ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Neuwagen wachsen oder versiegeln?

Neuwagen wachsen oder versiegeln?

Themenstarteram 1. April 2011 um 22:06

Hallo,

ich beomme im Mai meinen neuen und hab versucht mich hier etwas einzulesen, weil ich ihn gescheit pflegen möchte.

Waschen mit Mircofaserhandschuh und nicht mehr wie gehabt mit Schwamm

Trocknen mit Microfasertuch und nicht mehr mit Leder habe ich schon rausgelesen.

 

Wie schütze ich den Lack?

Versieglen mit Liquid Glass oder Legend? (LG verwende ich am Motorrad, aber das Legend soll wohl besser sein)

oder doch ein Wachs? Wenn ja welches?

Oder macht man beides?

Ich bin da etwas ratlos und wäre für Tipps sehr dankbar.

 

Gruß

Frank

Ähnliche Themen
9 Antworten

Versiegelung und Wachs zusammen geht nicht. Als Wachs empfiehlt sich das Collinite #476s oder du schichtest weiterhin aufwändig mit LG.

Zitat:

Original geschrieben von ascrgolf3

[…]

Als Wachs empfiehlt sich das Collinite #476s

[…]

… oder das Collinite 915, oder das Finish Kare 2685, oder das Meguiar's #16, oder eines von Dodo Juice, oder von Swizöl, oder Zymöl, oder Lusso, oder Chemical Guys, oder…

Frank,

in der FAQ gibt es unter Punkt 4.5 einen Fragebogen, wie wäre es, wenn Du den einmal ausfüllst, denn dann kann Dir auch individuell geholfen werden, weil der potentiell Helfende weiß, welche Ansprüche Du hast. Eventuell beschränkt sich die Empfehlung dann auch nicht nur auf das Standard-Wachs 476s…

Grüsse

Norske

Themenstarteram 2. April 2011 um 8:50

Danke für den Tipp,

dann fülle ich das hier gerne mal aus:

 

- Hersteller ?

Mercedes

 

- Typ ?

W 204

 

- Farbe

palladiumsilber (ist grau)

 

- Metallic (j/n) ?

ja

 

- Alter ?

Neuwagen

 

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. „Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs“

vorherige Fahrzeuge im Sommer wöchentliche Handwäsche, im Winter 2wöchig, notfalls da auch mal Waschstraße Handwachsen ca. 3 - 4 mal in Jahr

 

- Beschreibung Zustand, wie z.B. „Viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen“

neu

 

- Ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen

 

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger ?

unterschieldiche Produkte Sonax u. ä. meistens aber ehr gewachst

 

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung ?

Sonax, B 2000, Liquid Glass am Motorrad

 

 

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze) ?

ca. bis 100 - 200 Euro für die Mittel

 

- Aufbereiter: Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung (ca. 120-180EUR) in Frage ?

nein

 

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf. mehrere Jahre vor) ?

ehr nein

 

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage ?

überiegend Handwäsche, Waschstraße im Notfall im Winter

 

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen ?

ca. 2 - 3 Stunden, Polier- und Wachsarbeiten natürlich zusätzlich

 

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen ?

4 - 5 mal

 

 

- Was soll erreicht werden (1-5) ?

Tendenz zu 2, vier ist natürlich die Idealvorstellung

1) Nahezu perfekte Optik nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer Glanz‘

 

2) Nahezu perfekter Lackschutz nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer und langer Schutz‘

 

Hinweis: 1+2 ‚verlaufen‘ ineinander, schließen sich nicht komplett aus. Bitte eine Wahl treffen.

 

3) Ein konstanter, solider gepflegter Eindruck und Werterhaltung, kleinere Mängel wie ein wenig Steinschlag und Waschanlagenstriemen sind akzeptabel

 

4) Maximaler Pflege-Effekt bei minimalem Aufwand

 

5) Das Gröbste eben beseitigen, ansonsten Minimalpflege/keine regelmäßige Pflege

 

Gruß

Frank

 

hallo frank,

die geschmäcker sind bei solchen sachen ja total verschieden.

ich persönlich bevorzuge ZAINO - ist eine versiegelung.

mein auto ist schwarz - und der glanz und schutzeffekt sind mit zaino der absolute hammer !!!

für das erste auftragen braucht man(n) ;-) ein wenig mehr zeit - eigentlich nicht für's auftragen sondern eher für die VORarbeit - denn der lack sollte in einem einwandfreien zustand sein - schmutz und defekte versiegelt man natürlich mit - deshalb: je sauberer desto größer später der "wow" effekt!!!

die versiegelung (z2) läßt sich dann kinderleicht auftragen - je nach temperatur kann man sie schon nach 20 bis 30 min. wieder abnehmen.

man kann zaino auch schichten - je mehr schichten drauf sind desto größer wird der glanzeffekt.

gewaschen wird das auto dann mit dem z7 show car wash - anschl. sieht es wieder aus wie frisch versiegelt.

standzeit ist ziemlich lange - habe meinen kleinen am 10.11.2010 bekommen und an dem folgenden wochenende gewaschen und versiegelt (nur EINE schicht!!) - und das wasser perlt immer noch ab wie beim ersten tag !!! (trotz täglichem gebrauch und wenn's geht einmal die woche waschen)

glanz und schutz sind "meiner meinung" wesentlich besser als von LG - außerdem ist man beim verarbeiten wesentlich flexibler (habe früher öfter mit LG gearbeitet und seit zwei wagen jetzt zaino - für mich absolut kein vergleich!!!)

mit 100 - 200 euro bekommst du auch alles was du für ein atemberaubendes finish brauchst.

hoffe du kannst damit was anfangen - wie gesagt die geschmäcker sind verschieden und jeder hat halt andere vorlieben und ansichten.

viel spaß mit deinem neuen wagen !!!

lg

 

 

Hallo,

ich habe vor dem Winter meinen mit dem Collinite Insulator Wachs behandelt.

