ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Welche Apps nutzt Ihr im Zusammenhang mit dem Autofahren oder zu Fuß?

Welche Apps nutzt Ihr im Zusammenhang mit dem Autofahren oder zu Fuß?

Szín füst Frage ist für Tipps/Inspiration zu bekommen, die genutzten Apps zu hinterfragen (vielleicht gibt es Bessere?)

Meine Wenigkeit...

Android:

Immer:

DaylyRoads pro (Dashcam, manchmal mit Aussetzern)

Waze (Navi, Community-Projekt)

Gelegentlich:

- G-Sensor pro (wie der Name sagt)

- Glympse (Position teilen. Akkufresser, nichts für Langstrecke)

- BimmerLink (Fahrdaten im BMW anzeigen)

- Blitzer.de (auf Langstrecke bei dichtem Verkehr zwecks Verkehrswarnung. Blitzerwarnung ist abgeschaltet weil nervt)

Punktuell bei Bedarf:

- BimmerCode (zum BMW-Hacken)

Reserve falls eine andere App schlappmacht:

- AutoBoy pro (Dashcam, etwas fummelige Bedienung)

- CityMaps2Go (gab's mal geschenkt, noch nicht genutzt)

iPhone:

Immer:

- GPS Speed (Tacho)

- AmazonMusic (vorher Spotify, aber dann haben die angefangen zu gendern...) abwechselnd mit..

- Radioplayer (Radio unabhängig vom Ort)

Gelegentlich:

- Waze

- GPS Tracker (wenn ich die Geschwindigkeiten tracken will)

Punktuell bei Bedarf:

- Spritmonitor (bei jeder Geldusgabe für das Auto)

- Prime Video (beim längeren Warten auf etwas)

- Autobahn App (schon mal geöffnet)

- MyBMW (offizielle BMW-App)

- BMW (aufs Auto angepasstes Handbuch)

- Spritpreis-Apps: Sprit Club, Benzinpreismonitor, Spritpreise, Unterwegs, CleverTanken für D und Via für Österreich. 99% Clever Tanken)

- ABRP (um Akku-Autos direkt mit meiner zu fahrenden Route zu vergleichen).

Reserve falls eine andere App schlappmacht:

- Sygic (Bezahl-Navi mit Dashcam)

- Google Maps

- Karten

- MapOut

Android Apps
Android Apps
Android Apps
+3
Ähnliche Themen
56 Antworten

W3W / What3Words

Komoot

Google-Maps

Div. Parkschein-Apps (Parkster/Handy Parken/Pay By Phone / Easy Park /...)

MyBMW / AAIDrive

BimmerCode

MVV/DB (ÖPNV)

AAIdrive gibt's nicht für iOS, oder?

Soweit ich weiß, nur für Android.

Zitat:

@situ schrieb am 2. Januar 2022 um 19:50:44 Uhr:

Benzinpreis-Blitz.

Für alle Länder, die eine Preis-Meldepflicht haben - nicht nur D. Auch AU, F, I, E, P, LU

https://www.benzinpreis-blitz.de/?... als App

Das Glück kostet schon mal 20 Cent/l.

Für Pendler fatal. Für Urlauber egal. Der Diesel fährt locker 1000 km mit einer Ladung. Da sprengen 12 EUR mehr oder weniger die Urlaubskasse nicht (z.B. eine Schweizdurchfahrt). Für Länder, in denen ich dauernd unterwegs bin, sind Apps aber wohl hilfreich (Benelux, Österreich, Ungarn.... Wobei in Ungarn die Spritpreise kaum verschieden sind.)

Zitat:

@xis schrieb am 3. Januar 2022 um 02:14:48 Uhr:

Zitat:

@situ schrieb am 2. Januar 2022 um 19:50:44 Uhr:

Benzinpreis-Blitz.

Für alle Länder, die eine Preis-Meldepflicht haben - nicht nur D. Auch AU, F, I, E, P, LU

https://www.benzinpreis-blitz.de/?... als App

Das Glück kostet schon mal 20 Cent/l.

Für Pendler fatal. Für Urlauber egal.

Bei einer Urlaubs-Gespannnreise in den Süden Europas locker einmal zusammen sehr schön umsonst Essen gehen (das Anpeilen einer geeigneten Tanke kostet ja keinerlei Mühe). Wenn IMMER 20 Cent raussprängen - das ist aber ja nicht der Fall.

Spotify - (fast) Immer

Google Maps - nur bei Bedarf als Navi.

Nur Google Webbrowser, damit ich während der Fahrt Pornos gucken kann.

Im Ernst:

Ich würde die Nutzung von "blitzer.de" unter Todesstrafe (oder zumindest 1x lebenslänglich Einlauf mit Zwiebelsuppe) stellen. Mir gehen die Autofahrer so endlos auf den Sack, die klar ersichtlich wie blöde bremsen, weil sie von irgendeiner Bimmel-App angetutet werden, die es nicht schnallt, dass der Blitzer auf der Gegenfahrbahn steht. Oder die Dödels, die ebenso stark abbremsen, weil ihre Blitzer-App dudelt und die gar nicht merken, dass sie eh schon nur 50 fahren, wo 70 erlaubt ist. Grmpf.

Im Auto benutze ich: nüscht.

Als Fußgänger/Wanderer Komoot.

Als Radfahrer lasse ich Komoot mitlaufen, damit ich hinterher noch weiß, wo ich war und das weiterempfehlen kann.

"Im Zusammenhang" mit dem Auto nutze ich am Rechner spritmonitor.de sowie clever-tanken. Gibt's als Webseiten, braucht man keine App für.

Nach Fahrten gucke ich ab und an mal in "MyT" rein (von Toyota), um mir für meine sparsame Fahrweise wieder selber auf die Schulter zu klopfen.

Blitzer App

Amazon Alexa App

Das reicht in der Regel.

ich nutze die apps

sehhilfe mit 2 bügeln

und graue zellen zwischen den ohren unter einbeziehung ebendieser

dazu die apps linker und rechter spiegel und dazu noch innenspiegel

Zitat:

@Verkehrserzieher schrieb am 3. Januar 2022 um 17:30:44 Uhr:

Blitzer App

Amazon Alexa App

Das reicht in der Regel.

Für was braucht man den eigentlich eine Blitzer App? Ich benutze das runde Ding vor mir, das mit einem Zeiger auf entsprechende Zahlen zeigt. Stimmt die angezeigte Zahl mit dem erlaubten überein, sagt meine graue App zwischen den Ohren alles gut. Und es ist sichergestellt das die Regelung, über das Bein, zum Pedal noch funktioniert. Und das Ganze sogar analog. Das ist doch erstaunlich oder ?

Zitat:

@Hueh-Brid schrieb am 3. Januar 2022 um 17:19:43 Uhr:

Mir gehen die Autofahrer so endlos auf den Sack ...

Nö das nun nicht.

Aber man weiss was für ein ****pfosten da unterwegs ist und kann sich halbwegs drauf einstellen.

Die Blitzer-App KANN Staus evtl. früher als die Anderen anzeigen. Das ist meine Motivation. Blitzer interessieren mich nicht. 2021 habe ich sie ein mal genutzt. Ich habe meine Fahrt nach Ungarn außerhalb der Ferien von Niedersachsen geplant, und die Ferien aber anderen Bundesländer "erwischt".

Auf der A3 nahe Passau war mir dann Dank Waze, Google und Blitzer klar, dass ich runter muss. War eine sehr gute Entscheidung (bis Wels gemütlich über Land, während die Bahn stand).

Zitat:

@Hueh-Brid schrieb am 3. Januar 2022 um 17:19:43 Uhr:

Mir gehen die Autofahrer so endlos auf den Sack, die klar ersichtlich wie blöde bremsen, weil sie von irgendeiner Bimmel-App angetutet werden, die es nicht schnallt, dass der Blitzer auf der Gegenfahrbahn steht. Oder die Dödels, die ebenso stark abbremsen, weil ihre Blitzer-App dudelt und die gar nicht merken, dass sie eh schon nur 50 fahren, wo 70 erlaubt ist. Grmpf.

Und woher weißt du, dass bei denen eine App vor einem Blitzer warnt? Weils bei dir auch bimmelt? :)

:D ... oder sie machen es aus Gewohnheit oder sie sehen sie tatsächlich.

A40 höhe Essen-Frillendorf (Richtung Do): Aus der Stadtmitte kommend ist seit langer Zeit Dauer-80 angesagt. Bis vor ca. 7 Monaten gab vor dem Blitzer noch eine Auffahrt was viele dann gleich als Marke zum schneller fahren genutzt haben. Nun ist die Auffahrt aber komplett zu (Schallschutzmauer) ... und was machen viele imemr noch? Richtig, wieder Gas geben ... vor dem Blitzer wird natürlich zu >95% "unterbremst". Die absoluten Könige bremsen mehr als 20km/h unter "aktuell erlaubt" ... gerne auch in der Mitte und ganz links.

Ich benutze die App "HybridAssistent", weil mein Auto von sich aus kaum was an Infos rausgibt und wenn dann nur sehr ungenau. In der App habe ich Akkufüllstände, Temperaturen, Drehzahlen, litergeneuen Tankfüllstand, genaues Tempo und noch viel mehr

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Welche Apps nutzt Ihr im Zusammenhang mit dem Autofahren oder zu Fuß?