ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Welches günstige Auto als Fahranfänger?

Welches günstige Auto als Fahranfänger?

Hallo,

ich werde nächstes Jahr 18 und möchte mir ein Auto zulegen.

Leider steht mir nur ein begrenzter Geldbetrag von ca. 3000€ für das Fahrzeug selbst zur Verfügung.

Der Anschaffungspreis soll aber nicht mein Hauptproblem sein.

Vielmehr fürchte ich hohe Versicherungskosten. Deswegen ist es wichtig, dass diese Fahrzeug eine möglichst niedrige Versicherungsklasse besitzt.

Da ich zur Zeit schon einen roller versichere starte ich mit 100% Beitrag.

Auf Größe oder Marke des Wagens lege ich auch überhaupt keinen Wert.

Er sollte nut technisch in Ordnung sein und möglichst wenig Benzin verbrauchen.

Welche Autos könnt ihr mir empfehlen und was würde mich die Versicherung bei diesen Kosten?

Danke schonmal für eure Hilfe!

Ähnliche Themen
45 Antworten

Also ich hab mal mit der DEVK durchgerechnet. Da kommt dich ein 75PS Vectra ca. auf 1000-1200€ im Jahr. (Nur als Beispiel, da ja grade bei Versicherungen ein enormes Schwankungspotential vorhanden ist). Ein Cuore kommt mit den gleichen Eingaben auf ca. 600€.

1500-2000€ kommt mir auf jeden Fall etwas zu hoch gegriffen vor. Vor allem wenn du schon auf SF1 bist, und selbst wenn der Wagen auf dich selber zugelassen wird.

Wie gesagt, Cuore und Alto sind Extrembeispiele für Autos, weil diese Wagen extrem günstig sind. Der Daewoo (Chevrolet?) Matiz ist auch so ein Sparzwerg in der Versicherung. Rekordhalter ist glaub ich der Lada Nova. Weniger geht in Sachen Versicherung und Anschaffung wahrscheinlich wirklich nicht. Der Trabbi ist auch extrem günstig in der Versicherung soweit ich weiß.

Ich versuch mir grade wieder vorzustellen wie das damals war als ich 18 wurde. Da wärs mir auch egal was das für ne Karre ist. Hauptsache trocken (und selbständig) von A nach B.

Dafür ist so ein automobiles Minimum wahrscheinlich ausreichend.

Wobei mir grade einfällt, das die Modelle von Lada generell recht günstig sind. Einfache Technik, aber die Ersatzteilversorgung ist traditionell schlecht.

Nur würd ich mich echt nicht so an der Versicherung aufhängen. Klar ein Golf Gti oder sowas frisst dir mit seinen Porsche-Typklassen die Haare vom Kopf. Aber ob ein Wagen jetzt 500€ oder 700€ Versicherung kostet muss dir egal sein. Wenns daran hakt, musst du dir das mit dem eigenen Auto nochmal überlegen. So traurig das ist. Der Cuore wenn zwei neue Radlager braucht bist du diese Differenz sofort los.

Eisenschwein

500€ oder 700€ sind echt nicht das Problem.

Aber 600€ und 1200€ sind schon ein gewaltiger Unterschied.

Und bei einem Vectra A denk ich eher, der rostet mir durch, bevor ich weirklich Freude daran hatte ;-)

Mein Tip: Corsa B. Günstig in der Anschaffung, super Ersatzteileversorgung, Typklassen in der Haftpflicht zwischen 12 und 13 finde ich super günstig.

Dazu kommt, dass ein Kleinwagen in vielen Dingen günstiger ist. Fängt schon damit an, wenn du einen Satz Reifen brauchst: Reifen für einen Corsa sind billiger als eine für einen Vectra usw.

Also ich hab auch günstige 175/70 14Zoll drauf.

1500-2000€?? Für so einen Wagen braucht man keine Vollkasko :D

*beihuk24selberausrechne*

So, ich hab eben bei Huk24 ausgerechnet was das so für mich kosten würde und ich komme auch auf ca. 2000€ aber das bei 140%. Kannste ja auch so machen wie ich und über deinen Vater alles laufen lassen bis der Preis in den bezahlbaren Bereich kommt. Wie gesagt Ersatzteile so häufig wie Meer am Sand und du fährst schon ein zukünftiges Kultauto ;)

Wie wärs damit:

ABS, Airbag, ZV, Leder, Alufelgen, Sitzheizung, SD, Klima,eFH, ZV, Servo, E-Spiegel. - für 2000 Euro mit anfängertauglichen 90PS

Gibts nicht ? Gibts wohl ! ;)

z.b. Golf 3

Ich habe meiner Freundinn (Anfänger) einen fast gleichen Golf 2 gekauft (ebenfalls mit 90PS, ABS!, Servo, Klima, Leder, Schnickschnack auch Baujahr 92) und auch in Berlin (Warum so viel coole Autos in Berlin :O ?)

