ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Welches US Auto??

Welches US Auto??

Themenstarteram 21. November 2007 um 19:28

Nur mal unverbindlich als Nachfrage...

wenn man sich überlegen sollte, so fürs Herz, für den ganz eigenen persönlichen Spaß, um sich selbst was zu gönnen, wenn man man V8 Blubbern in den Ohren haben möchte und in der Brust spüren - so als müsste man sich seit 3 Stunden kratzen und konnte nicht und dan kann man endlich kratzen und es ist so schönnnnnnn

 

welchen AMI könnte man in Erwägung ziehen um sich einen V8 Traum als Benefahrzeug zu kaufen.

Wir haben bereits 2 Autos mit LPG und sind daher nicht auf Langstreckentauglichkeit angewiesen, wobei die Möglichkeit eines günstigen LPG Umbaus schon auch interessant wäre.

Mir schwebt ein schicker SOLIDER Ami Wagen vor um den Dreh der 80er, 5 Liter V8 - Big Block halt. Und der muss blubbern wiedSau. Aber ich bin kein Mechaniker und hab keinen Bock auf einen Haufen Metall in der Einfahrt.

Welche Autos sind da also gut und günstig und vor allem LAUT????????

Habt ihr nen paar Vorschläge - vielleicht mit Etwa-Preisen?

Ähnliche Themen
28 Antworten

Hallo.

Willkommen in der US-Ecke ;) Schönes Virus hat dich da infiziert...

Man sieht, dass du dich nicht seeehr gut mit der Materie auskennst (sollte jetzt kein Vorwurf sein).

Einen 5 Liter Big Block gibt es aber nicht. Bei etwa 5 Liter fangen die Small Block Motoren an (ich beziehe mich jetzt ganz konkret auf die 80er Jahre.

Bei GM gehts mit 305 cubic inches (ca. 5 Liter) los. Weit verbreitet sind auch die 5,7 Liter (350 cui) Small Block Motoren.

Bei Mopar (Chrysler,Dodge,Plymouth) wirst du vor allem 318 cui (5,2 Liter) und 360 cui (ca. 5,9 Liter) vorfinden (Small Block (A engine))

Bei Ford hingegen gehts auch etwas unterhalb von 5 Litern los in den 80ern.

Die von dir genannten Big Block-Motoren findet man in Autos der 80er Jahre kaum. Ausserdem gehts hier bei GM um 7,5 Liter, bei Mopar um 7,26 Liter und bei Ford um 7,6 Liter (Lincoln) große Motoren wenn wir von Big Block reden (alles ca-Angaben, ich beziehe mich hier auf die end70er/80er Jahre)

Empfehlenswerte 80er JAhre Autos:

Chevrolet Caprice, oder gar eine Corvette?! Camaros...

In welche Richtung solls denn gehen?

Schau mal hier!

http://forum.ami-forum.ch/viewtopic.php?t=53022

...ist ein super stabiles und langlebiges Auto!

Ist zwar aus den 90ern aber den kann ich nur empfehlen.

Hab selbst einen ´95 als Wagon und bin hochzufrieden mit der Schüssel.

Hier mal ein Beispielauto:

http://autoscout24.de/Details.aspx?id=tzlv2kz4hxz

 

...ansonsten schau Dir den mal an!

http://autoscout24.de/Details.aspx?id=lvs1xo3ybzvl

 

Gruß, Piot

Hallo Donnerhugo (schöner Name),

mein Tipp wäre ein 83er Camino, günstig in der Anschaffung, günstige LKW Steuer, günstige LKW -Oldtimerversicherung und auch günstig auf eine Venturi Gasanlage umzurüsten mit entsprechend günstigen Spritkosten.

Nachteil: nur Platz für 2-3 Personen und Imagemäßig nicht ganz so toll wie z.b eine Corvette.

Übrigens, was ist ein "Benefahrzeug".

Gruß Helmut

Finde den Eingangsthread sehr lasch. Um etwas halbsweg gescheite informationen zu erhalten sollte schon etwas mehr Angaben gemacht werden.

"Ich will mir jetzt nen Japaner holen, welchen empfehlt Ihr?" Ist doch sehr dünn, oder?

