ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Nach Politur, Nano-versiegelung nötig ?

Nach Politur, Nano-versiegelung nötig ?

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 22. Mai 2014 um 13:21

Hallo Leute,

Ich würde gerne meinen Tornadoroten Golf 6 Polieren >lassen<, irgendwie habe ich das Gefühl, dass nach 4 Jahren der Lack nicht mehr so ist, wie er mal war.

Beispiel: Unser Nachbar hat einen wirklich alten Ford Fiesta, ebenfalls in Rot. Er hat diesen selbst Poliert, sah auch anschließend nicht schlecht aus, nur waren im Sonnenlicht wie so "Kreise" auf dem lack zu sehen und nach zwei Wochen war die Haube auch schon wieder ausgeblichener als der Rest des Autos.

 

Nun meine fragen. Muss nach einer Polierung eine Nano-Versiegelung oder etwas anderes noch gemacht werden ?? Ich habe kein Interesse daran, dass Die Kiste dann schneller/intensiver ausbleicht.

Hat jemand Erfahrungen damit ? Wie gesagt ich werde die Kiste polieren lassen, selber mache ich da nichts. Nur kostet eine Polierung inkl. Nano Versiegelung über 300 Euro. Deswegen die Frage ob man sowas überhaupt bei den Heutigen lacken noch gebraucht hat bzw. ob dies Ratsam ist ?

Besten Dank

Ähnliche Themen
9 Antworten

Ja, auf jeden Fall. Gut in der FAQ nachzulesen :)

Zwar keine "Nano"-Versiegelung aber wenigstens eine Versiegelung oder Wachs!

kurze Gegenfrage; Warum nicht selber machen??

Lies dir bitte mal die FAQ durch. Dort findest du grundsätzliche Aussagen zur Fahrzeugpflege. Du findest diese hier

Diese runden Kreise, die du beschreibst nennen sich Swirls. Das sind Spuren, die man beim Waschen (bei einer Waschanlage mehr als bei sachgerechter Handwäsche), beim Polieren (mit Rotationsmaschine oder mit starker Politur) oder beim Trocknen mit z.B. Ledertüchern oder Tüchern auf nicht 100 % sauberer Oberfläche in den Lack reinbringt. Swirls sind grundsätzlich nix schlimmes und können beim Polieren mit Swirl- oder Finish-Politur entfern werden, sofern man es richtig macht. Dass diese im Lack des Nachbarautos nach fertiger Aufbereitung waren wird daran liegen, dass er nicht richtig gearbeitet hat.

Nano ist alles relativ. Ist kein geschützter Begriff und alles was mit Nano wirbt und die größten Versprechungen macht ist grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen. Du wirst hier nur wenige Anwender finden, die irgendwelche Nanoprodukte verwenden. Fakt ist, dass nach erfolgter Politur der Lack noch konserviert werden sollte - das passiert in der Regel mit einem Wachs oder einer Versiegelung. Auch hierzu findest du Infos in den FAQ´s.

Für 300 EUR wirst du vermutlich kein dauerhaft vernünftiges Ergebnis erreichen, je nach Lackzustand. Ich habe für meine letzte Aufbereitung ca. 18 Stunden gebraucht. Das rechne mal mit nem Stundensatz von 60 EUR. Daher machen es die Aufbereitungsbetriebe natürlich deutlich schneller und nutzen gern auch mal Produkte, die kleine Kratzer nur auffüllen, statt sie tatsächlich zu beseitigen. Der Effekt ist schnell verpufft. Aber es muss halt bezahlbar bleiben. Denn wer will schon 600 EUR und auch viel, viel mehr für die Fahrzeugaufbereitung zahlen. Noch weniger Sinn macht es, wenn du anschließend wieder regelmäßig durch die Waschanlage fährst, da der Lackschutz ratzfatz runter ist.

Lackpflege ist keine Frage des Lackes. Auch heute bedürfen die Autolacke einer vernünftigen Pflege, wenn man langfristig den Lack erhalten und sich am schönen Glanz erfreuen will. Egal ob du selbst pflegen oder polieren lassen möchtest, du solltest im Folgenden zumindest darüber nachdenken den Wagen per Hand zu waschen, da du sonst nicht lange Freude am gepflegten Lack haben wirst.