Reparaturen sind Kindergarten (am 2er) ! Zum ersten Mal einen Zahnriemen gewechselt... easy... habe 1,5h gebraucht !

Teile sind absolute Massenware und an jeder Ecke zu bekommen (und entsprechend billig).

Also entweder 2er Golf letztere Baujahre (90-92)

Finger weg von den Golf 2 Vergasern (schlechter Wirkungsgrad Motor=hoher Verbrauch) ! Leider gibts Einspritzer erst ab 90PS (und GTI komt mit seinen 110PS nicht in Frage ;) schon wegen der Versicherung). (der 90PS kommt mit Twintec KLR auf Abgasnorm D3 nur mal so am Rande)

...oder eben 3er Golf (92-xx) - da sind eigentlich nur die Teile etwas teurer und weniger Platz im Motorraum ;)

Was ist wenn du nun so eine Karre zu Brei fährst ? Nun dann verklopp doch die Lederausstattung (etc...) auf Ebay (geht für 500-800 Euro weg!!! nur das LEDER! Wahnsinn! und dann bekommst du immer noch gut Geld vom Schrotter für die Karosse) !

BTW: ich hätte für so ein Auto damals gemordet ;) - (ich habe 3800 Mark für mein erstes bezahlt allerdings ohne Klima, etc.) damals gabs kein mobile.de *neid*

Wie kommst Du bei der Huk Coburg auf einen niedrigeren Beitrag, wenn Du das Auto über den Vater laufen lässt? Ich habe geschaut und da hat man SF1/2!!!

Kauf Dir zu allererst mal ein Heft vom ADAC (oder auch TÜV/AutoBild oder so) über Gebrauchtwagen und schau da mal durch, was die so empfehlen. Manche hier genannte Empfehlung ist nämlich gebraucht nicht wirklich ne Empfehlung wert ... (z.B. der genannte Vectra, ich sag nur "Lopez-Effekt" bei Opel).

Ich selbst würde wegen Sicherheit auf alle Fälle versuchen ein Auto zu finden, das ABS + Airbag hat. Ohne würde ich heute ehrlich gesagt nicht mehr fahren wollen, ich gebe zu, das wird aber bei Deiner Preislage schwierig.

Ich hab übrigens auch mit einem 50PS-Auto angefangen (Golf I). So ein Auto reicht, um mobil zu sein. Und genau das zählt ja in den ersten Jahren.

Wegen Versicherung rate ich auch, mal Vergleichsrechner zu suchen, Vollkasko macht ja auf keinen Fall mehr Sinn, bei so einem alten Gebrauchten.

Viel Spaß bei Der Suche, drücke die Daumen

(Ach ja: mobile.de hätt ich damals auch gern gehabt .. ist so schon einiges einfacher, allerdings solltest Du aufpassen, man wird auch schneller reingelegt heutzutage..)

Zitat:

Original geschrieben von fundive

Kauf Dir zu allererst mal ein Heft vom ADAC (oder auch TÜV/AutoBild oder so) über Gebrauchtwagen und schau da mal durch, was die so empfehlen. Manche hier genannte Empfehlung ist nämlich gebraucht nicht wirklich ne Empfehlung wert ... (z.B. der genannte Vectra, ich sag nur "Lopez-Effekt" bei Opel).

Auf die Empfehlungen vom ADAC/Autobild kannst du getrost pfeifen. Ich weiß zwar nicht wo die ihre Mängellisten, Tüv-Berichte und Verbrauchswerte herhaben. Aus diesem Universum anscheinend nicht. Ich fand die Berichte in der Autobild über den Cherokee immer recht lustig. Einmal hieß es "anfälliger Wagen mit irrem Verbrauch und teurer Versicherung". Ein Jahr später dann "robuster Wagen, dessen Verbrauch in Anbetracht der Leistungsfähigkeit angemessen scheint". Und das hat nicht nur einmal umgeschlagen, sondern 3mal glaub ich. Wie denn nun??

Und auf den Lopez-Effekt bei nem 10-15 Jahre alten Auto ist auch gepfiffen. Wenn du deinen Autos wirklich nach den Empfehlungnen von Autobild oder der ADAC-Zeitung kaufst, dann entgeht dir manches Schnäppchen.

