ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Kfz-Brief Versand

Kfz-Brief Versand

Themenstarteram 1. Dezember 2012 um 19:02

Hallo, ich habe mir einen jungen Gebrauchten gekauft in einem anderen Bundesland.

Nun habe ich glatte 2 Wochen gewartet, bis der Kfz-Brief von der VW-Bank beim VW-Händler ankam und dieser wiederum zur Zulassungsstelle geschickt hatte.

Kurzum, am Montag lasse ich das Auto zu, darf das Auto aber dann nicht sofort abholen sondern muss warten bis wieder der Brief beim Händler ist (nicht bei der Bank)

Ist es denn nicht egal, ob der Brief da ist oder sich noch sozusagen auf dem Weg befindet? Was machts denn für einen Unterschied ob er nun beim Händler ist oder noch auf dem Weg, denn der Brief muss ja zur Bank und der Händler muss ihn auch bloß wieder zur Bank verschicken ... noch dazu kommt dass das Auto vergünstigt angeboten wurde um es schneller loszuwerden, da sich in unmittelbarer Nähe die Grenze zur Tschechischen Republik befindet und dieses Modell sehr beliebt ist.

Meine Fragen/Lösungsansätze;

Wer haftet denn nun, wenn das Auto auf mich zugelassen ist und es entwendet wird?

Kann ich nicht der Zulassungsstelle mitteilen, sie sollen es sofort zur Bank schicken und ich hole das Auto ab? Ich hab im Internet nichts zu der Problematik gefunden und ich wäre gerne etwas "vorbereitet" wenn ich das am Montag meinem Verkäufer bzw. der Bank verklickern möchte, dass ich das Auto, wenn ich es zulasse, sofort von DORT abholen möchte.

Vielleicht hat ja jemand ähnliches durchgemacht und kann mir berichten, danke! :)

Ähnliche Themen
21 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von LuZiFaR

Kann ich nicht der Zulassungsstelle mitteilen, sie sollen es sofort zur Bank schicken und ich hole das Auto ab?

Ein Versuch kann hier nicht schaden.

Themenstarteram 1. Dezember 2012 um 20:52

Mittlerweile möchte ich es so machen, das Auto am Montag zulassen, Kfz-Brief mitnehmen, abgeben als "Austausch" die Fahrzeugübergabe. Hoffe das klappt so am Montag!

Zitat:

Original geschrieben von LuZiFaR

Mittlerweile möchte ich es so machen, das Auto am Montag zulassen, Kfz-Brief mitnehmen, abgeben als "Austausch" die Fahrzeugübergabe. Hoffe das klappt so am Montag!

Die Zulassungsstelle wird den Brief nicht rausrücken - schlag Dir das also aus dem Kopf.

Du hast das Auto zu den Dir bekannten Bedingungen gekauft, Dir ist bekannt, dass Du den Hobel erst abholen kannst, wenn der Brief zurück beim Händler ist. Die Zulassungsstelle wird sowieso den Brief umgehend zurücksenden und der Händler will dann sicher die Karre schnellstmöglich vom Hof haben - also was ist das Problem?

Themenstarteram 1. Dezember 2012 um 21:42

Zitat:

Original geschrieben von AutoMensch

Zitat:

Original geschrieben von LuZiFaR

Mittlerweile möchte ich es so machen, das Auto am Montag zulassen, Kfz-Brief mitnehmen, abgeben als "Austausch" die Fahrzeugübergabe. Hoffe das klappt so am Montag!

Die Zulassungsstelle wird den Brief nicht rausrücken - schlag Dir das also aus dem Kopf.

Du hast das Auto zu den Dir bekannten Bedingungen gekauft, Dir ist bekannt, dass Du den Hobel erst abholen kannst, wenn der Brief zurück beim Händler ist. Die Zulassungsstelle wird sowieso den Brief umgehend zurücksenden und der Händler will dann sicher die Karre schnellstmöglich vom Hof haben - also was ist das Problem?

