ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Welches Auto während der Ausbildung?

Welches Auto während der Ausbildung?

Themenstarteram 23. April 2012 um 9:47

Hallo erstmal,

ich fange ab September eine Ausbildung als Kauffrau für Versicherungen und Finanzen an und brauche daher UNBEDINGT ein Auto, also ist Voraussetzung für die Ausbildung. Welches würdet ihr mir da empfehlen? Möglichst sparsam in Sprit und Unterhalt, ich verdiene im 1. Jahr 808€ brutto.

Dann stellt sich auch die Frage, ob sich Diesel lohnt? Ich habe 30km hin und 30 zurück + dazu kommen noch die km zu den Kunden, die ich fahren muss.

Bin für alle Ratschläge sehr dankbar! :)

Beste Antwort im Thema

Was mich echt nervt ist das man sich gedanken macht und auch Rückfragen stellt aber von von der TE hier kein Feedback erhält.

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Hast du dir mal die voraussichtlichen Jahresfahrleistung ausgerechnet (inklusive Privatfahrten)?

Themenstarteram 23. April 2012 um 10:05

Etwa 39.000km

Hast du schon einen Teil des (geplanten) Anschaffungspreises angespart oder mußt du die Anschaffung finanzieren?

Themenstarteram 23. April 2012 um 10:13

Voraussichtlich werde ich bis zum November (dann werde ich 18) nicht mehr als 1000€ für die Anschaffung haben. Finanzieren will ich möglichst verhindern.

Ich empfehle hier einen VW Golf II/III oder Opel Kadett E mit 1,6 Liter Hubraum und 75 PS. Diese Fahrzeuge gibt es mit 2 Jahren TÜV und in verkehrssicherem Zustand für 1000 - 1500 €.

Diesel-Fahrzeuge in dieser Preisklasse haben i.d.R. eine rote Umweltplakette oder gar keine, während die o.g. Benziner eine grüne Umweltplakette erhalten, sofern sie mit einem 3-Wege-Kat ausgestattet sind.

Bei einem Verbrauch zwischen 6 - 8 Litern auf 100 km ist auch die genannte Jahresfahrleistung noch recht preiswert.

Interessant ist auch was die Firma für den dienstlich gefahrenen km zahlt, wenn nix dann gehst Du (fast) nur für das Auto arbeiten.

39tkm bei 800€/monat ist schon heftig....

Ich gehe mal von 0,30 € für jeden dienstlich gefahrenen Kilometer aus.

Themenstarteram 23. April 2012 um 11:01

Also ich habe irgendwann mal nachgefragt, und Sprit muss ich selbst zahlen.

Zitat:

Original geschrieben von melli1234567890

Also ich habe irgendwann mal nachgefragt, und Sprit muss ich selbst zahlen.

Ganz ehrlich, bei dem Gehalt noch mein Privatauto verheizen (ein Auto kostet nicht nur Sprit!), das würde ich im Leben nicht machen.

Das sind wie die Pizzadienste oder diverse Versandfirmen, die ihre Mitarbeiter in ihren Privatautos losschicken. Wenn man dabei eine Vollkostenrechnung macht, kann man eigentlich gleich zu Hause bleiben.

Daß du den Sprit selbst zahlen mußt, ist klar. Hier steht die Frage im Raum, mit welchem Betrag dir dein Arbeitgeber jeden mit deinem Privat-PKW gefahren dienstlichen Kilometer vergütet.

Themenstarteram 23. April 2012 um 11:07

Ja, das meine ich ja auch. Ich bekomme nichts, egal ob dienstlich oder privat.

Das erscheint mir nicht gerade seriös. Wenn das Unternehmen schon keine Kilometerpauschale für Dienstfahrten mit dem Privat-PKW zahlt, sollte es für diese Dienstfahrten zumindest einen Firmenwagen kostenfrei zur Verfügung stellen.

Zitat:

Original geschrieben von melli1234567890

Ja, das meine ich ja auch. Ich bekomme nichts, egal ob dienstlich oder privat.

Suche Dir einen anderen Job. Alleine die Spritkosten für 39.000km sind bei 7 Liter und 1,65€ (Tendenz steigend) 4500€/Jahr. Also alleine 375€/Monat an Sprit. Da hast Du aber noch nichts repariert, keinen Cent Versicherung bezahlt (teuer bei der Laufleistung) und noch kein Gramm gegessen :D

Ergo: Eine Firma, die mich so ausbeuten wollte, würde ich nichtmal mit dem Ar*** anschauen. Mir hat mal ein Pizzadienst 4,50€/h geboten und dann gesagt "Im Winter kommste dann aber mitm eigenen Auto, kriegst 18 Cent/km"

Da bin ich aufgestanden und gegangen :)

Themenstarteram 23. April 2012 um 11:14

Also die Ausbildung mache ich bei Barmenia, falls ich das jetzt hier so veröffentlichen darf (?), im 2. Lehrjahr bekomme ich erst ein Auto geleast, und eigentlich würde ich die Ausbildung schon gerne machen, also muss es ja irgendeinen Weg geben, das zu finanzieren... :/

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Welches Auto während der Ausbildung?