Wie ich bereits sagte. Wenn er einen finden sollte der nicht verrostet ist, ist das ein guter Wagen der viel bietet. Oder hast du schon mal versucht nen Mittelklasselimo für unter 1000€ zu finden? Wahrscheinlich nicht. Wenn ich die Wahl hätte würd ich eher zum Vectra als zum 91er oder 92er IIIer Golf greifen. Das ist nunmal wirklich ein echter Kübel.

Es kommt hald immer drauf an, wie viel Kohle er hat und wie viel er dauherhaft auftreiben kann.

Eisenschwein

Zitat:

Original geschrieben von Eisenschwein

Ich weiß zwar nicht wo die ihre Mängellisten, Tüv-Berichte und Verbrauchswerte herhaben. Aus diesem Universum anscheinend nicht.

Also in den Heften, die mir vorliegen, erklären die ganz genau, woher sie die Zahlen haben. Beispiel:

TÜV-Report (Autobild): Das ist die Statistik aller zum TÜV gebrachten PKW und deren Mängel.

ADAC: Das ist vorwiegend die Pannenstatistik des ADAC, also alle die liegengebliebenen, die den ADAC angerufen haben.

Ich sage nicht, dass das unfehlbare Quellen sind, jedoch habe ich mich sehr wohl daran orientiert, denn wenn ein Auto bereits zum Großteil nach 5 Jahren beim TÜV "erhebliche Mängel" bescheinigt bekommt, hege ich so meine Zweifel, dass ich damit lange glücklich werde.

Wenn ich selbst die Wahl zwischen Golf III und Vectra hätte, würde ich auch den Vectra nehmen, weil der IIIer Golf nämlich wirklich der schlechteste aller Gölfe ist (auch das massgeblich verursacht von dem genannten Spanier)

Zitat:

Original geschrieben von fundive

Also in den Heften, die mir vorliegen, erklären die ganz genau, woher sie die Zahlen haben. Beispiel:

TÜV-Report (Autobild): Das ist die Statistik aller zum TÜV gebrachten PKW und deren Mängel.

ADAC: Das ist vorwiegend die Pannenstatistik des ADAC, also alle die liegengebliebenen, die den ADAC angerufen haben.

Das ist aber nur (noch) zum Teil aussagekräftig, einfach da viele (vor allem sog. "Premiumhersteller") eigene Servicehotlines betreiben. Da wird nicht der ADAC benachrichtigt, sondern der nächste Vertragshändler. Die fallen schon mal aus der ADAC-Statistik raus. Was die zum Teil immer noch sehr guten Werte von Mercedes erklärt.

Und TÜV-Ergebnisse sind auch immer so ein zweischneidiges Schwert, da hier sehr viel von den Pflegegewohnheiten der Besitzer abhängt. Außerdem machen sehr viele Leute den TÜV in der Werkstatt was auch die Ergebnisse verfälscht, da diese Prüfungen in der Statistik wahrscheinlich nicht auftauchen. Und selbst wenn, ist ein in der Werkstatt vorgeführtes Auto in der Regel (so gut wie) mängelfrei, da es ja vorher ordenlich durchgechekt wurde.

Eisenschwein

Ich wuerde hier nochmal den Corsa B vorschlagen, entweder mit 1.2er 4Zylinder und 45PS oder 1.0er 3Zylinder und 55PS.

Wobei es bei deinem Budget wohl eher der 1.2er werden sollte.

Das Auto gabs eigentlich mit allem (Airbags, Sidebags, ABS, Klima), wobei Fahrerairbag und Gurtstraffer Serie waren, ab 95 dann glaube ich auch der Doppelairbag, zumindest bei deutschen Modellen.

Haftpflicht liegt bei 13 bzw. 14, Teilkasko (gegen Diebstahl und Wildschaeden) ist auch recht niedrig.

Von der Technik her sind die Dinger ziemlich solide, Ersatzteile gibts sehr billig.

Mit 45PS ist man zwar eher Kategorie Wanderduene motorisiert, aber man faehrt eben billig.

Alternativ gig evtl. noch die letzten Astra F (96 bis 98), die gibts teils mit sehr guter Ausstattung zu wesentlich guenstigeren Preise als den Golf 3. Der Innenraum wirkt im Vergleich zum Golf 3 etwas antik, die Autos sind aber sehr haltbar und Rost ist auch kein Thema mehr. ABS, Doppelairbag und Servolenkung war Serie, durch etliche Sondermodelle gibts auch viele mit Klimaanlage.

Viel Erfolg bei der Autosuche und Glueckwunsch dass du dir vorher Gedanken machst, was du dir leisten kannst!

