ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Welches Auto

Welches Auto

Themenstarteram 28. Mai 2008 um 22:20

Hallo, bin 18 und habe den Führerschein schon seit meinem 17ten Geburtstag. Nun bin ich mir am überlegen ein eigenes Auto zu kaufen. Interessant wäre zum einen, welches Auto ihr empfehlt, und zum anderen welche Kosten auf mich zu kommen werden.

Also ich suche einen Wagen, vermutlich kleinwagen, da Sprittverbrauch möglichst gering bleiben sollte. 3 oder 5 Türer ist eigentlich egal. Sollte nur auf jedenfall Platz für 5 Personen sein. Nicht überaltet und wartungsarm. Ich kann zwar basteln, aber auch nur geringfügig, nicht bis ans eingeamchte. Also am wichtigsten ist eigentlich ein wartungsarmer Wagen. Welche Marken/Modelle nimmt man da?

Und worauf beim Kauf achten? Wie viel Km sollte er höchstens runter haben um ihn noch 5 oder mehr Jahre fahren zu können...Jährlich etwa 7500Km.

Nun zu den Kosten. Benzinkosten, um es vorweg zu nehmen sind mi rbewusst, da ich schin mit 16 Quad gefahren bin, und somit eig einen verbrauch von etwa 5Litern/100Km hatte, und die kosten somit in etwa einschätzen kann. Aber wie viel würd mich die Versicherung und Steuer kosten? Beispiele mit Modellen würden mich interessieren. Eine Zulassung über meine Eltern wäre ebenfalls möglich. Und wie sieht das mit Wartung aus, abgesehen von Öl etc. Kann man auch mal 10000Km fahren ohne größere probleme, oder ab wann fallen solche Probleme bei Gebrauchtwagen an?

Kaufpreis sollte sich so bei 1000 bis 3000€ Einpendeln.

Mfg T4nK

Ähnliche Themen
10 Antworten

Versicherung

kfzsteuer

eine modellempfehlung ist da schon weitaus schwerer.

Harry

Hallo,

Dir da einen Rat zu geben ist schwer.

Ich würde Dir empfehlen zu einigen Gebrauchtwagenhändlern (seriös) zu gehen und Dich kundig zu machen. Nimm nicht gleich den erst besten Wagen sonden wähle aus dem Angebot gründlich aus. Vergleiche für und wider und ich denke Du findest das was zu Dir und Deinen Finanzen passt.

MfG Markus

Moin,

in diesem Preisbereich gibt es bei einem SERIÖSEN Autohändler NICHTS !

Falls ich es dir noch nicht empfohlen hatte :

http://www.motor-talk.de/.../...in-auto-kaufen-userguide-t1569740.html

1.) Bedarf ermitteln

2.) Gefallen feststellen

3.) Kosten errechnen

4.) alles zu teure rauswerfen

5.) Kaufberatungen sammeln

DANN Auto kaufen gehen ...

MFG Kester

Zitat:

Original geschrieben von T4nK

 

Nun zu den Kosten. Benzinkosten, um es vorweg zu nehmen sind mi rbewusst, da ich schin mit 16 Quad gefahren bin, und somit eig einen verbrauch von etwa 5Litern/100Km hatte, und die kosten somit in etwa einschätzen kann. Aber wie viel würd mich die Versicherung und Steuer kosten? Beispiele mit Modellen würden mich interessieren.

Aber die alten Autos brauchen i.d.R. weit mehr als 5 Liter, du willst ja bestimmt kein rollendes Verkehshindernis sein. Rechne ab 7 Liter aufwärts!

Versicherung ist so ne Sache, das alte BMW 3er Coupe kostet deutlich mehr als ein alter Corsa, nur mal so als Beispiel ;)

Rechne Versicherung so 600-1100 Euro im Jahr, bei Anmeldung auf Eltern als Zweitwagen, wenn Du als Fahrer eingetragen wirst! Denn erst das macht die Versicherung schön teuer ;)

Steuern kannste vernachlässigen, wenn das Auto Euro 2 hat sinds pro 100ccm ca. 7,50 euro, bei einem 1,8 Liter Auto also 130 Euro im Jahr.