 

Zu allererst, blubbern tun die Amis alle mit der entsprechenden Abgasrohre (Anlage wäre übertrieben). Dazu mußt Du wissen, daß die auch alle gleich sind vom Motor her, im Prinzip gibt es nur wenige Motore für viele Autos.

Überleg Dir einfach mal was Du willst, SUV, Truck, Limo oder Van.

Zitat:

Original geschrieben von Patko

Zu allererst, blubbern tun die Amis alle mit der entsprechenden Abgasrohre (Anlage wäre übertrieben).

Das muss ich aber auch mal unterstreichen!

Hab schon nen 7,5 Liter BB erlebt den man im Stand GAR NICHT gehört hat, auch nich wenn der in D nur gerollt is.

Bei sanftem Gas geben hat man auch kaum was gehört.

Andererseits kann mit ner gescheiten Anlage auch nen 4 Liter V8 relativ satt klingen.

Tja und bei deiner Anforderung "solider 80er Jahre Ami" kommt mir irgendwie spontan und rein zufällig der gute alte Chevy Caprice in den Sinn.

Der is noch nen richtig waschechter Ami mit allen Tugenden:

Rahmenbauweise, Starrachse, vorne durchgehende Sitzbank mit Schalthebel am Lenkrad und als Stufenheck bequemer Platz für 6 Erwachsene Männer :D

Is auch länger als 5m und knapp 2m breit, und schön eckig, den erkennt man also auch gleich auf den ersten Blick als Ami :)

Motor zu 80% der 305er (5 Liter) leider wie alle 80er V8 etwas zwangskastriert 180 PS und ca. 350 Nm. Aber gibt KLR also Euro 2 für den, gute Exemplare gibs für 5.000 Euro und Ersatzteile billiger als für die meisten deutschen Fahrzeuge.

Selbst nen kompletter neuer Ersatzmotor, 350er (5,7 Liter) mit 250 PS gibs als ready-to-run all inclusive Komplettmaschine für deutlich unter 10.000 Euro.

Gescheite zweiflutige Auspuffanlage (Flowmaster z.B.) für den richtigen Sound is auch nich so teuer und das beste:

da gibs auch selten Stress mitm TÜV wegen Eintragerei, könnt mir sogar vorstelln dass man das gar nich einzutragen brauch wenns nich zu laut is da das eh niemand merken wird.

Themenstarteram 21. November 2007 um 21:15

Tolle Antworten.

zu eins. ich meinte Nebenfahrzeug

Ansonsten hab ich die Message verstanden mit meinen Angaben. Ich wollte aber ganz bewusst nicht zu viel schreiben. Ich hab in Oklahoma ne Zeit gelebt und da war eben alles blubbernd. UNd ich sehne mich eben danach. Punkt ist aber auch, dass ich nen Camaro, nen Camino, nen Pickup alle gleich gut find, solange ne LenkradAT drin ist und die Kiste blubbert und laut ist.

UNser Audi ist gut für Langstrecken, geht auch gut. Der BMW ist für Open Air und beide zusammen für den Arbeitsweg.

Der Ami soll halt für mich sein. Ich verkauf mein Mopped und nehme nen Ami für ne Zeit zum cruisen im Sommer, für die Berge mal nen Ausflug machen.

Hab mir die links mal angesehen. Macht es vielleicht Sinn nen Wagen für ne H Nummer zu favorisieren? Wegs Steuer und Versicherung. Letztendlich denke ich fast, das ein 30 Jahre Ami nicht schlechter sein kann als ein 20 Jahre alter..

Stephan

@ Donnerhugo

Vielleicht hilft dir ja die vielgerühmte Suchfunktion. Bsp. Big / Small Block

http://www.motor-talk.de/.../big-block-small-block-t1486468.html?...

Der Tipp mit 'm Caprice ist auf Grund des überschaubaren fin. Rahmens und einfacher Beschaffung von Ersatz- oder Verschleißteilen 'en hervorragende Möglichkeit. LIKE A ROCK.....

Greetz

Bertha

Zitat:

Original geschrieben von donnerhugo

Hab mir die links mal angesehen. Macht es vielleicht Sinn nen Wagen für ne H Nummer zu favorisieren? Wegs Steuer und Versicherung. Letztendlich denke ich fast, das ein 30 Jahre Ami nicht schlechter sein kann als ein 20 Jahre alter..