Zitat:

Original geschrieben von wardpa

Ich wuerde hier nochmal den Corsa B vorschlagen, entweder mit 1.2er 4Zylinder und 45PS oder 1.0er 3Zylinder und 55PS.

Wobei es bei deinem Budget wohl eher der 1.2er werden sollte.

Das Auto gabs eigentlich mit allem (Airbags, Sidebags, ABS, Klima), wobei Fahrerairbag und Gurtstraffer Serie waren, ab 95 dann glaube ich auch der Doppelairbag, zumindest bei deutschen Modellen.

Haftpflicht liegt bei 13 bzw. 14, Teilkasko (gegen Diebstahl und Wildschaeden) ist auch recht niedrig.

Von der Technik her sind die Dinger ziemlich solide, Ersatzteile gibts sehr billig.

Mit 45PS ist man zwar eher Kategorie Wanderduene motorisiert, aber man faehrt eben billig.

Alternativ gig evtl. noch die letzten Astra F (96 bis 98), die gibts teils mit sehr guter Ausstattung zu wesentlich guenstigeren Preise als den Golf 3. Der Innenraum wirkt im Vergleich zum Golf 3 etwas antik, die Autos sind aber sehr haltbar und Rost ist auch kein Thema mehr. ABS, Doppelairbag und Servolenkung war Serie, durch etliche Sondermodelle gibts auch viele mit Klimaanlage.

Viel Erfolg bei der Autosuche und Glueckwunsch dass du dir vorher Gedanken machst, was du dir leisten kannst!

Hey,

der Opel Corsa scheint ja wirklich ein beliebtes Fahranfänger auto zu sein. hat sich wohl auch noch nichts daran geändert. Aber ich bin auch der Meinung, dass es sich damit am besten fährt.. Vor allem ist es extram billig. könnt ihr WERBUNG VON PHAETISCHIST ENTFERNT! schauen. Gibt es noch nicht lang, aber ist ganz interessant!

Vllt. konnte ich dem ein oder anderem weiterhelfen. ich wusste noch nicht, dass es spezielle tarife für fahranfänger gibt.. macht ja auch irgendwo gar keinen sinn o_O

Da dieses Thema bereits seinen 5.ten Geburtstag hat in dem es friedlich schlief, dürfte der TE wohl schon das eine odere andere Auto durch haben.

 

Autohaus24-Werbung kannste wo anders machen. :eek:

 

Ich klingele dann mal....:D

Beim Thema Steuer beachte bitte, daß die neue Regelung einen Stufenplan enthält. Du zahlt pro 100 nen Sockelbetrag von 2 euro (Beispiel 1,4 l = 1400 = 14 x 2 Euro) plus jedes Gramm das Du über der jeweiligen aktuellen Steuerfreimarke bist. In 2011 sind das 120 g Emissionswert und sinkt in den nächsten glaube 3 Jahren auf 95 g ab.

Das sind jetzt keine Vermögenswerte, aber gesamt aufs Jahr mußte vorher abgreifen wieviel Liter Sprit Du brauchst und was Steuer und Vers. kosten werden. Selbstverständlich ist Reparaturanfälligkeit DAS Thema. Also auch von mir der Tip: Kauf Dir kein Auto, weil Du es gerade geil findest.

Gut erhalten muß es sein, möglichst mit Scheckheft (dann war es wenigstens immer abgeschmiert). Auch wenn 3000 kein Vermögen ist, wirst Du dafür was Gescheites finden. Laß Dir Zeit. Schau bei autoscout24.de oder mobile.de vorbei und was es da sonst für seiten gibt (kfz.de, pkw.de usw.). da kannste dann auch gleich mal die versicherung rechnen lassen. dann hast Du vergleichszahlen. Und die Emissionswerte sind normalerweise auch angegeben. Dann bleibt dir noch die Tageszeitung und die Händler in Deiner Nähe.

Schau Dich in Ruhe um, vielleicht kann jemand mitgehen, der bissi was von Autos verstehst, nen gelernter Schrauber z.B.

Wichtiges Kriterium neben Alter und Laufleistung ist noch:

unfallfrei!!!!!!!!!

Drücke Dir die Daumen beim Suchen und Finden :)

Zitat:

Original geschrieben von Siggi1803

Da dieses Thema bereits seinen 5.ten Geburtstag hat in dem es friedlich schlief, dürfte der TE wohl schon das eine odere andere Auto durch haben.

Autohaus24-Werbung kannste wo anders machen. :eek:

Ich klingele dann mal....:D

Danke Siggi, hatte ich gar nicht drauf geachtet *lach*

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Welches günstige Auto als Fahranfänger?