ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Werkstatt Abzocke

Werkstatt Abzocke

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 24. November 2005 um 18:57

HALLO!

Also was ich heut erlebt hab ist schon ziemlich heftig.

Bei meinem W210 Bj 98 ist das Glas des Nebelscheinwerfers defekt. (Sprung)

Wollts tauschen lassen. Mercedes Niederlassung aufgesucht (österreich) und die wollten glatt 50 Minuten für die Arbeit verrechnen. Das Glas und die BIrne kosten 15,--

Da ich ja einiges selbst repariere hab ich vorher in meinem schlauen Buch nachgelesen. Arbeitsaufwand ca. 15 Minuten.

Fahrzeug aufbocken, abdeckung unterhalb stoßstange aufmachen und Nebelscheinwerfer rausnehmen usw.

ich find das schon ziemlich heftig.

 

Vielleicht lags ja na meinem Anzug und der Krawatte, vielleicht sollt ich das nächste mal mit Jogginganzug und Turnschuhen hinfahren.

Habs dann selbst getauscht.

Mit 2 Zigaretten dazwischen 15 MInuten gebraucht.

Naja

Mfg

Ähnliche Themen
33 Antworten

Naja .... Abzocke , ich weiß nicht .

Habe das Glas auch mal wechseln lassen ..ging über die Versicherung ( ohne Selbstbeteiligung ).

70 Euro haben die inklusive Glas abgerechnet .

Gut ich hätte es auch selber machen können ,aber da hatte ich keine Lust zu !

Der Mechaniker hat das Auto auf die Bühne gestellt ( gleich mal ein Blick unter das Auto gemacht ) .

Er hat die vordere Motor-Verkleidung abgeschraubt wollte den Stecker von der Nebellampe abziehen und hatte schon das erste Problem , der war ein wenig oxidiert und wurde peinlichst senlibel abgezogen , er hat irgend ein Zeug draufgespüht ( sollte gegen weiter Oxidation helfen ) .

Er meinte das ist leider normal ( ist halt immer Feuchtigkeit ausgesetzt ) und ich sollte irgendwann mal einen neuen Stecker anbringen lassen .

Nachdem er weiter Schrauben gelöst hat und die Nebelleuchte nun komplett in der Hand hatte wurden die Bügel umgelegt das defekte Glas demontiert .

Er reinigte die Stelle wo die neue Dichtung reinkam und machte das neue Glas samt Dichtung an den Nebelscheinwerfer die Bügel drauf die Lampe wieder festgeschraubt .

Funktionstest !

Die Motorraum Verkleidung wurde wieder angebracht und das Auto von der Bühne gelassen ...

Wie lange das gedauert hat , kann ich nicht sagen , aber 70 Euro fand ich einen fairen Preis .. Ich weiß zwar nicht was du für 50 Minuten bezahlt hättest aber , bestimmt nicht wesendlich mehr ...

Aber von Abzocke kann man da nicht reden ...

Sicher wenn man eine Garage hat oder eine trockende Stelle ist es auch machbar ( aber man sollte die Kirche im Dorf lassen ) und nicht von Abzocke sprechen.....

Andi

das ist nicht ok abcocke hoch zehn normalerweise 10 minuten und das glas ist getauscht. aber dafür sind werkstätten ja bekannt.

Naja bei so stumpfen Aussagen , "könnte" man ja sagen wer für eine Mechanikerarbeit von diesem Ausmaß nicht mal 70 Euro übrig hat ( finde ich nicht übertrieben ) , sollte sich kein Mercedes kaufen !

Ich glaube aber es haben sich hier wirklich "einige" vom allerletzten Erspartem ein Benz gekauft , dann kann ich sowas verstehen ... :D

Manche tuen ja so als wenn es eine "neue" Masche von Mercedes wäre , es war halt immer etwas teurer sich ein Mercedes "leisten" zu können ;)

Warum ist man nicht von vorne herein zu freien Werkstatt gefahren ?

 

 

Andi

Themenstarteram 24. November 2005 um 21:26

Hallo!

sorry Andicar. Aber ich fahr seit 10 Jahren Mercedes und bin damit auch zufrieden. Ich muß mir auch nicht alles zusammensparen um einen zu fahren, ist ja egal.

Wir sollten bei den Tatsachen bleiben.

Ich stamme selbst aus der Dienstleistungsbranche und weis was sich da abspielt.

Ich finds nur übertrieben für einen Arbeit die knapp 10 Minuten dauert fast eine ganze Stunde in Rechnung zu stellen.

Das hat mit Mercedes nichts zu tun sondern ist vermutich bei anderen auch so.

Ich bin zu Mercedes gefahren da ich meinte die kennen sich aus und brauchen dafür nicht so lange wie in einer freien Werkstatt.

Ich könnts mir leisten, will ich in diese Fall aber nicht. Denn man muß das Geld auch nicht sinnlos rauswerfen.....

Zitat:

Original geschrieben von serialkiller

Hallo!

sorry Andicar. Aber ich fahr seit 10 Jahren Mercedes und bin damit auch zufrieden. Ich muß mir auch nicht alles zusammensparen um einen zu fahren, ist ja egal.

Wir sollten bei den Tatsachen bleiben.

Ich stamme selbst aus der Dienstleistungsbranche und weis was sich da abspielt.

Ich finds nur übertrieben für einen Arbeit die knapp 10 Minuten dauert fast eine ganze Stunde in Rechnung zu stellen.

Das hat mit Mercedes nichts zu tun sondern ist vermutich bei anderen auch so.

Ich bin zu Mercedes gefahren da ich meinte die kennen sich aus und brauchen dafür nicht so lange wie in einer freien Werkstatt.

Ich könnts mir leisten, will ich in diese Fall aber nicht. Denn man muß das Geld auch nicht sinnlos rauswerfen.....

 

Volle Zustimmung!!!!!!

Es ist nicht die Frage des Geldes sondern der Fairniss gegenüber seiner Kunden.

Es gibt genug Menschen die uns mit Geld zusch..... könnten, aber deswegen trotzdem keine überhöhten Forderungen bezahlen nur weil sie eine sogenanntes "bessere Klasse-Auto" fahren.

Wenn ich meine Kunden mit einem Suzuki-Bus oder mit einem Mercedes-Cabrio beliefere bleibt der Preis doch auch der gleiche.

Gruß

brauni89

am 25. November 2005 um 9:08

Zitat:

wer für eine Mechanikerarbeit von diesem Ausmaß nicht mal 70 Euro übrig hat ( finde ich nicht übertrieben ) , sollte sich kein Mercedes kaufen !

Sorry, aber derartige Aussagen kann ich langsam nicht mehr hören. Es wundert mich immer wieder, wie manche Leute selbst noch die unverschämtesten Wucherpreise bei DC irgendwie rechtfertigen...

Wer sich schlicht und ergreifend nicht über den Tisch ziehen lassen will und deshalb zu einer freien Werkstatt geht oder einfach nur die Preise vergleicht, der macht alles goldrichtig. Mit "leisten können" hat das wesentlich weniger zu tun, als mit "leisten wollen".

Für eine Arbeit von 15Min einfach 50Min zu berechnen, ist einfach nur unverschämt und eigentlich Betrug.

Naja.....

vieleicht rechnen sie so wie die Telekom 1 Einheit = 20 min. oder so.

Aber alles im allem...mit leisten hat es sicherlich nichts zu tun.

Wer meint er hätte das Geld übrig kann ja weiter nach DC fahren, wer aber lieber für die selbe Leistung 30-50% weniger bezahlen möchte sucht sich halt ne freie Werkstatt.

Es wird ja niemand gezwungen hierhin oder dorthin zu fahren.

Ich zumindest freue mich über die ca. 20€ Ersparniss und kauf mir was anderes dafür *fg*

am 25. November 2005 um 10:55

Sorry,

aber wer wegen jeder Kleinigkeit zu DC fährt statt sich mal eine frei Werkstatt für sowas zu suchen oder mal selbst Hand anzulegen ist selber Schuld und brauch sich hinterher über die Preise nicht beschweren.

Das ist meine Meinung.

Gruß,

Jörg

find das echt lustig hier....-ok,50 min ist heftig und zuviel..(ok,bei nem schwarzarbeiter,der für 20 euro die stunde arbeitet ist das ok)

nur jetzt mal aus der sicht eines werkstattbetreibers gesprochen....-freie werkstätten vs dc-vertragsschrauber

eine freie werkstatt kann andere stundenlöhne machen (günstiger) weil sie meistens nicht so hochwertig ausgestattet ist,wie ein vertragspartner (der wird durch den vertrag oftmals gezwungen,ein gewisses equipment anzuschaffen) soviel dazu

folglich fährt man mit banalitäten zur freien und mit speziellen sachen zu dc.....-das merken die dort auch (durch mangelnde werstattauslastung) - folglich wird der vertragspartner noch teurer da er seine kosten ja auch decken muss...ist ne einfache kalkulation....

wobei ich auch sagen muss,dass der euro natürlich die situation nicht verbessert hat....-wenn mir vor 5 jahren jemand gesagt hätte,dass ich als freier schrauber meine stunde auch mal mit 120 dm + steuer abrechnen würde,dann hätte ich vermutlich verneinent gegrinst....-aber durch den euro und ständigen wachstum (anschaffung von benötigten spezialwerkzeugen) bin ich da heute...

und mein wachsender kundenstamm zeigt mir,dass das wohl angemessen ist.....

wobei dieser beitrag jetzt wohl auch schon ein wenig vom ursprünglichen thema abweicht....-aber man sollte immer beide seiten betrachten,bevor man meckert....

abschließend....-50 min für son glaswechsel ist ein wenig üppig....-wäre aber auch egal,wenn man das über die teilkasko (glasbruch) abgerechnet hätte....-mit selbstbeteiligung allerdings schon wieder sch... ;-)

so ist es gleich zu einer freien Werkstatt ( zumindesdens bei sollchen Arbeiten ) !!!

