ForumPeugeot
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Welches Öl ist das Bessere?!

Welches Öl ist das Bessere?!

Themenstarteram 21. Juni 2006 um 23:28

Hallo,

ich habe mal eine Frage an Euch und hoffe das Ihr mir weiterhelfen könnt.

Ich suche ein sehr sehr gutes Hochleistungsöl, das:

1. den Motor schont

2. beim Kaltstart sehr gute Eigenschaften besitzt

3. den Motor reinigt

4. sehr guten Verschelißschutz bietet

5. auch bei hoher Belastung der Schmierfilm nicht reißt

 

Ich fahre einen Peugot 206 S16

Hier mal die Öle die ich so gefunden habe.

1. Castrol Formula RS 0W 40

2. Mobil 1 SuperSyn 0W 40

Welches der beiden ist das Bessere?

Ich danke Euch...

PS.: Der Post ist vielleicht was übertrieben, aber ich spare gerade bei Ölen nicht am Geld.

Ähnliche Themen
30 Antworten

das mobil 1... in allen bereichen überlegen :)

Wie TDInasta bereits sagte: Eindeutig das Mobil 1...

Wenn Du ein paar Minuten Zeit hast ;) kannst Du hier nachlesen, warum das so ist...

Gruß

etku

Holla

 

Auf jeden Fall Markenöl und keine Baumarktplörre oder sonstigen ebay-Zweitraffinate.

Ob man allerdings unbedingt Imagenamen nehmen muß, wage ich zu bezweifeln. Nur weil das Banner an der Rennstrecke prangt, ist das Öl nicht automatisch besser bzw. die anderen schlechter.

Aber wer durch Bezahlen von Marketingstrategen der Anbieter unbedingt sein Gewissen beruhigen muss, bitteschön. Glaube versetzt ja bekanntlich Berge :-)

Öl aus MA

Schade nur das bei dem Ölwegweiser der Peugeot 307 2.0 HDI mit 100 KW nicht zu finden ist.

Holla

 

Guckst du halt bei 407 HDI :-)

Sooo unterschiedliche Maschinchen dürftens nicht sein ....

Also ich hab ja was Tief-Frost-Start angeht im letzten Winter mit dem Castrol GTX7 Dynatec prima Erfahrungen gemacht. Wäre aber "nur" 5W-40. Jetzte is Total 5W-40 drin, was halt die Pug-Werke reinkippt.

Murxer

"Baumartktplörre" hört sich ja toll-salopp an,

ist aber sachlich Unsinn:

Es gibt in Deutschland nur etwa ein Dutzend Raffinerien,

und manches "Mach" oder "Superlube" kommt aus

der gleichen Produktion von Shell, Aral oder Mobil.

Rausfinden kann man den wahren Hersteller

an der Ortsangabe auf der Rückseite des Behälters,

im Internet findet man dann fast immer die zugehörige Raffinerie - zudem ist auch ein S16 noch lange kein

Rennmotor, und die bekommen nach jedem Rennen frisches Öl, welches aber im Alltagsmotor jämmerlich versagen würde .....

Zitat:

Original geschrieben von Multikulti

Es gibt in Deutschland nur etwa ein Dutzend Raffinerien,

und manches "Mach" oder "Superlube" kommt aus

der gleichen Produktion von Shell, Aral oder Mobil.

Rausfinden kann man den wahren Hersteller

an der Ortsangabe auf der Rückseite des Behälters,

im Internet findet man dann fast immer die zugehörige Raffinerie

Das Produkt ist zu komplex aufgebaut um allein von der Herkunft (ist ja nicht mal gleichbedeutend mit "Hersteller") auf die Qualität zu schließen...

Dieses Zitat hängt übrigens in meinem Büro über dem Schreibtisch...

Zitat:

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.

Es ist unklug zuviel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas Geld hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas besseres zu bezahlen.

John Ruskin (1819-1900)

ist etwas wahres dran - wer einmal richtig "billig" gekauft hat wird das sicher bestätigen können. Und mein Motor ist mir etwas zu wertvoll, um irgendwelche Experimente durchzuführen. ;)

Gruß

etku

Holla

 

"Baumarktplörre" oder auch "Kaufhallenöl" ist keinesfalls nur

saloppe Bezeichnung.