Themenstarteram 22. Mai 2014 um 21:02

Naja selber machen will ich das nicht, unter anderen wegen dem Wagen unseres Nachbarn, dass hat mich etwas abgeschreckt. Auch bin ich einer, der für sowas keine Geduld hat und sowas lieber machen lässt :-D

Aber gut, dass ich weiss, dass teil danach Versiegelt werden muss. Hält so etwas lange oder muss man nach dem polieren nun jede Woche das teil neu versiegeln ?

Bitte entschuldigt meine unwissenheit, habe mich mit sowad noch nie auseinander gesetzt.

 

Oder mal was anderes, bilde ich mir das nur ein ? Habe mal ein Foto des Wagens angehangen (nur etwas blütenstaub)

Edit: Da war wohl einer schneller, deswegen vergesst die Frage mit dem Versiegeln.

Image

Zitat:

Original geschrieben von Syrincs01

kurze Gegenfrage; Warum nicht selber machen??

Vielleicht hat er keine Maschine?

Handpolitur könnte extrem anstrengend werden....

Wobei...., bei einem Angebot von ca. 300 €uronen könnte es knapp passen, mit einer Grundausstattung.

Na gut! Dann frag ich mal: warum nicht selber machen?

Zitat:

Original geschrieben von karesake

Aber gut, dass ich weiss, dass teil danach Versiegelt werden muss. Hält so etwas lange oder muss man nach dem polieren nun jede Woche das teil neu versiegeln ?

Bitte entschuldigt meine unwissenheit, habe mich mit sowad noch nie auseinander gesetzt.

Es kommt, in erster Linie darauf an, wie Du das Auto reinigst. Wenn Du durch eine Waschanlage fährst, dann wird der Lackschutz von eher geringerer Dauer sein.

Bei einer Handwäsche sieht es dann schon ganz anders aus.

Lackschutz ist immer auch eine Frage der Reinigung und nicht etwa nur der einer Versiegelung!

Zitat:

Original geschrieben von karesake

Naja selber machen will ich das nicht, unter anderen wegen dem Wagen unseres Nachbarn, dass hat mich etwas abgeschreckt. Auch bin ich einer, der für sowas keine Geduld hat und sowas lieber machen lässt :-D

Nun, wenn du die FAQ´s liest, und die Ratschläge hier beherzigst, dann hast du ja ein sicher besseres Ergebnis als dein Nachbar. Das mit der Geduld ist ein anderes Thema...

ih war am anfang auch davon überzeugt das ich den Wagen wegbringe und es machen lasse..jetzt nachdem ich den Wagen meiner Frau mit meiner Ausstattung (etwa 500Euro) naja etwas mehr... alles beisammen habe, muss ich sagen das ich es nicht bereue das ich jetzt selber mache...

und ich kann DIR nur dazu raten, lies die FAQ durch, bitte nicht nur einmal eher so an die 10mal, weil es immer was gibt was man schnell überliesst, und dann kaufe Dir für etwa 300 Euro die Grundaustattung und du hast auf dauer mehr davon....

ich war eigebtlich ein eher bequemer Genosse, der seinen Wagen nicht gepflegt hatte aber jetzt sauge ich den Wagen alle 3-4 aus..und am Woend, quasi ab moin wird mein Wagen aufbereitet...und das selber...ich habe schon richtig bock dazu...

also nimm Deinen Mut zusammen, auch wenn es beim ersten mal nicht 100% wird, aber kommt Zeit kommt rat...

und mache es selber...

Zitat:

Original geschrieben von trascanico

Ja, auf jeden Fall. Gut in der FAQ nachzulesen :)

Zwar keine "Nano"-Versiegelung aber wenigstens eine Versiegelung oder Wachs!

Echt? Wo steht das, dass man nach einer Politur versiegeln muss? Man muss gar nichts. Es bietet sich jedoch an, da sich die Folgereinigung wesentlich erleichtert.

@TE:

Wenn dein Nachbar nach dem Polieren noch Swirls auf dem Lack hatte, dann hat er definitiv nicht poliert, sondern wohl nur irgend eine Politur (womöglich Farbpolitur?) auf den Lack geschmiert und wieder abgewischt. Könnte ein Indiz für das schnelle, neue Ausbleichen sein. Ford hat nicht die härtesten Klarlacke, sodass man selbst mit einer Handpolitur ein einigermaßen gutes Ergebnis erzielen kann. Nur weil der Nachbar anscheindend falsch poliert hat, muss es einen nicht abschrecken. Das ist Käse. Also nur Mut und ran an die FAQ! ;)

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Nach Politur, Nano-versiegelung nötig ?