ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Welche Alarmanlage für nachträglichen Einbau?

Welche Alarmanlage für nachträglichen Einbau?

Themenstarteram 29. März 2006 um 13:31

Hallo zusammen,

in diversen Themen wurde bereits über Alarmanlagen diskutiert. Ich möchte gerne eine nachträglich einbauen lassen.

Welche würdet ihr mir empfehlen? Ist es möglich, dass diese automatisch über den Mercedes-Schlüssel angesteuert wird?

Mich würden eure Vorschläge sehr interessieren. Vielleicht habt ihr auch schon Erfahrungen sammeln können?

 

Bis dann

Ähnliche Themen
19 Antworten
am 29. März 2006 um 13:37

Hi,

wenn es über die ZV mit der alten FB gehen soll, dann eine die original Alarmanlage (sehr teuer) oder eine, die das Signal von der ZV abgreift (billiger, z.Bsp. Defender Upgrade). Man kann bei der Alarmanlage ruhig zum Billigprodukt greifen, da mittlerweile die Produktion komplett in Asien statt findet. Was bei mir verbaut ist und ich sehr empfehle ist eine mit Pager (mit Einbau 220€ gezahlt + Innenraumüberwachung). Wenn da die Alarmanlage los geht und du in der Nähe bist, dann vibriert der Pager und man weisst Bescheid. Der Nachteil ist, dass wenn man die ZV damit ansteuern will, dass man die Funktion des Schlüssels nicht mehr weiter verwenden kann. Ich habe mich entschlossen die Alarmanlage nicht an die ZV anzuschliessen, somit geht bei mir die alte FB komplett und ich kann jederzeit die Alarmanlage seperat schärfen und entschärfen.

Themenstarteram 29. März 2006 um 14:02

Ich habe auf www.red-carparts.de mir ebenfalls eine mit Pagerfunktion angeschaut. Die Funktionen des Schlüssels sollten auf jeden Fall beibehalten werden, so dass ich dann den gleichen Weg wie du anstrebe.

Hast Du Dir es einbauen lassen? Wenn ja, wo und wie lange hat es gedauert? Welche Alarmanlage verwendest Du?

 

Ich habe gerade eine Alarmanlage mit den Namen "Defender Can-Bus" gefunden, die über die Can-Bus Schnittstelle angeschlossen werden kann. Funktioniert das mit meinem W203 Bj. 2001 ?

am 29. März 2006 um 14:09

Hi Ukto,

die Alarmanlagen auf der genannten Seite sind viel zu teuer. Die bekommst du bei eBay für 100€. Ich habe sie mir bei CET in Berlin verbaut, ist zwar bisschen abgelegen im Gewerbegebiet und man kommt vor wie beim Werkstatt auf dem Hof nach dem Hof, aber die Arbeit war in Ordnung. Es hat insgesamt 6 Stunden gedauert.

Ich habe eine mit Pager. Die sieht 1 zu 1 wie auf der genannten Seite aus (Form). Den Pager hatte ich schonmal geöffnet, um den Sound abzuschalten. Die verbaute Elektronik ist soweit solide und in Ordnung. Wenn du dir die teueren auf anderen Seiten dir anschaut, dann siehen deren Pager genauso, dh. identische Form. Wie gesagt, meistens ist es alles ein Hersteller.

Wenn die Funktionen des Schlüssels beibehalten soll, dann musst du wohl oder übel immer 2x drücken beim abschliessen und aufschliessen.

Themenstarteram 29. März 2006 um 14:16

Und wie findest Du die Alarmanlage Defender Can-Bus auf Carguard.de ? Hier ist leider kein Pager dabei, aber hier wäre alles über den Schlüssel steuerbar...

am 29. März 2006 um 14:20

Ich wollte sie mir auch einbauen lassen. C-Sportcoupe.de hat sie bei sich eingebaut, er ist soweit zufrieden damit. Meine Meinung ist aber, dass die verbaute Elektronik nicht besser ist als die Billigprodukte, die in der Regel 50% weniger kosten. Für mich war der Pager wichtig, da mein Wagen meistens in der Nähe steht wo ich mich aufhalte. Wenn der Alarm los geht, kann ich schnell vor Ort sein. Aber wenn dir diese Funktionalität nicht wichtig ist, dann reicht eine Alarmanlage wie der Defender Upgrade vollkommend.

Themenstarteram 29. März 2006 um 14:33

So ein Pager ist schon sehr praktisch. Hmmm...ich such mir mal was bei Ebay raus und wäre dan auf deine Meinung gespannt.

Hat mein Auto einen Can-Bus. W203 Bj 2001??????