Mag sein, dass sich hinter diversen noname-Produkten namhafte Hersteller verbergen.

Aufgedruckte Spezifikationen werden vielleicht nur mit Müh und Not erreicht, Zweitraffinate sehr kleingedruckt.

Leider spreche ich aus eigener Erfahrung :-(

In vergangenen Zeiten knapper Kasse ( BaFÖG) habe ich auch nur das billigste Gebräu in eine meiner Ex-Karren gekippt. Ging auch ewig gut, habe mich allerdings nur im näheren Umkreis meines Wohnorts mit gemäßigtem Tempo bewegt.

Durch beruflich bedingten Umzug wurden dann Autobahnetappen mit mehreren hundert km pro Strecke häufiger.

Der Gasfuß auch schwerer :-)

Und dann der GAU, Leistungsverlust, Ölaustritt, Motorquietschen kurz vor der Werkstatteinfahrt, uff. Der Meister guckte nur auf die Maschine, und fragte nach eben jenem "Kaufhallenöl ? ".

Ja, ein Zylinder/Kolben waren reparaturreif, die Sache ging grad noch an Austauschmaschine vorbei. Knapp 1000€ Rechnung.

An der falschen Stelle gespart, mein Fazit.

Re: Welches Öl ist das Bessere?!

 

Zitat:

Original geschrieben von Heinrichs

PS.: Der Post ist vielleicht was übertrieben, aber ich spare gerade bei Ölen nicht am Geld.

Bemuehe mal die Suche, was Kollege Ricci_Raid so zum Thema Oele ausfuehrlichst beschrieben hat. Viel mehr gibts zu dem Thema nicht zu sagen, da sollte auch der ein oder andere Tipp zu deinem Oel mit bei sein...

also wenn man schon mit "Erfahrungen" ankommt, ich fahre jetzt über 1 500 000 km und immer preiswerte Öle,

alles ohne Probleme auch in Hochdrehzahlmotoren.

Zitat:

Original geschrieben von Multikulti

und immer preiswerte Öle,

Das sagt doch schon alles ;)

Preiswert ist ja nicht unbedingt billig - und umgekehrt.

Während Du bsplw. sagst "ich kaufe nur 'Multilube', das kostet 50% weniger als XXX" geht ein anderer aus der "Geiz-ist-geil"-Fraktion her und vergleicht nur die Preise:

Mobil1 15,00 EUR/Ltr.

Shell 10,00 EUR/Ltr.

Multilube 5,00 EUR/Ltr... da geht doch noch was...?

...und findet in irgendeinem Restpostenladen in der Wühlkiste das Öl Marke "Timbuktu-Bankog-Oil" zu 4,99 EUR/5-ltr-Kanister.

Und... wer hat Erfahrungen damit?

...können Deine Erfahrungen auf dieses Öl angewandt werden?

Im Übrigen war der Ausganspost ja klar formuliert:

TE hat sich Gedanken gemacht und ZWEI Hochleistungsöle in die engere Wahl genommen - und OBJEKTIV betrachtet ist das Mobil1 nunmal dem Castrol überlegen... ;)

Gruß

etku

P.S.: Zur Baumarktplörre: Hier im Obi-Baumarkt gibt´s tatsächlich "Leichtlauf-Motorenöl 10W40" gemäß ACEA A2/B2 :eek:

So etwas zu finden ist auch nicht leicht...

@ topic

Das Mobil-1 0w-40 ist deutlich besser als das andere erwaehnte.

Habe ich meiner Schwester auch in ihren '94er 306 XSi gefuellt (nach einer Spuelung).

Also ich kann nur sagen, dass uns in der Schule beigebracht wird: Billig kann genauso gut sein wie Teuer vergleicht doch mal die bezeichnungen auf der Rückseite der Ölkanister. Natürlich wird in einer Werkstatt immer ein Markenöl benutzt un nich das von Marktkauf oder so aber mein Lehrer meint er würde sich lieber z.b im Marktkauf das Gut&Billig kaufen als das Castrol weil er es nicht einsieht den Namen zu bezahlen un Er sollte es ja wohl wissen oder?

gruß ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Welches Öl ist das Bessere?!