ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Welcher Tausch Luftfilter ist Bester K&N oder Pipercross

Welcher Tausch Luftfilter ist Bester K&N oder Pipercross

Themenstarteram 3. September 2012 um 19:02

Hallo

Hatte in den letzten 5 Auto´s K&N Tauschfilter gefahren, wobei ich bis auf einem Motor getunten Polo keinen spürbaren Leistungs zuschuß bemerkt habe. Habe mir jetzt ein Auto mit Turboaufladung (Ford Fokus) bestellt und möchte mal den Piprecross Filter (Öl frei) ausprobieren. Hat damit jemand schon Erfahrung gesammelt.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Gummihoeker

So ein Irrläufer kann doch jedem mal passieren...;)

vorallem wen in JEDEM gutachten riesengross steht: "MEHRLEISTUNG NICHT MESSBAR!"...somit is die frage was besser is für den popo. leistung bringt KEINER von beiden. und das is ja auch normal. jetzt nimmst mal eine bierflasche und trinkst die 0,5l in 30sec aus. dann nimmst ein breites bierglass mit mehr durchlassmenge und trinkst auch 0,5l in 30sec aus. durch welches glass trinkst nun a) mehr und b) schneller? genau beide gleich. und so isses auch beim luftfilter. wen dein motor bei der und der drehzahl so und soviel liter ansaugt warum soll er dann aufeinmal mehr ansaugen? das is blödsinn.

ein offener luftfilter macht nur teilweise sinn wen der motor komplett umgebaut ist und der motor eben von sich aus MEHR menge an luft benötigt. bei einem serien motor isses schwachfug. egal ob turboe oder sauger. und selbst da ist der lufti nur mittel zum zweck.

so und jetzt zu deiner frage: die pipercross machen etwas mehr krawall weshalb viele auch keine zulassung und keinerlei papiere haben.

und die filtermatten bringen dir leistungstechnisch soviel wie wen du deinen serien luftfilter regelmässig putzt. rausgeschmissenes geld.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Und was hat das jetzt mit Reifen und Felgen zu tun?:confused::confused::confused::confused:

So ein Irrläufer kann doch jedem mal passieren...;)

Zitat:

Original geschrieben von Gummihoeker

So ein Irrläufer kann doch jedem mal passieren...;)

vorallem wen in JEDEM gutachten riesengross steht: "MEHRLEISTUNG NICHT MESSBAR!"...somit is die frage was besser is für den popo. leistung bringt KEINER von beiden. und das is ja auch normal. jetzt nimmst mal eine bierflasche und trinkst die 0,5l in 30sec aus. dann nimmst ein breites bierglass mit mehr durchlassmenge und trinkst auch 0,5l in 30sec aus. durch welches glass trinkst nun a) mehr und b) schneller? genau beide gleich. und so isses auch beim luftfilter. wen dein motor bei der und der drehzahl so und soviel liter ansaugt warum soll er dann aufeinmal mehr ansaugen? das is blödsinn.

ein offener luftfilter macht nur teilweise sinn wen der motor komplett umgebaut ist und der motor eben von sich aus MEHR menge an luft benötigt. bei einem serien motor isses schwachfug. egal ob turboe oder sauger. und selbst da ist der lufti nur mittel zum zweck.

so und jetzt zu deiner frage: die pipercross machen etwas mehr krawall weshalb viele auch keine zulassung und keinerlei papiere haben.

und die filtermatten bringen dir leistungstechnisch soviel wie wen du deinen serien luftfilter regelmässig putzt. rausgeschmissenes geld.

Ähem, kleine Frage am Rande...

Was willst du mit dem Luftfilter erreichen ???

Mehr Luft im Motor ???

Wie soll das gehen ???

Turbomotor ???, Ne Ahnung davon ???

Der wird schon ZWANGSBEATMET, mit soundsoviel Ladedruck, was soll jetzt der Luftfilter bringen, das Druckventil vom Turbolader schliesst solange bis der Druck zu hoch werden würde, dann regelt es den Druck nach unten, bzw. verhindert einen weiteren Druckanstieg.

Für alle die jetzt diese Begriffe vermissen...Popoff, Blowoff usw., für die sind sie hier genannt.

Also mal ganz im Ernst, der Luftfilter wird dir garnichts bringen, such dir den aus der dir am besten gefällt, bedenke damit bist du in der Wahl der Auspuffanlage beschnitten, gibt nur noch Serie, oder Sportanlage ( die wohl eher was bringen würde )mit Geräuschgutachten, dass heist aber nicht, dass die Anlage auch eingetragen wird, sondern ermittelt nur ob anhand der Geräuschkulisse eingetragen werden könnte oder nicht.

Dies gilt ebenso für alle Anlagen mit ABE, weil nähmlich in den Gutachten zu Luftfiltern diese immer steht, nur in Verbindung mit Serienschalldämpferanlage.

