ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Welcher dacia?

Welcher dacia?

Dacia
Themenstarteram 11. September 2012 um 10:30

Hallo dacia-fangemeinde,

Bei uns steht Nachwuchs an und meine Ford Flatrate läuft aus. Grund genug für ein neues Auto. Preislich stechen die dacias heraus. Aber welcher?

Der lodgy ist ein super familieauto, aber für 1 Kind etwas ocerspaced.

Sandero stepway scheint zu klein zu sein.

Der düster? Hmm sieht geil aus, ist größer als der Sandero aber sieht für mich nach ner benzinschleuder aus.

Der logan gefällt mir optisch gar nicht.

Könnt ihr mir bei der Vorauswahl helfen?

Bietet dacias eigentlich wie die kongurrenz auch Autos ohne Anzahlung mit niedrigen Monatsraten bei einer 3wege Finanzierung an?

Das was ich bis jetzt auf der HP gesehen, habe scheint, dass das abbezahlt bei dacia teurer ist als bei preislich gleichen Produkten wie z. B. Seat.

Was haltet ihr von lpg? Mein Schwiegervater rät davon ab da Wartung und Reparatur das ersparte schnell einholt. Lpg Tankstellen gibt's bei mir ums eck zu hauf. Fahre monatlich ca. Das 1300 km.

Gruß

Sonnenzombie

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von datalost

 

Nicht zu vergessen, dass in einigen Parkhäusern in der Großstadt das Parken von LPG-Fahrzeugen verboten ist!

Habe ich bis heute nicht erlebt, und wenn mal ein Schild rumhängen würde, dann habe ich es übersehen. Im Übrigen: Dichtes Auffahren ist auch verboten, trotzdem hängen mir ständig irgendwelche Figuren im Nacken...

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Und was ist mit dem Dacia Dokker? Der kommt bald - aber die Infos auf der Dacia Homepage halten sich in engen Grenzen....google gibt da mehr antworten (oder MT).

Themenstarteram 11. September 2012 um 10:43

Den dokker können wir auch in die Liste aufnehmen.

Der Lodgy ist zu groß? Platz kann man eigentlich nie genug haben und in den bekommst den Kinderwagen und den Einkauf rein!

Guckt euch den mal in Ruhe an und macht mal ne Probefahrt, denke dann denkst du da vielleicht anders drüber!

Hi,

der Logan MCV wäre schon optimal,aber wenn er nicht gefällt bleibt in meinen augen nur der Lodgy oder eben den Dokker. Wenn du noch ein wenig Zeit hast, von Sandero und logan sollen bald neue Modelle kommen da gefällt dir der neue MCV vielleicht besser.

Gruß Tobias

Wenn du in der Stadt wohnst und auf Parklücken angewiesen bist, würde ich den Docker nehmen, wäre das nebensächlich, würde ich auf jeden Fall den Lodgy kaufen!

Platz kannst du nie genug haben. Ein Kinderwagen mal schnell reingegeben, in den Urlaub gefahren oder fürs Haus vom Baumarkt Material geholt, der Lodgy wird dich nie im Stich lassen!

Und mit 4,50 m ist er ja nicht wirklich "lang"!

Den Lodgy gibts halt nicht als LPG, deshalb hab ich ihn mir auch als Diesel (1.5 cDi) gekauft. Er fährt aus jeder Drehzahl heraus wirklich gut und hat bisher nicht mehr als 5 Liter gebraucht (Autobahnfahrten).

Viele Grüße

Toni

Mit einem Kind würde ich den Duster nehmen - :)

der lässt sich wohl am besten auch wieder verkaufen

Zitat:

Original geschrieben von Sonnenzombie

 

Was haltet ihr von lpg? Mein Schwiegervater rät davon ab da Wartung und Reparatur das ersparte schnell einholt. Lpg Tankstellen gibt's bei mir ums eck zu hauf. Fahre monatlich ca. Das 1300 km.

Schnell einholen? Da muss ich jetzt mal echt nachfragen. Habe jetzt bei knapp 160.000 auf LPG die Wahnsinns-Rechnung von knapp 100 Euro für 2 mal Gasfilter und einmal Gasprüfung (TÜV) aufgemacht. Ich bin echt geschockt! Aber wie soll ich damit bitte die bisherige Ersparnis von über 5.000 EUR einholen (Amortisation für Anlage schon weggerechnet)? :D

Ansonsten würde ich auch zum Lodgy raten, wenn der nur halb so viel Freude macht, wie der MCV, dann kann man nichts falsch machen. Und wenn nicht als LPG-Version, dann tut's sicher auch der Diesel, der ist preislich ähnlich und hat dazu den besseren Anschub über's Drehmoment.

Zitat:

Original geschrieben von Sonnenzombie

Bietet dacias eigentlich wie die kongurrenz auch Autos ohne Anzahlung mit niedrigen Monatsraten bei einer 3wege Finanzierung an?

