ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Welche E-Klasse am sinnvollsten?

Welche E-Klasse am sinnvollsten?

Mercedes E-Klasse
Themenstarteram 1. Juni 2015 um 11:58

Hallo,

ich möchte eine E-Klasse (Diesel) zwischen 2002 und 2009 als Familienauto gebraucht (< 100tkm) kaufen. Ziel sollte ein möglichst stabiles Auto sein. Ich habe überhaupt keine Erfahrungen mit Mercedes - aber ein paar Ratschläge von verschiedenen KFZ-Meistern erhalten:

- kein Vierzylinder

- besser Automatik

Meine zentrale Frage bezieht sich auf die Stabilität bzw. Anfälligkeit des Fünfzylinder (e270) gegenüber der "kleinen" Sechszylinder (e280/e320). Gibt es da Erfahrungen? Sind bei einem Sechszylinder auch weitere Komponenten am Auto anders ausgelegt, oder "nur der Motor"?

Wie würdet Ihr entscheiden? Ich fahre 15 Tkm im Jahr. Bin für Tipps dankbar.

Gruß

dshredder

Ähnliche Themen
28 Antworten

Hallo,

du willst also einen sehr zuverlässigen W211 als Diesel haben?

Mein Tipp: E200 CDI oder E220 CDI am besten ab Modelljahr 2007/2008

Halte lieber Abstand von dem "KFZ-Meister", der einen 200&220 CDI als unzuverlässig abstempelt. Nahezu alle W211 Taxen haben diesen Motor verbaut und fahren nicht selten über 1.000.000 Kilometer. Über 500.000 Km ist schon fast eine Selbstverständlichkeit.

Die beiden genannten Motoren nehmen sich nichts an der Zuverlässigkeit, da Baugleiche Motoren. Der E200 CDI ist die elektronisch gedrosselte Version des 220 CDI. Im Falle einer Leistungssteigerung haben dann beide die gleiche Leistung von etwa 190 PS. Bitte keine Diskussion über pro und contra, es ist nur eine info meinerseits. Falls TE interesse haben sollte, können wir darüber schreiben.

Auch E280 und E320 CDI sind empfehlenswert, aber mit spürbar höhere Kosten verbunden. Auch haben die V6 Motoren mehr "wehwehchen" als der kleine R4.

Meine Entscheidung würde auf jeden Fall auf einen ab MJ 2007 mit Automatik!! fallen.

Sorry Doppelpost

Soll es denn bei nur 15 tkm / Jahr wirklich ein Diesel sein?

Ab Modelljahr 2007 (Mopf) und mit Automatik würde ich auch empfehlen.

Die 6-Zylinder haben meines Wissens im Vergleich zu den 4-Zylindern als Ausstattung serienmäßig die Parameterlenkung und ab Juli 2007 auch die 2-flutige Abgasanlage. Der 320CDI & 350 Benziner haben serienmäßig den 80 Liter Tank. Bei Elegance & Avantgarde war der 80 Liter Tank auch beim 280CDI sowie dem 230 und 280 Benziner serienmäßig.

Ich bin von der Laufruhe der 6-Zylinder Benziner überzeugt und kann daher zu den Dieseln auch nichts beitragen.

Zitat:

@dshredder schrieb am 1. Juni 2015 um 11:58:11 Uhr:

 

Wie würdet Ihr entscheiden? Ich fahre 15 Tkm im Jahr. Bin für Tipps dankbar.

Einen teuren Diesel, bei 15Tkm, das rechne dir noch mal durch. Wenn es auch ein älterer sein darf, wäre der 320 Benziner ein super Motor und in der Kombination 5G Automatik absolut unproblematisch.

Na ja,

Ein 220er Diesel dürfte im Unterhalt günstiger sein als ein 320er Benziner. Für den Mehrpreis bei der Kfz-Steuer (rund 140 €) bekommt man keine 100 l Super. Sinn machen solche Vergleiche meiner Meinung nach nur, wenn man in etwa gleich starke Wagen vergleicht.

Bei den kleinen Benzinern gibt es dann die Probleme mit Kettenrad etc., war bisher bei den Dieseln kein Thema.

Natürlich klappern die 4 Zylinder Diesel mehr als ein 6 Zylinder Benziner, noch schöner sind 8-Zylinder...

Die Entscheidung fällt zwischen Spaßfaktor und Vernunft

wolli.doc

Themenstarteram 2. Juni 2015 um 13:24

Ihr habt natürlich recht - 15tkm rechtfertigen keinen Diesel aus Kostensicht. Zwar rangiert die Anschaffung bei gebrauchten im oft im gleichen Segment, aber insgesamt sinds dann doch ein paar Hunderter mehr pro Jahr, wenn man direkt vergleicht. (Der Fehler ist mir unterlaufen, weil wir bisher einen Diesel fahren und größere Fahrleistung hatten.)

Gibt es denn bei den Benzinern eine Motorisierung, die nicht empfehlenswert ist, weil sich Fehleranfälligkeit herausgestellt hat? Oder umgekehrt besonders unanfällige? Ich suche im Leistungsbereich 160-200 Ps. Haben die 4-, 5- und 6-Zylinder Charakteristika, die für meine Fragestellung relevant sind? Ich merke schon ein einfaches "Nimm diesen hier!" gibts da nicht.

@wolli.doc

Ja - zwischen Spaß und Vernunft. Ist "eine Nummer größer" vernünftig? Das Auto soll sich schon agil bewegen - auch wenns auf der Bahn mal bergauf geht, aber ich habe keinen Renn-Anspruch.

