ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. Welcher Motor ist eigentlich besser? 320 CDI Reihen-6 Zylinder oder V6

Welcher Motor ist eigentlich besser? 320 CDI Reihen-6 Zylinder oder V6

Themenstarteram 21. Mai 2009 um 22:22

Mein Vater steht vor einer Kaufentscheidung: Er möchte gerne eine S-Klasse kaufen. Er fährt jetzt einen 320 CDI W211. Dieses Fahrzeug hat einen Reigen-Sechs-Zylinder, die neue S-Klasse einen V6 Diesel. Alternativ gibt es auch noch die Möglichkeit einen S 350 Benziner zu kaufen.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von ostwestfale

Mein Vater steht vor einer Kaufentscheidung: Er möchte gerne eine S-Klasse kaufen. Er fährt jetzt einen 320 CDI W211. Dieses Fahrzeug hat einen Reigen-Sechs-Zylinder, die neue S-Klasse einen V6 Diesel. Alternativ gibt es auch noch die Möglichkeit einen S 350 Benziner zu kaufen.

Wenn man lediglich vom reinen Grundkonstruktionsprinzip dieser Motoren ausgeht, ist grundsätzlich der Reihensechszylinder physikalisch besser als ein V6. Selbst ein Boxer-Sechszylinder ist im Vergleich noch besser als ein V6 (gibt es bei Porsche und Subaru aber nur als Benziner). Der R6 läuft grundsätzlich schwingungsärmer als ein V6 (ohne Ausgleichswelle) und weist eine geringere innere Reibung auf (weniger Nockenwellen).

 

Genauere Angaben findest Du dazu z. B. > HIER <.

 

Übrigens: wenn dein Vater eine Affinität gegenüber Mercedes-Pkw hegen sollte, führt bei Neuwagen kein Weg mehr an V6-Motoren vorbei. Mercedes hat die R6-Motoren vermutlich zu Gunsten eines geringeren Bauraumbedarfes der V6-Motoren aufgegeben, wie es auch die meisten Wettbewerber getan haben (Modellstrategien). Reihensechszylinder-Diesel in Pkw-Limousinen gibt es nur noch bei BMW, soweit mir bekannt ist.  

 

Strategisch ist der Verzicht auf R6 gut nachvollziehbar, zumal wahrscheinlich nur die wenigsten Käufer den Unterschied zwischen R6- und V6-Motoren kennen dürften und daher diesen Unterschied scheinbar auch nicht würdigen (gilt nicht für BMW). ;) 

 

 

Gruß 

 

153 weitere Antworten
Ähnliche Themen
153 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von ostwestfale

Mein Vater steht vor einer Kaufentscheidung: Er möchte gerne eine S-Klasse kaufen. Er fährt jetzt einen 320 CDI W211. Dieses Fahrzeug hat einen Reigen-Sechs-Zylinder, die neue S-Klasse einen V6 Diesel. Alternativ gibt es auch noch die Möglichkeit einen S 350 Benziner zu kaufen.

Wenn man lediglich vom reinen Grundkonstruktionsprinzip dieser Motoren ausgeht, ist grundsätzlich der Reihensechszylinder physikalisch besser als ein V6. Selbst ein Boxer-Sechszylinder ist im Vergleich noch besser als ein V6 (gibt es bei Porsche und Subaru aber nur als Benziner). Der R6 läuft grundsätzlich schwingungsärmer als ein V6 (ohne Ausgleichswelle) und weist eine geringere innere Reibung auf (weniger Nockenwellen).

 

Genauere Angaben findest Du dazu z. B. > HIER <.

 

Übrigens: wenn dein Vater eine Affinität gegenüber Mercedes-Pkw hegen sollte, führt bei Neuwagen kein Weg mehr an V6-Motoren vorbei. Mercedes hat die R6-Motoren vermutlich zu Gunsten eines geringeren Bauraumbedarfes der V6-Motoren aufgegeben, wie es auch die meisten Wettbewerber getan haben (Modellstrategien). Reihensechszylinder-Diesel in Pkw-Limousinen gibt es nur noch bei BMW, soweit mir bekannt ist.  

