ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Weiterhin Wachs oder mal eine Politur?

Weiterhin Wachs oder mal eine Politur?

Themenstarteram 17. August 2018 um 12:44

Hallo zusammen,

 

mein Fahrzeug ist jetzt 3 Jahre alt und seit zwei in meinem Besitz.

 

1x Woche Handwäsche mit DODO JUICE Sour Power Shampoo

 

Nach jeder 3. Wäsche Done & Dusted Quick Detailer

 

3x im Jahr trage ich R222 100% Carnauba Paste Wax/Hartwachs auf.

 

Jetzt ist es zum 2. mal dieses Jahr wieder Zeit für das R222. Mir stellt sich jetzt jedoch die Frage ob es nicht auch mal sinnvoll ist den Lack mit einer Politur zu behandeln?

 

Danke im Vorfeld für eure Tips, Vorschläge und Kommentare

Ähnliche Themen
40 Antworten

@driver95 dazu gibt es einen Artikel im Fahrzeugpflege-Blog.

Ok danke :)

 

Themenstarteram 21. August 2018 um 7:18

Zitat:

@martinb71 schrieb am 20. August 2018 um 20:30:51 Uhr:

Die Bilder sind um in den Lack zuschauen nicht gut, aber wie @kompensationschleife bereits geschrieben hat erkenne ich auch einige Swirls.

Bei meinen Ansprüchen würde die Poliermaschine bereits warmlaufen. ;) Aber das muss jeder selbst für sich entscheiden.

Wenn es nur die leichten Swirls sind, dann würde ich einen Polierdurchgang (4-5 Kreuzstiche) mit einer Antihologramm und harten (orange) Polierpads auf der Exzenter fahren.

Erstmal danke. Es sind tatsächlich leichte Swirls vorhanden - die müssen weg!

 

Eine Poliermaschine besitze aber ich leider nicht. Bekomme ich das auch von Hand hin? Oder siehst du da wenig Aussicht auf Erfolg?

Ehrlich gesagt würde ich dir jetzt empfehle dir eine Poliermaschine zu kaufen.

Du möchtes dein Auto pflegen das geht nur mir einer PM. Schließlich, denke ich mal, das wird auch nicht dein letztes Auto sein.

am 21. August 2018 um 9:48

Ich bin auch der gleichen Meinung wie @reihngeist das ein zufriedenstellendes Ergebnis nur mit einer Maschine erreicht werden kann.

Theoretisch (aber m.M.n. halt nur theoretisch) ist so was auch per Hand möglich. Aber dies ist so kraft- und zeitaufwändig, dass praktisch sich das kaum jemand bis zum Ende antut und das Ergebnis deswegen vorr. enttäuschend bleibt. Hier reden wir nicht von Stunden, sondern von Tagen die notwendig wären (hängt aber halt auch von deinem Anspruch ab). Selbst mit einer Poliermaschine ist das viel zeitraubender als du dir jetzt sicherlich erhoffst.

Insofern würde ich hier eindeutig zu einer Poliermaschine raten. Ist aber auch ne Anschaffung für viele Jahre, und viele Autos.

am 21. August 2018 um 12:14

Da ich deine Ausstattung für die Fahrzeugpflege nicht kenne geh ich Mal davon aus das es mit der Poliermaschine + Pads allein noch nicht getan ist.

Da denke ich müsstest du so ca 200- bis 300 € investieren.

Du wärst aber dann gut aufgestellt.

Da bin ich ganz bei meinen Vorschreibern. Bei dem knochenharten Audi-Lack ist das ohne Poliermaschine eine Arbeit für Leute die Vater und Mutter erschlagen haben (wie man so schön sagt).

Mit einer Poliermaschine ist es auch kein Kinderspiel, geht aber leichter und das Ergebnis wird besser. Um so in etwas an ein 6 Stunden Poliermaschinenergebnis ran zu kommen bräuchtest du per Hand locker 20 Polierstunden. Die Arme kannst du danach 3 Wochen nicht mehr gebrauchen.

Eine brauchbare Exzenterpoliermaschine gibt es ab 100 Euro + Pads + Politur + MFT + Wachs/Versigelung, IPA uns ein paar weitere Kleinigkeiten.

Themenstarteram 24. August 2018 um 12:46

Habe eingesehen das ich ein für mi h zufriedenstellendes Ergebnis nur mit einer PM erreichen kann.

Jetzt geht es aber weiter ... habe diese PM in der engeren Auswahl :

 

Vossner Profi Exzenter Poliermaschine DAP 6800 

 

Krauss Rotations Poliermaschine SUPERPOLISH P7 1.200 Watt

 

Bei den Pads bin ich unschlüssig.

 

Bezüglich den Polituren tendiere ich momentan zu den Meguiar's Produkten.

Swirl remover, dann eine Politur.

 

MFT habe ich ausreichend in guter Qualität.

 

Kann ich nach der Politur mein R222 auftragen?

 

Zitat:

@rsa73 schrieb am 24. August 2018 um 12:46:01 Uhr:

Habe eingesehen das ich ein für mi h zufriedenstellendes Ergebnis nur mit einer PM erreichen kann.

