Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Wenn die Werkstatt was verfuscht

Wenn die Werkstatt was verfuscht

Peugeot 207 1 (W)
Themenstarteram 13. April 2015 um 21:03

Hallo.

Bei mir wurde bei 108 oder 1090000 km der zahnriemen gewechselt,

sowie einige andere riemen, pumpe u ölwechsel...

Soweit alles gut, ich hatte dann mein Auto nicht sehr lange, und er ging unterm fahren aus u Batterielampe leuchte auf. Auto lies sich nicht mehr starten.

Nach einer Woche bekam i mein Auto wieder. Dort wäre ein oder mehrere Ventile kaputt u noch mehr... motor lief total unruhig.

Mein Bauchgefühl sagte mir von Anfang an das was nicht stimmt.

Dann hatte ich mein Auto ganze 24h zurück und bin nicht mal 1h damit gefahren und die Motorleuchte ging an und der Motor hörte sich wie ein Traktor an.

Ich vermute das der Zahnriemen nicht richtig eingebaut wurde...

Bloß wer übernimmt die weiteren Kosten für die Ventile usw.?

Wer weiß Rat und kann mir helfen?

DANKE

Ähnliche Themen
22 Antworten

Wie lange ist die Reperatur her ?

6 Monate dann musst du es beweisen .

Wenn du rechtschutz hast mal einen RA befragen in Sachen Kfz zu dem Thema

Themenstarteram 13. April 2015 um 22:55

Reparatur war vor einer Woche.

Und über die Autoversicherung, Schutzbrief? Habe noch Vollkasko.

Hat mit der Autoversicherung nix zu tun. :)

Wenn vorher alles ok war und das danach kommt einen RA einschalten . Der die Sachlage kennt .

Zitat:

@mikamikamika schrieb am 13. April 2015 um 22:55:01 Uhr:

Reparatur war vor einer Woche.

Und über die Autoversicherung, Schutzbrief? Habe noch Vollkasko.

Wenn dann brauchst du eine Rechtschutz.

Bist du in einem Automobilclub (ADAC oder so was), die bieten teils telefonische Beratungen an und können einen Gutachter empfehlen usw.

Nebenbei gefragt:

Warum hast du bei einem Auto mit der Laufleistung Vollkasko?

Schutzbrief ist ja ok, wenn du ne Panne oder so was dann hast.

Vollkasko lohnt sich nur bei sehr teuren Autos und in der Regel nur die ersten 2-3 Jahre.

Danach bekommst du nur noch Zeitwert und der ist bei einem Kleinwagen mit der Laufleistung so und so extrem gering.

Die TE meint bestimmt 109000 Km, nicht 1090000 km. Bei über einer Millionen Kilometer garantiert die Werkstatt bestimmt für nix mehr.

Themenstarteram 14. April 2015 um 11:58

Ja i meinte 109000km.... sorry Schreibfehler.

Habe keine Rechtsschutz zumindest keine direkt fürs auto.

Hab Vollkasko weils so günstig war.

Hmm dann muss i des mit der Werkstatt regeln...

Zitat:

@Diedicke1300 schrieb am 14. April 2015 um 11:02:16 Uhr:

Die TE meint bestimmt 109000 Km, nicht 1090000 km. Bei über einer Millionen Kilometer garantiert die Werkstatt bestimmt für nix mehr.

Hab ich gar nicht gesehen und bin eh von 109.000 km ausgegangen.

Jedoch auch dafür lohnt keine Vollkasko mehr bei nem Kleinwagen.....meine Meinung.

Und Garantie für erbrachte Instandsetzungsleistungen ist unabhängig ob 100.00 oder 300.000 km.

Bezweifle auch das ein Kleinwagen eine Million KM erreichen würde :D

Kann schon sein das durch einen falsch eingebauten Riemen die Steuerzeiten jetzt verstellt sind. Würde auch die MKL erklären weil diverse Steuergeräte das natürlich sofort registrieren. Dazu würde auch passen das er extrem unrund und ruckelig läuft. Da würde ich auf jeden Fall auf Nachbesserung bestehen und wirklich zur Sicherheit nen RA einschalten.

Themenstarteram 14. April 2015 um 12:22

Wie soll i dem Werkstatt-Männl argumentieren das es sein Fehler ist?

Ist ein Türke... aber egal es geht ja ums Prinzip

Naja, vorher hat er die Probleme nicht gehabt. Also besteht da durchaus ein kausaler Zusammenhang.

Themenstarteram 14. April 2015 um 13:12

Vorher lief er ruhig. Da er aber angefangen hat Öl zu verlieren musste i ja in die Werkstatt u da wurde mir gesagt des man den Zahnriemen mit macht, da man eh den Aufwand hat... Was ja auch okay ist. Nur direkt danach fingen die Probleme an u da bin i keine 30km gefahren.

Eben ;) Ist schon sehr merkwürdig wenn der Motor plötzlich unrund läuft NACHDEM der Zahnriemen getauscht wurde. Lass mal bei einer anderen Werkstatt den Fehlerspeicher auslesen. Wenn es verstellte Steuerzeiten sind dürften da ne Menge Fehler drin sein die alle mit dem Bereich Abgase und Nockenwelle zu tun haben. Auf jeden Fall irgendein Fehler der in die Richtung deutet. Ich würde allerdings mit so stark verstellten Steuerzeiten nicht wirklich lange fahren weil du dir so den Motor kaputt machst.

Themenstarteram 14. April 2015 um 14:08

Die Motorlampe hatte geleuchtet u in der anzeige stand Abgasanlage defekt. Daraufhin hab ihn angerufen u er hat des auto geholt. Das war letzte woche Donnerstag. Samstag hat er ihn mir wieder gebracht. Nun läuft er ruhig.

Aber die Angst fährt halt mit.

Moment! Der Wagen lief nach Reparatur 1 unruhig, danach hat die Werkstatt den Wagen nochmal abgeholt und nachgebessert woraufhin er seit Samstag wieder ruhig läuft?

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe verstehe ich das Problem nicht :confused:

Wenn der Wagen ruhig und völlig normal ohne Fehler läuft kannst du immer noch damit zu einer freien Werkstatt fahren und die mal bitten den Fehlerspeicher auszulesen. Wenn da kein Fehler mehr abgelegt ist würde ich mir da keinen Kopf machen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Wenn die Werkstatt was verfuscht