ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Welche Politur kann ich nehmen

Welche Politur kann ich nehmen

Themenstarteram 22. Januar 2014 um 9:16

Hallo zusammen,

ich möchte kleine Defekt aus meinem Lack polieren und würde dazu gerne wissen, welche Politur ihr mir empfehlen würdet. Folgende Voraussetzungen sind gegeben:

Ich verwende eine Exzenter Poliermaschine (ohne Zwangssteuerung)

es handelt sich um einen harten Lack (Audi)

im Lack befinden sich feine Kratzer, die nur im Sonnenlicht zu sehen sind.

 

Welche Politur würdet ihr mir empfehlen, die KEINE Hologramme bildet. Bitte nennt mir immer den Namen der Politur. Außerdem würde ich gerne wissen, welches Polierpad ihr verwenden würdet (weich, mittel oder hart)?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

LG Didi

Beste Antwort im Thema

Yep - so isses. Ich kann diese Aussage mit beiden Händen unterschreiben. Ich finde, dass es am Anfang sehr wichtig ist, sich nicht alles zu schwer, aber auch nicht zu einfach zu machen.

Die Schaumstoffpads mit der Zwischenschicht gleichen das Verkannten aus, ebenfalls verzeiht es eine Excenter mit der Zwangsmitnahme. Das Ergebnis - der Einsteiger hat kaum `ne Chance zu lernen, die Maschine richtig zu halten. Ein Umstieg auf eine Rota wird dadurch sehr, sehr schwer sein. Sehr schnell kommt das böse Erwachen - Holos, durchpolierter oder verbrannter Lack... Lieber erstmal lernen die Maschine richtig zu halten und das geht nur dann, wenn das Gerät jedesmal streikt, sobald es nicht richtig gehalten wird.

Mikrofaserpads finde ich für den Anfang wiederrum zu schwer. Aus den gleichen Gründen, die Bunny aufgelistet hat. Es sind meine Vermutungen: Auf dem Excenter-Workshop, den ich in diesem Jahr gemeinsam mit einem User vom .eu organisiert habe, hatten wir ca. 10 "Neulinge". Die Mehrheit hatte die Maschine zum ersten Mal in der Hand. Jeder durfte alles ausprobieren - zum Schluss drückte ich den Mutigeren meine Rota in die Hand. Das Ergebnis waren Schweißtropfen auf der Stirn, eine komplett verkrampfte Haltung und höchstens eine Minute, die jeder mit der Rota ausgehalten hat. Und jedesmal die Erleichterung in den Augen bei der Rückgabe...:D Nun - die Rota rächt sich sofort, sobald sie falsch gehalten wird. Das Ergebnis ist - man kann die Maschine kaum in der Hand halten, sie zieht weg, wie verrückt. Arbeitet man dagegen mit dem ganzen Körper, verkanntet nicht usw., kann man sie mühelos mit einer Hand fahren. So arbeite ich sehr gerne, wenn ich ein Dach poliere.

Nicht so extrem war die Rückmeldung zu den Mikrofaser-Pads. Trotzdem empfanden die Einsteiger die Handhabung für sehr schwer.

Am Anfang ist man mit 1000 Sachen beschäftigt - ist wie das Lernen ein Auto zu fahren. Man muss an den Blinker denken (welcher war doch für rechts und welcher für links? :)), an die Kupplung, Handbremse, Spiegel usw. Beim ersten Polieren muss man an das Kabel denken, an die 40 x 40 Flächen, an die Umdrehungen, an den richtigen Druck, an das Nicht-Verkannten, an den Vorschub... Viele sind beschäftigt mit dem Zählen der Kreuzstiche. Das alles ist schon verdammt viel für den Anfang. Deshalb soll man den Einsteiger nicht schwerer machen, als es nötig ist und auch nicht zu einfach - schließlich wollen sie ja alles "richtig" lernen.

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Hallo...

Ich hatte ein ähnliches Problem, vielleicht hilft dir ja dieser Fred weiter...

http://www.motor-talk.de/.../...e-mit-einem-tuch-erzeugt-t4810847.html

Gruß Sven

Servus,

aus eigener Erfahrung kann ich das Chemical Guys Optical Grad V36 mit einem gelben Hex Logic Pad (heavy cut) empfehlen. Alternativ die Menzerna-Reihe (1000er - 2200er). Die haben kleinere Gebinde.

Und ob es Holos gibt oder nicht liegt selten an der Politur, sondern an Polierenden und dessen Technik!

mfg

Img-0741-5660470238976091372

also wenn es eine kleine Flasche Antihologramm Politur sein soll, dann die Scholl S40. Habe ich selber für den harten Benz-Lack.

Alternative die AH von Koch-Chemie oder die 3M Antihologramm, sollte es mehr sein ;)

 

Ansonsten wirst du hierzu viele Meinungen bekommen!

@cleanfreak1

Haben die genug Zug um Swirls aus hartem Lack zu polieren, mit einer Exzenter ohne Zwangsmitnahme?

@didi1100

Die in der FAQ aufgeführten Politurenhersteller Menzerna, Prima, Chemical Guys bieten alle Produkte, mit denen du zum Erfolg kommst. Orientieren solltest du dich bei den groben bis mittelgroben Pasten. Ob nun eine Prima Swirl ausreicht oder es die Prima Cut braucht, oder ob die Menzerna FG400 oder PF2200 besser ist kann man vorher schwer sagen. Und aus der Entfernung ohne Bild schon gar nicht...

Selbst wenn man den Lack vor sich hat, heißt es als erstes probieren. Mit Erfahrung kann man nur sagen, wohin die Reise etwa gehen wird, eher fein oder eher grob. Das beste wäre es du kaufst gleich zwei verschiedene, dann kannst du ausprobieren, was besser funktioniert.

Egal für welche du dich entscheidest, verarbeitet werden sie mit hartem bis mittelhartem Pad, also orange Pads von Rotweiß/CG Hex Logic/Lake Country/"orange, fest, offenzellig von polierschwamm.info oder gelbe Pads von CG Hex Logic/Lake Country

Wenn du irgendwo andere Pads findest, achte bei der Beschreibung auf "hart" oder "für die Verarbeitung von Schleifpasten" "für verwitterte Lacke" oder ähnliches.

Hologramme mit einer Exzentermaschine zu erzeugen ist fast unmöglich, darum musst du dir keine Sorgen machen.

Zitat:

Original geschrieben von Mr. Moe

@cleanfreak1

Haben die genug Zug um Swirls aus hartem Lack zu polieren, mit einer Exzenter ohne Zwangsmitnahme?

bis dato sind mit meinem Rupes Exzenter auf orangem Pad keine Spuren zurück geblieben bei der 3M, KC AH und der Scholl S40

Alle 3 getestet auf den Lacken von MB

 

Aber wie gesagt, es ist ein Vorschlag und jeder soll für sich selber entscheiden.

am 22. Januar 2014 um 18:42

kleiner tip von mir 3m antihologramm mit dazugehörigem hellblauen gewaffelten polierteller zum endfinish...gegen hologramme...

Zitat:

Original geschrieben von RB77

kleiner tip von mir 3m antihologramm mit dazugehörigem hellblauen gewaffelten polierteller zum endfinish...gegen hologramme...

Was soll der TE mit 1 Liter Anti-Hologramm-Politur für den Privatgebrauch?? Nur, weil ich mal nen bissel Ketchup brauche, fahre ich auch nicht gleich in die Metro oder SB-Union und kaufe mir einen 10 Liter Eimer davon. Zudem benötigt man nicht zwingend eine Anti-Hologramm-Politur um ein hologrammfreies Ergebnis zu bekommen.

mfg

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

Zitat:

Original geschrieben von RB77

kleiner tip von mir 3m antihologramm mit dazugehörigem hellblauen gewaffelten polierteller zum endfinish...gegen hologramme...

