ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Dacia Dokker oder Nissan NV200 ????

Dacia Dokker oder Nissan NV200 ????

Dacia Dokker SD

Moin moin

 

Ich denke gerade über eine Fahrzeugwechsel nach, es soll ein Hochdachkombie werden in dem ich bei meinen Wochenendtripps auch mal ne Nacht darin besser als in meinem jetzigen Auto nächtigen kann.

Am "Dacia Dokker" bin ich dank seiner Innerenmasse schlussendlich hängen geblieben (bin 2 Meter groß). Im Dacia Dokker habe ich mehr Längenmaß als z.B. im neuen Kangoo. Habe schon eine feste Vorstellung wie ich das Fahrzeug so umbauen möchte, daher weiß ich auch wie ich die Innenraummaße für mich werten muß.

Rücksitzbank verschwindet, die zwei vorderen Sitze reichen aus, die Schlafmöglichkeit wird so gebaut das sie für eine Person gedacht ist, aber leicht auch für zwei Personen erweitert werden kann.

Nun bin ich bei meiner Fahrzeugsuche auch auf den Nissan NV200 gestoßen, der ja von den Innenraummaße ein wenig höher und breiter ist, das nutzbare Längenmaß ist fast identisch.

Zudem haben die Fahrzeuge beide den identischem Motor verbaut. Finde aber bei dem Nissan mehr negative geschriebene Berichte als beim Dokker, Ok den NV200 gibt es jetzt schon seit 2009 und den Dokker erst seit 2013 und der Dokker ist noch in der Garantiefasse.

Beim Nissan würde mich der NV200 Kombi Premium mit 1,5 Liter und 90 PS interessieren und bei

Dacia der Dokker der dci 90 also auch 1,5 L und 90 PS

Hat sich eventuell einer von euch in der letzten Zeit auch mit diesen beiden Fahrzeugen beschäftigt und wenn ja zu welchem entschluss seit Ihr gekommen.

Den Nissan würde ich mir gebraucht Kaufen, den Dokker eher neu als EU Modell, liegen preislich so in meinem Rahmen.

Danke im vorraus Gruß

Chriss

Ähnliche Themen
13 Antworten

Es gab hier schon mal einen Link zu dem Thema.

Wenn ich mich recht entsinne, ging es um das hier.

Danke, so ne Videos habe ich auch schon ein paar gesehen.

Doch die Box selber gefählt mir nicht und entspricht nicht meinen Vorstellungen wie ich das dann haben möchte.

Was gibt es da zu entscheiden?

Neuwagen mit 3 Jahren Garantie vs. gebrauchtes Überraschungsei.

Außerdem ist der 1.5 dCi im Dokker auf dem neusten Stand und somit der ausgereiftere.

Moin moin

Danke für eure Antworten, war die letzte zeit viel unterwegs und habe mir so einige Fahrzeugmodelle angeschaut.

Schlussendlich ist es der NISSAN NV200 EVALIA geworden.

Der Minibus liegt in einer Fahrzeuggrößenklasse wo ein HDK (Hochdachkombie) schon aufhörte und ein VW Bus (und deren Klasse) noch nicht angefangen hat. Genau das ist das Interessante für mich an diesem Auto. Man kann mit mehreren Personen + Freizeitgepäck da drinnen gut Reisen, aber ich kann das Fahrzeug für meine kurzreisetripps auch so nutzen das ich mal da drinnen unauffällig schlafen kann und immer noch ein gwisses maß an Bewegungsfreiheit habe (auch wenn ich im Fahrzeug nicht stehen kann).

Neuwagen, drei Jahre Garantie und der geringere Anschaffungspreis Sprechen eigentlich deutlich für den Dacia.

Doch wenn man genau hinschaut ist der Dacia nicht wirklich viel Billiger denn will man nur etwas mehr haben zahlt man auch ordentlich mehr. Und wenn man dann noch das Raumangebot von Dacia anschaut fragt man sich eigenlich warum die ein Auto bauen das es in dieser art und weiße schon X-mal gibt

Einzelschicksale gibt es immer bei der oder der anderen Automarke, doch nur an einem (Seinem) beispiel die Gesamte Automarke in den dreck ziehen ist aus meiner Sicht absolut falsch.

Der Spritverbrauch hängt von der Einstellung des Fahrers sehr stark ab. Und die anderen Kosten hat jedes Fahrzeug hier oder da.

Mir ist der Innerer Raum des Nissan sehr wichtig und da bietet er weit mehr als der Dacia und genaugenommen für weniger Geld.

Grüße Chriss

Zitat:

@C-Werk schrieb am 25. November 2014 um 21:30:45 Uhr:

....

Neuwagen, drei Jahre Garantie und der geringere Anschaffungspreis Sprechen eigentlich deutlich für den Dacia.

Doch wenn man genau hinschaut ist der Dacia nicht wirklich viel Billiger denn will man nur etwas mehr haben zahlt man auch ordentlich mehr.

.....

Die Dacias werden eben sehr clever mit einem supergünstigen Einstiegmodell angeboten, das kaum jemand kauft, weil es im Grunde genommen eine Marterbüchse ohne jeden Komfort ist.

Manchen vernebelt der günstige Einstiegspreis das klare Denken.

Man sollte immer nur das vergleichen, was man in etwa kaufen wird. Dann kauft man auch das Richtige.

Dacia gibt eigentlich keine Prozente, Nissan bis zu 25% und schon nähern sich die Beiden an....

