ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Welche Tipps habt ihr für mich? Öl-Auswahl, Additive, Ersatzteil-Preise etc.

Welche Tipps habt ihr für mich? Öl-Auswahl, Additive, Ersatzteil-Preise etc.

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 30. April 2018 um 19:03

Hallo miteinander,

 

ich weiß, es gibt viele viele Fragen die auch nach dem „besten“ Öl gefragt haben oder was man hier und da machen kann. Ich habe mich mal ein bisschen durchgewühlt, aber wollte euch mal um eure individuellen Tipps bitten.

 

Mein Auto ist ein Golf 4 1.4 16V, Baujahr 1998, Motorcode AKQ. Er hat über 186.000 gelaufen, fährt an sich super, wurde bis 2014 lückenlos scheckheftgepflegt. Vor ein paar Tagen hat er neue Handbremsseile, eine neue KGE und einen neuen Öldruckschalter bekommen.

 

An Problemen ist mir aufgefallen:

 

-dass er ein etwas schwergängiges Gaspedal hat, ist aber nicht extrem und laut Werkstatt auch nicht schlimm. Jemand auch Erfahrung damit?

 

-Zudem ist ein ca. 2cm großes Loch im Endschalldämpfer. Kann man da problemlos was gebraucht holen bzw. weiß jemand zufällig den Neupreis für einen Endschalldämpfer?

 

-Bei Kaltstart klackert er, manchmal 1min lang, manchmal 10min. Ich lasse ihn deshalb oft erstmal ein paar Minuten warm laufen. Können da irgendwelche Hydrostössel Additive helfen und wo gibt’s die?

 

-Wenn ich ein längeres Gefälle runter fahre und unten dann stehen bleibe und wieder anfahre, spuckt er kurz ein bisschen blau/weissen Rauch hinten raus. Ist aber nur wenn ich eben die Motorbremse wirken lasse und bei mind. 250m bergrunter fahren, weshalb ich mittlerweile einfach den Gang raus mache, ich weiß das kostet mehr Benzin und nutzt die Bremsen schneller ab aber dann qualmt er nicht.

 

-Ich habe ausserdem das Gefühl, dass er besser ziehen könnte. Kann man da wirklich etwas erreichen mit bestimmtem Motoröl?

Der letzte Ölwechsel war vor ein paar Monaten. Da der Ölstand durch damals noch defekte KGE und defekten Öldruckschalter sank, habe ich Öl gekauft und nachgefüllt. Das ist das Castrol Edge 5W30 LL nach VW Norm. Gut oder nicht so?

 

Ich danke euch schon mal im Voraus.

 

Liebe Grüße

Beste Antwort im Thema

Hast Du keinen Ölverbrauch ???

Ich hatte nach einem Motorschaden am GOLF meiner Schwester (1,4 16V, 75 PS, AXP) einen gebrauchten Motor (92.000 km gelaufen laut Tacho-Anzeige und 9 Jahre alt) erstanden und eingebaut. Dieser hatte einen Ölverbrauch von 1,2 Liter/1000km.

-> Deshalb habe ich eine Motoröl-Spülung gemacht mit:

"Motorspülung LIQUI MOLY Pro-Line 2427, 500 ml" (für einen Motor bis 5 Liter Öl-Inhalt)

https://geizhals.eu/...pro-line-motorspuelung-500ml-2427-a1559853.html

Nach der Anwendung und nach 1.000 km hatte ich NUR mehr ein Drittel Öl-Verbrauch gegenüber vorher. Zwei Jahre danach habe ich so eine Anwendung nochmals durchgeführt - im letzten Dezember - seitdem habe ich NUR drei Zehntel Liter Öl nachfüllen müssen nach 4.200 km Betrieb.

ANWENDUNG:

1) Optimal: Ölwechsel + neues Ölfilter (ein Ölwechsel VOR einer Ölspülung wird von etlichen Auto-Bastlern zusätzlich empfohlen, damit die Ölspül-Chemikalien nicht bereits großteils das alte Öl "regenerieren" müssen ...)

2) Motor heiß fahren;

3) bei NUR im Standgas laufendem Motor Öldeckel abschrauben und "Motorspülung LIQUI MOLY Pro-Line" dazuleeren und 15 Minuten Motor damit laufen lassen:

4) unmittelbar danach Ölwechsel (+ neues Ölfilter) machen;

Ergebniss stellt sich erst langsam ein !!!

So ein Erfolg wie bei diesem GOLF ist natürlich nicht bei jedem Motor gegeben.

4 weitere Antworten
Ähnliche Themen
4 Antworten

Hast Du keinen Ölverbrauch ???

Ich hatte nach einem Motorschaden am GOLF meiner Schwester (1,4 16V, 75 PS, AXP) einen gebrauchten Motor (92.000 km gelaufen laut Tacho-Anzeige und 9 Jahre alt) erstanden und eingebaut. Dieser hatte einen Ölverbrauch von 1,2 Liter/1000km.

-> Deshalb habe ich eine Motoröl-Spülung gemacht mit:

"Motorspülung LIQUI MOLY Pro-Line 2427, 500 ml" (für einen Motor bis 5 Liter Öl-Inhalt)

https://geizhals.eu/...pro-line-motorspuelung-500ml-2427-a1559853.html

Nach der Anwendung und nach 1.000 km hatte ich NUR mehr ein Drittel Öl-Verbrauch gegenüber vorher. Zwei Jahre danach habe ich so eine Anwendung nochmals durchgeführt - im letzten Dezember - seitdem habe ich NUR drei Zehntel Liter Öl nachfüllen müssen nach 4.200 km Betrieb.

