ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Welcher Kompaktwagen, neu oder gebraucht?

Welcher Kompaktwagen, neu oder gebraucht?

Themenstarteram 12. August 2018 um 14:55

Hallo Zusammen,

Ich bin schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem neuen Auto, da mein alter Ford Focus so langsam aber sicher in seine Einzelteile zerfällt. An meinen Anforderungen an ein Auto hat sich nichts geändert, ein kompakter bietet für meine Verhältnisse genügend Platz. Zur Arbeit fahre ich meistens mit der Bahn, benutze das Auto aber hin und wieder. Ansonsten brauche ich es für Tagesausflüge oder für Einkäufe, Stadtverkehr und Autobahn halten sich die Waage. Zuverlässig und praktisch sollte der Wagen sein, Sportlichkeit wäre zwar schön aber eher zweitrangig. Um die 120 PS reichen mir aus.

Soviel zu meinen Ansprüchen. Darüber hinaus bin ich allerdings noch etwas ratlos. Mein erster Gedanke war ein junger Gebrauchter, Seat Leon oder Skoda Rapid (1-4 Jahre). Habe jedoch festgestellt dass man dafür auch schon um die 15.000€ löhnen muss. Da es momentan auch ganz gute Angebote für Neuwagen gibt, z.B. von Hyundai oder Mazda, habe ich mir überlegt ob es dann nicht besser ist sich einen Neuwagen zu gönnen. Hier wäre die Frage ob ich ihn finanziere oder lease, tendiere eher zu ersterem. Die Marke ist mir egal, er muss mir gefallen und das Preis/Leistungsverhältnis muss stimmen. Hier eine kleine Auswahl an Fahrzeugen die für mich in Betracht kommen:

Hyundai I30: Hier sollte es ein neueres Model sein.

Mazda 3: Gefallen mir alle ganz gut

Honda Civic: Den Neuen finde ich super.

Ford Focus: Es darf auch gerne wieder ein Ford Focus sein. Den Neuen finde ich richtig schick, gerne aber auch die Vorgängerversion.

VW Golf/Seat Leon/Skoda Rapid: Gefallen mir gut, aber teuer.

Volvo V40: Gefällt mir auch richtig gut, aber teuer.

Als Budget würde ich auf jeden Fall mal unter 20.000€ sagen. Kommt vor allem auch darauf an obs attraktive Finanzierungs und Leasingangebote gibt.

Würde mich freuen einfach ein paar Meinungen zu hören die mir bei meiner Entscheidungsfindung helfen.

Viele Grüße,

Steffen

Ähnliche Themen
15 Antworten

Wir fahren Civic, und sind zufrieden. Das Fahrverhalten und die Straßenlage sind top. Infotainment gibt es wahrscheinlich bessere. Das musst Du Dir eben mal ansehen. Ansonsten finde ich, gibt es beim Fiat Tipo recht viel Auto fürs Geld.

Hab mich mal umgeschaut was es neben VW noch so gibt, dabei fand ich den Kia Rio akzeptabel und den Subaru Impreza sehr interessant:

https://www.subaru.de/modelle/impreza/

https://www.focus.de/.../...-als-deutsche-konkurrenten_id_8711591.html

V40, Golf und Leon wurden alle 2012 lançiert, seither haben ersterer 2016 und letztere zwei 2017 ein Facelift erhalten. Der Vorgänger-Focus wurde 2011 letztmals neu aufgelegt mit FL 2014. Mazda 3 neu seit 2014 mit FL 2017, Civic seit 2015, i30 seit 2017 und der neue Focus kommt jetzt. Nicht dass die älteren Modelle schlechte Autos wären, aber neuer ist halt näher am Stand der Entwicklung. Umgekehrt kann ein ganz neu aufgelegtes Modell auch mal mit Kinderkrankheiten aufwarten, wobei der Ford ja bewährte Motoren mitbringt.

