ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Warum gibt es so viele Autofahrer ohne Hirn ?

Warum gibt es so viele Autofahrer ohne Hirn ?

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 2. Dezember 2010 um 13:16

Bei diesen Witterungsbedingungen fallen die Hirnlosen besonders negativ auf den Straßen auf.

Das Bilden einer Rettungsgasse scheint man aus der Fahrschule nicht mehr zu kennen, auch das ewige Standstreifenfahren ist scheinbar ein schöner "Sport" geworden.:mad::(:mad:

Immer wieder stelle ich fest, wenn ich mich z.B. auf der linken Spur äußerst links an die Leitplanke einordne, dass der Hintermann fast versucht an mir vorbeizukommen. Oder man erst versucht eine Rettungsgasse zu bilden, wenn das Rettungs-, Bergungs- oder Räumfahrzeug hinter einem steht.

Und genau diejenigen regen sich darüber auf, dass man so lange im Stau steht.:mad:

Auch das Befahren des Standstreifens in Heerscharen bringt nicht die Auflösung des Staus, wenn ein Standstreifenfahrer mit 80 km/h in einen anderen Vollidioten, welcher auch auf den Standstreifen wechseln möchte, rein rauscht und so auch den Standstreifen dicht macht.:mad::mad::mad:

In diesem Sinne, Kampf dem Egoismus in unserer Gesellschaft.:o

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 2. Dezember 2010 um 13:16

Bei diesen Witterungsbedingungen fallen die Hirnlosen besonders negativ auf den Straßen auf.

Das Bilden einer Rettungsgasse scheint man aus der Fahrschule nicht mehr zu kennen, auch das ewige Standstreifenfahren ist scheinbar ein schöner "Sport" geworden.:mad::(:mad:

Immer wieder stelle ich fest, wenn ich mich z.B. auf der linken Spur äußerst links an die Leitplanke einordne, dass der Hintermann fast versucht an mir vorbeizukommen. Oder man erst versucht eine Rettungsgasse zu bilden, wenn das Rettungs-, Bergungs- oder Räumfahrzeug hinter einem steht.

Und genau diejenigen regen sich darüber auf, dass man so lange im Stau steht.:mad:

Auch das Befahren des Standstreifens in Heerscharen bringt nicht die Auflösung des Staus, wenn ein Standstreifenfahrer mit 80 km/h in einen anderen Vollidioten, welcher auch auf den Standstreifen wechseln möchte, rein rauscht und so auch den Standstreifen dicht macht.:mad::mad::mad:

In diesem Sinne, Kampf dem Egoismus in unserer Gesellschaft.:o

68 weitere Antworten
Ähnliche Themen
68 Antworten

weil der führerscheinprüfung kein iq test gemacht wird:D

So etwas ähnliches schrieb ich heute schon woanders ...

Ich verfluche alle Sommerreifenfahrer, Kreuzungszusteller, Nicht-Lichteinschalter, Übervorsichtige und Nicht-Schneevomautoräumer in den Städten. Lernt Auto fahren!

Für 35km ausserhalb von Nürnberg braucht man 15min und für 8km in der Stadt 1,5h und das bei geräumten Straßen ... unfassbar.

Zitat:

Original geschrieben von mermaid77

Warum gibt es so viele Autofahrer ohne Hirn ?

Als Gott den Menschen schuf, irrte sie!

(Alice Schwarzer zugerechnet)

musste neulich feststellen dass ich mich garnicht mehr an rettungsgassen bei der fahrschule erinnern kann!

Moin,

ich hatte gestern das Vergnügen auf der Autobahn bei Bayreuth mich in Richtung Nürnberg zu quälen.... Schneesturm, Autobahn komplett mit 10-15cm Schnee dicht und LKW´s die quer über die Autobahn verstreut stehen...

Soweit so gut, auch ohne Quattro kam mein Frontschaber gut voran und ich bahnte mir nen Weg durch das Chaos... aber man wundert sich doch immer wieder:

- S-Klassen+7er BMW, die mit Sommerreifen quer am Hang stehen (ging das Geld aus?)

- LKW Fahrer die glauben, dass selbst wenn 20 andere vor Ihnen bereits auf 2 Spuren hängen, Sie plötzlich derjenige sind, der die Steigung schafft... (mit mässigem Erfolg)

- Autofahrer den alles nicht schnell genug geht, und sich somit in jede kleine Lücke quetschen und ohne Rücksicht auf Verluste "schneller" sein müssen als der Rest - meist um dann kurz darauf mit Warnblickanlage in einem LKW zu hängen, da *ups* plötzlich die Lücke ausging.

