ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Weißer Rauch - nur Kondenswasser?

Weißer Rauch - nur Kondenswasser?

VW Passat B7/3C

Was ich bisher gelesen und erfahren habe soll weißer Rauch aus dem Auspuff (besonders in dieser Witterung) ja normal und unproblematisch sein. Ein KFZ-Mechaniker hat mich auch mit Hinweis auf Kondenswasser beruhigt (ohne dass er es sich angesehen hat). Nun ist es aber so, dass mein CC 3.6 wirklich extrem stark raucht (es fängt an nach 1 km und selbst nach 130 km raucht er immer noch leicht). Achte seit einiger Zeit darauf und habe erst 2-3 andere Autos (alles VW) gesehen, bei denen das so extrem zu sehen war. Meine Kurzstrecken sollen das ja begünstigen und eigentlich habe ich es bisher auch als normal abgetan. Aber mein vorheriger Wagen hatte das definitiv nicht. Kühlwasserverlust habe ich nicht. Kann es am V6 liegen? Ist es wirklich unbedenklich oder sollte ich doch mal etwas durchchekcen lassen? Habe in Kürze Service.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Das klingt irgendwie nicht so wirklich normal.

Wenn er eh zum Service geh, dann sollen die mal das Kühlsystem abdrücken. Das geht schnell und schließt im Idealfall einen großen Kostenpunkt aus.

Du hast einen grossen Motor mit einer langen Auspuffanlage. Der grosse Motor erzeugt viel Kondenswasser über's Abgas und in der langen, womöglich 2-flutigen Auspuffanlage kann der Wasserdampf kondensieren, bzw. noch sehr lange als Dampf hinten anzeigen. Ist normal, auch nach längerer Fahrt.

Wenn er auch nach Volllast, wenn der Auspuff in Gänze heiss ist, immer noch Dampft, könntest du dir im Ansatz anfangen Sorgen zu machen.

Greetz

OK, ausser Kühlwasser oder Kondenswasser kann es nichts sein? Kühlwasser kann ich eigentlich ausschließen, dass müsste man ja am Stand im Vorratsbehäter bemerken. Aber den Druck-Test kann ich ja mal machen lassen. Das mit der langen Auspuffanlage ist auch meine Vermutung, evtl. sammeln sich da ganze Wasserlachen? Das wäre dann ja bzgl. Korrosion auch nicht so toll. Allerdings müssten ja alle CC dieses Typs dann das gleiche Verhalten zeigen.

Und dann spritzt man da ggf. auch beim Reinigen noch mit dem d

HD-Reiniger rein beim Säubern des Diffusors oder der Endrohrblenden. Wasser ist da satt drin. Daher rosten sie auch irgendwann durch ;)

Zitat:

@v5cc schrieb am 20. Januar 2015 um 17:36:03 Uhr:

OK, ausser Kühlwasser oder Kondenswasser kann es nichts sein? Kühlwasser kann ich eigentlich ausschließen, dass müsste man ja am Stand im Vorratsbehäter bemerken.

Ist dein Kühlwasser ölig, bzw. ist da am Ausgleichsbehälter so ein Schmierfilm an der Oberfläche erkennbar?

So, sorry für die späte Rückmeldung, ich wollte nur den Service noch abwarten. Nein, habe keinen Ölfilm o.ä am Kühlmittelbehälter feststellen können. Vom Reinigen kanns auch nicht kommen ;-)

Ergebnis des Service: Keine Fehlermeldung ausgelesen, kein Problem festgestellt. Eine Vermutung, dass die Standheizung im Zuheizerbetrieb (aufgrund von Kurzstrecken) noch Benzin weiß verbrennt konnte auch nicht bestätigt werden (dann wäre es ja auch wohl kaum hinten raus gekommen?). Mittlerweile hatte ich selbst nach >200 km Strecke im anschließenden Stau eine heftige Rauchwolke, liegt also auch nicht an der Kurzstrecke.

Also aktueller Stand: Scheint wohl doch normal zu sein ....

Rauch oder Dampf... Das wird wohl die Frage sein. Kopfdichtung? aber dann müsste etwas Wasserverlust sein, wenn es so krass ist. Bei Rauch gibt es mehrere Möglichkeiten

Stimmt, Dampf ist der richtige Ausdruck! In einer Zeitschrift wurde eine ähnliche Anfrage (bei einer 5,7-Liter Corvette) ebenfalls mit Wasser in den riesigen Auspufftöpfen begründet. Mich wundert einzig, dass hier sonst kein V6-Fahrer ähnliches berichtet.

Also das mit Kondenswasser glaub ich nicht. Steck einfach abends Überzug über die Auspuffrohre. Beim Maserati und den 4 Röhren hab ich das immer bei längerer Standzeit praktiziert. Aber wenn das Auto nahezu täglich nutzt...dazu noch nach 100 km... Da ist was faul. Wenn aber 100% kein Kühlwasser verlierst, kommt es von Einspritzung oder so. Öl schließe ich mal aus. Wann hört er denn überhaupt auf?

Hab auch den 3.6er und der raucht auch, vor allem wenn es unter null Grad hat.

Denke das ist dann ja ganz normal...

Bei meinem 2l Fiesta vorher hat man da allerdings auch nichts gesehen, oder eben nur minimal!

Ferndiagnose ist immer schwer, wie wär's mit einem kleinen Video für uns?

Rauch hab ich bei meinem 3.6er auch ab und zu wenn es unter 0 ist. Merke es meist beim Rückwärts einparken, da kommen dann kurz weiße Wolken vorbei gezogen. :D

Selbst nach dem Abstellen kommt noch weißer Qualm aus den Rohren. Laut meiner Werkstatt soll das aber Normal sein bei Temperaturen unter 0.

ok, das mit dem Überzug probiere ich mal. Das gequalme ist nur im Stand (also Ampel, Einparken, etc.) so auffällig, während der Fahrt bemerke ich nichts. Wenn der Wind von hinten kommt, wundert man sich erstmal ;-) Aufgelfallen ist es mir im Herbst, so ab 10°C. Da habe ich es erstmal auf die hohe Luftfeuchte geschoben. Ich denke ja auch (bzw. hoffe) es ist normal so. Und wenn es bei Euch ähnlich ist, beruhigt das ja nochmals :-)

Video hab ich keines, aber vergleichsweise könnte man dieses nehmen.:

https://www.youtube.com/watch?v=_fedIiiAVpU

Bei Standgas kann es schon mal so sein wie bei 0:44

Denke das ist ganz normal, mein dicker war heute auch wieder schwer am rauchen :D

Thema noch aktuell?

Gab's dann beim Threadstarter doch Probleme zb mit der Zylinderkopfdichtung?

Fahre auch den CC mit 3.6 Liter Maschine und ebenfalls leicht weisser Rauch. Oft nach Kurzstrecke und Witterung is ja zur Zeit auch noch recht feucht, ich schieb es also darauf :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Weißer Rauch - nur Kondenswasser?