 

Strategisch ist der Verzicht auf R6 gut nachvollziehbar, zumal wahrscheinlich nur die wenigsten Käufer den Unterschied zwischen R6- und V6-Motoren kennen dürften und daher diesen Unterschied scheinbar auch nicht würdigen (gilt nicht für BMW). ;) 

 

 

Gruß 

 

R6
V6

Hallo,

alle aktuellen V6-Diesel bei Daimler 280/320 CDI (also der OM 642) haben übrigens einen Zylinderbankwinkel von 72 Grad (!) und nicht 60 Grad.

In der Praxis ein völlig begeisternder Motor und kein Vergleich mit seinem R6-Vorgänger. In der S-Klasse ja auch noch mit üppigen Leistungsdaten.

Gruß Reinhard

Und die modernen V6-Motoren vom Daimler sind den BMW-Reihenagregaten in Bezug auf die Laufkultur absolut ebenbürtig.

Das gilt sowohl für die Benziner als auch für die Diesel.

Dank perfektem Masseausgleich durch eine exakt berechnete Ausgleichswelle steht der Mercedes-V6 dem BMW-R6 in nichts nach.

Durch die kürzere Bauform des V6 gibt es weniger terminische Probleme an der Kopfdichtung und auch der Gesamthubraum kann größer sein, da einfach mehr Bauplatz vorhanden ist.

Bei BMW ist aktuell bei 3 Liter Schluss, der Mercedes V6 geht zur Zeit bis 3,5 Liter, wird von Tunern sogar auf 4 Liter erweitert.

Hallo,

die 3,5 l - Maschine gibt es nur bei den Benzinern. Beim Diesel sind es einheitlich genau 2.987 cm3, egal ob 280, 320, 350.

Die Typbezeichnung täuscht (wie bei BMW 325-330-335 auch).

Gruß Reinhard

SUBARU HAT einen DIESEL-BOXER!

Zitat:

Original geschrieben von drdisketti

Hallo,

die 3,5 l - Maschine gibt es nur bei den Benzinern. Beim Diesel sind es einheitlich genau 2.987 cm3, egal ob 280, 320, 350.

Die Typbezeichnung täuscht (wie bei BMW 325-330-335 auch).

Gruß Reinhard

Nach dem ersten SLK haben die angefangen die Leute hinters Licht zu führen... Aber wenn´s die Weiber feucht macht... Kann man ja nachträglich das Typenschild ohne Schlechtes gewissen tauschen *lol*

BUT ATTENTION PLEASE:

in Maschinenbauzeitschriften finden sich die abweichenden Unterschiede zwischen den Motoren trotz gleichem Pups-raum.

z.B. sind die Kühlkanäle heftig überarbeitet beim 220CDI im 170PS und ebenso sind die Pleul aus speziellem stahl.

- auch die Pleuellagerschalen sind z.T. speziell oberflächenbehandelt, ok.

Meist ist der Motor mechanisch "ziemlich" unverändert (bis auf die Injektoren selbst ggf.) und nur die Anbauteile bzw. Kühlerdimensionierungen, Abgasstrang, Turbo sind angepaßt.

Aber der 220 CDI ist ein 4-Zylinder !

Gruß Reinhard

Moin,

Da ich annehme, das der potentielle Käufer ein normaler Autofahrer ist ... ist anzunehmen, das ihm der Unterschied zwischen R6 und V6 Motor völlig latte sein wird.

Für den V6 CDI spricht, das er moderner ist, das er weniger verbraucht, das er grundsätzlich Euro4 mit DPF hat und mittlerweile wohl auch die ersten mit Euro5 ausgeliefert werden. Zusätzlich zahlt man 300 ccm weniger Steuern, bei mehr Motorleistung.