Ich würde mich da in der Mitte positionieren, also Mazda 3 und Civic, noch modern aber auch ausgereift und mit einer gew. Auswahl an Gebrauchten resp. TZL. Argument für den "alten" Focus sind natürlich interessante Abverkaufspreise, so dass Du einen Neuwagen bei eher tiefer Finanzierung finden kannst.

Der Skoda Rapid hat zwar den Size eines Kompakten, basiert aber vereinfacht gesagt auf dem Fabia und ist m.E. primär über den Preis interessant (oder nicht mal da?). Neu 2012, FL 2017.

@Railey - der aktuelle Civic kam 2017. 2015 kam das Facelift des Vorgängermodells.

Ich habe mir letztes Jahr einen Focus Mk3 zugelegt. Ausgereift und mit ordentlicher Ausstattung als Jahreswagen für unter 20k zu bekommen. Bin sehr zufrieden.

Ps: Ich komme von einer anderen Marke, bin also kein Fanboy ;)

PPs: Auf die allerneusten Hightech Sachen muss man natürlich verzichten. Wobei es auch für den Mk3 Abstandstempomat und Co gibt, ob man da unter 20k bleibt weiß ich aber nicht.

Das Snyc 3 Radionavi wird ja auch im neuen Modell noch verbaut ...

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 12. August 2018 um 16:19:00 Uhr:

@Railey - der aktuelle Civic kam 2017. 2015 kam das Facelift des Vorgängermodells.

Nach Europa kam der neue Civic 2017, richtig, aber in USA wurde er schon 2015 eingeführt. Honda hat sich viel Zeit gelassen mir der europ. Abstimmung.

Themenstarteram 12. August 2018 um 20:53

Danke für die interessanten Vorschläge. Ich denke ich werde auf jeden Fall mal dem Ford, Honda und Mazda Händler ein Date ausmachen. Der I30 wurde hier noch nicht erwähnt, was haltet ihr von dem Wagen? Die aktuelle Generation gibt es seit Januar 2017, die Preise sind recht attraktiv und man hat 5 Jahre Garantie.

Subaru Impreza - klingt auch sehr interessant, gefällt mir sehr gut. Behalte ich im Hinterkopf und informiere mich ein bißchen.

Der FIAT Tipo macht optisch finde ich auch was her und ist günstig. Allerdings sagt man FIATs immer nach dass sie sehr unzuverlässig sind.

Was haltet ihr vom Opel Astra? Er scheint auch in mein Beuteschema zu passen.

Was die Sonderausstattungen betrifft bin ich übrigens nicht sonderlich anspruchsvoll. Mein aktueller Ford hat ja gar nichts :D .Ein bißchen Komfort sollte es schon sein, aber vieles halte ich auch für Spielerei.

Ich bin den Fiat Tipo als 4 Türige Limousine mit dem 1.6 Liter Benziner und Automatik probe gefahren.

Die Kombination kann ich nicht empfehlen :D

Der Motor ist zäh, das Getriebe schaltet extrem ruppig.

Das Auto an sich war ganz okay, vor allem wenn bedenkt das es relativ günstig ist.

Mit einer anderen Kombination wahrscheinlich ziemlich okay. Ich wollte aber unbedingt ein Automatik-Auto.

Das die Fiats unzuverlässig sind ist schon einige Zeit Geschichte.

Zitat:

@JohnnyRico schrieb am 12. August 2018 um 20:53:11 Uhr:

 

Was haltet ihr vom Opel Astra? Er scheint auch in mein Beuteschema zu passen.

Sehr schönes Auto in meinen Augen. Meine Schwester hat voriges Jahr ihren Focus MK3 1.5 Ecoboost (nach Unfall mit Totalschaden) gegen einen Astra K 1.4 Turbo ersetzt - beides 150 PS Benziner mit 6-Gang Automatik. In der Praxis ist der Opel einen guten Liter sparsamer, bietet mehr Platz (beim Ford geht das Armaturenbrett sehr weit in den Innenraum) und ist meines Erachtens auch komfortabler (die AGR-Sitze sind wirklich top!). Bisher läuft der Opel absolut problemlos, wie auch der Ford vorher.