Es kommt ja nicht von ungefähr ( möchte die 50 Minuten nicht verteidigen " es erscheint mir auch ein wenig viel " )

Aber ein Mercedes Mechaniker der regelmäßig zu Schulungen geht " Weiterbildung" , ist immer besser ausgebildet als ein Mechaniker in der freien Werkstatt ....

In der Summe investiert eine Vertragswerkstatt immer mehr ( so ist es fast immer ) in seinen Mechaniker als eine freie Werkstatt ( was nicht heißen soll das sie "immer" besser sind ) und deshalb sind die höheren Preise durchaus gerechtfertigt .

Andersrum sollten auch mal Sachen ( Nebenkosten ) wie "Strom , Gehälter und andere Kosten" berücksichtgt werden die eine kleine Werkstatt mit vielleicht nur einem Gesellen nicht hat .

Ob jetzt speziell für den Tausch der Glasscheibe 50 Minuten eingeplant werden sollen ist jedem selber überlassen .

 

Ich habe gerade bei Mercedes Duisburg angerufen und der Meister sagte mir das ich schon eine halbe Stunde warten müsse , dann denke ich wird die Arbeitszeit ca 25 Minuten dauern , was ich noch im Rahmen finde ...

Komisch nur das die Zeiten so unterschiedlich sind !

Andi

am 25. November 2005 um 11:38

Zitat:

Original geschrieben von dowczek

 

Für eine Arbeit von 15Min einfach 50Min zu berechnen, ist einfach nur unverschämt und eigentlich Betrug.

*****Ist es nicht*

Stundenverrechnngssätze gibt s seit den 70iger Jahren nicht mehr.

---sollten eigentlich alle hier wissen..---

Es wird nach AW abgerechnet. Und die kommen direkt von D.C. Wenn der Monteuer gut ist,

benötigt er nur 15 Minuten.Verdienen beide gut daran. Monteuer und Firma.

Ihr könnt vorher den Preis auf den Cent genau erfragen.

Wenn es dann zu teuer ist, geht woanders hin.

 

So einfach.

am 25. November 2005 um 11:41

Hallo,

ich gehe mit meinem W210 immer zu einer freien Werkstatt, die sich auf Mercedes spezielisiert hat.

Dort schraubt der Meister noch selber. Der hat über 30 Jahre Erfahrung mit Mercedes Fahrzeugen und ich zahle oft weniger als die Hälfte im Vergleich zu einer NL von DC.

Dort fühle ich mich besser aufgehoben als bei eine NL wo solche Arbeiten auch häufig von Auszubildenden durchgeführt werden.

Außerdem ist das Wechseln eines Nebelscheinwerfers bestimmt keine Hexerei, die nur mit einer aktuellen DC-Schulung zu bewältigen ist.

Gruß,

Jörg

nein , es war auch nur ein Beispiel um die höheren Kosten zu rechtfertigen !

Zumal , wie auch öfter angesprochen es jedem frei zusteht wo er hingeht ... nur sollte man berücksichtigen wie mancher Preis zustande kommt !

Beispiel ... war letztens bei der Inspektion ( habe Wartezeit überbrückt ) , da kam ein Mercedesfahrer der seine Bremse ( SBC ) in einer "freien auf Mercedesfahrzeuge spezialisierte Werkstatt" wechseln lassen wollte .

Habe nur mitbekommen wie der Meister noch sagte , es wird mit den Folagearbeiten etwas teurer .

Zumal das Auto auf einem Hänger von Mercedes stand ;)

Der Typ hat sich aufgeregt und ich gelacht :D :D

 

 

Andi

Mal sehen, ob wir auf 50 Minuten kommen...

Auftragsannahme 5Minuten

Mechaniker geht zum Auto, deckt Fahrersitz ab, holt das Auto, Stellts auf die Bühne nochmal 5 minuten

Mechaniker rennt ins Lager läßt sich das Teil aushändigen rennt zurück zum Auto. locker 10 Minuten.

Dann Werkzeug frei und losgeschraubt, das Glas wechseln hier die Meinung 15 Minuten

danach Auto von der Bühne runter, Pfoten waschen (keiner will dreckiges Lenkrad oder so haben), auf den Parkplatz fahren, Fahrersitzabdeckung wieder runter, "Laufzettel" vervollständigen und kassieren 8 Minuten

Sind summasumarum: 43 Minuten

Bei so Kleinkram fällt das eben richtig ins Gewicht wenn man soviel Verwaltungsapparat hat. So gerechnet finde ich es kein Wucher mit den 50 Minuten, Nur wäre mir die Aktion für den dagegenstehenden Aufwand auch zu teuer. Ich würde auch das Glas kaufen und den Spaß selber machen....

Aber Wucher finde ich das nicht...

AMOC

Deine Antwort
Ähnliche Themen