Themenstarteram 1. April 2006 um 11:43

So ich habe mir 2 Alarmanlagen ausgesucht, u.a. die Carguard Defender CAN-Bus.

Welche Werkstätten bieten sich an, mir das einzubauen? Bosch weigert sich zum Beispiel, da es sich nicht um ein Bosch-Produkt handelt. Was schlagt ihr vor?

Zu welchen Werkstätten geht ihr? Zum Beispiel ATU etc.?

am 1. April 2006 um 12:20

Bei Alarmanlagen und co. wo Kabeln verlegt werden müssen lieber zu eine Werkstatt greifen die das Auto kennt, dh wie man die Abdeckung abmacht und wieder einbaut, wo Kabeln verlaufen etc. - sonst machen die dir alles kaputt beim wieder einbauen. Das ist halt meine Erfahrung.

Themenstarteram 1. April 2006 um 12:23

Das heisst, man sollte lieber zu bekannten Werkstätten wie ATU und Bosch gehen oder doch gleich lieber zu DC?

am 1. April 2006 um 13:18

Lass dir die AW's bei DC vorrechnen. Wenn es nicht mehr als 200 kosten soll, dann dort, sonst eine freie Werkstatt suchen, die schon oft mit dem 203er gearbeitet hat.

es gibt da noch ne andere alternative. die nennt sich S231. gibt es bei verschiedenen anbietern wie z.b. conrad.

die wird über die blinkfrequenz beim auf und abschliessen scharf geschaltet. d.h. wenn du dein auto mit fb abschliesst und der blinker geht dann 3 mal ist die anlage scharf und beim aufschliessen genau so. geht bei allen fahrzeugen die beim auf und abschliessen unterschiedlich blinken. hab ich auch drin im 203 bj. 2002 und ich kann nix negatives sagen.

auch das anschliessen ist kein problem, selbst für einen laien.

einzig der kontakt zum kofferraum beim sc is net so einfach, muss noch ein relais zwischen aber das geht auch.

Themenstarteram 1. April 2006 um 18:13

Zitat:

Original geschrieben von dc1tjh

es gibt da noch ne andere alternative. die nennt sich S231. gibt es bei verschiedenen anbietern wie z.b. conrad.

Naja, dann würde ich mir eher eine von ebay kaufen. Die oben beschriebene Alarmanlage kann nur durch einen Notschlüssel deaktiviert werden und schlägt nur Alarm wenn jemand die Türe öffnet.

also, seit dem die anlage eingebaut ist hab ich den notschlüssel noch nie gebraucht, der ist ja nur da um die anlage auszuschalten, d.h. zu deaktivieren. der hat nix damit zutun wenn alarm ausgelöst wird. da deaktivierst du mit dem aufschliessen des fahrzeuges mit dem originalsender. da kommt das wieder mit dem blinken.

was möchtest du denn absichern? du kannst türen, kofferraum nd motorhaube in der grundkonfiguration absichern. d.h. über kontaktschalter. das hat den vorteil von "keinem" fehlalarm wie du es bei irgend welchen sensoren hast.

wenn du noch weitere teile anschliessen möchtest wie z.b. innenraumüberwachung o.ä. kannst du das ja auch machen.

ist halt nur net im grundpaket enthalten.

ich persönlich hab nur die kontakte von türen motorraum und heckklappe dran und das reicht mir. is eh nur ne reine psyschologische absicherung. wer dein auto klauen will den stört auch keine alarmanlage. hier bei uns ist es sogar vor einigen jahren schon passiert da sind die autocknacker mit nem adac-lkw angerückt. bei der karre ging auch der alarm und was hat die polizei gemach? die hat sogar noch den verkehr geregelt bis das auto aufm transporter war. suuuper. stand in der zeitung vor einiger zeit. ich glaub vor 2 oder 3 jahren war das. und wenn so ein lkw ankomt da nützt selbst die wegfahrsperre nix.

Themenstarteram 3. April 2006 um 10:37

Das ist klar. Die Alarmanlage ist keine 100%-ige Absicherung und wird richtige Langfinger nicht lange aufhalten. Aber in vielen Fällen erschreckt sie amateurhafte Ganoven, die dann doch lieber die finger davon lassen...

Die Defender CAN-Bus finde ich halt genial, da sie an die Schnittstelle CAN-Bus angeschlossen wird und somit eine Einbauzeit von 2 Stunden ermöglicht. Trotzdem traue ich mir den Einbau nicht alleine zu, da ich das Auto erst ein Jahr habe und nichts kaputt machen möchte.

Was wird der Einbau bei ATU oder DC so ungefähr kosten? Was schätzt ihr?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Welche Alarmanlage für nachträglichen Einbau?