ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Welcher Winterreifen? Dunlop 3 D/ Goodyear Grip 7 D/ Continental TS 830

Welcher Winterreifen? Dunlop 3 D/ Goodyear Grip 7 D/ Continental TS 830

Themenstarteram 4. Januar 2010 um 20:01

Hallo zusammen,

kann mich nicht entscheiden zwischen dem Testsieger 2009 (Conti) und den "immer-Guten" (Goodyear/ Dunlop).

Kann mir der ein oder andere mit Tipps unterstützend zur Seite stehen?

Reifengröße: 205/55 R16

Fahre primär Stadtverkehr (Frankfurt/Main) ab und an übers WE 400km Autobahn.

Vielen Dank schonmal.

Ähnliche Themen
36 Antworten

Michelin, Conti, Goodyear, Dunlop, gerade in deiner Größe geben die sich nicht viel beim Preis und der Leistung.

Es kommt evtl. noch auf dein Auto an, das V-Profil vom Goodyear wird auf manchen Autos gerne laut und rauh. Ein Freund hat ihn in der Größe auf einem Astra H Caravan, ist im trockenen sehr weich im Handling (schwammig) und hat jetzt im 2. Jahr deutlich an Leistung eingebüßt, zudem immerschon deutlich lauter als der Michelin auf meinem Astra.

Daher, ich würde den Michelin Primacy Alpin immer wieder nehmen, hält lange, ist sehr leise, 1a Rund- Geradeauslauf, top Grip bei Schnee und auch im trockenen sehr direkt (fast wie beim Sommerreifen).

Aber auch der Conti soll ganz ok sein, hält halt nicht sehr lange.

habe diesen Winter den Bridgestone Blizzak LM-30 aufziehen lassen in deiner Größe für den Satz 357€

Vor Weihnachten und gestern und heute hier am Niederrhein Schnee ohne Ende, lange nicht mehr so viel Weiß gesehen, bin mit den Reifen sehr zufrieden. Meine Reifen davor, 2 Pneumant und 2 Pirelli UraltModell, waren auch ok, davon ab muss man sowas nicht überbewerten, sie waren DOT 2203 und 4300 und beide etwa 2-3 mm am Ende! Ich fand sie sicher!

Ich denke aber dass es egal ist: ob Michelin, Conti, Goodyear, Dunlop, Bridgestone, Pirelli usw.

Hauptsache es ist ein Markenreifen!!! Wanli und Co. zählen dazu nicht!

Hallo,

 

dank vieler Auto´s in der Familie haben wir fast alle Marken im Einsatz ;)

 

Ich empfehle den Dunlop 3D (habe ich in 205/55/16). Bin Do. in FFM. Kannst Probefahren :)

Sehr laufruhig und eigentlich keine Schwächen

 

Michelin PA3 für Vielfahrer und die sind auch sehr leise. Im Schnee vielleicht nen Tick schlechter. Aber teuer.

 

Goodyear UG7+ hatte mir nen zu hohen Verschleiss

 

Bridgestone LM-25 und alee Pirelli´s waren vom Laufgeräusch zu laut

 

Semperit hat recht hohen Verschleiss. 

 

Conti TS830 hatte ich nicht. Der TS810 war top bei Nässe und Trocken. Im Schnee und beim Verschleis...naja.

Ganz klar den Dunlop, fahre den in deiner Größe auf meinen Golf5.

Ich sage nur TOP-Fahreigenschaften bei Schnee und auf Trockenen... Ich würde Ihn jederzeit wieder kaufen.

Auf meinen Golf6 habe ich den Yokohama drauf, ist deutlich schlechter als der Dunlop.

Zitat:

Original geschrieben von Samcos

Ganz klar den Dunlop, fahre den in deiner Größe auf meinen Golf5.

Ich sage nur TOP-Fahreigenschaften bei Schnee und auf Trockenen... Ich würde Ihn jederzeit wieder kaufen.

 

Auf meinen Golf6 habe ich den Yokohama drauf, ist deutlich schlechter als der Dunlop.