Was für Bedingungen? Mir wurden keine Bedingungen beim Kauf gemacht und wie das Ganze abläuft wusste ich ebenfalls nicht, da ich sonst nur vor Ort kaufe, es wurde lediglich gesagt, dass er warten muss, bis der Brief von der Bank kommt und weil ich 300km entfernt wohnt, wird er den Brief dahin schicken, da man es ja nur DORT zulassen kann.

Mein Problem liegt darin, dass ich dann ein Auto besitze von dem Tag an ich Versicherung, Kfz-Steuer bezahle und dafür kein Auto habe.

Also sollte es doch KEIN Problem sein, der Zulassungsstelle zu sagen, mir den Brief auszuhändigen (Wo auch mein Name drauf steht?) bzw. dass der Verkäufer das okay gibt, mir diesen auszuhändigen und ich jenen abliefere und dafür mein Auto mitnehme.

Die Situation Auto in Besitz und zeitgleich den Brief ist somit nicht gegeben und es sollte keinerlei Bedenken geben? ... Ich werde mein Glück jedenfalls versuchen, dass das Ganze so über die Bühne geht. Ich hab keine Lust einen SO! günstigen Wagen dann über die TK abwickeln zu dürfen, da er im Ostblock rum fährt. ;)

Zitat:

Original geschrieben von LuZiFaR

 

Also sollte es doch KEIN Problem sein, der Zulassungsstelle zu sagen, mir den Brief auszuhändigen (Wo auch mein Name drauf steht?)

Die Zulassungsstelle wird Dir keinen Brief aushändigen, wenn der Verkäufer diesen der Zulassungsstelle nur treuhänderisch für die Zulassung überlassen hat. In dem Fall ist das Straßenverkehrsamt an die Weisungen des Verkäufers gebunden.

Gruß

Der Chaosmanager

Zitat:

Original geschrieben von Chaosmanager

Zitat:

Original geschrieben von LuZiFaR

 

Also sollte es doch KEIN Problem sein, der Zulassungsstelle zu sagen, mir den Brief auszuhändigen (Wo auch mein Name drauf steht?)

Die Zulassungsstelle wird Dir keinen Brief aushändigen, wenn der Verkäufer diesen der Zulassungsstelle nur treuhänderisch für die Zulassung überlassen hat. In dem Fall ist das Straßenverkehrsamt an die Weisungen des Verkäufers gebunden.

Gruß

Der Chaosmanager

Erklär das mal den jungen Leuten heutzutage - die glauben eh´nichts, bis sie es selber erfahren haben. So alte Knochen aus der Branche sind ja bei den Weltbildern, die sich da so manche zusammenzimmern, nur Störenfriede.

@Themenestarter: Dein Ansprechpartner für die Fahrzeugabholung nach Zulassung ist der Händler, nicht die Zulassungsstelle. Rufnummer ist vorhanden? Dann kannst Du direkt mit jenen Menschen im Autohaus sprechen, die derartige Entscheidungen fällen können.

Themenstarteram 2. Dezember 2012 um 23:34

Zitat:

Original geschrieben von AutoMensch

Zitat:

Original geschrieben von Chaosmanager

 

Die Zulassungsstelle wird Dir keinen Brief aushändigen, wenn der Verkäufer diesen der Zulassungsstelle nur treuhänderisch für die Zulassung überlassen hat. In dem Fall ist das Straßenverkehrsamt an die Weisungen des Verkäufers gebunden.

Gruß

Der Chaosmanager

Erklär das mal den jungen Leuten heutzutage - die glauben eh´nichts, bis sie es selber erfahren haben. So alte Knochen aus der Branche sind ja bei den Weltbildern, die sich da so manche zusammenzimmern, nur Störenfriede.

