ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Welche Schwachstellen hat die BMW S1000rr ab BJ 2010?

Welche Schwachstellen hat die BMW S1000rr ab BJ 2010?

BMW S 1000 RR
Themenstarteram 11. April 2013 um 13:06

Hallo zusammen,

ich habe mir vor ein paar Wochen eine S1000rr BJ2010 zugelegt und bin sehr zufrieden mit dem Bike.

Alles läuft super und ohne Probleme.

Was ich mir frage ist, welche Schwachstellen das Bike hat.

Ich frage, da man vielleicht das eine oder andere früh erkennen kann und dann hoffentlich günstiger richten kann als wenn dann gleich alles in den Brunnen gefallen ist.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß

Tequila

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@_max schrieb am 8. Juni 2019 um 09:28:49 Uhr:

Theorie: wenn der Winddruck den Hebel wirklich so stark drücken würde - würde die Drehzahl (wie Kupplung mit der Hand ziehen) nach oben gehen?! Und was verstehst du unter hohem Tempo?! Auf der Rennstrecke z.B. ist es kein Problem.........

Und zum Testen -> wie @WorldEater666 schon sagte ;-) - oder umgekehrt -> Kupplung leicht ziehen, und Testen ob der Automat noch funkt!

Ich denk mal du hast kein Bike mit Schaltautomat. Für den Schaltautomaten sind mehrere Microschalter am Kupplungshebel. Der Erste löst aus sobald man den Kupplungshebel auch nur wenige mm zieht. Wenn man jetzt das Kupplungsspiel zu groß eingestellt hat ist es möglich das bei hohen Geschwindigkeiten der Kupplungshebel durch den Winddruck minimal gedrückt wird. Die Kupplung selber wird aber durch das zu große Kupplungsspiel noch gar nicht betätigt bzw. dafür reicht ja der Winddruck nicht aus.

@ Martin_A1976: Als erstes das Kupplungsspiel prüfen und wie im Handbuch einstellen. Sollte glaube ich nur 1mm betragen. Kannst ja auch mal im S1000-forum schauen, da gibt es einige Threads zu dem Thema mit entsprechenden Lösungsansätzen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schaltautomat S1000R - Kupplungshebel' überführt.]

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

@Jungbiker

Es sind nicht die gleichen...

1x von 280+ runter gebremst und der Druckpunkt wandert innert kürzester Zeit so weit nach hinten, dass du beim nächsten Anbremsen feuchte Hände kriegst.

Fairerweise muss man sagen, dass das bei jeder Marke/Modell so ist, da die Scheiben dafür nicht ausgelegt sind.

Verstehe. Aber dann kommen wahrscheinlich höherwertige Bremsklötze und eine andere Bremsflüssigkeit auch noch dazu, oder reichen nur die Scheiben?

Scheiben+HP Race Klötze aus dem Zubehör reichen eigentlich.

am 21. Juli 2015 um 19:22

Hab ich was von Feder geschrieben??? Wenns klappert muss das Ventil raus dann überlebts der Kopf, der Kolben und die Lauffläche

die Linke zum Gruss

Zitat:

@Ale Petacchi schrieb am 20. Juli 2015 um 09:37:23 Uhr:

Zitat:

@Bayernbastler schrieb am 19. Juli 2015 um 08:59:11 Uhr:

Also wenns klappert ab 5k 1/min checkt Eure Ventile!

Was willst du checken? Wenn's klappert ist es doch schon längst zu spät :rolleyes:

Und die Feder reisst dir von einer Minute auf die andere, ohne Vorwarnzeit...

Zitat:

@Ale Petacchi schrieb am 21. Juli 2015 um 08:33:28 Uhr:

Scheiben+HP Race Klötze aus dem Zubehör reichen eigentlich.

So ist es.

Wichtig ist es, die Brembo-Racing-Scheiben mit 5,5 mm Stärke zu nehmen.

Da ist auch der Innenring stabiler und die Scheibe selbst natürlich auch.

Hallo,

kann es sein, dass der Kupplungshebel bei hohem Tempo einem derartigen Winddruck ausgesetzt ist, dass der Schaltautomat sich nicht bedienen lässt?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schaltautomat S1000R - Kupplungshebel' überführt.]

Könnte man gegentesten, indem man den Kupplungshebel mit den Fingern nach vorne drückt, wenn Schaltassi mal wieder nicht funzt.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schaltautomat S1000R - Kupplungshebel' überführt.]

Theorie: wenn der Winddruck den Hebel wirklich so stark drücken würde - würde die Drehzahl (wie Kupplung mit der Hand ziehen) nach oben gehen?! Und was verstehst du unter hohem Tempo?! Auf der Rennstrecke z.B. ist es kein Problem.........

Und zum Testen -> wie @WorldEater666 schon sagte ;-) - oder umgekehrt -> Kupplung leicht ziehen, und Testen ob der Automat noch funkt!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schaltautomat S1000R - Kupplungshebel' überführt.]

Zitat:

@_max schrieb am 8. Juni 2019 um 09:28:49 Uhr:

Theorie: wenn der Winddruck den Hebel wirklich so stark drücken würde - würde die Drehzahl (wie Kupplung mit der Hand ziehen) nach oben gehen?! Und was verstehst du unter hohem Tempo?! Auf der Rennstrecke z.B. ist es kein Problem.........