.

 

Ich liebe solche 'absoluten' Aussagen.  ;)

 

Du weißt es offensichtlich 'besser', aber warum kaufst Du Dir dann einen Yokohama?

Die haben noch nie brauchbare Winterreifen gebaut.

 

So, ich plädiere für den Conti TS810.

Mit Bridgestone, Dunlop und Pirelli habe ich keine guten Erfahrungen gemacht.

Die haben früher oder später Krach gemacht.

Jupp, der Dunlop M3 war auch laut geworden.

Aber der ist ja Auslauf, wie der TS810 auch. Werden aber beide noch mit aktueller DOT produziert ;) 

 

Nacht :)

Zitat:

Original geschrieben von Samcos

Ganz klar den Dunlop, fahre den in deiner Größe auf meinen Golf5.

Ich sage nur TOP-Fahreigenschaften bei Schnee und auf Trockenen... Ich würde Ihn jederzeit wieder kaufen.

Ich sag ganz klar Dunlop never ever.

Dunlop ist einer der "Premium" Hersteller, bei dem die Qualität extrem schwankt. Ist übrigens bei allen Marken des Sumitomo Konzerns so (Goodyear, Dunlop, Falken, Pneumant, ...).

 

Dann schon eher Conti, Michelin ist einfach zu überteuert für die Leistung.

Ganz gut ist auch Pirelli.

Hab momentan den 210 drauf. Super Reifen bei Schnee, vor allem, weil die Kontrolle super ist (das erste Mal, dass gute Drifts mit unserem Dicken möglich sind). Vor allem beim Bremsen kommt das ABS deutlich später als bei den Dunlops...

 

Gruß

Ich hab den Conti TS 830 in 205/55 16, kann ich weiterempfehlen.

Hat im Angebot so um die 85-90,- gekostet und war damit sogar billiger als die anderen Top-Reifen im ADAC-Test.

Der ESA-Tecar (2. oder 3. im ADAC-Test) hätte mich auch sehr interessiert, war aber im Oktober nirgends zu bekommen.

Inzwischen hab ich gelesen, dass der jetzt auch in D flächendeckend erhältlich ist, und das auch noch sehr günstig.

Evtl. eine Alternative zu den vom TE genannten Reifen.

Zitat:

Original geschrieben von The Bruce

Zitat:

Original geschrieben von Samcos

Ganz klar den Dunlop, fahre den in deiner Größe auf meinen Golf5.

Ich sage nur TOP-Fahreigenschaften bei Schnee und auf Trockenen... Ich würde Ihn jederzeit wieder kaufen.

Auf meinen Golf6 habe ich den Yokohama drauf, ist deutlich schlechter als der Dunlop.

Ich liebe solche 'absoluten' Aussagen.  ;)

Du weißt es offensichtlich 'besser', aber warum kaufst Du Dir dann einen Yokohama?

Die haben noch nie brauchbare Winterreifen gebaut.

...

Woher willst du wissen, das er sich den gekauft hat? Vielleicht war er auf dem Golf drauf.

Ich fahre parallel den Golf 5 und den Golf 6. Und mein persönliches Empfinden ist, dass ich mit dem Dunlop bei Schnee und Regen sicherer fahre.

Ich kann dem TS ganz klar zum Dunlop 3D raten.

Bin mit dem Dunlop 3D auf meinem 5er Golf bei den momentanen Bedingungen auch zufrieden. Kann auch daran liegen dass ich noch ein anderes Auto fahre mit Pirelli P6 four seasons drauf, der Unterschied ist gewaltig. Während man mit dem Ganzjahresreifen schon in jeder matschigen Kurve eiert und ständig das ABS anspringt, fahr ich auf den Wintergummis auf der gleichen Strecke als wenn garnix wär. Hat mich schon erstaunt.

