ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Welche E-Klasse am sinnvollsten?

Welche E-Klasse am sinnvollsten?

Mercedes E-Klasse
Themenstarteram 1. Juni 2015 um 11:58

Hallo,

ich möchte eine E-Klasse (Diesel) zwischen 2002 und 2009 als Familienauto gebraucht (< 100tkm) kaufen. Ziel sollte ein möglichst stabiles Auto sein. Ich habe überhaupt keine Erfahrungen mit Mercedes - aber ein paar Ratschläge von verschiedenen KFZ-Meistern erhalten:

- kein Vierzylinder

- besser Automatik

Meine zentrale Frage bezieht sich auf die Stabilität bzw. Anfälligkeit des Fünfzylinder (e270) gegenüber der "kleinen" Sechszylinder (e280/e320). Gibt es da Erfahrungen? Sind bei einem Sechszylinder auch weitere Komponenten am Auto anders ausgelegt, oder "nur der Motor"?

Wie würdet Ihr entscheiden? Ich fahre 15 Tkm im Jahr. Bin für Tipps dankbar.

Gruß

dshredder

Ähnliche Themen
28 Antworten

Nein, soweit mir bekannt, gibt es diese Probleme beim 212er nicht mehr. Dafür sind die 4 Zylinder beim W212 problematisch :D

Stichwort Simplexkette beim OM651 und die fehlerhafte Injektoren, was Mercedes rund 500 Millionen € gekostet hat (Rückruf Aktion)

Zitat:

@munition76 schrieb am 2. Juni 2015 um 15:28:11 Uhr:

Zitat:

@dshredder schrieb am 2. Juni 2015 um 15:07:00 Uhr:

Kann denn das Kettenradproblem präventiv, dauerhaft gelöst werden? (Austausch bei Kauf einplanen)

Ja, bei der Reparatur kommt ein besseres Kettenrad rein und somit keine Probleme mehr, aber der Austausch kostet ca 4000€, weil der Motor dafür ausgebaut und zerlegt werden muss.

Deswegen, wenn, dann unbedingt ab mitte 2007 kaufen oder eine, wo es nachweisbar bereits getauscht wurde.

Ein nachweisbarer Tausch sollte aber möglichst spät stattgefunden haben. Unser C230T hat ja in 09/2007 ein neues Kettenrad eingebaut bekommen, nur leider damals noch das "alte" Teil, was nun wieder verschlissen war.

Ein Blick in meinen Kettenrad-Blog kann zu diesem Thema ganz informativ sein. Link in meiner Signatur.

Zitat:

@burky350 schrieb am 2. Juni 2015 um 16:27:22 Uhr:

Zitat:

@munition76 schrieb am 2. Juni 2015 um 15:28:11 Uhr:

 

Ja, bei der Reparatur kommt ein besseres Kettenrad rein und somit keine Probleme mehr, aber der Austausch kostet ca 4000€, weil der Motor dafür ausgebaut und zerlegt werden muss.

Deswegen, wenn, dann unbedingt ab mitte 2007 kaufen oder eine, wo es nachweisbar bereits getauscht wurde.

Ein nachweisbarer Tausch sollte aber möglichst spät stattgefunden haben. Unser C230T hat ja in 09/2007 ein neues Kettenrad eingebaut bekommen, nur leider damals noch das "alte" Teil, was nun wieder verschlissen war.

Ein Blick in meinen Kettenrad-Blog kann zu diesem Thema ganz informativ sein. Link in meiner Signatur.

Stimmt, Danke für die Ergänzung.

Gruß

Zitat:

@munition76 schrieb am 2. Juni 2015 um 16:23:45 Uhr:

Nein, soweit mir bekannt, gibt es diese Probleme beim 212er nicht mehr. Dafür sind die 4 Zylinder beim W212 problematisch :D

Stichwort Simplexkette beim OM651 und die fehlerhafte Injektoren, was Mercedes rund 500 Millionen € gekostet hat (Rückruf Aktion)

Na dann hab ich ja nochmal Glück gehabt :):D

Zitat:

@munition76 schrieb am 2. Juni 2015 um 14:06:58 Uhr:

Mein E500 verbraucht 7€ auf 100 Km (LPG 0,47€)

Ich bewege meinen 220 CDI mit 10,00 Euro auf 100Km... :(

V6 Benziner von Mercedes + Gas wäre auch eine Option für mich.

Hast Du bei Hakan umbauen lassen? Wieviel bezahlt?

Zitat:

@Evo-Master schrieb am 2. Juni 2015 um 16:40:32 Uhr:

Zitat:

@munition76 schrieb am 2. Juni 2015 um 14:06:58 Uhr:

Mein E500 verbraucht 7€ auf 100 Km (LPG 0,47€)

Ich bewege meinen 220 CDI mit 10,00 Euro auf 100Km... :(

V6 Benziner von Mercedes + Gas wäre auch eine Option für mich.

Hast Du bei Hakan umbauen lassen? Wieviel bezahlt?

Ich habe mein 211er bei Auto Becker in Herne für 4000€ umbauen lassen und bislang rund 10.000€ durch die Anlage gespart. Noch nie eine Störung gehabt. Vialle ist die Beste Anlage auf dem Markt. Es sind keine Nachstellarbeiten sowie Filterwechsel nötig. Auch kein Eingriff ins Kühlsystem Dank Direkteinspritzer. Ich habe nachweisbar mehr Leistung auf LPG als auf Ultimate 102, mehrmals mit GPS Driftbox gemessen. Die Empfehlung kam damals von RüdigerV8 hier aus Motor-Talk (Danke Rüdiger).

Ich habe Hakan erst kurze Zeit danach kennengelernt, wieder Dank MT.