Der Vorteil des R6 ist, das es sich um eine vergleichsweise alte Basis handelt, die man technisch als ausgereift ansehen und mit bekannten Schwächen charakterisieren kann.

MFG Kester

Ich habe die E-Klasse W 211 320 CDI R6 mit 204 PS. Die Laufruhe und langlebigkeit des Reihenmotors sucht seine Gleichen!

Habe gelesen das MB plant wieder neue R6 Motoren anzubieten für die Zukunft.

"Mit der nächsten Generation der E-Klasse debütiert eine neue modulare Motoren-Familie, zu der auch wieder Reihensechszylinder gehören. Beim AMG-Modell kommt der neue 4,0-Liter-V8-Biturbo aus dem AMG GT zum Einsatz. Ähnlich wie der AMG-Motor, der im Wesentlichen aus zwei Vierzylinder-Turbos aus dem A 45 AMG besteht, wird auch der neue Reihensechszylinder modular aufgebaut. Er basiert auf den Basis-Vierzylindern und dem neuen Dreizylinder-Motor, den Mercedes angeblich in der neuen E-Klasse einsetzen wird. Allrad bleibt als Option für die meisten Antriebe bestehen"

Quelle: http://www.autobild.de/.../...-klasse-w213-2016-erlkoenig-4945174.html

 

Da lacht das Herz :)

am 10. März 2015 um 23:47

Zitat:

@320CDIMDZ http://www.motor-talk.de/.../...-ist-eigentlich-besser-320-cdi-reihen-

"Mit der nächsten Generation der E-Klasse...

...

neuen Dreizylinder-Motor, den Mercedes angeblich in der neuen E-Klasse einsetzen wird....

...

Da lacht das Herz :)

 

welches herz kann schon über 3 zylinder in einer e-klasse lachen?

mein herz blutet da....;)

Zitat:

welches herz kann schon über 3 zylinder in einer e-klasse lachen?

mein herz blutet da....;)

Wenn es zwei hintereinande sind?

Gab es früher schon als R8 mit mittiger Kraftabnahme! ;)

Zitat:

@ostblock180 schrieb am 10. März 2015 um 23:47:49 Uhr:

Zitat:

@320CDIMDZ http://www.motor-talk.de/.../...-ist-eigentlich-besser-320-cdi-reihen-

"Mit der nächsten Generation der E-Klasse...

...

neuen Dreizylinder-Motor, den Mercedes angeblich in der neuen E-Klasse einsetzen wird....

...

Da lacht das Herz :)

 

welches herz kann schon über 3 zylinder in einer e-klasse lachen?

mein herz blutet da....;)

2x Dreizylinder sind 6 Zylinder :D

Zitat:

@320CDIMDZ schrieb am 12. März 2015 um 09:44:54 Uhr:

2x Dreizylinder sind 6 Zylinder :D

Aber 1 x Dreizylinder ist Müll !

Kaum sind die Schmährufe über den 5-Zylinder 270 CDI verhallt, da wird der Dreizylinder verherrlicht...

Den möchte ich in der E-Klasse wirklich nicht haben. Dann kannste gleich Smart fahren...

Zitat:

@Schneggabeisser schrieb am 12. März 2015 um 19:30:04 Uhr:

Zitat:

@320CDIMDZ schrieb am 12. März 2015 um 09:44:54 Uhr:

2x Dreizylinder sind 6 Zylinder :D

Aber 1 x Dreizylinder ist Müll !

Kaum sind die Schmährufe über den 5-Zylinder 270 CDI verhallt, da wird der Dreizylinder verherrlicht...

Den möchte ich in der E-Klasse wirklich nicht haben. Dann kannste gleich Smart fahren...

Kann mir auch kein 3 Zylinder in einer e klasse vorstellen. ich glaube da gabs ein Fehler im Bericht :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. Welcher Motor ist eigentlich besser? 320 CDI Reihen-6 Zylinder oder V6