ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Erfahrung mit Grill-Blocking

Erfahrung mit Grill-Blocking

Themenstarteram 12. Januar 2013 um 10:22

Hallo,

ich fahre einen Citroen c1 und zähle mich zu der Fraktion der Sprisparer (seltenst schneller als effektive 90). Der Durchschnittsverbrauch meines C1 über eine Fahrstrecke von 100.000 km liegt bisher bei 3,85 l/100 km.

Bisher habe ich bei kalten Temperaturen im Winter die 4 l/100 km kaum knacken können. Seit dem ich jedoch die meisten Kühlergrillöffnungen zugedeckt habe, komme ich wieder unter 3,8 l/100 km. Die Kühlmitteltemperatur kann ich mit meinem Scangauge gut kontrollieren. Bei Bedarf drehe ich das Heizgebläse höher.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr Erfahrungen damit?

Beste Antwort im Thema

Mir gehen die immer häufiger benutzten Anglizismen auf die Nerven. Früher hiess das Kühlerverkleidung.

Nein, ich habe keine nice Erfahrungen mit Grill-blocking.....:rolleyes:

208 weitere Antworten
Ähnliche Themen
208 Antworten

Ich fahre zwar keinen C1, ich habe aber die Erfahrung gemacht, das man mit einer Pappe oder Folie oder Verkleidung vor dem Grill, im Winter Kraftstoff spart.

Dabei spielt der Hersteller und Typ keine Rolle das hat bei jedem Fahrzeug funktioniert.

Die Startautomatik schaltet eher ab, der Choke kann eher zurück geschoben werden, der Motor überhitzt nicht, so warm wird es im Winter nicht, das das passieren kann..

Und LKWs im hohen Norden kriegen noch eine Persenning die an der Stosstange angebracht wird und den Motor von unten abdeckt. Das fuehrt unter anderem zu waermeren Motoroel.

 

Gruss, Pete

Hab über Jahre immer meine Auto`s ab dem Spätherbst "dichtgemacht" ...wird zwar behauptet, daß das bei funktionierendem Thermostat unnötig sei aber umsonst wird es ja nicht aktuell bei BMW angewendet (ausser der Aerodynamikverbesserung)

Hab selbst meinen gechippten 1.8T im Winter zu 98% direkt vorm Kühler zugemacht und nie Probleme gehabt - bin allerdings auch nicht AB geheizt!

Meinen jetzigen Winterpeugeot hab ich auch mittels zugeschnittener Fussmatte direkt am Kühler zu 95% dichtgemacht...solange man nicht schnell auf der AB fährt, bringts nur Vorteile!

...man muss ja auch mal sehen, daß der Motor somit im Kurzstreckenbetrieb eher mal die Möglichkeit hat, den Kondensateintrag im Motoröl zu "entsorgen"

...lasst ihr -bei freien Scheiben- auch auf den ersten Kilometern die Heizung voll aus, damit der Motor schneller auf Betriebstemperatur kommt? :D

Mir gehen die immer häufiger benutzten Anglizismen auf die Nerven. Früher hiess das Kühlerverkleidung.

Nein, ich habe keine nice Erfahrungen mit Grill-blocking.....:rolleyes:

Das gleiche habe ich mir auch gedacht... davon abgesehen sollte der TE dringend seinen Fahrstil ändern, er ist ein rollendes Verkehrshindernis. Fraktion der Spritsparer, feilschen um 0,2L bei einem Verbrauch von grade mal 4L... da fehlen mir echt die Worte.

Ich mache es an meinem Golf V ähnlich.

Die Temperaturentwicklung sehe ich auf einem zusätzlichen Motorthermometer und behalte so die Kontrolle. Die Temp.-Anzeige im KI ist für jegliche Kühlwasser- / Motorüberwachung unbrauchbar, leider.

Es ist nun mal der kältere Fahrwind im Winter, der den Motor "gegen seinen Willen" nicht so schnell auf Betriebstemperatur kommen lässt. Da haben funktionierende Thermostate kein Rezept gegen ;)

Einfache Physik halt, verstehen aber viele nicht (z.B. die wintergeplagten TSI-Fahrer).

 

 

Zitat:

Original geschrieben von wazzup

Das gleiche habe ich mir auch gedacht... davon abgesehen sollte der TE dringend seinen Fahrstil ändern, er ist ein rollendes Verkehrshindernis. Fraktion der Spritsparer, feilschen um 0,2L bei einem Verbrauch von grade mal 4L... da fehlen mir echt die Worte.

Quatsch der Verbrauch sagt über den Fahrstil überhaupt nichts aus.

Der C1, 107, Aygo lässt sich problemlos unter 4l fahren ohne das man ein Hindernis im Straßenverkehr ist.

Was ist denn schlimm am Sprit sparen?

Ich versuche das auch bei allen meinen Fahrzeugen auch beim Leistungsstarken Sommerfahrzeug, warum auch nicht?

Natürlich würde ich da keine Sparreifen drauf bauen weil es das Fahren negativ beeinflussen würde, aber ansonsten...

Mein Mazda 323 wurde von mir auch teilweise verschlossen, wobei es hier je nach Modelljahr noch wirklich unnötige Öffnungen gibt, daher habe ich diese das ganze Jahr über zu.

Fahrer momentan sehr wenig, daher habe ich nicht weiter etwas verschlossen, aber das der Verbrauch sinkt ist logisch, alleine durch die schnellere Erwärmung des Motors sparst du Sprit und dazu kommt der Aerodynamikunterschied.

Ist schön wenn man mal 107, c1 und aygo nebeneinander stellt, der Aygo hat da wenn ich mich richtig endsinne die wenigsten Öffnungen.

Zitat:

Original geschrieben von wazzup

Das gleiche habe ich mir auch gedacht... davon abgesehen sollte der TE dringend seinen Fahrstil ändern, er ist ein rollendes Verkehrshindernis. Fraktion der Spritsparer, feilschen um 0,2L bei einem Verbrauch von grade mal 4L... da fehlen mir echt die Worte.

0,2L/100km sind 200L auf 100000km die nicht verbrannt werden.

Mancher hat mehr als nur den Beitrag für die KFZ Steuer für den Zeitraum rausgefahren. :D

Ob man nun mit 100 bis zum nächsten 70er Schild oder mit 80 oder 90 dorthin unterwegs ist, ist egal, spätestens im nächsten Dorf treffen sich eh alle wieder..

Wer glaubt, mit Tempo 100 oder 110 auf Landstrassen auch nur eine Minute zu gewinnen, der irrt gewaltig, denn der nächste LKW oder die nächste Ampel führt alle wieder zusammen.

@snoopy

solche aussagen sagen aber alles über einen fahrstil aus

und auch wenn nich grad ein freund des members wazup und seiner ansichten bin, hier muss ihm aber ungeteilt zustimmen

 

Zitat:

Original geschrieben von Franko1

Hallo,

ich fahre einen Citroen c1 und zähle mich zu der Fraktion der Sprisparer (seltenst schneller als effektive 90). Der Durchschnittsverbrauch meines C1 über eine Fahrstrecke von 100.000 km liegt bisher bei 3,85 l/100 km.

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Zitat:

Original geschrieben von wazzup

Das gleiche habe ich mir auch gedacht... davon abgesehen sollte der TE dringend seinen Fahrstil ändern, er ist ein rollendes Verkehrshindernis. Fraktion der Spritsparer, feilschen um 0,2L bei einem Verbrauch von grade mal 4L... da fehlen mir echt die Worte.

0,2L/100km sind 200L auf 100000km die nicht verbrannt werden.

Mancher hat mehr als nur den Beitrag für die KFZ Steuer für den Zeitraum rausgefahren. :D

Ob man nun mit 100 bis zum nächsten 70er Schild oder mit 80 oder 90 dorthin unterwegs ist, ist egal, spätestens im nächsten Dorf treffen sich eh alle wieder..

Wer glaubt, mit Tempo 100 oder 110 auf Landstrassen auch nur eine Minute zu gewinnen, der irrt gewaltig, denn der nächste LKW oder die nächste Ampel führt alle wieder zusammen.

nicht wenn man mit dem mopped unterwegs ist....:D

Mal zurück zum Thema bitte, finde das Sehr interessant. Kenne es nur von älteren Autos, dass man den Kühler abhängt.

Gibt es denn attraktive Methoden um vorne dicht zu machen? Ne Pappe vor den Grill will ich mir nicht grade kleben...

Zitat:

Original geschrieben von opiate

......

Gibt es denn attraktive Methoden um vorne dicht zu machen? Ne Pappe vor den Grill will ich mir nicht grade kleben...

BMW hat da Etwas: (Bild)

oder hier bei den ecomoddern:

http://ecomodder.com/.../...ill-block-tribute-palemelanesian-7329.html

Bmw-kuehler

eben daher nur den Kühler direkt (oder -sportliche Fahrer- eben nen Teil davon) bedecken...somit bleibt die Fahrzeugfront unverändert...:)

Also die 0,1 Liter die man da vieleicht spart wären mir da jetzt relativ egal.

Aber es wäre schon toll wenn mein Diesel im Winter dadurch schneller warm wird.

Da es ohne großen Umweg direkt auf die Landstraße und dann auf die AB geht dauert es schon einige KM bis er warm ist...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Erfahrung mit Grill-Blocking