Jetzt geht es aber weiter ... habe diese PM in der engeren Auswahl :

Vossner Profi Exzenter Poliermaschine DAP 6800 

Krauss Rotations Poliermaschine SUPERPOLISH P7 1.200 Watt

Bei den Pads bin ich unschlüssig.

Bezüglich den Polituren tendiere ich momentan zu den Meguiar's Produkten.

Swirl remover, dann eine Politur.

MFT habe ich ausreichend in guter Qualität.

Kann ich nach der Politur mein R222 auftragen?

die Rota hab ich mal gestrichen, die Empfehlen wir Beginnern eigentlich nicht!

Pads nimm einfach die (meist) Orangen mittelharten von einem Markenanbieter...

Für nen harten Audi würd ich dir eher die Ultimate Compound nahelegen, wenn es denn bei Meguiars bleiben soll....

Lies mal die FAQ in Sachen Politur.

da scheinen bei dir noch verwechslungen vorzuliegen : wg. dem "...erst Swirl remover dann Politur..."

was für MFT hast du denn? und wieviel?

nach der Politur und dem abtragen der Rückstände kann man wachsen.........

Themenstarteram 24. August 2018 um 15:43

Zitat:

@jupdida schrieb am 24. August 2018 um 14:03:08 Uhr:

Zitat:

@rsa73 schrieb am 24. August 2018 um 12:46:01 Uhr:

Habe eingesehen das ich ein für mi h zufriedenstellendes Ergebnis nur mit einer PM erreichen kann.

Jetzt geht es aber weiter ... habe diese PM in der engeren Auswahl :

Vossner Profi Exzenter Poliermaschine DAP 6800 

Krauss Rotations Poliermaschine SUPERPOLISH P7 1.200 Watt

Bei den Pads bin ich unschlüssig.

Bezüglich den Polituren tendiere ich momentan zu den Meguiar's Produkten.

Swirl remover, dann eine Politur.

MFT habe ich ausreichend in guter Qualität.

Kann ich nach der Politur mein R222 auftragen?

die Rota hab ich mal gestrichen, die Empfehlen wir Beginnern eigentlich nicht!

Pads nimm einfach die (meist) Orangen mittelharten von einem Markenanbieter...

Für nen harten Audi würd ich dir eher die Ultimate Compound nahelegen, wenn es denn bei Meguiars bleiben soll....

Lies mal die FAQ in Sachen Politur.

da scheinen bei dir noch verwechslungen vorzuliegen : wg. dem "...erst Swirl remover dann Politur..."

was für MFT hast du denn? und wieviel?

nach der Politur und dem abtragen der Rückstände kann man wachsen.........

Könnt ihr die Vossner empfehlen?

 

Es müssen nicht zwangsläufig Meguiar's Produkte sein, hier bin ich offen für alles ...

 

MFT:

10x KinHawa 380gsm

5x Microfiber Madness Crazy Pile 500gsm

Diese 15 MFT benutze ich nur für die Lackpflege.

Ich hab die Vossner und bin soweit zufrieden. Sicher keine Profi-Maschine, aber für unsere zwei Autos reicht die mir auf jeden Fall.

Die Kombination aus orangenem Pad (139mm) und Ultimate Compund funktioniert auf unserem Golf und auf unserem BMW gut. Swirl Remover habe ich noch nicht getestet, mir reichte die Defektkorrektur mit der Ultimate Compound aus. Zumal sich bei der Politur die Schleifpartikel immer weiter zerlegen, sodass sie ein ziemlich gutes Finish erreicht. Nach der Politur habe ich den Lack noch mit einer IPA-Mischung gereinigt und danach das Wachs aufgetragen. Passt!

Die Vossner reicht für den Hobbybereich aus, ich habe sie neben anderen Maschinen auch immer noch in Gebrauch. Nur würde ich mir zusätzlich noch einen kleinen Polierteller 75/80 mm mit orangen Pads dazu bestellen. Mit dem kleinen Teller kommst du dann auch gut an kleinere Stellen ran.

Als Politur würde ich von dem Hersteller das Ultimate Compound nehmen, warum hat @cz3power ja bereits schön beschrieben. Danach eine Runde mit IPA entfetten und dein Wachs auflegen.

Später wirst du vielleicht auf andere Polituren wechseln. Wie eine Heavy Cut, Schleifpaste, Feinschleifpolitur und Fnishpolitur. Das aber auch nur wenn du vom Pflegevirus so richtig infiziert wirst. :D Das UC brauchst du dann immer noch als Handpolitur für die Stellen wo eine Maschine einfach nicht dran kommt z.B. Griffmulden.

Themenstarteram 25. August 2018 um 9:50

Dann besorge ich mir mal die Vossner und das UC von Meguiar's.

Was die Politur betrifft bin ich aber auch für einen anderen Hersteller offen, solltet ihr der Meinung sein das es etwas "besseres" gibt.

 

Kann ich das UC, sollte es das werden, auch auf einem 12 Jahre alten französischen Lack anwenden der ausser Waschstrasse keine andere Pflege erfahren hat?

Ja das UC ist auch bei dem Lack gut. Du wirst aber ein paar mehr Pads benötigen, da die verwitterte/tote Lackschicht schnell das Pad zusetzt und dadurch keine Wirkung mehr hat. Wann du wechseln musst wirst du dann schon merken. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Weiterhin Wachs oder mal eine Politur?