Bist du männlich oder weiblich? Jungs haben ja häufig probleme in Kleinwagen mit kleinem Motor anzufangen, ist ja uncool sowas. Zumindest hab ich sowas sehr oft schon erlebt. Ich empfehle dir nen schönen Corsa B aus 1995-1998.

Guten Morgen,

stimmt es ist schwierig bei dieser Preisvorstellung ein Auto bei einem seriösen Händler zu finden aber über verschiedene Portale im Netz ist das schon möglich.

Spreche da aus Erfahrung,habe so schon einige Autos gefunden,es ist eben nicht immer der Händler um die Ecke.

Mfg Markus

Zitat:

Original geschrieben von MickyX

 

Aber die alten Autos brauchen i.d.R. weit mehr als 5 Liter, du willst ja bestimmt kein rollendes Verkehshindernis sein. Rechne ab 7 Liter aufwärts!

das kannst du getrost knicken.

meist ist es sogar umgekehrt.

Zitat:

Original geschrieben von stuntmaennchen

 

 

das kannst du getrost knicken.

meist ist es sogar umgekehrt.

Dann sag mir bitte ein Auto mit mehr als 60PS und älter als 10 Jahre das so sparsam ist. Ich kenn viele Leute die alte Autos haben (mich eingerechnet) und 9-10 Liter bei 80PS Motoren sind da Standard.

Zitat:

Original geschrieben von MickyX

Zitat:

Original geschrieben von stuntmaennchen

 

 

das kannst du getrost knicken.

meist ist es sogar umgekehrt.

Dann sag mir bitte ein Auto mit mehr als 60PS und älter als 10 Jahre das so sparsam ist. Ich kenn viele Leute die alte Autos haben (mich eingerechnet) und 9-10 Liter bei 80PS Motoren sind da Standard.

Hatte selber einen Ford Mondeo,baujahr 1998 2,5 l und 170 PS

verbrauch 9,5 Liter bei gediegener Fahrweise aber kein Verkehrshunderniss,

man konnte aber auch gut 13 Liter verbrauchen bei etwa 200 auf der AB.

Moin,

Sagen wir es mal so ... einen 60 PS Corsa ... einen 60 PS Polo ... Punto etc.pp. kann man mit 6.5L auf 100 km fahren. Und das ziemlich stabil ... um aber mit diesen Fahrzeugen in den Bereich der 5 vorm Komma zu kommen ... ist sehr schwer. ABER (!) es ist durchaus möglich. Es kommt aber dabei MASSIV auf den technischen Zustand des Autos (wer nur eine "Billigwartung" durchführt ... wird beim Verbrauch bestraft!), auf die Fahrweise und das Fahrprofil (wo und wann) an.

Ich habe meinen Porsche, trotz 160 PS bereits mit 7.5L auf 100 km bewegt ... ABER ... das macht keinen Spass.

Wer aber mit einem Kleinwagen mit 60-100 PS ... DAUERHAFT zwischen 8 und 10L braucht ... der muss sich vorallem fragen ... ob er seinen Fahrstil nicht überdenken sollte. Oder gewisse Extremkurzstrecken nicht mit einem anderen Verkehrsmittel zurücklegen sollte.

MFG Kester

Wenn Du im Preissegment bis 5000 € ein relativ robustes und zuverlässiges Fahrzeug suchst, dann kommst Du an den Japanern eigentlich nicht vorbei, wobei die Marke dort eine untergeordnete Rolle spielt. Die Mechanik dieser auch schon älteren Fahrzeuge ist generell robust, die Wahrscheinlichkeit eines mechanischen Defekts geringer als bei anderen Herstellern. Natürlich brauchen diese Fahrzeuge auch Verschleißteile. Wichtig ist nur, daß das Auto technisch in Ordnung ist und der/die Vorbesitzer das Fahrzeug vernünftig gefahren und gepflegt haben. Ein lückenloses Scheckheft wäre natürlich ideal. Und ein zehnjähriger Mitsubishi Colt oder Honda Cicic sehen auch heute noch im Vergleich optisch frisch aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen