ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wer hat Erfahrungen mit der Getriebespülung nach TE?

Wer hat Erfahrungen mit der Getriebespülung nach TE?

Themenstarteram 18. August 2016 um 15:43

Ich habe mein Automatikgetr. bei 60 tkm nach dem TE-Prinzip spülen lassen. Ca. 17 L waren nötig bis sauberes Öl kam. Danach hatte ich den Eindruck eines sanfteren schaltens. Hat jemand ähnliche Erfahrungen ?

Beste Antwort im Thema

Werbung brauche ich schon lange nicht mehr zu machen.

Erfolge sind die beste Werbung....

http://...tomatikoelwechselsystem.de/.../...sdatenblatt_deutsch_01.pdf

Prüfbericht Reiniger: http://www.automatikoelwechselsystem.de/files/Eckart01A.pdf

Tim Eckart ATF Öl für MB mit MB Freigabe....http://www.automatikoelwechselsystem.de/uploads/media/Bevoliste_01.pdf

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Zitat:

@ortler schrieb am 18. August 2016 um 15:43:05 Uhr:

Ich habe mein Automatikgetr. bei 60 tkm nach dem TE-Prinzip spülen lassen. Ca. 17 L waren nötig bis sauberes Öl kam. Danach hatte ich den Eindruck eines sanfteren schaltens. Hat jemand ähnliche Erfahrungen ?

Du solltest auch den Motor spülen lassen.....

Wenn man viel investiert, geht es einem immer besser. (Man muss ja nicht mehr so viel Geld schleppen)

Nach Korrektur des vorherigen Beitrages gelöscht.

Ich habe auch nur gute Erfahrungen damit gemacht. Habe schon 3 mal spülen lassen. Einen V70 und 2 mal einen 212er.

Haben beide nach dem Spülen wieder besser geschaltet. Wobei es aber keine Probleme vorher gab. Aber direkten Vergleich bemerkt man es schon!

LEjockel

Zitat:

@ortler schrieb am 18. August 2016 um 15:43:05 Uhr:

Ich habe mein Automatikgetr. bei 60 tkm nach dem TE-Prinzip spülen lassen...

Welches Auto?

Bei 60 t-km vielleicht ein wenig früh, aber schaden kann es sicherlich nicht!

habs schon öfters gesagt,da es ja immer mal wieder aufkommt.ich arbeite mit den bg-spülgerät und merke immer eine verbesserung.wäre auch schlimm wenn nicht ;)

ok,beim dsg merkt mans eher weniger.hab aber schon at gehabt die fast unfahrbar waren und danach wieder gut schalteten.

Themenstarteram 21. August 2016 um 11:46

bg-Spülgerät ist mir nicht bekannt.

Beim Spülen des Getriebes , auch während des Motorlaufs und eingelegter Fahrstufe soll Abrieb aus dem Getr. herausgespült werden. M.W. war TE der erste und ist in vielen MB-Werkstätten vorh.

http://www.hheinzer.de/section/1094/Downloads?catIDlevel1=68101

denke das von te funzt gleich wie bg,da muß der motor laufen.sonst fördert die ölpumpe im getriebe ja nicht,was man benötigt zum zirkulieren:at fördert ins gerät,gerät fördert ins at usw...

als das angeschafft wurde war es das einzige am markt mit offizieller mercedes-zulassung,so chef.daher wurde das gekauft und kein anderes und günstigeres aber ohne die mb-zulassung.

spülgerät für servolenkungen haben wir auch,kommt aber sehr selten zum einsatz,das at-gerät schon deutlich öfter ;)

zufällig hatte ich heute einen x5 zum spülen da.das besondere daran:

vor kurzem wurde ein at-ölwechsel inkl filter gemacht,iwas ist dort schief gegangen>schaltete mieserabel.das ist aber nicht die hauptaussage die ich meinte,sondern der ölwechsel an sich.ergebnis sieht man ja selbst im linken gefäß.rechts ist frisches öl.

grundsätzlich vertrete ich ja die meinung:ein ölwechsel bringt nicht viel, ist aber besser als nix.spülen ist um ein x-faches besser,da annährend 100% des öls getauscht werden.danach schaltete er wieder tiptop und das mit deutlich über 200tkm aufm tacho.

mir geht es auch nicht um werbung machen fürs gerät xyz,ich bekomme nix dafür.sondern einfach ums aufklären und informieren,denn nicht jeder hat so ein gerät und kann somit erfahrungen teilen.

in einen anderen beitrag hatte ich mal bilder vom octavia angehängt wo der ölkühler geplatzt war,das wurde 3-4 mal gewechselt,aber erst spülen hats gebracht.es war immernoch recht viel wasser im öl...

X5-e53-1-1
X5-e53-2-1

habe bei meinem SAAB 9.3 bei 180 TKM TE gemacht, der Wagen schaltet danach wesentlich sanfter,

inzwischen habe ich ca. 260 TKM auf der Uhr, spätestens bei 360 TKM werde ich wieder eine Spülung

nach TE machen lassen.

Kosten ca. 450 €, aber sehr empfehlenswert

Themenstarteram 23. August 2016 um 21:35

450€ ist für eine Getr.-Spülung nach TE viel zu teuer. Das gibt es erheblich billiger, selbst bei MB.

Wie kann man sagen das eine Rechnung zu teuer ist wenn man weder den Aufwand noch die Lage der Werkstatt kennt?

Statt 17L wie bei Dir können es in diesem Fall auch über 30L gewesen sein mit entsprechendem Zeitaufwand und ob die Werkstatt in München sitzt oder im Niemandsland kurz vor der Ostsee macht ja auch einige Euros aus.

Noch haben wir in Deutschland keine sozialistischen Einheitspreise.

es gibt keine pauschalaussage bei sowas!es kommt drauf an wieviel öl,welches öl und was kost der filter.mitunter je nach auto kost filter schon ein schweinegeld.ich meine vom land rover sowieso kost der filter alleine was um die 300€,dann erhöhter aufwand wegen rohr absägen da es eben nicht vorgesehen ist den auszubauen.könnte auch ein anderer gewesen sein,stellenweise ist das dumm konstruiert.

ich verarbeite öle wie alpine,gulf oder fuchs.mitunter muß aber auch was vom hersteller her da es so kaum was gibt bzw es sich nicht lohnt ein großen pott davon zu lagern.

Themenstarteram 24. August 2016 um 10:25

Der Arbeits-und Zeitaufwand ist allgem. identisch. Auch die Menge des verwendeten Öls. Bekannt ist, dass sich einige Werkstätten , insbesondere bei des Verhandelns wenig erfahrenen Kunden eine goldene Nase verdienen wollen. Die von mir bevorzugte Marken-Werkstatt liegt nicht im Niemansland und hat Konkurrensdruck. Die zu verwendenden Öle/Filter gibt der Hersteller vor.

Dennoch sollte man nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, zumal das konkrete AG/Hersteller/Typ hier gar nicht genannt wurde.

Bei den Automaten von MB sind zb. regional große Preisunterschiede bekannt, das fängt bei 200€ im Norden an und hört bei den hier genannten 450€ im Süden auf, und selbst da ist die 7G teurer als die 5G-Automatik.

Beim SLK 172 mit der (mittlerweile alten) 7G+ schreibt MB alle 125.000km oder 5 Jahre einen Ölwechsel vor.

Davor war ja einmalig bei 60.000km und davor Lifetime-Füllung Werksvorgabe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wer hat Erfahrungen mit der Getriebespülung nach TE?