Ja, nur normalerweise zu wenig attraktiven Zinssätzen. Wer allerdings im September einen Wagen vom Lager kauft und bis 30.09.zulässt, kommt in den Genuss von echten 1.99% effektiven Jahreszins. Dein Händler vor Ort weiß Bescheid (oder sollte es wissen).

Gruß, Wolf.

Zitat:

Original geschrieben von NordseeVW

Mit einem Kind würde ich den Duster nehmen - :)

der lässt sich wohl am besten auch wieder verkaufen

Der Docker könnte ebenfalls gefragt sein, da es in diesem Segment wenig Gebrauchtwagen gibt.

Ein Kinderwagen ist da vermutlich leichter reinnzustellen.

Zitat:

Original geschrieben von NordseeVW

Mit einem Kind würde ich den Duster nehmen - :)

der lässt sich wohl am besten auch wieder verkaufen

Der Duster hat einen winzigen Kofferraum, im Prinzip ist er lediglich ein "hochgestellter Kleinwagen". Zuerst war der Duster auch mein Favorit, als ich dann aber gesehen hab, dass er weniger Kofferraum hat als mein E220, wurde es sofort ein Lodgy!

Und ob sich der Lodgy später weniger gut verkauft, bleibt Spekulation, es gibt ja noch keine "Gebrauchten" am Markt! Zumindest liegt er in der Qualität einen großen Schritt vor den bisherigen Dacias.

Gruß Toni

Wie wehre es mit einem Hyundai i30 Kombi CW 1.4 CRDi Classic (Diesel) ab 13.861,- €

Themenstarteram 12. September 2012 um 9:24

Danke für die Tipps.

Der Dokker hört sich echt gut nach einer Mischung aus Loggy und Lodgy an.

Der Kauf des Dacias wird erst im März sein.

Gibt es irgendein Ratenrechner für die 3 Wegefinanzierung?

Zitat:

Original geschrieben von Sonnenzombie

Was haltet ihr von lpg?

sehr viel. Vorausgesetzt, der Motor ist "gasfest". zB. der K4M-Motor von Renault (1,6 Liter, 16 Ventile), der im Duster eingebaut wird, gilt als absolut gasfest. Hab jetzt nicht geschaut, ob´s den auch im Lodgy gibt. Aber auch der K7M-Motor geht, braucht halt Additive.

 

Zitat:

Original geschrieben von Sonnenzombie

Mein Schwiegervater rät davon ab da Wartung und Reparatur das ersparte schnell einholt.

Wenn er sowas behauptet, hat er wenig bis gar keine Ahnung.

Wenn eine Gasanlage Probleme macht, liegt es fast immer am Umrüster. Fähigen Umrüster finden, und das war´s.

Hier im Forum gibt´s eine Rubrik für "Alternative Kraftstoffe und Antriebe", und dort eine Unterkategorie für Autogas.

Zitat:

Original geschrieben von Sonnenzombie

Fahre monatlich ca. Das 1300 km.

Faustregel: nach ca. 20.000 km hat sich die Anlage amortisiert (Einbaukosten ca. 2.000 Euro). Nach nicht mal zwei Jahren geht also das Sparen richtig los.

Man sollte aber nciht vergessen: ein LPG-Auto hat auch Nachteile. Nämlich: man bekommt das breite Grinsen nicht aus dem Gesicht, wenn man die Tankrechnung bezahlt; und man hat permanent den Drang, die anderen Autofahrer zu verspotten, wenn sie am Tanken sind......

Zitat:

Original geschrieben von Rotweinsegler

 

Faustregel: nach ca. 20.000 km hat sich die Anlage amortisiert (Einbaukosten ca. 2.000 Euro). Nach nicht mal zwei Jahren geht also das Sparen richtig los.

Man sollte aber nciht vergessen: ein LPG-Auto hat auch Nachteile. Nämlich: man bekommt das breite Grinsen nicht aus dem Gesicht, wenn man die Tankrechnung bezahlt; und man hat permanent den Drang, die anderen Autofahrer zu verspotten, wenn sie am Tanken sind......

Bei welchen Auto hat sich eine Gasanlage die 2000€ kostet nach nur 20tkm amortisiert?

Bei einem Fahrzeug mit 8l Benzinverbrauch braucht man bei einem Spritpreis von 1,80€ pro 100km 14,40 €

Dasselbe Auto mit Gas hat einen verbrauch von 9l und einem preis von 0,80€ und man braucht dann 7,20€ pro 100km.

Also spart man auf 1000km 72€ auf 10tkm 720€ und um 2000€ reinzufahren braucht man fast 30tkm.

Bei den meisten modernen Fahrzeugen kriegt man für 2000€ keine gescheite Nachrüstung,da ist man schnell bei 2500 oder gar 3000€. Da braucht man dann schnelle auch mal 50 oder 60tkm.

 

Allerdings sieht die Rechnung bei Dacia ja deutlich besser aus da der Aufpreis für LPG sehr gering ausfällt,das rechnet sich dann ziemlich schnell auch für einen durchschnittsfahrer.

 

Gruß Tobias

Deine Antwort
Ähnliche Themen