H-Kennzeichen kostet glaub 190 Euro Steuern? Der 5 Liter mit D3 hab ich hier in dem andern Thread gelesen 300 Euro.

Da würd ich aufs H-Kennzeichen pfeifen gibt nur Stress mit TÜV weil alles orginal sein muss und LPG is dann auch nich.

Ohne H-Kennzeichen biste freier kannst mit dem Ami im TÜV-Rahmen alles machen wasde willst is grad wegen Auspuffanlage für Blubbersound besser, Highjacker Chromfelgen Scoop sind ja auch Basteleien die manch einer gern an seiner Kiste hat grad wenns authentico 80er Jahre sein soll so sind ja damals alle Kisten rumgefahrn.

Wenn Du ne geile Kiste mit Power suchst, dann würde ich alle Caprices und so Zeugs weglassen. Auch würde ich die Achziger weglassen. War doch aus automobiltechnischer Sicht ne furchtbare Zeit. Ich sehe da da nur zwei Optionen:

1. 70er Big Block Muscles (Charger, Shelby, Challenger, Coronet, Cuda und Co.)

2. New Age Muscles (Shelby GT500 oder gar nen neuen Challenger oder Camaro)

Mein Exotengeheimtip wäre in Plymouth Prowler - der hat zwar nur nen V6, aber das ist die geilste Ami- Nur-Spass-Kiste überhaupt.:D

Die 70er Muscle waren aber auch schon kastriert in den 60er waren die brachial (nur um mal klug zu scheißen)

 

Der Prowler ist wirklich ne geile Kiste aber donnerhugo will halt V8 sound und den gibts beim Prowler leider nich...

Mal ne andere Frage @Donnerhugo: Was willst du ausgeben? Das is ganz wichtig. Da es Wagen von knapp unter 10k gibt aber auch (insbesondere Mopars) für 40k und mehr. Und alles dazwischen natürlich auch noch :D

Oder ein Buick Park Avenue . Den gab es mit 5.0 und mit 5.7Liter Einspritzer und bei den letzten Jahrgängen mit 4gang Automatik. Noch in der klassischen ami-bauweise mit Rahmen und Heckantrieb gebaut. Und von der Qualität her waren die Buick's schon immer gut. Nach meiner Meinung nicht so teuer und anfällig wie ein Caddy und trotzdem etwas edler als ein Caprice. Mehr sound lässt sich auch bei dem mit einer gänderten Auspuffanlage nachrüsten.

Buick Park Avenue war doch ein 6-Zylinder mit 3,9 Liter,oder?

Zitat:

Original geschrieben von Patko

Buick Park Avenue war doch ein 6-Zylinder mit 3,9 Liter,oder?

Das war die "C"-platform mit 3.8V6 und frontantrieb, die vorgänger waren auf der "B"-Platform und mit folgenden Motoren lieferbar:

4,1 l-V6, 127 PS (1980-84)

4,9 l-V8, 142 PS (1980)

5,0 l-V8, 142 PS (1981-84)

5,7 l-V8, 157-172 PS (1977-80) :D

6,6 l-V8, 177-188 PS (1977-79)

5,7 l-Diesel-V8, 106 PS (1980-84)

wobei der 4.1V6 eher selten in dem Auto anzutreffen ist, der beliebeste und meistverkaufte war wohl der 5.0V8. Fährt sich sehr gediegen, ein Auto das auf meiner Wunschliste ganz oben steht. Sogar in Japan ist man schon auf den (amerikanischen) geschmack gekommen [url=http://images.google.ch/imgres? Gangster limousine... :D imgurl=http://cimg2.163.com/.../...26rls%3DGFRG,GFRG:2007-11,GFRG:de%26sa%3DN]klick[/url]

Die C-modelle gabs mit folgender motorisierung:

3,0 l-V6, 112 PS

3,8 l-V6, 127-142 PS

4,3 l-Diesel-V6, 86 PS :confused:

Der motortalk-server hat wieder mal meine links durcheinander gemischt! :eek:

Klick here to learn more In dem sinne, viel spass.

Deine Antwort
Ähnliche Themen