Sollte sich die Frage auf einen Tauschfilter beziehen, der in den Serienluftfilterkasten soll, das bringt auch nix...siehe oben....

Es geht allerdings wieder mit der Sportauspuffanlage, weil Tauschfilter nicht eingetragen werden müssen.

Zitat:

Original geschrieben von catman 1

...

Für alle die jetzt diese Begriffe vermissen...Popoff, Blowoff usw., für die sind sie hier genannt.

...

Ich vermisse "wastegate"... :D

Zitat:

Original geschrieben von catman 1

Ähem, kleine Frage am Rande...

Was willst du mit dem Luftfilter erreichen ???

Mehr Luft im Motor ???

Wie soll das gehen ???

Turbomotor ???, Ne Ahnung davon ???

Der wird schon ZWANGSBEATMET, mit soundsoviel Ladedruck, was soll jetzt der Luftfilter bringen, das Druckventil vom Turbolader schliesst solange bis der Druck zu hoch werden würde, dann regelt es den Druck nach unten, bzw. verhindert einen weiteren Druckanstieg.

Für alle die jetzt diese Begriffe vermissen...Popoff, Blowoff usw., für die sind sie hier genannt.

Also mal ganz im Ernst, der Luftfilter wird dir garnichts bringen, such dir den aus der dir am besten gefällt, bedenke damit bist du in der Wahl der Auspuffanlage beschnitten, gibt nur noch Serie, oder Sportanlage ( die wohl eher was bringen würde )mit Geräuschgutachten, dass heist aber nicht, dass die Anlage auch eingetragen wird, sondern ermittelt nur ob anhand der Geräuschkulisse eingetragen werden könnte oder nicht.

Dies gilt ebenso für alle Anlagen mit ABE, weil nähmlich in den Gutachten zu Luftfiltern diese immer steht, nur in Verbindung mit Serienschalldämpferanlage.

Sollte sich die Frage auf einen Tauschfilter beziehen, der in den Serienluftfilterkasten soll, das bringt auch nix...siehe oben....

Es geht allerdings wieder mit der Sportauspuffanlage, weil Tauschfilter nicht eingetragen werden müssen.

Sorry auch wenn der anfängliche Beitrag bzgl. des Polos mich erst kichern lies, so geht es wie du schon erkannt hast um ein Turbofahrzeug und schon stimmt die "bringt eh nix" Aussage nicht mehr.

Ein Turbofahrzeug profitiert enorm von widerstandsfreiem ansaugen.

Wobei das ganz klar durch eine bessere Abgasanlage auf der anderen Seite unterstützt wird.

Was viele Leute nicht verstehen ist der Fakt das "Ladedruck" nichts mit Leistung zu tun hat.

Denn 2Bar Ladedruck, sagen nichts über die Luftmasse aus.

Richtig ist, das sich bei Wastegate gesteuerten Systemen an der Maximalleistung durch den Luftfilter kaum oder keine Veränderung ergibt.

Auf der anderen Seite, haltet mal die Rückseite es Föns im Badzimmer zu und hör ob sich die Drehzahl ändert.

Der Lüfter verliert Drehzahl.

Auf den Turbo übertragen: Er braucht mehr Abgasdruck für die gleiche Luftmenge, wenn der Ansaugbereich nicht optimal ist.

Im Gegenschluss dazu: Wenn er optimal ansaugen kann, erreicht er viel eher seine maximaldrehzahl und seine maximale Luftmenge.

Was wiederum zu eher anliegendem Drehmoment führt.

Aber zurück zur Frage: Ich halte von Trockenfiltern (Schaumstoffzeug) nix.

Die meisten haben eine Filterwirkung die gegen 0 geht.

Pipecross sagt mir nichts, aber ich schätze auch hier wird nicht mehr groß gefiltert.

Wenn es um Mehrleistung geht ist es wichtiger zu schauen das der Fliter auch da sitzt wo er kühle Luft ansaugen kann und vorallem das die Verrohrung zum Ladeluftkühler keine engen Bögen und ähnliches aufweißt.

Oftmals kann man mit einigen Tricks auch noch die Anströmung des LLK verbessern.

Das erhöht zwar nicht die maximale Leistung, aber sorgt dafür das nicht an der 2. Ampel plötzlich weniger Leistung anliegt wie an der Ersten.

 

Themenstarteram 3. September 2012 um 21:10

mags ja recht haben bis auf das eine Auto waren alle anderen Serien mäßig geblieben und man hat nichts gemerkt. Am getunten Auto waren damals Einlass, Auslass Gr A Auspuff und Vergaser von Knobloch Tuning optimiert im FilterKasten wurden riesen Löcher gebohrt und da hatte man nen großen Unterschied bemerkt.

wenn du mehr leistung willst hilft nur ein vernünftiges tuning!

Zitat:

Original geschrieben von Kawaman1974

wenn du mehr leistung willst hilft nur ein vernünftiges tuning!