Und zum Testen -> wie @WorldEater666 schon sagte ;-) - oder umgekehrt -> Kupplung leicht ziehen, und Testen ob der Automat noch funkt!

Ich denk mal du hast kein Bike mit Schaltautomat. Für den Schaltautomaten sind mehrere Microschalter am Kupplungshebel. Der Erste löst aus sobald man den Kupplungshebel auch nur wenige mm zieht. Wenn man jetzt das Kupplungsspiel zu groß eingestellt hat ist es möglich das bei hohen Geschwindigkeiten der Kupplungshebel durch den Winddruck minimal gedrückt wird. Die Kupplung selber wird aber durch das zu große Kupplungsspiel noch gar nicht betätigt bzw. dafür reicht ja der Winddruck nicht aus.

@ Martin_A1976: Als erstes das Kupplungsspiel prüfen und wie im Handbuch einstellen. Sollte glaube ich nur 1mm betragen. Kannst ja auch mal im S1000-forum schauen, da gibt es einige Threads zu dem Thema mit entsprechenden Lösungsansätzen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schaltautomat S1000R - Kupplungshebel' überführt.]

Zitat:

@driver001 schrieb am 8. Juni 2019 um 13:18:16 Uhr:

Zitat:

@_max schrieb am 8. Juni 2019 um 09:28:49 Uhr:

Theorie: wenn der Winddruck den Hebel wirklich so stark drücken würde - würde die Drehzahl (wie Kupplung mit der Hand ziehen) nach oben gehen?! Und was verstehst du unter hohem Tempo?! Auf der Rennstrecke z.B. ist es kein Problem.........

Und zum Testen -> wie @WorldEater666 schon sagte ;-) - oder umgekehrt -> Kupplung leicht ziehen, und Testen ob der Automat noch funkt!

Ich denk mal du hast kein Bike mit Schaltautomat. Für den Schaltautomaten sind mehrere Microschalter am Kupplungshebel. Der Erste löst aus sobald man den Kupplungshebel auch nur wenige mm zieht. Wenn man jetzt das Kupplungsspiel zu groß eingestellt hat ist es möglich das bei hohen Geschwindigkeiten der Kupplungshebel durch den Winddruck minimal gedrückt wird. Die Kupplung selber wird aber durch das zu große Kupplungsspiel noch gar nicht betätigt bzw. dafür reicht ja der Winddruck nicht aus.

@ Martin_A1976: Als erstes das Kupplungsspiel prüfen und wie im Handbuch einstellen. Sollte glaube ich nur 1mm betragen. Kannst ja auch mal im S1000-forum schauen, da gibt es einige Threads zu dem Thema mit entsprechenden Lösungsansätzen.

Vielen lieben Dank! Mache ich!

Den Fehler habe ich bemerkt als ich von einer Tour kommend auf die A8 bei Holzkirchen aufgefahren bin. Das Tempo lag bei etwa 200. Ich weiß es aber nicht mehr genau. Finger gegendrücken? Muss ich mal schauen. Vielen Dank!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schaltautomat S1000R - Kupplungshebel' überführt.]

Häufig liegt das auch an nachgerüsteten nicht original Hebeln. Gibt es reihenweise Threads das dann der Schaltautomat nicht mehr zuverlässig funktioniert.

Lg Mark

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schaltautomat S1000R - Kupplungshebel' überführt.]

Zitat:

@Der mark73 schrieb am 10. Juni 2019 um 10:36:21 Uhr:

Häufig liegt das auch an nachgerüsteten nicht original Hebeln. Gibt es reihenweise Threads das dann der Schaltautomat nicht mehr zuverlässig funktioniert.

Lg Mark

Hallo, die Hebel sind aus der HP Serie. Das war auch nicht das Problem. Der Fehler wurde behoben. Es lag an dem Schalter am Kupplungshebel. Der saß nicht mehr richtig und hat zu früh ausgelöst.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schaltautomat S1000R - Kupplungshebel' überführt.]

Zitat:

@Der mark73 schrieb am 10. Juni 2019 um 10:36:21 Uhr:

Häufig liegt das auch an nachgerüsteten nicht original Hebeln. Gibt es reihenweise Threads das dann der Schaltautomat nicht mehr zuverlässig funktioniert.

Lg Mark

Aber doch nur, wenn man beim Einbau was verbiegt, oder?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schaltautomat S1000R - Kupplungshebel' überführt.]

Zitat:

@andy_neu schrieb am 24. September 2019 um 16:45:14 Uhr:

Zitat:

@Der mark73 schrieb am 10. Juni 2019 um 10:36:21 Uhr:

Häufig liegt das auch an nachgerüsteten nicht original Hebeln. Gibt es reihenweise Threads das dann der Schaltautomat nicht mehr zuverlässig funktioniert.

Lg Mark

Aber doch nur, wenn man beim Einbau was verbiegt, oder?

Es gibt schon gewaltige Unterschiede in der Qualität der Hebel. Teilweise ist die Passgenauigkeit so schlecht das die Mikroschalter nicht mehr richtig betätigt werden. Das hat nichts mit dem verbiegen der Betätigungsbleche der Mikroschalter zu tun.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schaltautomat S1000R - Kupplungshebel' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Welche Schwachstellen hat die BMW S1000rr ab BJ 2010?