Was soll der TE mit 1 Liter Anti-Hologramm-Politur für den Privatgebrauch?? Nur, weil ich mal nen bissel Ketchup brauche, fahre ich auch nicht gleich in die Metro oder SB-Union und kaufe mir einen 10 Liter Eimer davon. Zudem benötigt man nicht zwingend eine Anti-Hologramm-Politur um ein hologrammfreies Ergebnis zu bekommen.

mfg

gerade die Tage haben wir uns unterhalten, wie man hier den Leuten vernünftig helfen kann und dann wieder mal so ein Satz.

Muss das sein :confused::confused::confused:

Es war ein Tipp und ob das der TE dann umsetzen will oder nicht, das bleibt ihm überlassen. Von daher sollte man auch einfach die Vorschläge von anderen akzeptieren.

Mal so ne Frage von einem Außenstehenden: Fahrt ihr auch oder poliert ihr nur?

:D

Kannst du bitte im Biker-Treff bleiben und die Threads dort zerlabern? Sollten wir so etwas hier wollen, dann schaffen wir das auch allein. Üblicherweise versuchen wir hier aber themenorientiert zu bleiben.

Zitat:

Original geschrieben von CalleGSXF

Mal so ne Frage von einem Außenstehenden: Fahrt ihr auch oder poliert ihr nur?

:D

Nein. Wir polieren nur. Für alles andere haben wir eine Bahncard bzw. ein Jahresticket für die Öffentlichen. :rolleyes:

Dieses Hobby hat aber auch wesentliche Vorteile. Das Wachs hält wunderbar in den Haaren und bei Regen perlt das Wasser ab und der Kopf bleibt nahezu trocken. Das Peeling der Haut erfolgt mit der Schleifpaste. Für die Hornhautentfernnung sollte es aber schon mind. eine mit 1000er Schliff sein. Als Ersatz für das 4711 dienen die Lufterfrischer, da die Parfumindustrie nix anbietet, was einen "neu" riechen lässt. Nach dem duschen wird mit einem hochweritgen Microfasertuch getrocknet, um den eigenen Lack nicht zu zerkratzen - sprich man meidet so Hautirritationen. Statt Bodylotion nehmen wir Detailer. Der ist wesentlich sparsamer im Auftrag und man glänzt danach wie neu und hält locker bis zur nächsten Wäsche...äh Dusche.

Echt, manche Leute haben Vorstellungen...

mfg

@AMenge: Bist du Mod oder nur FAQ-Autor? Ich glaube nur FAQ-Autor. Leider schreibe ich dort, wo ich will und nicht wo du willst. Nimm dich nicht zu wichtig.

Das war ne ganz normale Frage - mein Nachbar putzt nur und fährt nie. Deswegen ist die Frage gar nicht mal unberechtigt.

Aber gut, ich lasse euch schon wieder alleine. Dann seid ihr wieder ganz unter euch.

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

Zitat:

Original geschrieben von RB77

kleiner tip von mir 3m antihologramm mit dazugehörigem hellblauen gewaffelten polierteller zum endfinish...gegen hologramme...

Was soll der TE mit 1 Liter Anti-Hologramm-Politur für den Privatgebrauch?? Nur, weil ich mal nen bissel Ketchup brauche, fahre ich auch nicht gleich in die Metro oder SB-Union und kaufe mir einen 10 Liter Eimer davon. Zudem benötigt man nicht zwingend eine Anti-Hologramm-Politur um ein hologrammfreies Ergebnis zu bekommen.

mfg

http://www.ebay.de/.../380449846364?...

Wenn ich dann auch wirklich das bekomme, was ich dort bestelle, dann ist dies ebenfalls eine Möglichkeit.

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen