: G ist bequmer, Sozia -Gleichstand

-Verbrauch : Die G braucht 30% weniger

-Ölverbrauch: R1150 0,35l/1000 km, G= 0

-Bremse R mit BKV+ ABS = Anker mit hoooohen Wartungskosten und Enterprise -Betriebsgeräuschen,

die G bremst gut und fertig.

- Für 48PS schiebt sie super, da fehlt´s an nichts,

mit Sozia brauchts halt etwas Geduld, wo Du bei der 1150 einfach vorbeifährst.

Das Image G650GS: das muss jeder für sich entscheiden, wenn Laien beeindruckt werden sollen , ist eine kleine HD Sportster sicher bei fast gleichem Preis überlegen. Wem´s um den Fahrspaß geht, ist bei der G in einer ganz anderen Liga. Das sollte jeder ganz privat für sich entscheiden.

Ich empfinde die G als das Understatementgerät überhaupt, das Gesamtpaket passt.

Also eine klare Empfehlung.

Viel Glück

am 14. Mai 2012 um 14:03

Servus Sammy,

bist du neu hier? Wahrscheinlich, sonst würdest Du die Manieren des BMW-Onkels kennen. Wenn du dass, was er dir geschrieben hat (er hat auch noch teileweise Recht) sarkastisch findest, dann musst du mal im Archiv schnuppern, Sarkasmus ist sein zweiter Vorname, dafür wird er gehasst und geliebt.

Weiter so Onkel.

Gruß Adrian

Guten Tag

Die "G" soll etwas anders sein als die alte "F". Ich fahre gerne die Kleine"F". Bin ca 1,75 groß und die Knie sind schon sehr angewinkelt. Ich habe selbst auf gepolstert. Unnötig hart ist auch meine Sitzbank gewesen. Bei flotter Fahrweise 3,5 bis 3,8 Liter. Dann war ich aber schon weit in den illegalen Geschwindigkeiten. In den Bergen sind die Anderen auch nicht schneller nur komfortabler unterwegs.Habe sogar eine längere Übersetzung gewählt, weil ich das angenehmer finde. Ist auch besser für die Autobahn bei 5000U/130 Kmh . Habe Straßenreifen drauf. Vorne alle 8000 Km und hinten alle 12000km ist ein neuer Reifen notwendig. Der Unterhalt ist im Ganzen sehr günstig. Und die " F" ist auch sehr zuverlässig.

Übrigens: Den Onkel kannst Du ruhig was Fragen. Von der Technik weiß er Bescheid. Er scheint den modernen Schlick-Schnack ,der nichts taugt und nur kostet, überhaupt nicht zu mögen.

sorry Onkel.

Gruß Stino5

Ich habe heute beim Händler auf der G 650 GS gesessen und für mich ist dieser Bock einfach zu hoch, bei 1,77 Meter erreiche ich nur mit beiden Fussspitzen den Boden. Warum wurde dieses Motorrad so extrem hoch gebaut? Ich habe auch auf einer R1200R zur Probe gesessen welche von der Höhe her super passte.

Morgen

Nur die Fußspitzen kommen auf den Boden. Das kann man so nicht lassen, höre ich stets. Nun. Fahre jetzt schon etwas länger die Tiger 800XC und die ist richtig hoch. Komme auch nur noch mit den Fußballen auf den Boden und habe überhaupt keine Probleme damit. Auch rückwärtsschieben geht gut. Gebe zu schon ein paar mal umgefallen zu sein. Erstens war das dusselichkeit und zweiten macht das einer "Enduro" nichts aus. Die 650er BMW kannste auch hinlegen zum sauber machen ohne das da was kaputt geht.

Gruß Stino5

Bmw-f-650-1

Hallo ich möchte mich gerne in dieses Thema einklinken und kein neues aufmachen, da es genau meine Frage betrifft!

Ich bin neu im BMW-Forum und komme eigentlich aus der Honda Ecke.

Ich habe zusammen mit meiner Freundin für sie ein passendes "Wieder-Einsteiger-Motorrad" gesucht.

Bevor der BMW Onkel jetzt antwortet, ich war beim Händler, Probesitzen und Probefahrt ;-)

Wir haben die Maschine gekauft, 2011er, 4000 KM mit Tieferlegung ab Werk!

Nun zu meiner Frage, wie sind eure Erfahrungen mit der Größe? Von-Bis insbesondere was die Tieferlegung angeht?

Normal:78

Tiefer:75

Hoch:82

Für mich, 189 groß sind die 75 etwas knapp aber war jetzt auch nicht schrecklich, meine Freundin ist knapp 1,80 und ich habe gelesen das die Werksangaben bei Tiefverlegung (75) BIS 1,80m Körpergröße geht und mit erhöhtem Sitz dann 79 AB 1,80m angegeben werden.

Ich weiss man muss sich wohl fühlen usw...... Aber wie groß seid ihr und hat vielleicht einer ne tiefergelegte und ist ähnlich groß?

Und zweitens hat schonmal einer ne längere Tour zu zweit gemacht und wie schlägt sich die kleine G 650 GS dabei?

Ich hatte vor einigen Jahren mal die, fast baugleiche, F650GS als Werkstattleihmopped.

Leider war die auch tiefergelegt, mein Gewicht mit rund 100kg hat sein übriges dazu beigetragen, das sogar beim links abbiegen in der Stand Stadt sehr oft der Hauptständer aufgesetzt hat.

Das ist eine Sache, mit der Du auf jeden Fall rechnen musst, wenn Ihr zu Zweit fahrt... außerdem sollten Überholvorgänge gut überlegt sein. Bei 48PS mit 2 Leuten darf man nicht zuviel erwarten.

Ansonsten sehe ich da keine Probleme... kommt natürlich auch drauf an, was man unter "längere Tour" versteht.

Bei der Probefahrt war alles gut, aber das mit dem Seitenständer habe ich auch schon gelesen und man lässt es ja auch eher sachte angehen bei einer Probefahrt ;-)

Da die Maschine für meine Freundin ist, denke ich das die Schräglagen erstmal moderat bleiben.

Unter länger Tour verstehe ich zu zweit so 1600KM in 400KM/Tag Etappen unterteilt!

Aber nochmal zur Tiefverlegung, vielleicht ist ja ein BMW-Spezi hier, der mir sagen kann wie viel cm das nun genau sind habe im Netzt einmal 75cm gelesen und aktuell bei BMW steht bei den 2015er Modellen 77cm.

Hierbei handelt es sich um ein Modell von 06/2011

Das sind völlig andere Motorräder. Die "alte" G650GS ist eine in Südamerika weiter gebaute F650GS aus den hiesigen Baujahren 2000-2007. Gibts auch nur in homöopathischen Stückzahlen in D.

Die Tieferlegung, wenn man sie nicht unbedingt braucht, rückbauen. Sonst setzt die Fuhre, wie schon angeführt, ständig auf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Erfahrung mit G 650 GS