Ich hatte noch das Glück, immer mit anderen eine Lücke durch das Chaos zu finden und somit hatte man nach ner Weile eine fast leere schneebedeckte 3(bzw. 4:) )spurige Autobahn vor bzw. unter sich... das fing dann fast schon an Spaß zu machen...

VG;

Tom

Themenstarteram 2. Dezember 2010 um 14:24

wenn selbst Moderatoren, siehe Hr. Rubenbauer, mit einem 90.000 Euro A6 mit Sommerreifen verunfallen, dann fragt man sich schon wo die Intelligenz geblieben ist:confused:

und der gut Mann pendelt immer zwischen Garmisch und München:rolleyes:

Das mit den Hirnlosen Fahrern ist jedes mal das gleiche. So bald es schneit lassen viele ihr Gehirn zu hause da sie denken es könnte eingefrieren.:D:rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Tommy377

Moin,

ich hatte gestern das Vergnügen auf der Autobahn bei Bayreuth mich in Richtung Nürnberg zu quälen.... Schneesturm, Autobahn komplett mit 10-15cm Schnee dicht und LKW´s die quer über die Autobahn verstreut stehen...

Soweit so gut, auch ohne Quattro kam mein Frontschaber gut voran und ich bahnte mir nen Weg durch das Chaos... aber man wundert sich doch immer wieder:

- S-Klassen+7er BMW, die mit Sommerreifen quer am Hang stehen (ging das Geld aus?)

- LKW Fahrer die glauben, dass selbst wenn 20 andere vor Ihnen bereits auf 2 Spuren hängen, Sie plötzlich derjenige sind, der die Steigung schafft... (mit mässigem Erfolg)

- Autofahrer den alles nicht schnell genug geht, und sich somit in jede kleine Lücke quetschen und ohne Rücksicht auf Verluste "schneller" sein müssen als der Rest - meist um dann kurz darauf mit Warnblickanlage in einem LKW zu hängen, da *ups* plötzlich die Lücke ausging.

Ich hatte noch das Glück, immer mit anderen eine Lücke durch das Chaos zu finden und somit hatte man nach ner Weile eine fast leere schneebedeckte 3(bzw. 4:) )spurige Autobahn vor bzw. unter sich... das fing dann fast schon an Spaß zu machen...

VG;

Tom

Nachdem rings um und in Nürnberg gar nichts mehr ging, bin ich auf die Seitenstraßen und dann außerhalb auf kleinere Landstraßen ausgewichen. Da kam man tadelos vorwärts. Begegnete auf meinem Weg nur 3 anderen Allradlern, ansonsten alles ausgestorben und wir schoben uns durch die Schneelandschaft. Ich war innerhalb von 1h die 40km heim gefahren, Quattro sei dank, sonst ständ ich heute noch im Stau :D

am 2. Dezember 2010 um 16:01

Zitat:

Original geschrieben von mermaid77

wenn selbst Moderatoren, siehe Hr. Rubenbauer, mit einem 90.000 Euro A6 mit Sommerreifen verunfallen, dann fragt man sich schon wo die Intelligenz geblieben ist:confused:

Er hatte wahrscheinlich keinen Quattro :D :D

doch er hatte quattro war ja ein werbefahrzeug der FIS

ich frag mich außerdem wie man es denn "vergessen" kann seine reifen zu wechseln erst recht bei den teuren autos! wir bekommen post vom händler das wir die reifen wechseln sollen und gut ist!

die post bekommst du aber nur wenn deine räder bei einem händler liegen und ihm auch etwas an seinen kunden liegt

...wenn ich schon Post bräuchte,um das wechseln auf Winterreifen nicht zu"vergessen",würde dieser Thread wirklich Sinn machen:rolleyes:

Es gibt meiner Meinung nach 3 Gründe keine Winterreifen zu fahren:...Faulheit....Geizigkeit....Dummheit ...!

also ich denke wer eine sklasse oder 7er fährt da kümmert sich der händler drum und die haben ja auch oft die räder beim händler liegen!

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Warum gibt es so viele Autofahrer ohne Hirn ?