"Die Dacias werden eben sehr clever mit einem supergünstigen Einstiegmodell angeboten, das kaum jemand kauft, weil es im Grunde genommen eine Marterbüchse ohne jeden Komfort ist.

Manchen vernebelt der günstige Einstiegspreis das klare Denken."

Moin,

so, natürlich werden auch die Dacias mit Extras oder einer höheren Ausstattung teurer.

Wieso ist das denn ein Kritikpunkt?

Das ist doch bei Fahrzeugen mit einem höheren Einstandspreis nicht anders. Im Gegenteil, viele Extras sind eher noch teurer als bei Dacia üblich.

Richtig ist natürlich, dass man mit Nachlässen schon mal ein günstiges Fahrzeug einer teureren Marke bekommen kann.

Wenn man den richtigen Zeitpunkt erwischt usw.

Wir haben den Vergleich zwischen dem Lodgy und dem NV 200 gemacht.

Für den NV 200 hätten wir fast überall gut € 3000 mehr gezahlt (in vergleichbarer Ausstattung), von Nachlässen keine Spur.

Andere Hersteller bieten stets kostenlose Vollausstattung beim Basispreis an:p

Moin,

natürlich in Verbindung mit 2-stelligen Rabatten bei sofortiger Lieferung des Wunschfahrzeugs.

Zitat:

@tomruevel schrieb am 30. November 2014 um 22:02:15 Uhr:

Moin,

natürlich in Verbindung mit 2-stelligen Rabatten bei sofortiger Lieferung des Wunschfahrzeugs.

Mindestens.

Manchmal bekommt man sogar noch Geld zurück, wenn man ein Auto kauft.:p

Ja.

Früher haben wir auch immer drei Brötchen gekauft und als wir mit 20 Pfennigen bezahlt haben, noch 30 Pfennige wieder raus bekommen.

Schön, dass es heute noch sowas gibt. :D

Zitat:

@tomruevel schrieb am 30. November 2014 um 16:44:16 Uhr:

"Die Dacias werden eben sehr clever mit einem supergünstigen Einstiegmodell angeboten, das kaum jemand kauft, weil es im Grunde genommen eine Marterbüchse ohne jeden Komfort ist.

Manchen vernebelt der günstige Einstiegspreis das klare Denken."

Moin,

so, natürlich werden auch die Dacias mit Extras oder einer höheren Ausstattung teurer.

Wieso ist das denn ein Kritikpunkt?

Das ist doch bei Fahrzeugen mit einem höheren Einstandspreis nicht anders. Im Gegenteil, viele Extras sind eher noch teurer als bei Dacia üblich.

Richtig ist natürlich, dass man mit Nachlässen schon mal ein günstiges Fahrzeug einer teureren Marke bekommen kann.

Wenn man den richtigen Zeitpunkt erwischt usw.

Wir haben den Vergleich zwischen dem Lodgy und dem NV 200 gemacht.

Für den NV 200 hätten wir fast überall gut € 3000 mehr gezahlt (in vergleichbarer Ausstattung), von Nachlässen keine Spur.

Der Unterschied zwischen Dacia und anderen Marken ist beim Basismodell, dass Dacia die Höherausstattung sperrt, um weitgehend zu verhindern, dass sich jemand den Märchenpreis genehmigt.

Aus Herstellersicht ist das clever, da man sehr tiefe Preise publizieren kann, ohne entsprechend liefern zu müssen.

Ich kritisiere das nicht. Aber als Dacia-Kunde sollte man das einfach wissen, um sich davon nicht beeinflussen zu lassen.

Ich selber habe vor einem Jahr zum umgekehrten Modell gegriffen:

So viel Spezialausstattung und Fahrzeughöhe (Zusatzaufbau) beim Maximalmodell inklusive, dass es kaum mehr ein Kunde zum entsprechend hohen Preis kauft.

Und so standen die Fahrzeuge zum hohen Preis beim Importeur, und sie standen, standen, ....

Als der Rabatt am Jahresende höher wurde als der verbleibende Kaufpreis konnte ich nicht mehr widerstehen und habe zugegriffen.

So konnte ich weit unter dem Preis des Basismodells das Maximalmodell beschaffen.

Es gibt sie eben schon diese hohen Nachlässe, wenn man die nötige Geduld und Zeit aufbringt. Wir haben in der Familie bereits 2 Fahrzeuge so gekauft.

Der grosse Vorteil hoher Nachlässe: Bei einem Totalschaden kriegt man auf Jahre hinaus den Neupreis oder noch mehr vergütet. Unser erstes solches Fahrzeug ist nach 2 Jahren bei einem Wasserrohrbruch in der Tiefgarage versunken. Meine Tochter konnte sich aus der Vergütung ein teureres Fahrzeug kaufen.

Der Dezember ist für Nachlässe der beste Monat im Jahr und jedenfalls in Süddeutschland sind Angebote vorhanden, wenn man flexibel ist .....

Im übrigen bietet auch Dacia im letzten Viertel des Jahres bei einigen Modellen Gratiszubehör (jedenfalls in der Schweiz) und eine Garantieversicherung für den Duster in Deutschland. Das ist zwar wertmässig wenig, aber immerhin ...

Und bei anderen Marken bekommst du gewisse Ausstattungung nur in teuren und komplett sinnfreien Paketen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Dacia Dokker oder Nissan NV200 ????