ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Welche Universalsoftware neben VCDS?

Welche Universalsoftware neben VCDS?

Themenstarteram 6. April 2021 um 8:26

Hallo zusammen,

ich nutze VCDS nun schon seit einigen Jahren und bin Super zufrieden mit Bedienung, Codierung und Umfang.

Nun ist es aber so, dass ich als Ergänzung gern ein Multimarkengerät hätte um andere Fahrzeuge auch Auslesen zu können, Service Reset zu machen und ebenso Stellglieder anzusteuern und "leichte" Codierungen am Fahrzeug vorzunehmen.

Ich weiß, dass es keine Eierlegendewollmilchsau gibt, jedoch gut nutzbare Geräte.

Liegen bei dem ein oder anderen Geräte vor welche empfehlenswert sind? Gern als installierbare Geschichte neben VCDS auf meinem Windows Gerät, falls ein Standalone Gerät den Zweck besser meistert, würde ich mir evtl. auch ein solches besorgen.

Wichtig wären Mercedes, BMW, Opel, aber auch alle anderen...

Habe schon viel von Autel, Launch gelesen, ebenso von ScanDoc und Autoaid, jedoch ist die Beratung bei allen meist miserabel, zumal ich als Hörgeschädigter auf Emails angewiesen bin und nicht eine telefonische Beratung nutzen kann.

Falls also jemand Erfahrung hat mir Multimarkengeräten, welche gut nutzbar sind und einiges können, würde ich mich über Erfahrungen freuen.

Danke für die Hilfe

Ähnliche Themen
11 Antworten

Durch Einführung von SFD geht da eig bald garnixmehr mit codieren (zumindest VW Konzern), also aufpassen was du überhaupt noch investierst

Peugeot/Citroen ist auch nix mehr mit Codierung ohne Onlineverbindung zum Server, Opel wird da bestimmt im Rahmen der Konzernmutter nachziehen.

Zitat:

@golfgtitdi schrieb am 6. April 2021 um 09:02:54 Uhr:

Durch Einführung von SFD

Bei Daimler und den anderen ist es auch soweit, aber einfach warten es gab immer eine Lösung.

Themenstarteram 11. April 2021 um 11:45

Zitat:

@golfgtitdi schrieb am 6. April 2021 um 09:02:54 Uhr:

Durch Einführung von SFD geht da eig bald garnixmehr

Und was wäre empfehlenswert fürs Auslesen zu können, Service Reset und Stellglieder ansteuern (Injektoren, Lenksäulen STg. nach Tausch anlernen etc.?)

Geht denn momentan überhaupt noch etwas bei den aktuellen Autos noch etwas oder gilt das auch für ältere Autos das dann nix mehr möglich ist? und betrifft es nur das Coding oder auch alles andere?

MfG

Themenstarteram 21. April 2021 um 19:07

Keiner ein Gerät im Einsatz und Erfahrungen?

ich hatte nach einem gerät gesucht, womit ich einfach mal unsere fahrzeuge auslesen und mich mit der rdks-problematik beschäftigen kann (siehe dazu auch den „welches ladegerät“-thread).

meine söhne und ich haben uns dann das autel maxicheck mx808ts für 699 euro angeschafft. einsatz an den vier autos und erfahrungen folgen demnächst; momentan fehlen mir zeit und muße.

jedenfalls macht das gerät einen wertigen eindruck; die registrierung war einfach, der kontakt mit dem verkäufer bestens und (für dich interessant) ausschließlich schriftlich.

Zitat:

@ttru74 schrieb am 6. April 2021 um 09:46:03 Uhr:

Peugeot/Citroen ist auch nix mehr mit Codierung ohne Onlineverbindung zum Server, Opel wird da bestimmt im Rahmen der Konzernmutter nachziehen.

Die Opel's haben schon vor Jahren "nachgezogen"

so ab MJ 2012-oder 2013 nagelt mich genau drauf fest.

@momo26

sag mal, gibt es dich noch?

hatte das oben genannte gerät jetzt an zwei fahrzeugen im einsatz und bin begeistert. es macht alles, was es soll.

Themenstarteram 5. Mai 2021 um 10:25

Klar gibt es mich noch... :-)

schön. :)

Zitat:

@golfgtitdi schrieb am 6. April 2021 um 09:02:54 Uhr:

Durch Einführung von SFD geht da eig bald garnixmehr mit codieren (zumindest VW Konzern), also aufpassen was du überhaupt noch investierst

dann reicht zukünftig auch OBD11 bezüglich des VW-Konzerns.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Welche Universalsoftware neben VCDS?