@Themenestarter: Dein Ansprechpartner für die Fahrzeugabholung nach Zulassung ist der Händler, nicht die Zulassungsstelle. Rufnummer ist vorhanden? Dann kannst Du direkt mit jenen Menschen im Autohaus sprechen, die derartige Entscheidungen fällen können.

Ich weiß nicht, ob du alter Tattergreis Probleme mit den Augen hast, wenn ja, dann lass es lieber, hier zu schreiben. Es ging um Erfahrungen und Meinungen die ich mir VOR dem Gespräch morgen holen wollte, um weitere schlagfertige Argumente in der Hand zu haben.

Und wenn ich morgen Erfolg haben sollte, werde ich den genüsslich auskosten, weil solche Leute wie du beim Händler, klein wie ein Fingerhut, sich nichts getrauen zu sagen und alles hin nehmen.

Würd dich gern mal bei ner Leasingabgabe erleben.. Leute gibts, ernsthaft..

Bis morgen. :)

Mit etwas Glück verlegt die Post den Brief ja und findet ihn erst im neuen Jahr wieder. :D

Ein guter Händler meldet den Wagen selber an und nimmt den Brief wieder mit. Einen Tag später kann man den Wagen abholen, manchmal sogar am gleichen Tag.

Findet die Zulassung in einem anderen Bezirk statt läuft es ggf. anders. Ich hab bspw. den Brief für die Anmeldung mitbekommen, der Wagen + Schlüssel blieb aber beim Händler. Nachdem ich je 200 km gefahren bin hab ich den Brief wieder ausgehändigt, der dann den Weg zur Bank fand. Mit dem Auto dürfte ich nach Hause.

Es steht und fällt also alles mit dem Händler...

Themenstarteram 3. Dezember 2012 um 11:46

Richtig, deshalb sitze ich gerade auf der Zulassungsstelle und hol danach mein Auto ab. Und ja, er ha vorher rum genörgelt aber auch ich hab genörgelt und nun geht's ja also doch! :)

Zitat:

Original geschrieben von LuZiFaR

Richtig, deshalb sitze ich gerade auf der Zulassungsstelle und hol danach mein Auto ab. Und ja, er ha vorher rum genörgelt aber auch ich hab genörgelt und nun geht's ja also doch! :)

Bist ja ein richtiger Held. Hat also ohne Telefonleitfaden, Erfahrungsberichte etc. geklappt. Dann kannst Du ja jetzt mit den großen Hunden pinkeln gehen.

Wuff...

Themenstarteram 3. Dezember 2012 um 13:54

Zitat:

Original geschrieben von AutoMensch

Zitat:

Original geschrieben von LuZiFaR

Richtig, deshalb sitze ich gerade auf der Zulassungsstelle und hol danach mein Auto ab. Und ja, er ha vorher rum genörgelt aber auch ich hab genörgelt und nun geht's ja also doch! :)

Bist ja ein richtiger Held. Hat also ohne Telefonleitfaden, Erfahrungsberichte etc. geklappt. Dann kannst Du ja jetzt mit den großen Hunden pinkeln gehen.

Wuff...

Dankeschön, du Profilneurotiker.

Zitat:

Original geschrieben von LuZiFaR

Zitat:

Original geschrieben von AutoMensch

 

Bist ja ein richtiger Held. Hat also ohne Telefonleitfaden, Erfahrungsberichte etc. geklappt. Dann kannst Du ja jetzt mit den großen Hunden pinkeln gehen.

Wuff...

Dankeschön, du Profilneurotiker.

Warten kann aggressiv machen, oder?

Themenstarteram 3. Dezember 2012 um 14:04

Zitat:

Original geschrieben von Holgernilsson

Zitat:

Original geschrieben von LuZiFaR

 

Dankeschön, du Profilneurotiker.

Warten kann aggressiv machen, oder?

Nö, ich bin grad zu Tisch und hab Blick auf mein Schmuckstück, allerdings wird mir der Appetit durch eine Bulette versaut. :/

Deine Antwort
Ähnliche Themen