Hakan hat mal eine Zeit lang Icom Anlagen Erfolgreich verbaut, hat aber mittlerweile wieder aufgehört, da eine saubere und qualitative Umrüstung viel Zeit in Anspruch nimmt, aber nicht korrekt bezahlt wird. Die Leute bevorzugen überwiegend billige 2000€ Anlagen, welche innerhalb wenigen Stunden reingepfuscht wird.

Falls du Interesse an der Vialle hast, kann ich dir einen "Freundschaftspreis" organisieren. Ich habe schon ziemlich viele Freunde dort hingeschickt und bekomme mittlerweile dem entsprechend andere Preise.

Gruß

Themenstarteram 2. Juni 2015 um 17:05

Wie steht es denn um den höheren Verschleiss durch höhere Temperatur bei LPG? Wo kommt geschickter Weise der Tank hin?

Zitat:

@munition76 schrieb am 2. Juni 2015 um 16:59:00 Uhr:

Falls du Interesse an der Vialle hast, kann ich dir einen "Freundschaftspreis" organisieren.

Danke.

Ist noch nur ein Gedankenspiel. Aber mal schauen was die Zukunft bringt. Ich möchte beide Autos (C und E) abstoßen und am liebsten einen "großen" kaufen, weil wir immer mehr Babys beommen...

Langfristig wird es wohl so etwas hinauslaufen: http://ww3.autoscout24.de/.../270750995?...

Zitat:

@dshredder schrieb am 2. Juni 2015 um 17:05:01 Uhr:

Wie steht es denn um den höheren Verschleiss durch höhere Temperatur bei LPG? Wo kommt geschickter Weise der Tank hin?

LPG hat einen geringfügig höheren Verbrennungstemparatur als Benzin. Gefährlich wird es erst, wenn die Anlage durch unqualifizierte "Fachmänner" zu Mager eingestellt werden. Alle Anlagen außer Vialle und Icom haben ein Verdampfer im Kühlsystem verkoppelt, wo Gas erst auf 80-90 Grad erhitzt wird, bevor es im Motor galangt. Dies führt zu einer zusätzlichen termischen Belastung. Bei Vialle und Icom entfällt der Verdampfer, Gas wird mit Minustemperaturen flüssig eingespritzt und trägt somit zu einer enormen Kühlung bei. Da die Vialle Anlagen auch auf das jeweilige Modell vorprogrammiert sind, entfällt die Wahrscheinlichkeit einer falsch eingestellten Anlage.

Das erklärt auch die Mehrleistung ggü Benzin bei der Vialle.

Ich und meine Freunde haben insgesamt über 500 Tkm mit Vialle Anlagen zurückgelegt in verschiedene Marken und Modelle. Jeder ist mehr als zufrieden.

Zitat:

@Evo-Master schrieb am 2. Juni 2015 um 17:21:30 Uhr:

Zitat:

@munition76 schrieb am 2. Juni 2015 um 16:59:00 Uhr:

Falls du Interesse an der Vialle hast, kann ich dir einen "Freundschaftspreis" organisieren.

Danke.

Ist noch nur ein Gedankenspiel. Aber mal schauen was die Zukunft bringt. Ich möchte beide Autos (C und E) abstoßen und am liebsten einen "großen" kaufen, weil wir immer mehr Babys beommen...

Langfristig wird es wohl so etwas hinauslaufen: http://ww3.autoscout24.de/.../270750995?...

:D

Wenn ich deine Beiträge richtig verfolgt habe, bekommt ihr demnächst das dritte Kind. Ich würde dir einen W221 Mopf S500L mit einer Vialle Anlage ans Herz legen. Der Motor muss aber ein 5,5 Sauger sein und nicht 4,7 Biturbo (wegen LPG)

Ist leider zu klein langfristig betrachtet. Aber geiles Auto. :D

Zitat:

@Evo-Master schrieb am 2. Juni 2015 um 17:48:30 Uhr:

Ist leider zu klein langfristig betrachtet. Aber geiles Auto. :D

:D:D:D

Willst du eine Fußballmannschaft gründen?

:D:D:D

Darauf läuft es hinaus. :( :D

Morgen...!

Auch wenn das Thema ein bissl Off-Topic ist, muss ich hier reinkrätschen!!!

Bei einer optimal eingestellten Gasanlage verbrennt nichts heißer. Das sind alles Märchen...

Es gab dazu auch schon wissenschaftliche Untersuchungen, bei denen sogar eine gringfügig kältere Verbrennungstemperatur nachgewiesen wurde.

http://www.motor-talk.de/.../Attachment.html?attachmentId=693023

Alternativ gibt es hier viel Lesestoff dazu: ;)

Teil 1:

http://www.motor-talk.de/.../-gas-brennt-heisser-teil-1-t3028967.html

und Teil 2:

http://www.motor-talk.de/.../-gas-brennt-heisser-teil-2-t3029293.html

Eine sehr interessante Community...!;) Ich hatte damals auch mit Rüdiger zwecks Umrüstung telefoniert. Aus diesem Grund bin ich 2010 auch nach Herne zu Becker gefahren (ca. 450 km). Die hatten damals einfach die meiste Erfahrung mit Vialle Gasanlagen beim M273 Motor. Die Kosten lagen im selben Bereich wie bei Munition76.

Mit Gas bin ich jetzt seit 80 tkm unterwegs. Defekte an der Gasanlage gab es noch nie. Leider kostet im Osten und Süden der Republik das Gas zwischen 55 und 60 Cent. Bei meinem Verbrauch von 15 Litern zahle ich um die 9€!

Ansonsten bleibt Gas bei den "älteren" Saugmotoren eine echte Alternative!

MfG André

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Welche E-Klasse am sinnvollsten?