Naja der Hinweis ist irgendwie keiner.

Denn klar es fängt am Luftfilter an und hört am Auspuff auf.

Die Frage ist die Definition von "Tuning".

Hier heißt es gerne: ich mache meine Blinker schwarz und nen coolen Luftfilter drauf.

Aber besser wird klar was zu tuen ist wenn man sich die bedeutung des Englischen Wortes anschaut:

Anpassen; Abstimmen; Einstellen.

Prinzipell bedeutet es, das deine Teile alle zusammen passen müssen.

Ein "übliches" Chiptuning, sollte im normalfall ohne irgendwelche anderen Bauteile gemacht werden, es sei den der "Tuner" rät dazu.

Denn ein "Chituning" ist im normalfall nur ein "Chiptauschen" kein "tuning -> Einstellen".

Das "Tuning" heißt in deutschland dann: Abstimmung auf dem Leistungsprüfstand.

So eine Abstimmung passt dann zu allen am Auto verbauten Teilen und holt das "maximum" heraus.

Aber es ist auch sehr kosten und arbeitsintensiv. Denn dort wird eingestellt nicht "getauscht".

Kurz heißt das:

Optik: Filter, Auspuff, getönte Rückleuchten.

Chiptuning: Nur Chip oder wenn vom Tuner so gedacht mit anderen Teilen zusammen

indivduelles Tuning: Auspuff, Filter, LLK, Turbo, Einspritzventile usw.

Dabei kostet ein "chip" meist ab 700euro, eine Abstimmung mindestens das doppelte.

Bei einem Turbo ist ein reines Chiptuning schon sehr effizent und bringt einige MehrPS.

sicher kann man nur auf dem prüfstand das maximale aus einen aufgeladenen motor herausholen.

oder man verbaut gleich noch andere komponenten wie lader, llk, einspritzdüsen.....

mit einer vernünftigen softwareänderung läßt sich allerdings schon 20-25% mehr leistung aus dem serienmotor herausholen, ohne das er dir um die ohren fliegt.

 

der nächste klebt sich ein "M" auf seinen 316i compact und findet das cool.

lufi alleine bringt jedenfalls NIX!

Sportluftfilter sind eher im Bereich "Kirmestuning" anzusiedeln.

Zitat:

Original geschrieben von wvn

Sportluftfilter sind eher im Bereich "Kirmestuning" anzusiedeln.

das bauen sich die milchbubies in ihren 1.2er b-corsa und bohren sich noch ein paar löcher in den lufi-kasten.

dazu noch von der oma das alte ofenrohr genommen und die angle-eyes nicht vergessen.

Zitat:

@onkel-howdy schrieb am 3. September 2012 um 20:16:50 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von Gummihoeker

So ein Irrläufer kann doch jedem mal passieren...;)

vorallem wen in JEDEM gutachten riesengross steht: "MEHRLEISTUNG NICHT MESSBAR!"...somit is die frage was besser is für den popo. leistung bringt KEINER von beiden. und das is ja auch normal. jetzt nimmst mal eine bierflasche und trinkst die 0,5l in 30sec aus. dann nimmst ein breites bierglass mit mehr durchlassmenge und trinkst auch 0,5l in 30sec aus. durch welches glass trinkst nun a) mehr und b) schneller? genau beide gleich. und so isses auch beim luftfilter. wen dein motor bei der und der drehzahl so und soviel liter ansaugt warum soll er dann aufeinmal mehr ansaugen? das is blödsinn.

ein offener luftfilter macht nur teilweise sinn wen der motor komplett umgebaut ist und der motor eben von sich aus MEHR menge an luft benötigt. bei einem serien motor isses schwachfug. egal ob turboe oder sauger. und selbst da ist der lufti nur mittel zum zweck.

so und jetzt zu deiner frage: die pipercross machen etwas mehr krawall weshalb viele auch keine zulassung und keinerlei papiere haben.

und die filtermatten bringen dir leistungstechnisch soviel wie wen du deinen serien luftfilter regelmässig putzt. rausgeschmissenes geld.

Also so viele Unwahrheiten auf einem Haufen.

Der Vergleich mit der Bierflasche hinkt dermaßen….

Solange man den Weg der Luft optimiert und das kühle Luft dem Motor zugeführt wird bringt der Luftfiltertausch schon einen Mehrwert. Drjemoment Verbrauch etc.

Also lieber bei gefährlichem Halbwissen nichts schreiben!

Hier mal ein perfektes Video zur Erklärung!

https://www.youtube.com/watch?v=ZAAHTNap8zk

Zum anderen wird bei "Tauschluftfiltern" kein Tüv benötigt siehe auch Webseite von PC "keine Eintragung, Abnahme oder spezielle Zulassung nötig".

my 5 cent

 

Dass der Thread fast sieben Jahre alt ist, hast du aber gesehen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Welcher Tausch Luftfilter ist Bester K&N oder Pipercross