Fazit, nach fast sechs Monaten immer noch ein Abperleffekt.

Collinite selbst bescheinigt dem 476s eine noch längere Standzeit.

Angesichts des Preis-Leistungsverhältnis ist Collinite unschlagbar.

Die DODO Wachse sind auch Klasse, nur beim meinem perlitgrauen Wagen relativiert sich die Sache.

Wen also das Collinite sechs Monate gehalten hat so er übrigt sich wohl das Schichten mit LG.

Gruß

Themenstarteram 5. April 2011 um 17:51

Ich danke euch schon mal für die Tipps.

Beides hört sich gut an, tendiere zur Zeit gefühlsmäßig zur Versiegelung.

Kann man Vor - und Nachteile der beiden Methoden irgendwo eingrenzen?

So jetzt will ich auch :):)

Hersteller ? VW,

Mercedes

 

- Typ ?Golf , + SLK

 

- Farbe tornado rot , uni schwar

 

- Metallic (j/n) ?

 

- Alter ? 8Mon. + 5 Jahre

 

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. „Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handwäsche(norm. Waschzeug...sonax ,nirgin.Handpolitur und Wachs“

Handpolitur wachse 3M , Sonax und bei dem 5 J alten wohl schon öfters Waschstr.(der war eben gebraucht)

 

- Beschreibung Zustand, wie z.B. „Viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, kleine Kratzer Rückleuchte

 

- Ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen

 

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger ?

 

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung ? 3M Gandglaze jetzt absofort bestellt...3M Antihologr. 50383

 

 

 

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze) ?

Pro Fahrzeug dürfte die Politur,Wachsen Versiegeln 70 € kosten. (Wenn es jemand Profi. macht auch gerne mehr,versteht sich)!!

 

- Aufbereiter: Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung (ca. 120-180EUR) in Frage ?

Klar !!!

 

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf. mehrere Jahre vor) ?

MH eine Poliermaschine hatte ich schon mal...die 3M und Profiflex würden sich sicher für mich nicht rechnen!

 

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage ?

Überwiegend HAND

 

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen ?1-2 Stunden

 

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen ? 2x !!

 

- Wo kommst du her ? (ungefähre Region reicht aus!) Westerwald - Siegerland - Hessen (dreiländereck):D

 

 

- Was soll erreicht werden (1-5) ?

 

1) Nahezu perfekte Optik nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer Glanz‘

ja wenns geht schon !

 

2) Nahezu perfekter Lackschutz nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer und langer Schutz‘

Langer Schutz 5-6 Mon wäre top....

 

Hinweis: 1+2 ‚verlaufen‘ ineinander, schließen sich nicht komplett aus. Bitte eine Wahl treffen.

 

3) Ein konstanter, solider gepflegter Eindruck und Werterhaltung, kleinere Mängel wie ein wenig Steinschlag und Waschanlagenstriemen sind akzeptabel

Steinschläge sind akzeptabel und auch schon 2-3 vorhanden , leider :(

 

4) Maximaler Pflege-Effekt bei minimalem Aufwand

 

5) Das Gröbste eben beseitigen, ansonsten Minimalpflege/keine regelmäßige Pflege

 

am 14. August 2013 um 9:21

Für 120 Euro bekommst du Material mit dem du über Jahre arbeiten kannst. Mit 70 Euro wird es knapp. Da du aber bereit bist Geld für einen Aufbereiter auszugeben, ist es eine Überlegung wert e selbst zu machen. Allerdings ist ine Politur per Hand anstrengend und du wirst den Lak nicht komplett swirlfrei bekommen, was mit einer Maschine annähernd möglich ist. Für die Maschine kommen inkl. Pads nochmal ca 150 Euro dazu.

Für 250-300 Euro hast du Maschine und Zubehör fürs waschen, polieren und wachsen für etliche Jahre

70,- pro Fahrzeug sind a schon 140.- insgesamt. Ohne Poliermaschine ist damit eine vernünftige Ausstattung für Waschen und Pflege innen und außen drin. Da sich die Ausstattung kaum verbraucht, ist es fast egal, wieviele Fahrzeuge es sind. Anders sieht es natürlich aus, wenn man die Aufbereitung machen lässt. Dann fällt der Betrag pro Aufbereitung an. Ich habe mich daher entschlossen, es selbst zu machen. Bisher habe ich es nicht bereut. Elchtests Summen kommen größenordnungsmäßig in etwa hin, das hängt von den Ansprüchen ab. Ich habe schnell Blut geleckt und wollte mehr.

Schlage daher vor, erstmal eine Ausstattung ohne Poliermaschine (und ohne Handpolitur) zusammenzustellen und zu schauen, wie Du damit klarkommst. Die Polierfrage vertagen wie dann auf einen zweiten Schritt. Vielleicht gibt es auch noch einen dritten, in dem Du das komplettierst, was Du mit bis dahin gesammelten Erfahrungen noch vermisst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Neuwagen wachsen oder versiegeln?