ANWENDUNG:

1) Optimal: Ölwechsel + neues Ölfilter (ein Ölwechsel VOR einer Ölspülung wird von etlichen Auto-Bastlern zusätzlich empfohlen, damit die Ölspül-Chemikalien nicht bereits großteils das alte Öl "regenerieren" müssen ...)

2) Motor heiß fahren;

3) bei NUR im Standgas laufendem Motor Öldeckel abschrauben und "Motorspülung LIQUI MOLY Pro-Line" dazuleeren und 15 Minuten Motor damit laufen lassen:

4) unmittelbar danach Ölwechsel (+ neues Ölfilter) machen;

Ergebniss stellt sich erst langsam ein !!!

So ein Erfolg wie bei diesem GOLF ist natürlich nicht bei jedem Motor gegeben.

Zitat:

@sl797 schrieb am 30. April 2018 um 19:03:16 Uhr:

Hallo miteinander,

 

-Ich habe ausserdem das Gefühl, dass er besser ziehen könnte. Kann man da wirklich etwas erreichen mit bestimmtem Motoröl?

Der letzte Ölwechsel war vor ein paar Monaten. Da der Ölstand durch damals noch defekte KGE und defekten Öldruckschalter sank, habe ich Öl gekauft und nachgefüllt. Das ist das Castrol Edge 5W30 LL nach VW Norm. Gut oder nicht so?

Ich danke euch schon mal im Voraus.

Liebe Grüße

Das Öl ist für die Möhre für die Füße...außer teuer...keinen Nutzen

Er wird durch ständiges Bergabfahren spürbar besser ziehen und die lästigen Rennradfahrer werden

dich nichtmehr so leicht überholen;)

Mehr Leistung ist durchaus möglich:

Scharfe Nockenwellen

Turbolader

Aufbohren

Erfordert aber alles eine zweite Öffnung im Endtopf, stärkere Bremsen/Kupplung, sowie Super98.

Ein Golf IV mit 1.4er Kackmotor+null Ausstattung wird leider schnell zum Wegwerfgolf,

da es Gebrauchte für 1000-3000€ gibt.

OT:

Im Jahr 2000 war ich mal in einer VW-Sekte, in der tatsächlich ein "schlankes" Mädel

ihren Golf (ohne Alles Edition) mit einer Tieferlegung,Sportauspuff,MSD-Attrappe, 18"Breitreifen und

Hubraumerweiterung verhunzte...Ich glaub Wolfsburg hat sie zu 5Jahren wegen Golfquälerei verknackt...

Edit:

Flying-Kremsers angepriesene Wurmkur würde ich ebenfalls empfehlen;)

Ich bin der Meinung: je älter der Motor ist, um so besser muss das Motoröl sein, damit der Wagen noch etliche Jahre problemlos läuft !!!

Und auch noch für einen GOLF 4 Benziner: je höher die Oktanzahl des verwendeten Benzin ist, um so weniger Ablagerungen gibt es im Brennraum und im Bereich der Kolbenringe !!!

Sehr empfehlenswert zur Motoröl-Wahl:

5W-40 oder 0W-40 (letzteres ist besser bei größerer Kälte -> nach dem Kaltstart nicht so dick und zäh wie 10W-... - aber diese sind trotzdem bei Hitze nicht zu dünn)

UND GANZ WICHTIG:

1.) Vollsynthetisches Öl (in den letzten Jahren sind eher die Erdöl-hältigen Produkte teurer gewesen)

2.) soll Freigabe von VW haben: VW 502 00/505 00;

3.) und noch mindestens:

... a) MB-Freigabe 229.5 (für Benziner und Diesel OHNE Partikelfilter);

... b) MB-Freigabe 229.51 (für Diesel MIT Partikelfilter);

4.) KEIN Longlive-Öl verwenden - diese haben NUR sehr wenige Additive beigemengt, da diese nicht jahrelang ihr Wirkung leisten können nach Kontakt mit Sauerstoff;

Zum Ölwechsel, wenn der GOLF-Motor jahrelang in gutem Zustand bleiben soll:

Mache jedes Jahr einen Ölwechsel vor Beginn der kalten Jahreszeit, damit zu Zeiten von KALTSTART die Öladditive noch jung und möglichst unverbraucht sind und optimal ihre Wirkung entfalten können !!!

Immer auch Ölfilter mit erneuern !!!

Wenn jemand deutlich mehr als 15.000 km im Jahr fährt, dann 2x im Jahr das Öl wechseln !!!

Ich persönlich fülle in den GOLF meiner Schwester 1,4 16V, 75PS, AXP:

CASTROL EDGE Titanium FST, 0W-40, A3/B4

Es ist alles eine Glaubensfrage....

Aber von Castrol & Voodoo-Marketing bin ich weg

Ein "Null" W-Öl wird einem alten Motor nicht helfen.

Es liegt an den Ventilschaftdichtungen und an den Öl-Abstreifringen...und

meiner rollenden Oma hab ich das Saufen abgewöhnt, indem ich von 10W40

auf 5W40 gewechselt hab.

Und Zauberöl von der Aral-Tanke für 30€/L schonmal garnicht...sondern z.B:

20180227-204755
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Welche Tipps habt ihr für mich? Öl-Auswahl, Additive, Ersatzteil-Preise etc.