Fragen über Fragen - bin für Orientierungshilfe dankbar!

dshredder

Also falls dann doch Benziner, dann ...

... nimm den kleinen 6-Zylinder E230 (2,5 Lt. Hubraum und 204PS). Da gibt es auch kein Problem mit dem Kettenrad. Damit hast Du dann automatisch auch ein Mopf (Facelift), da es diese Motorisierung im W211 erst ab ca. 07/2007 gab.

Die 4 -Zylinder Benziner E200K (1,8 Lt. Hubraum und 183PS) können Probleme mit der Steuerkette machen (Simplexkette). Die 6-Zylinder haben eine stabilere Duplexkette.

Zitat:

@burky350 schrieb am 2. Juni 2015 um 13:47:09 Uhr:

Also falls dann doch Benziner, dann ...

... nimm den kleinen 6-Zylinder E230 (2,5 Lt. Hubraum und 204PS). Da gibt es auch kein Problem mit dem Kettenrad. Damit hast Du dann automatisch auch ein Mopf (Facelift), da es diese Motorisierung im W211 erst ab ca. 07/2007 gab.

Die 4 -Zylinder Benziner E200K (1,8 Lt. Hubraum und 183PS) können Probleme mit der Steuerkette machen (Simplexkette). Die 6-Zylinder haben eine stabilere Duplexkette.

Das kann ich so bestätigen.

Falls doch ein E280 oder E350, dann bitte erst ab mitte 2007 eine kaufen, weil die Ersten 46x.xxx Motoren fehlerhafte Kettenräder haben und teure Reparaturen nach sich ziehen.

Wenn du auf Laufruhe keinen großen Wert legst und dir 170 PS ausreichen, würde ich dir zum E220 CDI raten. Ein Dauerläufer!

Oder du kaufst einen V6 mit LPG....

Mein E500 verbraucht 7€ auf 100 Km (LPG 0,47€)

Die Wartungskosten sind eher geringer als beim CDI, da viele Bauteile, welche kaputt gehen können, beim Benziner nicht verbaut sind.

Turbolader, DPF, Injektoren, usw

am 2. Juni 2015 um 14:57

Zitat:

@wolli.doc schrieb am 2. Juni 2015 um 12:21:29 Uhr:

Ein 220er Diesel dürfte im Unterhalt günstiger sein als ein 320er Benziner. Für den Mehrpreis bei der Kfz-Steuer (rund 140 €) bekommt man keine 100 l Super.

Richtig. Aber der grössere Posten ist Anschaffung und Wertverlust. Da sind grössere Benziner oftmals günstiger als kleine Diesel, die zudem oft mehr Kilometer gelaufen sind und heute nicht mehr unbedingt länger halten. Bei den V6-Benzinern der frühen Motornummern (vor Modelljahr 2008) gibt es das Kettenradproblem. Kann teuer werden.

Themenstarteram 2. Juni 2015 um 15:07

Kann denn das Kettenradproblem präventiv, dauerhaft gelöst werden? (Austausch bei Kauf einplanen)

Zitat:

@dshredder schrieb am 2. Juni 2015 um 15:07:00 Uhr:

Kann denn das Kettenradproblem präventiv, dauerhaft gelöst werden? (Austausch bei Kauf einplanen)

Ja, bei der Reparatur kommt ein besseres Kettenrad rein und somit keine Probleme mehr, aber der Austausch kostet ca 4000€, weil der Motor dafür ausgebaut und zerlegt werden muss.

Deswegen, wenn, dann unbedingt ab mitte 2007 kaufen oder eine, wo es nachweisbar bereits getauscht wurde.

ich würde dir auf jeden Fall die Modellpflege ab 2007 empfehlen.

Hatte den 320 CDI V6 und war sehr zufrieden, keinerlei Probleme.

Über die anderen Motoren kann ich dir leider nicht viel sagen

Zitat:

@Mercedes-Camper schrieb am 2. Juni 2015 um 15:50:42 Uhr:

ich würde dir auf jeden Fall die Modellpflege ab 2007 empfehlen.

Hatte den 320 CDI V6 und war sehr zufrieden, keinerlei Probleme.

Über die anderen Motoren kann ich dir leider nicht viel sagen

Die V6 CDI's laufen grundsätzlich gut, gibt aber doch immer wieder mal reißende Krümmer wegen Überhitzung bei Volllastfahrten auch ab und an mal (eher selten) Löcher im Kolben wegen falsche Eispritzbild der Injektoren.

Da sind die kleinen 4 Zylinder schon unauffälliger.

Zitat:

@munition76 schrieb am 2. Juni 2015 um 15:59:08 Uhr:

Zitat:

@Mercedes-Camper schrieb am 2. Juni 2015 um 15:50:42 Uhr:

ich würde dir auf jeden Fall die Modellpflege ab 2007 empfehlen.

Hatte den 320 CDI V6 und war sehr zufrieden, keinerlei Probleme.

Über die anderen Motoren kann ich dir leider nicht viel sagen

Die V6 CDI's laufen grundsätzlich gut, gibt aber doch immer wieder mal reißende Krümmer wegen Überhitzung bei Volllastfahrten auch ab und an mal (eher selten) Löcher im Kolben wegen falsche Eispritzbild der Injektoren.

Da sind die kleinen 4 Zylinder schon unauffälliger.

Weißt du ob es das auch beim Nachfolger 350 CDI (S212) gibt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Welche E-Klasse am sinnvollsten?