Ich fahre auf dem Golf im Sommer die Michelin Energy Saver, zu denen habe ich im stinknormalen Fahrbetrieb und auch mal bei schnelleren Kurven und Autobahnabfahrten keine gravierenden Unterschiede festgestellt. Man könnte sich einbilden dass er mit den Dunlops nicht ganz so gut die Spur hält beim gerade aus fahren, aber Geld würde ich nicht drauf wetten.

Zitat:

Original geschrieben von ennibabe

Hallo zusammen,

kann mich nicht entscheiden zwischen dem Testsieger 2009 (Conti) und den "immer-Guten" (Goodyear/ Dunlop).

Kann mir der ein oder andere mit Tipps unterstützend zur Seite stehen?

Reifengröße: 205/55 R16

Fahre primär Stadtverkehr (Frankfurt/Main) ab und an übers WE 400km Autobahn.

Vielen Dank schonmal.

das ist so ähnlich, wie wenn ich fragen würde : audi a8, bmw 7er oder mercedes s-klasse ?

selbstverständlich haben die einige punkte bestimmt, wo sie herausstechen mit den punkten. aber für einen "normalsterblichen" ist es schon mal gut, das man einen von dir drei genannten reifen zu kaufen.

anders währe es, wenn du nur die marken genannt hättest, da sind schon gravierende unterschiede. denn auch premium-reifenhersteller ( wobei der dunlop nicht zu den premium`s gehört. blöd eigentlich ) hat mist im programm, wo ein nicht-premium-reifenhändler deutlich besser ist. denke da wieder an audi bmw und mercedes, die haben / hatten auch manchmal mist im unteren preissegment ( z.b. der mercedes vaneo usw. ), wo ein anderer franzose, italiener, japaner, chinese usw. viel besser ist.

aber lass dich trotzdem beim händler beraten, warum du gerade nur einen aus diesen drei kaufen solltest.

dannach ist es ( denke ich ) sowiso nur noch die optik, der preis oder besser gesagt dein bauch der entscheidet.

man muss auch bedenken, das nicht jedes auto die gleichen fahrwerte hat, mit den gleichen reifen. bei reifentests, haben die auch nur einen fahrzeug oder gleichen fahrzeug zum auswerten. der kann ( wieder als vergleich ) im a8, bmw oder mercedes anders ausfallen.

p.s. : habe nicht alles gelesen. es liegt schon einiger zeit schnee und ich denke das du schon welche gekauft hast.

komm gut durch den winter, gilt für alle !

Zitat:

Original geschrieben von The Bruce

So, ich plädiere für den Conti TS810.

Mit Bridgestone, Dunlop und Pirelli habe ich keine guten Erfahrungen gemacht.

Die haben früher oder später Krach gemacht.

Pardon, ich hatte mich vertippt. Ich meinte natürlich den aktuellen TS830. ;)

Wobei der Vorgänger TS810 immer noch zu den den 'Empfehlenswerten' gehört.

.

Zitat:

Original geschrieben von kc24

Zitat:

Original geschrieben von The Bruce

....., aber warum kaufst Du Dir dann einen Yokohama?

Woher willst du wissen, das er sich den gekauft hat? Vielleicht war er auf dem Golf drauf.

.

Nicht auszuschließen. Aber zumindest ab Werk gab es garantiert keine Yokohama. ;)

Und allzu lange gibt es den Golf VI ja noch nicht, die meisten davon befinden sich noch in erster Hand und haben den ersten Reifensatz drauf.

.

Ich kann Dunlop Wintersport 3D wärmstens empfehlen. Hab im Sommer die guten Dunlop Sport Maxx drauf und "freu" mich jedes Mal auf die geilen Winterreifen: Bei Trockenheit, Kälte, Regen und sogar Schnee machen die mir 0 Probleme und geben ein besseres Gefühl als die Sommerreifen im Sommer.

Sie sind zudem leiser und der Verbrauch ist leicht geringer als im Sommer!!!

Beide sind in der Dimension 235/45 17!

Mir käme im Moment für den Winter kein anderes Gummi auf die Felge!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Welcher Winterreifen? Dunlop 3 D/ Goodyear Grip 7 D/ Continental TS 830