Zitat:

@JohnnyRico schrieb am 12. August 2018 um 20:53:11 Uhr:

Danke für die interessanten Vorschläge. Ich denke ich werde auf jeden Fall mal dem Ford, Honda und Mazda Händler ein Date ausmachen. Der I30 wurde hier noch nicht erwähnt, was haltet ihr von dem Wagen? Die aktuelle Generation gibt es seit Januar 2017, die Preise sind recht attraktiv und man hat 5 Jahre Garantie.

Subaru Impreza - klingt auch sehr interessant, gefällt mir sehr gut. Behalte ich im Hinterkopf und informiere mich ein bißchen.

Der FIAT Tipo macht optisch finde ich auch was her und ist günstig. Allerdings sagt man FIATs immer nach dass sie sehr unzuverlässig sind.

Was haltet ihr vom Opel Astra? Er scheint auch in mein Beuteschema zu passen.

Was die Sonderausstattungen betrifft bin ich übrigens nicht sonderlich anspruchsvoll. Mein aktueller Ford hat ja gar nichts :D .Ein bißchen Komfort sollte es schon sein, aber vieles halte ich auch für Spielerei.

Vich kann da viellicht nopch den Konzernbruder des I30 erwähnen: KIA Ceeed bzw Céed. Da ist in diesm jahr ein neues Model auf den markt gekommen und bei KIA hast Du 7 Jahre garantie. ich weiß aber nicht ob der Neu ins Budget paßt. Kia bietet zwar gute Autos aber ist eben kein Billigauto. Ein Freun von mir fährt das Vorgängermodell als Kombi und ist super zufrieden damit. der ist recht gut ausgestattet und war ein Vorführfahrzeug.

VW und Konsorten haben immer ein großes Problem: der absolut überzogene Preis.

Opel Astra, Peugeot 308 wären meine Vorschläge. Letzteren gibts als Tageszulassung ab 16.000 Euro aufwärts.

 

Peugeot 308 Active 120 Einparkhilfe -38% Aktionsnachlass

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Den V40 bekommst als frei konfigurierbare Tageszulassung schon für ab 17.000 EUR, einfach im Konfigurator zusammenstellen und 30-35% abziehen (viele Händler wollen nur 30 geben, aber mit 35% verdienen sie immer noch genug)

Ich habe jedenfalls viel Spass mit meinem V40 (CC Pro T4)... und wirklich toll sieht er doch erst mit dem neuen Thors Hammer aus =)

Zitat:

@random_user schrieb am 13. August 2018 um 04:49:26 Uhr:

(viele Händler wollen nur 30 geben, aber mit 35% verdienen sie immer noch genug)

Da verdienen die gar nix mehr. Das geht ohnehin nur mit der finanziellen Unterstützung durch Volvo, über 20% Marge hat der Händler nicht. Bei gefragten Modellen eher unter 15%. Alles was darüber hinaus geht ist Unterstützung durch den Hersteller.

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 13. August 2018 um 06:55:17 Uhr:

Zitat:

@random_user schrieb am 13. August 2018 um 04:49:26 Uhr:

(viele Händler wollen nur 30 geben, aber mit 35% verdienen sie immer noch genug)

Da verdienen die gar nix mehr. Das geht ohnehin nur mit der finanziellen Unterstützung durch Volvo, über 20% Marge hat der Händler nicht. Bei gefragten Modellen eher unter 15%. Alles was darüber hinaus geht ist Unterstützung durch den Hersteller.

Ja, Volvo gibt seit Anfang 2017 viel Rabatt beim V40, egal welche Ausführung/-stattung. Um mal einen Händler zu zitieren "Konfigurieren Sie Ihren Volvo im Konfigurator und ziehen Sie 35% ab. Den bestellen wir dann, lassen einen Tag auf uns zu, dann kann er abgeholt werden".

Wobei aber viele Händler inzwischen nur noch 30% weitergeben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Welcher Kompaktwagen, neu oder gebraucht?